Nosbüsch & Stucke Logo

Highlights aus Auktion 14 vom 9.-10. November 2018

Wir freuen uns, Ihnen unseren Katalog zur Auktion 14 präsentieren zu können. Der Auktionskatalog mit 1394 Positionen enthält Bücher aus allen Gebieten von der Inkunabel bis zum modernen Künstlerbuch sowie moderne Kunst und Künstlergraphik. Zudem erscheint ein Sonderkatalog „Natural History and Science“ mit 132 Lots mit Globen, wissenschaftlichen Instrumenten und Objekten sowie Fossilien, Kometen etc.

Auf einige besondere Raritäten wollen wir Sie im Folgenden hinweisen:

Lot 25 – Erd- und Himmelsglobus von Matthäus Seutter. Augsburg 1710, der Erdglobus bezeichnet “GLOBUS TERRESTRIS. Globus-Durchmesser: ca. 20 cm, Höhe gesamt: ca. 35 cm. – Schätzpreis 36.000 €

Lot 88 – Eisbär (Ursus maritimus). Kanada 20. Jhdt., Vollpräparat stehend, auf naturalistischem Sockel. Höhe: ca. 220 cm. – Schätzpreis 40.000 €

Lot 89 – Tiger (Panthera tigris). 20. Jhdt., Vollpräparat stehend auf Holzpodest montiert. Größe: ca. 200 x 124 x 50 cm. – Schätzpreis 30.000 €

Lot 132 – Außergewöhnlich großer Eisen-Meteorit Morasko. Fundort Morasko in Polen, Erstfund 1914, ca. 175 kg. Größe: ca. 65 x 45 x 42 cm. – Schätzpreis 240.000 €

Lot 205 – Gartenarchitektur – Description des principaux parcs et jardins d’Europe. Bildliche und beschreibende Darstellung der vorzüglichsten Natur- und Kunstgärten in Europa mit Bemerkungen über Gartenkunst und Anpflanzungen. 3 Bände. Mit 3 gestochenen Titeln, 1 gestochenen kolorierten Wappenvignette und 76 (8 gefalteten) kolorierten Kupfertafeln, teilweise mit Aquatinta, von C. Schindelmayer. Deutschland (das ist: Wien, Schrämbli), 1812. – Schätzpreis 18.000 €

Lot 284 – Kochkunst – Gefrorenes-Album. Mit 24 ganzseitigen Original-Aquarellen. Österreich, ca. 1820. – Schätzpreis 3.000 €

Lot 478 – Atlanten – Homann, Johann Baptist. Atlas Germaniae specialis seu systema tabularum geographicarum. Tomus secundus. Atlantis majoris. Mit gestochenem kolorierten Frontispiz, gestochenem Titel, gestochenem Index, 2 (1 kolorierten) gestochenen Tabellen und 134 (121 doppelblattgroßen, 11 gefalteten) kolorierten Kupferstichkarten auf 129 Doppelblättern. Nürnberg, 1753 – Schätzpreis 9.000 €

Lot 596 – Russland – Demidov, Anatolii. Voyage dans la Russie Méridionale et la Crimée par la Hongrie, la Valachie et la Moldavie. Exécute en 1837. 4 Text- und 2 Tafel-Bände in 6 Bänden. Mit 1 lithographischen Titel mit Vignette, 25 Holzstich-Tafeln auf aufgewalztem China, 11 lithographischen Tafeln, 1 Blatt Musikbeilage und 2 (1 farbige lithographische) gefaltete Tabellen sowie (Tafelbände:) 3 (1 illustrierter) lithographische Titel, 2 lithographische Tafelverzeichnisse und 200 meist getönte lithographische Tafeln teilweise auf aufgewalztem China. Paris, Bourdin und Gihaut, 1840-(1848). – Schätzpreis 30.000 €

Lot 683 – Wright, Frank Lloyd. Ausgeführte Bauten und Entwürfe. Zwei Mappen mit 100 Tafeln (alles !). Mit der separaten Textbeilage mit dem Vorwort von Wright sowie dem Tafelverzeichnis. Berlin, Wasmuth, 1910. – Schätzpreis 22.000 €

Lot 731 – Celan, Paul (das ist: Paul Antschel). Der Sand aus den Urnen. Mit 1 (von 2) Original-Lithographie von Edgar Jené. Wien, A. Sexl, 1948. – Schätzpreis 9.000 €

Lot 762 – Duchamp, Marcel und Alberto Giacometti – Lebel, Robert. La double vue suivi des l’inventeur du temps gratuit. Mit dem Dyptichon “Studio et Annette” bestehend aus 2 Original-Radierungen von A. Giacometti auf Pappe montiert und dort signiert und nummeriert sowie dem signierten, nummerierten und datierten Collage-Objekt “La Pendule de Profil” von Marcel Duchamp. Paris, Le Soleil Noir, 1964. – Schätzpreis 4.500 €

Lot 804 – Fluxus – décoll/age No 1/1962 – dé-coll/age 7/1969. Bulletin aktueller Ideen. Mit zahlreichen photographischen Abbildungen, Zeichnungen und Objekten. Köln, 1962-69. – Schätzpreis 7.500 €

Lot 840 – Hesse, Hermann. Neue Gedichte. Typoskript mit handschriftlichem Titel, eigenhändig unterzeichnet und datiert “Sommer 1917″, und aquarellierter Titelvignette sowie mit 12 (9 aquarellierten) Federzeichungen von Hermann Hesse.Tessin, 1917. – Schätzpreis 9.000 €

Lot 946 – Lissitzky, El. Industrija sozialisma. (Die Industrie des Sozialismus). 6 Hefte und 1 Kartenmappe (Nr. 7). Mit sehr zahlreichen photographischen Abbildungen (darunter einige Photomontagen und Falttafeln) in variierenden Farben, Abbildungen nach Zeichnungen und Gemälden, Karten etc. in experimenteller graphischer Gestaltung. Moskau, Isogis-Stroim dlja industrialisazii, 1935. – Schätzpreis 9.000 €

Lot 965 – Tschernichow, Jakow. Arkhitekturnye fantazii. 101 kompozitsiia v kraskakh. – Architektonische Fantasien. 101 färbige Tafeln (sic) – 101 architektonische Miniaturen. Unter Mitarbeit von D. Kopanitzin und E. Pawlowa. Mit 103 Miniaturabbildungen im Text in Schwarz-Weiß, 12 ganzseitigen Schwarz-Weiß-Abbildungen und 101 farbigen Tafeln auf Kunstdruckpapier. Leningrad, Meshdunarodnaja Kniga, 1933. – Schätzpreis 6.000 €

Lot 1176 – Chagall, Marc. Der Musiker. Kaltnadelradierung auf Velin. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 78/100. 1922. – Schätzpreis 3.000 €

Lot 1224 – Hamilton, Richard. Porträt Dieter Roth. Farbiger “Iris digital print” auf Velin. Rechts unten signiert und nummeriert. Exemplar: 21/30. 1998. – Schätzpreis 5.500 €

Lot 1331 – Rainer, Arnulf. Wahnhall II. Mappe mit Deckblatt mit farbiger Kolorierung sowie 20 signierten und nummerierten Offsetlithographien nach Zeichnungen auf Ultraphan. Wien, Eigenverlag, 1967. – Schätzpreis 4.500 €

Lot 1377 – Viola, Ehrenfried. Zeichnerischer Nachlass mit 157 Arbeiten in verschiedenenen Techniken (Gouachen, Aquarellen, Collagen, Tuschzeichungen, Graphiken, Skizzen etc.), 6 teils signierten Plakaten sowie einigen Ausstellungs-Einladungen, Katalogen, Photos etc. Ca. 1937-2001 – Schätzpreis 12.000 €