Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1158 Heckendorf, Franz
Das Johannis Evangelium. Mit koloriertem Titelholzschnitt, 10 signierten, handaquarellierten Original-Holzschnitten von Franz Heckendorf, 14-zeiliger farbig eingemalter Initiale und Incipit-Zeile “Im Anfang” sowie 20 handaquarellierten Initialen von Rudolf Koch. Berlin, A. Kuhn 1922. 105 S., 3 (davon 2 weiße) Bl. 39 x 30 cm. Original-Halbpergamentband mit Deckeltitel (mit restaurierter Schabspur auf dem Vorderdeckel, gering angestaubt).
Schätzpreis 4500 €
Im Druckvermerk bezeichnet “Probe-Exemplar” und von Franz Heckendorf signiert, es wurden nur zwanzig nummerierte Exemplare gedruckt. – Den Druck auf kräftigem, chamoisfarbenem Bütten besorgte die Charlottenburger Kunstgewerbe- und Handwerkerschule unter persönlicher Leitung von Edmund Schaefer. – Die neun großen und der eine kleinere Holzschnitt am Ende wurden alle von Heckendorf signiert. Außerordentlich seltene Holzschnitt-Folge des Berliner Künstlers Franz Heckendorf (1888-1962), der u.a. Mitglied im Deutschen Künstlerbund und Jury-Mitglied der Berliner Sezession war. Mit dem prachtvollen Initialschmuck von Rudolf Koch. – Beiliegend: Doppelblatt mit Verlagsankündigung für das Werk mit zwei Holzschnitten von Heckendorf. – Sechs Blatt auf dünnerem, etwas gebräuntem Papier gedruckt, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar.

Gebot abgeben