Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 470 Australien und Ozeanien – Richter, Franz nach John Webber
Scitzirte Gemählde zu Jacob Cooks letzten Reisen um die Welt in den Jahren 1776 bis 1780 copirt nach Originalen Webbers von Franz Richter 1805. Mit 59 (58 farbigen) Original-Aquarellen. Blattgröße: 25,5 x 35,5. Bildgröße: 18 x 27,5 cm. Neuer Halbleinwandband mit aufgezogenem alten Lederrücken. [#]
Schätzpreis 36000 €
Etwas freie Kopien der Bilder des Expeditionsmalers John Webber (1751-1793) zur 3. Reise von James Cook, die 1784 in London als Kupferstichfolge mit 69 Blättern erschienen waren. – Der 1774 in Brünn geborene Franz Richter praktizierte 1802 bis 1809 als Wundarzt in Olmütz und beschäftigte sich nebenbei mit der Malerei. Bekannt wurde er durch seine hauptsächlich in den Jahren 1820 bis 1835 entstandenen Aquarelle mit mehr als 200 topographischen Ansichten aus Mähren. Richter starb 1860 (nach Thieme-Becker: 1863) in Brünn – Thieme-Becker XXVIII, S. 289. – Sein 1805 entstandenes Frühwerk enthält neben dem schönen aquarellierten Titel und einem Porträt von Cook in lavierter Federzeichnung, 57 Aquarelle in kräftigem Kolorit mit prachtvollen Ansichten und Darstellungen von Eingeborenen, Tieren, Pflanzen und Gerät. – Die Aquarelle vom Künstler nummeriert 1 bis 56 (2, 23 und 43 zweimal vergeben), mit Seitenzahlen versehen und betitelt. – Titel mit professionell hinterlegtem Einriss bis in die Darstellung, teilweise im Rand fingerfleckig bzw. etwas gebräunt.
With portrait of Cook in washed pen and ink drawing and 58 original water-colours depicting views, natives, fauna and flora. Bound in modern half cloth, old leather spine pasted down. – The water-colours are artistic copies of John Webber’s illustrations to Cook’s 3rd voyage. – Title-page with professionally repaired tear. Some finger-staining and browning in places.
Gebot abgeben