Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1998 Richter, Gerhard, Sigmar Polke, Max Bill u.a
Mappe der Staatlichen Hochschule für bildende Künste Hamburg. Mappenwerk mit 41 (statt 46) Graphiken in unterschiedlichen Techniken (meist Farbserigraphien), 3 Falt- bzw. Legeobjekten und 1 kinetischen Objekt. Meist signiert, teils datiert und vereinzelt nummeriert. Herausgegeben von der Hochschule für bildende Künste und der Griffelkunst-Vereinigung. Hamburg, 1970. Auf unterschiedlichen Papieren bzw. Folie gedruckt. Blattgrößen bis: 73 x 107,5 cm. Lose in Original-Pappschuber (dieser mit Gebrauchsspuren und Bestoßungen). Schuber: 102 x 73 x 10 cm.
Zuschlag 10000 €
Alle verso mit der gestempelten Nummerierung entsprechend dem Inhaltsverzeichnis (das hier leider fehlt), meistens verso mit dem Stempel “griffelkunst”. – Enthalten sind Arbeiten von u.a.: Gerhard Richter, Wolken, 1969 (Butin 24); Max Bill, Abstrakte Komposition, Farbserigraphie; Gotthard Graubner, Ohne Titel, Radierung; Sigmar Polke, Fernsehbild (Kicker) I, 1971 (Becker/von der Osten 16); Willem Grimm, Rummelpott, Holzschnitt; Renato Guttuso, Figürliche Komposition, Lithographie; Rudolf Hausner, Adam wohlbehütet, 1969 (Huber 7 II); Paul Wunderlich, Blume für Gresko, 1969 (Riedinger 342); Ludwig Wildung, 2 Klischeedrucke. – Es fehlen die Blätter 3, 4, 26, 30 und 50 (von denen zwei Arbeiten, nämlich Nr. 3 J. Avramidis und Nr. 50 A. Jones wohl nicht erschienen sind, da sie auch in den Vergleichsexemplaren fehlen). – Es fehlt ferner der Einführungstext, die Einladungskarte und das Ausstellungsplakat. – Die Arbeiten von Peter Phillips, Sigmar Polke, Joe Tilson und Imre Kocsis sind offenbar separat geliefert worden, da diese im Format größer sind als der Pappschuber. – Bei Nr. 43 (Tilson) sind zwei montierte Abbildungen lose, Nr. 32 Peter Phillips mit Staub- und Lichtrand, die beiden Plakate von Hans Michel (Nr. 24-25) wellig und etwas knickspurig, wenige Graphiken mit Stauchspur an zwei Ecken, vereinzelt leicht knickspurig.