Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 265 ABC-Bücher – Leistikow, Walter
ABC Buch. Aquarellierte Tuschfederzeichnugen mit Text in roter Tinte. 1904. 8 (1 w.) Bl. 27 x 11,5 cm. Illustrierte Kartonage mit aquarellierter Tuschzeichnung und Titel auf dem vorderen Umschlag in neuer Leinenkassette (leichte Randläsuren, Rücken eingerissen, Bindung lose, etwas fleckig).
Result 900 €
Schönes Kinderbuchmanuskript des Berliner Impressionisten Walter Leistikow (1865-1908). – Gelegenheitsarbeit aus dem Spätwerk mit gereimten Text. – Die Autorenschaft verrät sich unter dem Buchstaben L: “Säh ich Leistikow den Maler, gäb ich froh mein’ letzten Thaler…”, und dem Buchstaben B, dort bezieht er sich auf seine Geburtsstadt Bromberg: “Bromberg, Stadt in meinem Traum! Wie lieb ich hab’ dich, weißt du kaum!”. – Papierbedingt leicht gebräunt.

Lot 266 Aurbacher, Ludwig
Die Geschichte von den Sieben Schwaben mit zehn lithographierten Darstellungen. Mit 8 Lithographien auf aufgewalztem China und 2 Umschlagillustrationen von Moritz von Schwind nach F. Fellner. Stuttgart, Brodhag, 1832. 56 S. 21 x 16,5 cm. Marmorierter Pappband der Zeit mit beigebundenem illustrierten Original-Umschlag (Rückenbezug teilweise etwas abgeblättert). [*]
Result 266 €
Erste illustrierte und zugleich erste Einzelausgabe. – Goedeke XII, 552, 26, d1 – Rümann 2354 – Sammlung Rümann 875 – Seebass 92: “Originalausgabe eines der seltensten deutschen illustr. Bücher”. – Text gebräunt, Tafeln nur etwas gebräunt.

Lot 267 Dr. Medicus (das ist: Gustav Hedler)
Das erste Kind, wie’s lacht und schreit! Mit 10 (8 blattgroßen) Illustrationen und zwei Vignetten von Adolf Reinheimer. Leipzig, Carl Reissner, 1880. 3 Bl., 68 S., 1 Bl. 19,3 x 13 cm. Original-Broschur mit farbig lithographierter Deckelillustration (diese ausgeschnitten und auf Kartonage montiert, Rücken fehlt, vorderer und hinterer Deckel von mehreren Papierklebestreifen zusammengehalten, hinterer Original-Deckel mit Einrissen und Fehlstellen, etwas angestaubt und brüchig). [*]
After-Sale Price 200 €
Holzmann/Bohatta 178 – Weller, PS II, 352 – Russel VII, 556 (ohne Auflösung des Pseudonyms). – “Den bangen jungen Müttern, die gleich bei jeder Kleinigkeit vor Todesangst erzittern, in heit’rer Verse leichtem Kleid von Doctor Medicus geweiht.” – Die elf Gedichte zur Windel, Kinderernährung und Hautpflege etc. werden durch die humoristischen Illustrationen von A. Reinheimer ergänzt, der u.a. auch für die “Fliegenden Blätter” tätig war. – Bindung gelockert, einige Lagen lose, papierbedingt leicht gebräunt, Blattkanten teils mit kleineren Läsuren. – Überaus seltener, nicht im KVK nachzuweisender Titel.

Lot 268 Epinay, L. F. P. de
Emiliens Unterredungen mit ihrer Mutter. Aus dem Französischen übersetzt (von Georg Joachim Zollikofer). Mit gestochenem Frontispiz und gestochener Titelvignette. Leipzig, Crusius, 1775. 4 Bl., 300 S. 17,5 x 11 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und etwas Rückenvergoldung (leicht berieben und bestoßen).
Result 260 €
Seltene erste deutsche Ausgabe. – Fromm II, 415 (irrig unter “Amilien”) – Vgl. Cioranescu 27753 und Hoefer XVI, 157 (beide französische Erstausgabe): “Mme d’Epinay s’est trouvée être le chroniqueur authentique des moeurs de son siècle. Son livre se place entre celui de Duclos: Les confessions et le livre de Laclos Les liaisons dangereuses”. – “Belehrende Unterhaltung in 12 Abschnitten zwischen Mutter und Tochter über Fragen der Moral und der weiblichen Erziehung, über Klugheits- und Anstandsregeln; vereinzelt werden Beispielgeschichten verlesen…” (HKJL III, 257). – Innenspiegel mit montiertem Schild, Vorsätze etwas leimschattig, Vortitel und letztes Blatt etwas gebräunt, sonst kaum fleckiges schönes Exemplar.

Lot 269 Fibeln und Lesebücher – Buno, Johann
Neue lateinische Grammatica in Fabeln und Bildern den euesserlichen Sinnen vorgestellet, und also eingerichtet, dass durch solches Mittel dieselbe, benebens etlich tausend darinnen enthaltenen Vocabulis, in kurtzer Zeit mit der Schueler Lust und Ergetzung kan erlernet werden, auf Begehren eines Edlen Hochweisen Raths der Koeniglichen Stad Dantzig, der wehrten Jugend zeitigen Wachsthum in heilsamen Studiis zubefordern. Mit 2 gefalteten Tabellen und 8 (von 10?) Kupfertafeln auf 5 (4 gefalteten) Blättern. Danzig, A. Hünefeld, 1651. 26 Bl., 244 S. Pergamentband der Zeit mit altem handschriftlichen Rückentitel (fleckig, Gelenke angeplatzt).
After-Sale Price 400 €
Seltene einzige Ausgabe der kuriosen Grammatik von J. Buno, dem Erfinder der sogenannten “Emblematischen Lehrmethode”. – Brüggemann/Brunken 136 – Graesse I, 572 – Wegehaupt 216 – VD 17 23:264051P. – Die Exemplare varieren zwischen acht und elf Kupfertafeln, hier vorhanden die Kupfer No. 1-5 und 7-9, darunter auch die “großformatige Bildtafel mit der Darstellung der drei Genera als menschliche Gestalten, wobei das Neutrum als Zwitter dargestellt ist” (Brüggemann/B.). Hier die Tafeln 4, 5, 8 und 9 auf einem Blatt gedruckt. – Mehrere Namen auf dem Vorsatz, teilweise schwach wasserfleckig bzw. gebräunt, die Kupfer und Tabellen teilweise knickspurig bzw. hinterlegt.

Lot 270 Greenaway, Kate
Mother Goose. Mit 48 ganzseitigen farbigen Holzstichen. London und New York, Routledge, 1881. 48 S. 17 x 12,5 cm. Illustrierte Original-Kartonage in neuer Halblederkassette im Stil eines Buchs der Zeit mit Rückenvergoldung, goldgeprägtem Rückentitel und Innenkantenvergoldung (Rücken der Broschur professionell erneuert, etwas fleckig). [*]
After-Sale Price 400 €
Sehr seltener erster Druck der ersten Ausgabe. – Schuster & Engen 140, 1a – In der Umschlagvariante A. – “One of Kate Greenaway’s most popular books, dedicated to her nephew Eddie and to Edmund Evans’ little daughter Lily” (Osborne 101). – Leicht gebräunt, stellenweise im Rand leicht braunfleckig.
First edition, first imprint. – With 48 full-page col. woodcuts. Illustr. orig. boards in modern slipcase. – Slightly browned otherwise a very good copy.

Lot 271 Hosemann, Theodor – Moritz, August
Grossvater’s Erzählungen. Märchen für Kinder v. 8-12 Jahren. Mit lithographiertem Titel und 7 kolorierten lithographierten Tafeln von Theodor Hosemann. Berlin, Winckelmann, 1853. 182 S., 1 Bl. 17,5 x 12,5 cm. Späterer Halbleinenband mit aufgezogener illustrierter Original-Broschur (fleckig, berieben und etwas bestoßen).
After-Sale Price 200 €
Einzige Ausgabe. – Brieger 220 – Klotz 4773/1 – Wegehaupt II, 2216. – Enthält 16 Märchen und Erzählungen. – Papierbedingt gebräunt, stellenweise etwas fleckig.

Lot 272
Das Kinderbibliothekchen. Bände 1-6 in 6 Bändchen. Mannheim, mit akademischen Schriften, 1791. Je Band 64 S. 8 x 4,5 cm. Pappbände der Zeit (leicht berieben). [*]
Result 700 €
Nicht bei Veitenheimer und in den einschlägigen Bibliographien; nicht im KVK, für uns bibliographisch nicht nachweisbar. – Die Vorreden mit Kaemmerer gezeichnet, dabei dürfte es sich um den Theologen Johann Jakob Kaemmerer handeln, der bei Veitenheimer mit anderen Titeln genannt wird. – Reizende, im Format sehr ungewöhnliche und offensichtlich sehr seltene Reihe mit moralisierenden Erzählungen: I. Die Macht des Mitleidens. – II. Die Nacht auf einem alten Bergschlosse. – III. Die Kinder der alten Teutschen. – IV. Der edle Judenknab. – V. Das gerettete Kind oder der treue Hund. – VI. Der kleine Friz unter der Aufsicht seiner Hanne. Wichtig und wahr. – Teilweise leicht gebräunt. Sehr gut erhalten.

Lot 273
Manuskript zu einem Kinderbuch. Mit 5 (1 ganzseitigen) aquarellierten Bleistiftzeichnungen. Deutsche Handschrift auf Bütten. Deutschland, 24.08.1919. 7 Bl. 31 x 25 cm. Kordelgeheftet. Eingelegt in eine wattierte Seidenmappe mit gesticktem Wappensupralibros (2 zusammengestellte Wappen; Seidenbezug nur in Teilen auf dem vorderen Deckel vorhanden, fleckig). [#]
After-Sale Price 200 €
Sauber ausgeführtes Manuskript einer Kindergeschichte um einen Professor, eine Gärtnerin und den “Neckarfex” mit hübschen Aquarellen. – Eine Zeichnung monogrammiert und datiert “B.S. 24.8.1919”. – Erstes und letztes Blatt leicht fleckig.

Lot 274 Meggendorfer, Lothar
Fran Barnkammaren. Bilderbok med text för snälla barn. Leporello-Album mit 12 (inklusive Titel) farbigen Illustrationen auf Karton. Stockholm, Lamm, um 1890. 30,5 x 19 cm.
Result 220 €
Wohl eine von mehreren schwedischen Ausgaben des erstmals 1886 bei Schreiber in Eßlingen erschienenen Leporellos “Aus der Kinderstube”. – Vgl. Krahé 16 und Ries 711, 31. – Zwei Gelenke geplatzt, eines angeplatzt, etwas angerändert, das letzte Blatt mit Fehlstelle in der oberen rechten Ecke.

Lot 275
Moralische Lese-Übungen, ein nützliches Geschenk für junge Leute beiderley Geschlechts von 10 bis 15 Jahren. Mit 12 auf den Text gerichteten Kupfern. Mit gestochenem Titel und 12 gestochenen Tafeln von Johann Georg Löffler. Stuttgart, Ebner, ca. 1810. II S., 1 Bl., 132 S. 10,5 x 17 cm. Marmorierter Pappband (um 1930) mit blindgeprägten Deckelfileten (Kanten leicht berieben). [*]
Result 600 €
Über KVK nur ein komplettes Exemplar in Deutschland (UB Freiburg) nachweisbar. – Nicht bei Wegehaupt, Rümann etc. – Enthält moralisierend-belehrende Erzählungen und Fabeln, mit hübschen Kupfern illustriert. – Sehr gutes und frisches Exemplar.

Lot 276 Russische Kinderbücher – Bilibin, Iwan
Pesnja pro zarja Iwana Wassiljewitscha, molodowo opritschnika i udalowo kupza Kalaschnikowa. (Das Lied vom Zaren Iwan Wassiljewtisch, dem jungen Opritschnik und dem verwegenen Kaufmann Kalaschnikow) von Michail J. Lermontow. Mit Illustrationen und farbigem Umschlagstitel von I. Bilibin und Buchschmuck von I. Iljin. Moskau, Goslitisdat, 1943. 20 S. 33 x 24 cm. Illustrierte Original-Kartonage mit Kordelbindung (Rücken mit restaurierten Einriss, etwas fleckig). [*]
After-Sale Price 200 €
Lermontows Poem von 1837 in einem für die Kriegszeit erstaunlichen Druck auf geglättetem Papier. Die Gestaltung greift auf die entsprechenden Arbeiten Iwan Bilibins der Jahre 1938/1939 zurück. – Schönes Exemplar.

Lot 277 Russische Kinderbücher
Malenki chudoshnik, dlja maltschikow i dewuschek. (Der kleine Künstler, für Jungen und Mädchen). Mit 48 lithographierten Tafeln. Ohne Ort und Verlag, um 1880. 18,5 x 12 cm. Lose in mehrfarbig illustrierter Original-Kartonmappe (etwas berieben und leicht fleckig, Gelenke mit teils hinterlegten Einrissen). [*]
After-Sale Price 200 €
Zeichenlehre und Malbuch. – Tafeln meist mit kleinem Stempel verso und im Rand.

Lot 278 Russische Kinderbücher
Melnik besdelnik. (Der Müller Faulpelz). Umschlaggestaltung von I. Lebed. Mit 6 farblithographischen Abbildungen und weiteren Illustrationen. Sankt-Petersburg, Sytin, 1912. 20 S. 20,5 x 15,5 cm. Illustrierte Originalbroschur (nachgedunkelt und fleckig).
After-Sale Price 160 €
In der Reihe “Russische Volksmärchen” erschienen. – Gebräunt, etwas unfrisch, etwas eselsohrig.

Lot 279 Russische Kinderbücher – Tschukowski, Kornei I
Moidodyr. Kinematograf dlja detei. (Gründliche Wäsche. Kino für Kinder). Mit zahlreichen Illustrationen von Ju. Annenkow. Leningrad, Detisdat, 1936. 24 S. 22 x 17,5 cm. Illustrierte Original-Broschur (Rücken unten eingerissen). [*]
After-Sale Price 160 €
21. Ausgabe. – Hinterer Umschlag innen mit einer mit Bleistift gezeichneten Widmung der Familie L. Nussberg an die Familie Schlégl. – Provenienz: Sammlung István Schlégl, Zürich. – Gut erhalten.
21st edition. – With numerous illustrations. Orig. illustr. wrappers (tear to lower spine).

Lot 280 Russische Kinderbücher – Tschukowski, Kornei I
Telefon. (Das Telefon). Mit zahlreichen Illustrationen von K. Rudakow. Leningrad, Goßisdat, 1928. 13 S. 29 x 22 cm. Illustrierte Original-Broschur (Rücken eingerissen, hinterer Umschlag mit Farbresten). [*]
Result 450 €
6. Ausgabe. – Titel mit eigenhändiger signierter Widmung des Autors auf Russisch und Englisch mit seiner Telefonnummer und dem Hinweis “don’t use it”. – Provenienz: Sammlung István Schlégl, Zürich. – Gut erhalten.
6th edition. – With illustrations. Orig. illustr. wrappers (spine torn, some staining to back cover).

Lot 281
Sammlung von 33 aquarellierten Federzeichnungen. Pforzheim, Ulm, Lüdenscheid u.a., 1910-1922. [#]
Result 550 €
Jeweils als Postkarten (13,5 x 9 cm) an Robert, Hedwig oder Liesel Mürrle in Pforzheim, meist gelaufen. Die reizvollen Arbeiten, überwiegend satirisch angehaucht und häufig Motive aus dem Bereich Sagen und Märchen aufgreifend, stammen von einem für uns nicht identifizierbaren Könner, der den Text meist als “Bep.” unterzeichnet, einmal als “Ewerbeck” – vielleicht sein richtiger Name? – Papierbedingt meist etwas gebräunt, selten etwas bestoßen und knickspurig, die Aquarelle insgesamt frisch.

Lot 282
Sammlung von 58 farbigen Sammelbildern zu den Themen Kinderbücher, Kinderspiele u.a.. Deutsch, um 1930-50. Gesteckt in modernen Hefter. [#]
After-Sale Price 200 €
Ca. 20 Sammelbilder sind für Hausser-Spiele (weitere 20 sind unbezeichnet, dem Stil nach aber ebenfalls für Hausser), daneben gibt es Bilder für Ribots Kinder-Bibliothek, eine nicht weiter bezeichnete andere “Kinder-Bibliothek” u.a. – Papierbedingt teils gebräunt, nur wenig bestoßen, insgesamt gut.

Lot 283 Schröckh, Johann Matthias
Allgemeine Weltgeschichte für Kinder. 4 Teile in 6 Bänden (Teil 4 in 3 Abteilungen). 2. verbesserte und vermehrte Auflage. Mit 101 Kupfertafeln nach B. Rode. Leipzig, Weidmanns Erben & Reich, 1783-1795. 20,5 x 12 cm. Halblederbände der Zeit mit 2 farbigen Rückenschildern, Rückenvergoldung und goldgeprägtem Wappensupralibros (“Ex Bibliotheca Carlowitziana”) (etwas berieben, wenige kleine Wurmgänge an den Rücken).
Result 330 €
Die Teile 4/2 und 4/3 in erster Ausgabe. – Wegehaupt I, 1992. – J. M. Schröckh (1733-1808) lehrte seit 1767 an der Universität Wittenberg, zunächst als Professor der Dichtkunst und seit 1775 als Nachfolger Johann Daniel Ritters als Professor der Geschichte. – Teilweise leicht gebräunt, wenige alte Anmerkungen. Vollständiges Exemplar, dekorativ gebunden.

Lot 284 Struwwelpetriaden – Düms, Wilhelm
Der Guckkastenmann. Orelum, Orgelei, Ihr Kinder kommt herbei. 24 einseitig bedruckte Blatt mit kolorierten Illustrationen. Stuttgart, Carl Hoffmann bzw. Wien, W. Braunmüller, um 1850. 26 x 20 cm. Neuer Pappband unter Verwendung der alten illustrierten Deckelbezüge (etwas angestaubt und fleckig, berieben und bestoßen). [*]
Result 1100 €
Sehr seltene und frühe Struwwelpetriade, anonym erschienen. – Nicht im KVK. – Enthält die Erzählungen: Der Guckkastenmann, Die gar traurige Geschichte von Otto, dem Klettermännchen, Der Schmutzmichel sowie die Geschichten von der naseweisen Emma, vom unverträglichen Philipp, vom muthwilligen Robert, von Hans dem Heuler, von der trägen Anna, vom ungehorsamen Franz, von Mariechen dem Leckermäulchen und von Fritz dem kleinen Schelm. – Das Titelgedicht lehnt sich offensichtlich an das gleichnamige Gedicht von Ludwig Rellstab an, das er bereits 1937 in “Scherz und Ernst. Zusammengenähte Schriften” (Leipzig, Karl Franz Köhler) unter der Überschrift “Welthistorischer Guckkasten” veröffentlichte (S. 79). – Vorsatz mit alter handschriftlicher Widmung, datiert “Wien, im November 1851”. – Etwas gebräunt, partiell leicht fleckig, die Illustrationen in sehr schönem Kolorit.

Lot 285 Struwwelpetriaden – Hoffmann, Heinrich
Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder für Kinder von 3-6 Jahren. 140. Auflage mit dem Jubiläums-Blatt zur hundertsten Auflage. 25 einseitig bedruckte Blatt mit kolorierten Illustrationen. Frankfurt am Main, Rütten & Löning, o. J. (um 1885). 26,5 x 19,5 cm. Illustrierter Original-Pappband (etwas angestaubt und fleckig, Rücken restauriert). [*]
After-Sale Price 200 €
Vgl. Rümann 180 – Seebaß 935 – Brüggemann 371. – Vorsatz verso mit dem Text “Wie der ‘Stuwwelpeter’ entstand”. – Blatt 12 als Doublette. – Leicht gebräunt, teils etwas fingerfleckig, Vorsatz mit kleinem Besitzeintrag und Buchhandlungsstempel. – Dabei: Derselbe. Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder. Mit 24 einseitig bedruckten, kolorierten Blatt. Frankfurt am Main, Rütten & Löning, vor 1876. 26 x 20 cm. Späterer Halbleinenband mit goldgeprägtem Rückentitel. – Wohl deutlich vor 1876 erschienene Ausgabe, ohne das Jubiläumsblatt. – Etwas gebräunt, erstes Blatt im Bug und an den Kanten mit kleineren Restaurierungen.

Lot 286 Struwwelpetriaden – Schuch, Werner
Der schwarze Kasper, neues, lustiges Bilderbuch mit Versen. Mit 20 (inkl. Titel, davon 18 auf starkem Karton beidseitig bedruckte) farblithographische Tafeln mit zahlreichen Illustrationen. Frankfurt, Kreuzkam, 1897. 26,5 x 19 cm. Halbleinwand der Zeit mit aufgezogenem vorderen Original-Umschlag (berieben, Ecken bestoßen). [*]
Result 200 €
Seltene erste Ausgabe, über KVK nur ein inkomplettes Exemplar in der Princeton University Library nachweisbar. – Ries 871 – Rühle 357: “Es handelt sich um eine in Text und Bild eher einfache, struwwelpeterferne Struwwelpetriade mit sechzehn Geschichten, wovon … neun von unartigen Kindern erzählen.” – Fingerfleckig, etwas gebräunt, zwei Blatt mit Bleistift-Kritzeleien.

Lot 287 Voigt, Christian Friedrich Traugott
Die Gefahren der Jugend. Ein Buch zur Lehre für reifende Söhne und Töchter aus den höhern und mittlern Ständen. Von einem Freunde der Jugend. Mit gestochenem Frontispiz. Leipzig, Seeger, 1804. 2 Bl., 226 S. 15 x 9,5 cm. Brauner Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild, goldgeprägten Deckelfileten und intarsierter schwarzer goldgeprägter Zueignung (etwas berieben, Ecken etwas bestoßen).
Result 200 €
Einzige Ausgabe, nur zwei Nachweise über KVK in deutschen Bibliotheken, anonym erschienen. – Holzmann-Bohatta II, 5521 – vgl. Goedeke V, 391, 23 (ohne diesen Titel). – Der Verfasser wird im Vorwort des Verlegers genannt. – Deckelwidmung: “Seiner Freundin C.C.M. am 15 Geburtstage Wohlwollend zugeeignet von C.W.M. 1821.” – Orts- und Jahresangabe auf dem Titel überdruckt, Jahreszahl handschriftlich geändert “1821”. – Vorsatz fehlt, etwas gebräunt.

Lot 288 Witschel, Johann Ephraim
Sächsische Geschichte für Kinder. 1. und 2. Teil (von 4) in 1 Band. Mit 2 gestochenen Titelvignetten. Dresden und Leipzig, Hilscher, 1784-1785. VIII, 312 S., 12 Bl., 334 S. 17,4 x 10 cm. Halblederband der Zeit (Deckel etwas berieben).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe der beiden ersten Teile. – Wegehaupt I, 2318. – Der 2. Teil mit einer achtseitigen “Fortsetzung des Namensverzeichniß der Herren Pränumeranten und Subskribenten”. – Teilweise leicht gebräunt.

Lot 289 Ziehbilderbuch – Meggendorfer, Lothar
Militärisches Ziehbilderbuch. Mit 8 farblithographischen Tafeln mit beweglichen Ziehelementen. München, Braun & Schneider, 1890. 1 Bl. 26,5 x 36,5 cm. Original-Halbleinwandband mit montierter farbiger Deckelillustration (etwas gewellt und leicht fleckig).
Result 1900 €
Erste Ausgabe. – Krahé, Spielwelt 95 – Krahé 101 – Ries 713, 73. – Voll funktionsfähiges Ziehbilderbuch. – Zu sehen sind: Die Rekruten, Der Husar, Musterung, Beim Turnen, Außer Dienst, In der Schwemme, Bajonettfechten und Die Regimentsmusik. – Die Bewegungselemente teilweise etwas sperrig, Vorwort mit Namenseintrag. Gutes Exemplar.