Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 515 Liber amicorum – Groß, Johann Georg
Qualitätvoll illustriertes Stammbuch des Nürnberger Kaufmannes (1731-1803). Mit 7 eingefalzten, teilweise gold- und eiweißgehöhten Gouachen auf Pergament, 1 Gouache auf Papier, 2 Stickbildern, 2 Aquarellen, 2 lavierten Federzeichnungen, 3 montierten Allegorien in Farbstich, 7 kolorierten Ausschneidekupfern und 1 kleinen Kupferstich-Signet. Nürnberg, Erlangen und Tennenlohe, Augsburg, Regensburg, 1756-1767. 176 Bl. mit kalligraphischem Eröffnungsgedicht des Eigners und 29 Einträgen. 10,5 x 17,5 cm. Rötlich eingefärbter Pergamentband der Zeit mit reicher Vergoldung, Brokatpapierspiegeln und Goldschnitt (besonders am Rücken verblasst und berieben, Vergoldung oxidiert). [#]
Nachverkaufspreis 6000 €
Das 1756 datierte Eröffnungsgedicht ist vom Eigner unterschrieben, Stand und Lebensdaten folgen einem beiliegenden alten Verzeichnis der Beiträger. Das Album ist wie üblich während der Lehr- und Wanderjahre entstanden: Nürnberg 1756-60, Erlangen und Tennenlohe 1760 (Abschied von Mutter, Bruder, zwei Schwestern), Augsburg 1761-63 (Umkreis des Hochstifts St. Martin mit dessen kleinem gestochenen Signet), Regensburg 1766/67. Die Inskribenten sind biographisch meist nicht zu ermitteln. – Unter den Gouachen auf Pergament 3 Medaillon-Porträts in künstlerischer Qualität: Johann Christoph Bahr (aus Sachsen in Nürnberg), Christian Gottlieb Bayer (aus Preßburg in Regensburg) und Christoph August Wolff (ohne Herkunftsangabe, wohl in Nürnberg). Die übrigen Pergament-Gouachen (zu 2 sind Marmorpapier-Schutzblätter erhalten) zeigen eine Falknerei-Szene (Vogeljagd mit Falken), ein Hecken-Parterre mit Gesellschaft vor Brunnen und Schlößchen (vom Augsburger Beiträger Johann Martin Winckler monogrammiert) sowie zwei Allegorien der Freundschaft. Auf eines der beiden Stickbilder ist ein Fächer in koloriertem Scherenschnitt mit bemalten Metallfolien-Einlagen appliziert. Die montierten Kupferstiche stammen vermutlich von Augsburger Ausschneidebögen, auch die frühen Punktierstiche in Farbdruck sind wohl Augsburger Produkte. – Buchblock zu Beginn und Ende angebrochen, stellenweise etwas fingerfleckig, insgesamt sehr gut erhalten.