Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 952 Pfahler, Georg Karl
Formativ NR. 130. Mischtechnik auf Leinwand. Signiert und datiert unten rechts mit Bleistift sowie verso signiert, datiert “17.6.61” und betitelt. 1961. Keilrahmengröße: 30 x 24 cm. Gerahmt: 31,7 x 25,5 cm. [#]
Zuschlag 4500 €
Nach seinem Studium an den Kunstakademien in Nürnberg und Stuttgart, wo er u.a. die Klasse von Baumeister besuchte, und informellen Anfängen, lotete der Maler, Graphiker und Objektkünstler Georg Karl Pfahler (1926-2002) ab Ende der 1950er Jahre in den geometrischen Kompositionen seiner “formativen” Bilder die räumlichen Farbqualitäten und die Bezüge der Farben untereinander aus. In den 1960er Jahren gelang dem Mitbegründer der “Gruppe 11” mit Ausstellungen in Basel, Amsterdam und New York der internationale Durchbruch. Er vertrat Deutschland 1970 auf der Biennale in Venedig und 1981 auf der Biennale von Sao Paulo. Seine Werke finden sich heute u.a. in den Sammlungen der Berliner Neuen Nationalgalerie, des Kunstmuseums Stuttgart sowie des Museum of Modern Art in New York. – Provenienz: Sammlung von Rolf-Gunter Dienst. – Rahmen an den Kanten etwas berieben und mit Spaltbildung in den Ecken.