Nosbüsch & Stucke Logo

Highlights aus Auktion 13 vom 22.-23. Juni 2018

Wir freuen uns, Ihnen unseren Katalog zur Auktion 13 präsentieren zu können. Der Auktionskatalog mit 1417 Positionen enthält Bücher aus allen Gebieten von der Inkunabel bis zum modernen Künstlerbuch sowie moderne Kunst und Künstlergraphik.

Auf einige besondere Raritäten wollen wir Sie im Folgenden hinweisen:

Lot 41 – Valentini, Michael Bernhard. Museum Museorum, Oder Vollständige Schau-Bühne aller Materialien und Specereyen. 3 Teile in 1 Band. Mit 2 gestochenen Titeln, 94 (von 95/ 32 doppelblattgroßen, 5 gefalteten) Kupfertafeln, 289 Textkupfern und wenigen (1 ganzseitigen) Textholzschnitten. Frankfurt, Zunner, 1714 – Schätzpreis 4.000 €

Lot 269 – Peurbach, Georg von. Theoricarum novarum textus Georgii Purbachij. Mit großer Holzschnitt-Druckermarke von Petit auf dem Titel, ganzseitigem Holzschnitt verso Titel und zahlreichen Holzschnitt-Diagrammen im zweispaltigen Text. Venundatur hoc opus Parrhisiis ubinnauiter impressu in vico diui Jacobi Sub Lilio aureo in fine. 1515 (das ist: Paris, M. Lesclencher für J. Petit und R. Chaudière, 1515).- Schätzpreis 3.600 €

Lot 276 - Stradanus, Johannes. Venationes ferarum, avium, piscium. Pugnae bestiarorum & mutuae bestiarum. Depictae a Ioanne Stradano. Editae a Philippo Gallaeo. Carmine illustratae a C. Kiliano Dufflaeo. Mit 2 gestochenen Titeln und 104 Kupfertafeln. (Antwerpen, 1578). – Schätzpreis 7.500 €

Lot 392 – Moritz, Karl Philipp von. Gnothi sauton (griechisch) oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde als ein Lesebuch für Gelehrte und Ungelehrte. Mit Unterstützung mehrerer Wahrheitsfreunde herausgegeben von Carl Philipp Moritz und C. F. Pockels (Bände 5-7,2) und Salomon Maimon (Bände 9-10). 30 Stücke in 10 Bänden. Berlin, Mylius, 1783-1793 bzw. 1805. – Schätzpreis 5.000 €

Lot 449 – Zeilner, Franz. Sammlung von 20 Skizzenbüchern mit insgesamt ca. 763 (davon ca. 50 aquarelliert bzw. teilaquarelliert, vereinzelt in Buntstift) Skizzen und Zeichnungen. Ca. 1838-1841. – Schätzpreis 30.000 €

Lot 581 – Le antichità di Ercolano eposte. 9 Bände (alles Erschienene). Mit gestochenem Titel, 2 gestochenen Porträts, 608 (5 gefalteten) Kupfertafeln und zahlreichen gestochenen Vignetten und Initialen. Neapel, Regia Stamperia, 1755-1792. – Schätzpreis 12.000 €

Lot 582 – Lovisa, Domenico (Hg.). Il gran Teatro di Venezia. Ovvero raccolta delle principali vedute e pitture che in essa si contengono. Diviso in due tomi. Tomo primo. Mit 59 (von 65) Kupfertafeln nach G. Valeriani und anderen, von F. Vasconi, A. Zuchhi und anderen. Venedig/Rialto, Domenico Lovisa, nach 1720. – Schätzpreis 6.000 €

Lot 650 – Bachmann, Ingeborg. Ungemein wichtiger Teilnachlass mit einer umfangreichen Sammlung von Vorlesungsmitschriften, Exzerpten, Vorarbeiten zu ihrer Dissertation und Briefen sowie ein Ordner mit 17 meist handschriftlichen Briefen auf 55 Seiten an ihre Schulfreundin Ingeborg Frey. Meist Bleistift oder Tinte. In 25 Mappen, 1 Ordner und 9 Rahmen. Mit über 1200 Seiten, meist Original-Handschriften, darunter einige Hefte und Typoskripte. Innsbruck, Graz und Wien, 1945-1950. – Schätzpreis 200.000 €

Lot 771 – Feininger, Lyonel. Eigenhändiger, zweiseitiger Brief auf dünnem Durchschlagpapier mit Unterschrift und 2 Original-Holzschnitten. Zehlendorf, Königstr. 22, d. 4. Feb. 1919. – Schätzpreis 4.500 €

Lot 796 – Grosz, George. Ecce Homo. Mappe mit 16 farbigen Tafeln. Berlin, Malik-Verlag, 1923. – Schätzpreis 4.000 €

Lot 853 – Kokoschka, Oskar. -Die Träumenden Knaben. Mit 11 (8 farbigen; 1 auf dem Vorderdeckel des Einbandes) Original-Lithographien. Wien, Wiener Werkstätte, 1908. – Schätzpreis 12.000 €

Lot 922 -Majakovski, Vladimir. Dlja golosa. (Für die Stimme). Konstruktor knigi El Lissitzky. Typographische Gestaltung von El Lissitzky. Berlin, Gosizdat, 1923. – Schätzpreis 7.500 €

Lot 962 – Ting, Walasse. 1 Cent Life. Edited by Sam Francis. Mit 15 Reproduktionen und 62 teils doppelblattgroßen farbigen Original-Lithographien. Bern, Kornfeld, 1964. – Schätzpreis 4.000 €

Lot 988 – Wendingen. Maandblad voor Bouwen en Sieren, van Architectura et Amicitia. Hg. von H.Th. Wijdeveld (u.a.). 144 Nummern in 116 Heften (alles Erschienene). Mit zahlreichen, teils ganzseitigen Abbildungen. Amsterdam, 1918-1931 – Schätzpreis 12.000 €

Lot 991 – Wiener Aktionismus – Brus, Günter. Körperanalyse. Mappe mit 1 Original-Bleistiftzeichnung und 10 montierten Original-Photographien. Vintages. Silbergelatine. Berlin, Edition Hundertmark, 1970. – Schätzpreis 3.000 €

Lot 999 – Wiener Aktionismus – Nitsch, Hermann. Unterirdischer Stadtplan nach dem Bilde des Gekreuzigten (Grundriss), wird auch “Christus der Widdergott” genannt. Handüberzeichneter und dreifach gedruckter Siebdruck auf Aktions-Relikt (Baumwollstoff mit Original-Blutspuren). Rechts unten signiert, datiert und bezeichnet: “Siebdruck handübermalt”. 1982. – Schätzpreis 10.000 €

Lot 1096 – China – Chinesisches Lackalbum in Leporello-Form mit ca. 235 Original-Photographien. Vintages. Silbergelatine. Montiert. Um 1900. – Schätzpreis 3.600 €

Lot 1200 – Chagall, Marc. Maquette du Vitrail “GAD” pour Jérusalem. Farblithographie auf Velin d’Arches mit Wasserzeichen. Rechts unten signiert. Links unten bezeichnet “epreuve d’artiste 16/25″. Im Stein rechts unten signiert, links unten bezeichnet “Ch. Sorlier Gav. Lith.”. Verso mit gedrucktem Vermerk: “Marc Chagall. Maquette du Vitrail “GAD” pour Jérusalem. reproduit en lithographie, Ch. Sorlier gaveur – Mourlot, imp.”. 1964. – Schätzpreis 3.600 €

Lot 1261 -Hundertwasser, Friedensreich. Hundertwasser Art Club. (Rotaprint-Mappe). Mappe mit Deckblatt und 7 (von 9; 6 farbigen) Rotaprint-Lithographien. Deckblatt signiert und nummeriert: Exemplar: “21″ von 100. Wien, Art-Club, 1951. – Schätzpreis 9.000 €

Lot 1337 – Picasso, Pablo. Le Peintre et son modèle. Aquatinta-Radierung auf Velin. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 43/50. Im Stein datiert. 1963. – Schätzpreis 6.000 €

Lot 1361 – Schönberger, Armand. Mädchen mit Fruchtkorb. Aquarell und Gouache auf Papier. – Schätzpreis 4.500 €

Lot 1409 – Wölke, Jürgen. New York, 10th Avenue. Assemblage aus 5 Teilen auf zweiteiligem Podest auf Sperrholz montiert. Die einzelnen Teile bestehen aus Holz, Metall, Masse etc. Verso auf 3 Teilen mit blauer Kreide signiert und datiert. 1995. – Schätzpreis 3.600 €