Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1266 Atlanten – Radefeld, Carl Christian Franz und Ludwig Renner
Atlas zum Handgebrauche für die Gesammte Erdbeschreibung. Mit gestochenem Titel und 115 meist grenzkolorierten Stahlstichkarten. Hildburghausen, Bibliographisches Institut, 1834-1841. 1 Bl. (Kartenverzeichnis), letztes Bl. weiß. 12,5 x 20 cm. Grüner Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Deckeltitel und Fleurons auf beiden Deckeln sowie etwas Rückenvergoldung (Kanten etwas berieben und bestoßen, Ecken mit kleinen Bezugsfehlstellen, Rücken leicht geblichen ). [*]
After-Sale Price 300 €
Sarkowski, Bibliographisches Institut 5, 17. – Der als “Meyer’s Pfennig-Atlas” bekannt gewordene Taschenatlas ist in Lieferungen erschienen und daher häufig inkomplett. Trotz des kleinen Formats mit sehr detaillierten Karten, darunter viele deutsche Regionalkarten sowie Karten von Neu-Holland, Hindostan, La Plata und Chile, Südafrika, Nigerland, Senegambien, Land Moriah etc. Bemerkenswert die ungewöhnlichen Rundpläne (Karten 104-115) mit je zwei Umgebungsplänen von Städten auf einer Tafel, wie z. B.: Stockholm, Lissabon, Oporto, Karlsruhe, Mailand, Verona, Venedig, Mantua, Breslau, Strassburg, Basel, Marienbad, Frankfurt a.M etc. – Die Tafeln handschriftlich durchnummeriert, etwas gebräunt und teils stockfleckig.

Lot 1267 Atlanten – Roux, Joseph
Recueil des principaux plans des ports et rades de la mer Mediterranée, estraits de ma carte en douze feuilles. Mit gestochenem Titel und 67 gestochenen Karten. Marseille, Roux, 1764. 1 Bl. (Kartenverzeichnis). 17 x 22 cm. Lederband der Zeit (etwas berieben, Ecken bestoßen).
Result 500 €
Einer von mehreren, in der Tafelzahl abweichenden Drucken des Jahres 1764, meist mit 121 Karten erschienen. – Shirley, M. Roux-1a (65 Karten) – vgl. Phillips 5172 – Polak 8468. – Kartennummerierung von 1-65 plus 18A und 36b (so vollständig). – Mit Plänen der wichtigsten Häfen und Buchten des gesamten Mittelmeerraumes, darunter Algier, Barcelona, Gibraltar, Limassol, Malaga, Marseille, Messina, Neapel, Tanger und Tripolis. – Nur teilweise leicht gebräunt bzw. fingerfleckig. Gutes Exemplar.

Lot 1268 Atlanten – Thiers, Marie Joseph Louis Adolphe
Atlas de l’histoire du Consulat et de l’Empire. Dressé et dessiné par A. Dufour et Duvotenay, gravé sur acier par Dyonnet. Mit 66 (7 doppelblattgroßen, 2 farbigen) Stahlstichkarten. Paris, Lheureux et Cie., 1864. 2 Bl. (Titel und Verzeichniss). 47 x 30 cm. Lose in moderner Leinenmappe mit goldgeprägtem Deckeltitel auf Schwedisch (leicht berieben, Kapitale leicht eingerissen). [*]
After-Sale Price 200 €
Vgl. Phillips 2982 und Kircheisen 164 (andere Ausgaben). – Mit Karten u.a. zu Ägypten, Frankreich, Polen, Santo Domingo, Moskau und Russland. – Ohne die Textbände. – Meist im Rand leicht braunfleckig, Titel etwas angestaubt und fleckig.

Lot 1269 Allgemein – Forster, Johann Reinhold (Hg.)
Magazin von merkwuerdigen neuen Reisebeschreibungen. Aus fremden Sprachen uebersetzt und mit erlaeuternden Anmerkungen begleitet. Band 1-25 und 27-30. Mit 15 (von 16) gefalteten Kupferkarten, 82 (9 gefalteten) Kupfertafeln und 1 gestochenen gefalteten Tabelle. Wien, Schrämbl, 1792-1804. 16,5 x 10,5 cm. Halbpergamentbände der Zeit mit goldgeprägten Rückenschildern (Kanten leicht berieben und bestoßen, 2 Bände später gebunden, teils leicht fleckig, 1 Band mit angeplatztem hinteren Gelenk).
After-Sale Price 3000 €
Engelmann 109 – Vgl. Goedeke VI, 240, 32 (Ausgabe Berlin). – Nachdruck-Ausgabe der Berliner Ausgabe (1790-1800) der für die Rezeption ausländischer Reiseberichte bedeutenden Reihe. Enthält Beschreibungen aus allen Erdteilen darunter etliche aus Amerika. – Ohne Band 26 mit dem Bericht des Marquis de Langle. – Innenspiegel mit Exlibris, Vorsätze mit Sammlerstempeln, Innengelenke vereinzelt angeplatzt, vereinzelt leicht gebräunt oder fleckig, 1 Band etwas wasserrandig, 3 Titel mit Sammlerstempel, 2 Bände mit erneuerten Vorsätzen.

Lot 1270 Allgemein – Im-Hoff, Johann Rudolph und Johann Rudolph Pistorius (Hg.)
Allgemeine Historie aller merckwürdigen Reisen, zu Wasser und zu Lande, oder neue Sammlung aller Reise-Beschreibungen, welche bis jetzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden… Nebst den Sitten und Gebräuchen der Einwohner… 12 Bände (alles Erschienene). Basel, Im-Hoff und Pistorius, 1747. 18,5 x 12 cm. Pappbände der Zeit mit handschriftlichen Titel- und Signaturschildern am Rücken (leicht fleckig, leicht berieben).
Result 2400 €
Sehr seltene einzige Ausgabe. – Erste (?) Übersetzung der 1747-1774 von Johann Joachim Schwabe übersetzten und herausgegebenen englischen und französischen Reisebeschreibungen. – Johann Rudolph Im-Hoff (1698 – 1778) war Basler Buchhändler, Drucker und Verleger. – Titel verso mit gestochenem Wappen-Exlibris des württembergischen Staatsmanns Johann Eberhard Georgi (1694-1772) der “schon von seinen Zeitgenossen wegen seiner streng rechtlichen, uneigennützigen und wohltätigen Haltung sowie wegen seiner staatsmännischen Fähigkeiten hoch geehrt und als ‘Freund des Vaterlandes’ gepriesen” (NDB VI, 244) wurde. – Vorsätze mit handschriftlichem Besitzvermerk, Titel mit Stempel einer ehemaligen Klosterbibliothek, Vorsätze sowie die ersten und letzten Blätter teils etwas braunfleckig.

Lot 1271 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupferkarte: Plan des Hafens Tschitschagoff auf der Insel Nukashiwa 1804. St. Petersburg, 1814. Blatt- und Plattengröße: 39,5 x 30,5 cm.
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XIII. – Henze III, 90. – Kupferkarte aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Etwas unregelmäßig bis zum Plattenrand beschnitten.

Lot 1272 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Ansicht der Insel Mataua in einer Entfernung von 8 Meilen. Ansicht der Insel Raukoke und des Piks Sarytschef in einer Entfernung von 12 Meilen. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 36,5 x 58 cm. Blattgröße: 45,5 x 62 cm.
After-Sale Price 250 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XXXVI. – Henze III, 90. – Kupfertafel nach Tilesius aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Weißer Rand leicht fleckig, linker und unterer Rand mit kleinen Läsuren.

Lot 1273 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Ansicht der Stadt Nossa Senhora do Destro auf der Insel St. Catharina. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 32,5 x 47,5 cm. Blattgröße: 50 x 67,5 cm.
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel IV. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Tschesky nach Horner aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Mit Randläsuren, großer restaurierter Eckabriss links oben, oberer Rand mit Riss und 2 kleinen hinterlegten Fehlstellen, im Rand etwas fleckig.

Lot 1274 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Ansicht der Stadt Santa Cruz auf der Insel Teneriffa. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 39 x 52 cm. Blattgröße: 50 x 61 cm.
After-Sale Price 350 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel II. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Kolman nach Horner aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Gleichmäßig etwas gebräunt, unterer Rand und linke untere Ecke etwas wasserrandig (Darstellung nicht betroffen), kleine Fehlstellen und kleine Einrisse im oberen und unteren Rand.

Lot 1275 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Ansicht des Kanals von Honam und Fati in China. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 34,5 x 46 cm. Blattgröße: 46 x 58 cm.
After-Sale Price 1000 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XCIII. – Henze III, 90. – Kupfertafel nach Tilesius, aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Unterer weißer Rand leicht wasserrandig, teils leicht braunfleckig, leicht gebräunt, knickspurig, rechter Rand mit hinterlegtem Einriss bis an den Rand der Darstellung, links unten kleiner Eckabriss.

Lot 1276 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Ansicht einer Gegend in der Aniwa Bay. St. Petersburg, 1814. Platten- und Blattgröße: 29,5 x 38 cm.
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel LXXX. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Galagtionoff nach Tilesius, aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Etwas unregelmäßig bis zum Plattenrand beschnitten.

Lot 1277 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Charte der Ostküste von Kamtschatka von Cap Lopatka bis Schipunskoy Noss. Aufgenommen auf der Nadeshida in den Jahren 1804 und 1805. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 51 x 36 cm. Blattgröße: 63 x 46,5 cm.
After-Sale Price 350 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XXIV. – Henze III, 90. – Kupferkarte aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Sehr guter Zustand.

Lot 1278 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Die Sarana Lilie. Aleuten. Kamtschadalen Physiognomie. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 43 x 29 cm. Blattgröße: 62 x 46 cm.
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XXXI. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Maslowskoy nach Tilesius aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Weißer Rand leicht fleckig, oberer Rand mit kleinem Einriss.

Lot 1279 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Japanischer Gruß. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 23,5 x 30,5 cm. Blattgröße: 34,5 x 43 cm.
After-Sale Price 400 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XLVIII. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Tschesky nach Tilesius, aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Weißer Rand leicht fleckig, linke obere Ecke mit kleiner Fehlstelle.

Lot 1280 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Mikroskopische leuchtende Meeresinsekten. St. Petersburg, 1814. Plattengröße: 29 x 43,5 cm. Blattgröße: 45,5, x 61,5 cm.
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel XXII. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Mednikof nach Tilessius aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Unterer Rand leicht gebräunt, leicht knickspurig im Rand, leichte Randläsuren.

Lot 1281 Allgemein – Krusenstern, Adam Johann von
Reise um die Welt… Daraus die Kupfertafel: Portrait eines tatarischen Chefs in der Bay Nadeshda, St. Petersburg, 1814. Platten- und Blattgröße: 33,5 x 23,5 cm.
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Krusenstern, Reise um die Welt, Tafel LXXXII. – Henze III, 90. – Kupfertafel von Skotnikoff nach Tilesius aus dem Reisebericht der ersten russischen Weltumseglung. – Bis zum Plattenrand beschnitten, Rand leicht knickspurig.

Lot 1282 Allgemein – Mackintosh, William
Reisen durch Europa, Asia und Africa, worinnen die Charaktere, Gebräuche, Sitten und Gesetze der Bewohner dieser Länder, nebst den darinnen vorhandenen Natur- und Kunst-Producten beschrieben werden; aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen. 2 Bände. Leipzig, Jacobäer, 1785. XXIV, 390 S.; 4 Bl., 494 S. 20 x 12,5 cm. Pappbände der Zeit mit Rückenschildern (Kanten berieben und etwas bestoßen). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste deutsche Ausgabe, des erstmals 1782 in England erschienenen Werkes. – Grieb/Luber 844 – Kainbacher I, 164. – Beschreibung seiner Reisen zwischen 1777-1781 über Europa, Afrika nach Indien und Ostindien in 72 Briefen verfasst. Neben den Sitten und Gebräuchen beschäftigt er sich mit den politischen Verhältnissen und dem Handel, speziell mit der englischen Ostindien-Kompanie. Seine Erzählungen sind voller Anekdoten. – Handschriftlicher Besitzervermerk “Carl Breidenbach” (des hessischen Politikers und Generals Carl Friedrich Ludwig Christian Freiherr Breidenbach zu Breidenstein (1789-1847)?) auf den Titelblättern. – Etwas gebräunt und leicht braunfleckig, alter Tintenfleck auf dem Titelblatt des zweiten Bandes.

Lot 1283 Allgemein – Pallas, P. S
Neue Nordische Beyträge zur physikalischen und geographischen Erd- und Völkerbeschreibung, Naturgeschichte und Oekonomie. 2. Band (von 4). (Herausgegeben von P. S. Pallas). Mit gestochener Titelvignette und 5 (4 kolorierten) Kupfertafeln. St. Petersburg und Leipzig, Logan, 1781. 4 Bl., 375 S. 20,2 x 12 cm. Halblederband der Zeit mit Rückenschild und Rückenvergoldung (berieben, Kapital etwas bestoßen).
Result 400 €
Zweite Folge der seltenen Zeitschrift. – Kirchner 3276 – Chavanne 163 – Cordier, BS 727 – nicht bei Sabin. – Enthält u.a.: Topographische und physikalische Beschreibung der Beringsinsel, welche im östlichen Weltmeer an der Küste von Kamtschatka liegt. Bericht von einer im Jahr 1772 angetretenen, vierjährigen Seereise zu den zwischen Kamtschatka und America gelegenen Inseln, unter Anführung des Peredofschiks Dmitrei Bragin. Auszug aus dem Tagebuch einer Seereise, welche Iwan Solowief in den Jahren 1770 bis 1775 bis an die zum festen Lande von America gehörige Landspitze Alaska verrichtet. – Die vier kolorierten Tafeln mit schönen Tierdarstellungen. – Exlibris, Vorsatz gestempelt, sehr gutes Exemplar.

Lot 1284 Allgemein – Pallas, P. S
Neue Nordische Beyträge zur physikalischen und geographischen Erd- und Völkerbeschreibung, Naturgeschichte und Oekonomie. 3. Band (von 4). (Herausgegeben von P. S. Pallas). Mit gestochener Titelvignette, 2 (1 kolorierte) gefalteten gestochenen Karten und 2 (1 kolorierte) gefalteten gestochenen Tafeln. St. Petersburg und Leipzig, Logan, 1782. 2 Bl., 409 S. 22 x 13 cm. Zeitgenössische Broschur (starke Läsuren, lose).
Result 300 €
Dritte Folge der seltenen Zeitschrift. – Kirchner 3276 – Chavanne 163 – Cordier, BS 727 – nicht bei Sabin. – Enthält u.a.: Beschreibung von Vögeln aus Südamerika und Astrachan, etwas über die zu Astrachan wohnenden Amerikaner, Nachricht von D.D.G. Messerschmidts siebenjähriger Reise in Sibirien, Wegverzeichnisse von Kiew nach Constantinopel vom Jahr 1714, Bericht von Bodegas Reise zur Untersuchung der nördlich von Californien fortgesetzten Küsten im Jahr 1775 und Gedanken von dem Ursprunge der Amerikaner. – Unbeschnitten und unaufgeschnitten. – Tafeln und Karten lose. – Stellenweise etwas gebräunt und fleckig.

Lot 1285 Allgemein – Petermann, August
Mittheilungen aus Justus Perthes’ geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie. 37 Bände (Jahrgänge 1-37), 21 Ergänzungsbände, 3 Inhaltsverzeichnisse sowie 3 Tafelbände in zusammen 64 Bänden (Band 37 in 12 Lieferungsumschlägen). Mit mehr als 800 lithographierten, meist farbigen Karten und Tafeln. Gotha, Perthes, 1855-91. 27 x 23 cm und 46 x 29 cm. 21 schlichte Pappbände der Zeit, 15 Halbleinenbände der Zeit, 12 Original-Broschuren (berieben und bestoßen, 3 Bände mit zur Hälfte gelösten Rücken, 5 Bände mit größeren Fehlstellen am Rücken, 3 Broschuren mit Läsuren und gelösten Umschlägen).
Result 2000 €
Umfangreiche Folge der berühmten Zeitschrift. – Kirchner 7480 – Poggendorff II, 412 – ADB 26, 798ff.: “In überraschend kurzer Zeit gelang es P., seine ‘Mittheilungen’ zu der anerkannt besten geographischen Zeitschrift nicht allein Deutschlands, sondern der ganzen Erde zu gestalten. Mit großer Geschicklichkeit sammelte er die Nachrichten und Originalberichte von Reisenden und verarbeitete sie in einer Weise, daß die ‘Mittheilungen’ für manche Gebiete, besonders für Afrika, die Polargebiete, Australien und Zentralasien, zu einem fortlaufenden Repertorium der Fortschritte der Entdeckungen in Wort und Karte sich gestalteten.” – Unterschiedlich stark gebräunt bzw. braunfleckig, Karten teils lose den Textbänden beiliegend, teils im Rand gelocht, teils mit Randläsuren. – Nicht eingehend kollationiert. – Kein Rückgaberecht.

Lot 1286 Allgemein – Petermann, August
Mittheilungen aus Justus Perthes geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie. Ergänzungsbände 1860-1894, Band 1-24. Mit sehr zahlreichen, häufig farbigen, Karten und Tafeln in verschiedenen Techniken. Gotha, Perthes, (1861)-1894. 27,5 x 22,5 cm (Bände 1-21) und 27,5 x 19,5 cm. Leinenbände der Zeit mit blindgeprägten Deckeln und goldgeprägten Rückentiteln (etwas berieben und fleckig, leicht bestoßen, Rücken aufgehellt).
Result 1500 €
Kirchner 7480 – Poggendorff II, 412. – Umfangreiche Sammlung der seltenen Ergänzungsbände der bedeutenden deutschen geographischen Zeitschrift. – Stellenweise etwas gebräunt bzw. braunfleckig. – Nicht eingehend kollationiert, augenscheinlich komplett. – Ohne Rückgaberecht.

Lot 1287 Allgemein
Reise der Österreichischen Fregatte Novara um die Erde in den Jahren 1857, 1858, 1859 unter den Befehlen des Commodore B. von Wüllerstorf-Urbair. Anthropologischer Theil, 1.-3. Abteilung in 3 Bänden. Mit 24 (22 farbigen) lithographischen Tafeln, 10 montierten Photographien, 1 gefalteten farblithographischen Karte, 8 Tabellen auf 16 Blatt und 8 Texttafeln. – Botanischer Theil, 4 Hefte in 1 Band. Mit 37 lithographischen Tafeln. – Geologischer Theil, 2 Bände in drei Abteilungen in 3 Bänden. Mit 1 montierten Photographie, 36 (24 farbigen, 5 doppelblattgroßen bzw. gefalteten) lithographischen Tafeln, 6 (2 gefalteten) farbigen lithographischen Karten, 1 doppelblattgroßen gestochenen Tafel, 1 Holzschnitt-Tafel und 99 Textholzschnitten. – Statistisch-commerzieller Theil. 2 Bände. Mit 1 farbigen lithographischen Tafel, 8 (6 gefalteten) farbigen lithographischen Karten und 13 Karten im Text. – Zoologischer Theil. 6 Bände. Mit 228 (8 farbigen, 16 getönten) lithographischen Tafeln. Zusammen 15 Bände. Wien, Gerold’s Sohn, 1864-1875. 30,5 x 23,5 cm. Braune Halblederbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (berieben und etwas bestoßen, Rücken teilweise beschabt). [*]
After-Sale Price 7000 €
Erste Ausgabe. – Sabin 77619 (Anmerkung) – Borba de Moraes 619. – 5 komplette Abteilungen des in insgesamt 8 Abteilungen in 21 Bänden erschienenen Werkes. – “Der buchhändlerische Erfolg des Reiswerkes war kolossal, seine Wertschätzung durch führende zeitgenössische Köpfe erging sich in schmeichelhaftestem Lob” (Henze, 23. Lieferung, S. 33). – Der Anthropologische Teil hier in 3 und nicht wie sonst in 4 Bänden gebunden. Es fehlt die “als abgesonderte Beilage” bezeichnete kolorierte Weltkarte im Statistischen Teil. – Einige kleine alte Bibliotheksstempel, teilweise etwas stärker stockfleckig, die montierten Photos etwas gewellt, beim letzten Band der Zoologie ist der Block gebrochen deshalb die Lagen teilweise lose.

Lot 1288 Allgemein – Rumpf, I. D. F. und G. W. Bartholdy
Gallerie der Welt, in einer bildlichen und beschreibenden Darstellung von merkwürdigen Ländern; von Völkern nach ihrem körperlichen, geistigen und bürgerlichen Zustande; von Thieren; von Natur- und Kunsterzeugnissen; von Ansichten der schönen und erhabenen Natur von alten und neuen Denkmalen, mit beständiger Rücksicht auf die Beförderung der Humanität und Aufklärung. 4. Band: 1.-3. Heft (von 4) und 5. Band: 1.-2. Heft (von 4) in 1 Band. Mit 19 kolorierten gestochenen Tafeln und 1 gefalteten kolorierten gestochenen Karte. Berlin, Oehmigke, 1803-1805. 24,2 x 19,5 cm. Halblederband der Zeit mit rotem und grünem Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben).
Result 240 €
Teilstück des in 5 Bänden (mit jeweils 4 Heften) erschienenen Werks. – Die Teile behandeln haupsächlich die asiatische Türkei und Ägypten. – Die schönen Kupfer in kräftigem Kolorit. – Gutes Exemplar, dekorativ gebunden.

Lot 1289 Allgemein – Schwabe, Johann Joachim (Hg.)
Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und Lande; oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben wurden … worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichste und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America … enthalten ist. Durch eine Gesellschaft gelehrter Männer im Englischen zusammen getragen, und aus demselben ins Deutsche übersetzet (von Johann Joachim Schwabe u.a.). 21 Bände in 20 Bänden (alles Erschienene). Mit insgesamt 1 gestochenen Frontispiz, 1 gestochenen Wappenvignette und 648 (von 649 in den Tafelverzeichnissen angegebenen) meist gefalteten Kupfertafeln von Punt, Bakker, Legrand u.a. nach Cochin, Gravelot u.a. Leipzig, Arkstee und Merkus bzw. Heinrich Merkus (Band 21), 1748-1774. Ca. 25 x 20 cm. Lederbände der Zeit mit teils reicher Rückenvergoldung und goldgeprägten Rückenschildern sowie 2 Pergamentbände der Zeit mit handschriftlichen Rückentiteln (13 Bände mit restaurierten Kapitalen, etwas berieben und bestoßen, Kapitale teils leicht eingerissen, 2 Bände mit angeplatztem vorderen Gelenk).
After-Sale Price 5500 €
Graesse III, 307 – Fromm V, 20757 – Sabin u.a. 913. “This valuable repertory contains translations of many of the early voyages and travels in America, and some indian vocabularies, &c….” – Die umfangreichste Sammlung von Reisebeschreibungen ihrer Zeit. Die deutsche Ausgabe beruht auf der englischen “New general collection of voyages and travels” (4 Bände, 1745-47) und der französischen “Histoire générale des voyages” (20 Bände, 1746-91), ergänzt aber die ausgewählten Werke und übersetzt getreuer als die französische Ausgabe. – Die wichtigsten Berichte der bis dahin unternommenen Reisen nach Afrika, Nord- und Südamerika, China, Ostindien, Grönland etc. mit Kupfern, mit Karten, Plänen und Ansichten sowie Darstellungen von Tieren, Pflanzen, Kostümen u.ä. – Ohne die Karte “Landschaften Nicaragua und Costa ricca” zu Band XIII, die in Band XIV nachgeliefert werden sollte. – Stellenweise etwas braunfleckig bzw. gebräunt, Innengelenke von Band XI mit Gewebestreifen verstärkt, 1 Karte mit hinterlegtem Falz, vereinzelte Randläsuren an den Tafeln, 2 Titelblätter mit Sammlerstempeln, Bände 20 und 21 im oberen Bug etwas wasserrandig, Band V stellenweise etwas wasserrandig und braunfleckig, Band XI durchgehend wasserrandig.

Lot 1290 Allgemein – Schwabe, Johann Joachim (Hg.)
Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande, oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, … 13. Band. Mit 27 (von 28) Kupfertafeln und -karten und einer zusätzlichen Kupferkarte. Leipzig, Arkstee und Merkus, 1755. XXI, 1 Bl., 696 S., 16 Bl. 25,5 x 20,5 cm. Lederband der Zeit mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückenschild (etwas berieben, fleckig, Kapitale restauriert).
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Graesse III, 307 – Engelmann 107 – Cox I, 32: “Valuable”. – Behandelt die Reisen von Christoph Columbus und Ferdinand Cortez, im zweiten Teil eine Beschreibung von Mexico. – Die Kupfer mit Karten, Plänen u. Ansichten, Darstellungen aus dem religiösen, und rituellen Leben der Bewohner und von Pflanzen. – Innengelenke angeplatzt, die ersten und letzten Blätter im Rand etwas gebräunt, sonst kaum fleckiges Exemplar.

Lot 1291 Allgemein – Schwabe, Johann Joachim (Hg.)
Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande, oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, … 11. Band. Mit 23 (von 27) Kupfertafeln und -karten. Leipzig, Arkstee und Merkus, 1753. 6 Bl., 712 S., 18 Bl. 25,5 x 20,5 cm. Lederband der Zeit mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückenschild (etwas berieben, fleckig, Kapitale restauriert).
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Graesse III, 307 – Engelmann 107 – Cox I, 32: “Valuable”. – Mit dem Vorbericht des Abbé Prevost zu seiner Reisesammlung, Reiseberichten aus Ostindien, Goa, Java, Arabien, Philippinen, Celebes und vor allem Japan mit Engelbert Kämpfers Bericht von seiner Reise nach Japan und einer Beschreibung der japanischen Inseln (mit 1 gefalteten Japankarte, den Plänen von Jedo und Nagasaki, 1 japanischen Wappentafel und 1 Tafel mit japanischen Münzen). Die weiteren Tafeln mit Karten, Ansichten, Plänen, Pflanzen etc. – Ohne die Tafeln 12-15. – Titel im Rand etwas stärker, sonst kaum gebräunt, Innengelenke angeplatzt. – Kaum fleckiges Exemplar mit Kupfern in kräftigen Abzügen.

Lot 1292 Allgemein – Sommer, Johann Gottfried (Hg.)
Taschenbuch zur Verbreitung geographischer Kenntnisse. Eine Übersicht des Neuesten und Wissenswürdigsten im Gebiete der gesammten Länder- und Völkerkunde. Bände 1-25 und Neue Folge Band 1 (alles Erschienene) in 26 Bänden. Mit überaus zahlreichen Tafeln in Kupfer-, Stahlstich oder Lithographie. Prag, Calve, 1823-1848. Ca. 14,5 x 12,5 cm (9 Bände) und ca. 16,5 x 10,5 cm. IIllustrierte Original-Pappbände (Band 1-4), Pappbände der Zeit mit aufgezogenen Rückenschildern der Original-Broschuren (Band 5-9), Leinenbände der Zeit (Band 10-25, davon 14 mit aufgezogenen Rückenschildern der Original-Broschuren) und illustrierter Original-Broschur (teils mit Signaturschildchen, etwas berieben, fleckig und leicht bestoßen, Original-Pappbände teils mit kleinen Fehlstellen und angeplatzten Gelenken, ein Pappband mit eingerissenem Rücken, 1 Leinenband mit zur Hälfte gelöstem Rücken, Broschur etwas eselsohrig und eingerissenen Kapitalen)
After-Sale Price 650 €
Poggendorff II, 957 – Köhring 149f – Rümann/Lanck. S. 143: “Zimmermanns und Sommers große, sich über Jahrzehnte erstreckende Publikationen sind wohl die einzigen, die sich nicht auf gewisse Spezialgebiete beschränkten, sondern die ganze Welt nach den neuesten Forschungen zum Arbeitsgebiet nahmen… der Herausgeber bemühte sich sehr um eine gute Ausstattung mit Landkarten und Stahlstichen und um einen guten Text, seinen Lesern zu gefallen”. – Seltene komplette Reihe der Reisebeschreibungen die als “fortlaufende Ergänzung” zu Zimmermanns Taschenbuch der Reisen erschien. Tafeln mit Ansichten, Plänen, Bräuchen, Trachten usw. – Teils unbeschnitten und unaufgeschnitten. – Stellenweise etwas gebräunt bzw. fleckig, Titel verso oder Vorsatz teils mit Bibliotheks- oder Sammlerstempel, Bindungen vereinzelt gelockert. – Nicht eingehend kollationiert, augenscheinlich komplett. Ohne Rückgaberecht.

Lot 1293 Afrika – Damberger, Christian Friedrich
Landreise in das Innere von Afrika, vom Vorgebirge der guten Hoffnung durch die Kaffarey, die Königreiche Mataman, Angola, Massi, Monoemugi, Muschako u.a.m.; ferner durch die Wüste Sahara und die nördliche Barbarey bis nach Marocco. In den Jahren 1781 bis 1797. 2 Teile in 1 Band. Mit 3 kolorierten Kupfertafeln und 1 gefalteten Kupferkarte. Leipzig, Martini, 1801. VI, 218, 278 S. 19,8 x 11,5 cm. Neuer Halblederband.
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe der fiktiven Reisebeschreibung. – Henze II, 10 – Mendelssohn I, 408: “One of the cleverest volumes of fabricated travels ever produced. The details are so circumstantial, and the mixture of fact and fiction is accomplished with so much skill, that it is not uncommun to find people who do not know that the account of the travels is nothing more than a well-contrived literary deception.” – Name auf dem ersten Titel, teilweise minimal gebräunt.

Lot 1294 Afrika – Deutsch-Ostafrika – Eitner, Martha
Berliner Mission im Njaßa-Lande (Deutsch-Ostafrika). Mit 11 Tafeln und 1 ganzseitigen Karte. Berlin, Buchhandlung der Berliner evangelischen Missionsgesellschaft, 1897. 102 S., 1 Bl. 21 x 13,5 cm. Original-Halbleinwand mit Rückentitel und illustriertem Deckeltitel (etwas fleckig).
After-Sale Price 200 €
Seltene erste Ausgabe. – Pataky I, 184 (verzeichnet ansonsten fast ausschließlich zahlreiche Weihnachtsgeschichten und anderes Erbauliches) – Kainbacher 103. – Die Berliner Mission nahm ihre Missionstätigkeit in Ostafrika 1891 auf. Erste Missionsstationen in Tansania wurden um den Nyassasee errichtet, wo sich in Itete und Matema noch immer kirchliche Krankenhäuser befinden. – Leicht gebräunt, Heftung angerostet.

Lot 1295 Afrika – Madagaskar
Alphabet Malagache pour servir d’introduction à une grammaire. Ny Fianaran-taratasy, atao n’olona, alifabety. Ile Bourbon (La Réunion), Etablissement malgache de Notre Dame de la Ressource, 1852. 24 S. 16,5 x 10 cm. Neue Kartonage. [*]
Result 200 €
Sehr seltene einzige Ausgabe. – Kein Exemplar im KVK nachweisbar. – Frühe Grammatik der madagassischen Sprache Malagasy (auch Malagassi), der westlichsten Sprache der austronesischen Sprachfamilie, die neben Französisch eine der Amtssprachen auf Madagaskar ist. – Auf bläulichem Papier gedruckt. – Etwas knickspurig und leicht fleckig, die letzten drei Blätter unten ca. 0,5 cm eingerissen.

Lot 1296 Amerika – Alaska
Merkatorskaya karta Kadiakskogo Arkhipelaga, sostavlena Rossiiskoyu Amerikanskoyu kompanineyu po noveishym svedeniyam. (Merkator Karte des Kodiak-Archipels erstellt von der Russisch-Amerikanischen Gesellschaft nach den neuesten Erkenntnissen.) Gestochene Karte mit 10 Detailkarten im Rand. St Petersburg, 1849. Blattgröße: 57,5 x 50 cm.
After-Sale Price 1600 €
Aus: Otchet Rossiisko-Amerikanskoi Kompanii za odin god, po 1 yanvarya 1849 goda (Jahresbericht der Russisch-Amerikanischen Gesellschaft, Januar 1849). – Die seltene Karte wurde während der Amtszeit von Mikhail Tebenkov (1802-1872) als Gouverneur von Russisch-Amerika und Vorsitzender der Russisch-Amerikanischen Gesellschaft (1845-1850) erstellt. Auf seine Anordnung hin wurden umfassende topographische Untersuchungen der Nordwestküste Amerikas durchgeführt. Das Kodiak-Archipel sowie die Inseln Cook ,Montague, Tugidak und Sitkinak wurden von einem einheimischen Seefahrer, Illarion Ivanovich Arkhimandritov (1820-1872), in den Jahren 1846-1848 vermessen und kartographiert. – Die Karte zeigt die wichtigsten Kaps, Buchten, Berge, einheimischen und russischen Siedlungen – letztere mit Dörfern (“Seleniya”), die sich von Außenposten (“Odinochki”) unterscheiden. – Die Einfügungen zeigen detaillierte Ansichten von I. Teil der Straße von Shelikof – II. Sitkalidak-Straße – III. Südlicher Teil der Kodiak-Insel – IV. Südöstlicher Teil der Kodiak-Insel – V. Ugak Bay – VI. Südlicher Teil der Afognak-Insel – VII. Fichteninsel – VIII. Woody Island – IX. Chiniak Bay – X. Chiniak Cape. – Einriss bis zur Mitte der Darstellung sehr professionell und kaum merklich restauriert, leicht fleckig, Rand leicht knickspurig, Falzspuren.

Lot 1297 Amerika – Alaska – Pauly, Theodore de
Description ethnographique des peuples de la Russie. Daraus: 1 chromolithographische Tafel “Aléoutes” von Thurvanger nach Ch. Huhn. St. Petersburg, 1862. Darstellung: 32,5 x 22 cm. Karton: 47,5 x 34 cm. Auf Original-Trägerkarton mit Bezeichnung montiert.
After-Sale Price 350 €
Die seltene detaillierte Darstellung zeigt ein aleutisches Paar in Trachten an der Küste stehend. – Paulys Werk wurde zum tausendjährigen Jubiläum des Russischen Reiches publiziert. – Trägerkarton etwas braunfleckig und leicht knickspurig, unterer Rand mit kleinem Einriss.

Lot 1298 Amerika – Karibik – Oldendorp, Christian Georg Andreas
Geschichte der Mission der evangelischen Brüder auf den caraibischen Inseln S. Thomas, S. Croix und S. Jan. Herausgegeben durch Johann Jakob Bossart. 2 Teile in 2 Bänden. Mit 3 gefalteten Kupferkarten, 4 gefalteten Kupfertafeln von Sturm und Nussbiegel nach Zeichnungen des Verfassers und 1 gefalteten Tabelle. Barby, Laux, und Leipzig, in Commission bey Weidmanns Erben und Reich, 1777. 8 Bl., 444 S., 2 Bl.; 1 Bl., S. (445)-1068, 23 Bl. 18,2 x 10,8 cm. Halblederbände der Zeit mit Rückenschildern und etwas Rückenvergoldung (etwas berieben, Kanten teilweise etwas bestoßen).
After-Sale Price 400 €
Erste Ausgabe. – Sabin 57152 – Engelmann II, S. 194. – Im Auftrag der Herrenhuter Brüdergemeine verfasster Bericht über die Mission in der Karibik von 1732 bis 1768. – Band 1 bis Seite 128 mit Wurmgang (meist im Rand), teilweise leicht gebräunt. Gutes und vollständiges Exemplar.

Lot 1299 Amerika – Mexiko – Nebel, Carl
The war between the United States and Mexico illustrated. Embracing pictorial drawings of all the principal conflicts. Folge von 12 kolorierten, partiell eiweißgehöhten chromolithographischen Tafeln von Adolphe Jean Baptiste Bayot nach Gemälden von Carl Nebel. Paris, Joseph Lemercier, 1851. Unterhalb der Darstellung jeweils links mit “C. Nebel fecit”, rechts mit “Bayot lith.” und mittig mit dem jeweiligen Namen der Schlacht bezeichnet. Außerdem unten links in der Darstellung mit dem Copyright-Stempel “Entered according to act of Congress” versehen. Bildgröße: ca. 28 x 42,5 cm. Blattgröße: 42 x 55 cm. [#]
Result 3000 €
Howes K 76 – Sabin 37362 – Sandweiss, S.76-93: “The climax of the confluence of journalism & lithography”. – Die zwölf von Hand kolorierten Lithographien stammen aus dem 1851 bei D. Appleton & Company in New York und Philadelphia erschienenen Werk von George Wilkins Kendall. Sowohl der Autor als auch der Künstler legten größten Wert darauf, dass die Herstellung der Illustrationen von dem besten Lithographen der Zeit, Joseph Lemercier in Paris ausgeführt wurde. Das delikate Kolorit der exzellenten Drucke, samt der in den dunkleren Bereichen ausgeführten Höhungen, macht das Portfolio bis heute zu einem der gesuchtesten Preziosen des frühen amerikanischen Buchdrucks. – Als Vorlagen dienten Gemälde des Altonaer Künstlers Carl Nebel (1805-1855), der einige Jahre in Mexiko gelebt und den geschilderten Krieg teils als Augenzeuge verfolgt hat, so beschreibt Kendall im Vorwort “Of the twelve illustrations accompanying his work … the greater number were drawn on the spot by the artist.” – Es sind zu sehen: Battle of Palo Alto, Capture of Monterey, Battle Buena Vista, Bombardment of Vera Cruz, Battle of Cerro gordo, Assault of Contreras, Battle of Churubusco, Molino del Rey – Attack upon the Molino und Attack upon the Casa Mata, Storming of Chapultepec – Pillow’s Attack und Quitman’s Attack und Genl. Scott’s Entrance into Mexico. – Die auf kräftigem Papier gedruckten Lithographien sind verso unter Passepartout montiert, die Kanten umlaufend mit Papierstreifen verstärkt und teils mit Spuren einer alten Montierung, recto im weißen Rand etwas gebräunt und angestaubt, teils stärker stockfleckig.

Lot 1300 Amerika – Nordamerika – Cluny, A und Joseph Mandrillon
Le voyageur Américain, ou observations sur l’état actuel, la culture, le commerce des colonies britanniques en Amérique … Traduit de l’anglois, augmenté d’un précis sur l’Amérique septentrionale & de la république des treize-états-unis. Par J(oseph) M(andrillon). Mit 3 gefalteten Tabellen und 1 mehrfach gefalteten Kupferkarte. Amsterdam, Schuring, 1782. VIII, 197, 166 S. 22 x 13,5 cm. Halblederband der Zeit (berieben und etwas bestoßen). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Vgl. Sabin 13797 (2. Ausgabe) – Howes 249 (unter M.) – Muller 365. – Enthält das von Mandrillon übersetzte Werk “The American Traveller” von A. Cluny und das von Mandrillon selbst verfasste “Précis”. – “The work contains a series of letters from a simple but clear-sighted merchant, addressed to the Earl of Chatham, giving particulars, very disagreeable to the court of England, who endeavoured to impede the circulation of the book by all means in their power” (Muller). – Die große gestochene Karte nach Rigobert Bonne zeigt die Ostküste Amerikas zwischen Massachusetts und Georgia. – Titel im oberen Rand und Innenspiegel braunfleckig, sonst nahezu fleckenfrei und sauber.

Lot 1301 Asien
Leporello mit 38 Farbholzschnitten. Um 1960. 28 x 22,5 cm. Rohseide (angeschlissen, fleckig). [#]
After-Sale Price 240 €
Für uns nicht weiter zuzuordnen. Zeigt leicht karikaturistisch überhöht kleine Figuren in traditioneller Tracht, vergleichbar Netsuke-Figuren. – Papierbedingt gebräunt, Randläsuren.

Lot 1302 Asien – Ceylon (Sri Lanka) – Sarasin, Paul und Fritz
Ergebnisse naturwissenschaftlicher Forschungen auf Ceylon. 4. Band: Die Steinzeit auf Ceylon. Mit 1 Texttafel und 10 Lichtdrucktafeln. Wiesbanden, Kreidel, 1908. 4 Bl., 93 S., 10 Bl. 33,5 x 26,5 cm. Halbleinwandband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (Rücken leicht fleckig).
After-Sale Price 200 €
Der seltene, erst 21 Jahre nach Band 1 erschienene letzte Band. – Vgl. Dinse 456 und Henze V, 13ff. – Vorsatz mit einmontiertem handschriftlichen Ausschnitt: “Herrn Professor Dr. Schweinfurth/ mit hochachtungsvollem Gruss die Verfasser.” – Gutes Exemplar.

Lot 1303 Asien – China – Boy-Ed, Walther und M. Krieger
Peking und Umgegend. Nebst einer kurzen Geschichte der Belagerung der Gesandschaften (1900). 2. Auflage. Mit 2 (1 gefalteten) Karten, 1 gefalteten Plan und 44 teils ganzseitigen photographischen Abbildungen. Wolfenbüttel, Heckner, 1910. 3 Bl., 182 S., 1 Bl. (Anzeigen). 18 x 12 cm. Farbig bedruckte Original-Kartonage (etwas berieben, Kapitale und Ecken mit kleinen Fehlstellen, handschriftlicher Besitzvermerk). [*]
Result 300 €
Denkschrift der Ostasiatischen Besatzungs-Brigade mit einer Beschreibung Pekings und einer Schilderung der Belagerung des Botschaftsgebäudes während des Boxeraufstandes. Die vorliegende Ausgabe wurde um drei Kapitel (IV, XI, XIV) erweitert. – Oberleutnant Walther Boy-Ed, der Bruder des deutschen Seeoffiziers, Diplomaten und Spions Karl Boy-Ed, meldete sich, nachdem er vom Tode Kettelers erfahren hatte, umgehend als Freiwilliger zum Expeditionskorps nach China. – “Kurz vor der Auflösung der kaiserlichen deutschen Besatzungsbrigade wurden auf Befehl des Generals Petzel über alle mit deutschen Garnisonen belegt gewesenen chinesischen Ortschaften kurze Denkschriften angefertigt” (Vorwort). – Titel etwas angestaubt, die ersten Blätter leicht eselsohrig, Block nach dem 4. Blatt gebrochen.

Lot 1304 Asien – China
China. Imperial Maritime Customs. IV. Service Series 1: Service list. Sixteenth issue. Corrected to 1st July, 1890. Shanghai, Statistical Department, 1890. 2 Bl., 179 S. 23 x 15,5 cm. Halbleder der Zeit (berieben und bestoßen).
After-Sale Price 200 €
Liste der britischen und chinesischen Beschäftigten der genannten Zollbehörde, mit Standort, Datum der Indienststellung, Dienstzeit etc. – Papierbedingt gebräunt, anfangs und am Ende wenige Seiten mit Wurmspuren im weißen Rand ohne Textverlust, noch ordentlich.

Lot 1305 Asien – China
Chinesisches Album mit 12 Original-Aquarellen. Auf Reispapier mit blauen, montierten Papierpassepartouts. Um 1900. 22,5 x 33,5 cm. Brokatband der Zeit (berieben, an den Kanten mit Fehlstellen im Bezug, Rücken gerissen). [#]
Result 500 €
Die großen, sehr fein und sauber ausgeführten Aquarelle zeigen verschiedene traditionelle chinesische Schiffstypen mit Besatzung. – Teils mit Fehlstellen und Einrissen, teils etwas fleckig und leicht knickspurig.

Lot 1306 Asien – China – Johnston, Reginald Fleming
The Chinese Drama. Mit 6 montierten Farbtafeln nach Gemälden von C. F. Winzer. Shanghai/Hongkong/Singapur, Kelly and Walsh, 1921. 4 Bl., 36 S. 33,8 x 25,5 cm. Original-Leinwand mit Deckeltitel (leicht fleckig). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Der schottische Gelehrte und Diplomat Sir Reginald Fleming Johnston ist vor allem als Lehrer des letzten chinesischen Kaisers Puyi bekannt, den er von 1919 bis zu dessen Verbannung aus der Verbotenen Stadt im Jahr 1924 unterrichtete. Zwischen 1927 und 1930 als letzter Gouverneur von Weihaiwei tätig, wurde er nach seiner Rückkehr nach England als Professor für chinesische Geschichte an die University of London berufen, der er 1935 seine erlesene, über 16.000 Bände umfassende Sammlung chinesischer und ostasiatischer Bücher schenkte. – Gutes Exemplar.

Lot 1307 Asien – China – Lao-tse
Lao-Tze’s Tao-Teh-King. Chinese-English. With introduction, transliteration, and notes by Paul Carus. Mit 1 Titel in Chinesisch und 1 Frontispiz. Chicago, Open Court Publishing Company, 1898. 2 Bl., 345 S., 2 Bl., 20,5 x 13,5 cm. Illustrierte Original-Leinwand.
Result 240 €
Erste Ausgabe dieser seltenen, von Paul Carus bearbeiteten chinesisch-englischen Ausgabe. – Wenige Randanmerkungen. Gutes Exemplar.

Lot 1308 Asien – China
Sammlung von 8 englischsprachigen Titeln über China (meist Mandschurei). Verschiedene Orte und Verlage. Original-Einbände.
Result 330 €
I. Economic history of Manchuria. Compiled in commemoration of the Bank of Chosen. Mit gefalteter Karte und photographischen Abbildungen. Seoul, Chosen, 1920. 303 S. Original-Leinwand. – II. An outline of the Manchoutikuo Hsieh-ho-hui. Mit zahlreichen Abbildungen. Daily News, 1938. 32 S. Original-Broschur (Rücken mit Läsuren). – III. Wallace, Harold Frank. The big game of Central and Western China. Mit zahlreichen Abbildungen. London, Murray, 1913. 318 S. Original-Leinwand (leicht berieben). – IV. Rasmussen, O.D. Tientsin. An illustrated outline history. Mit zahlreichen Abbildungen und 3 Karten. Tientsin, Tientsin Press, 1925. 320 S. Original-Leinwand (Gelenke berieben). – Teilweise etwas unsauber aufgeschnitten. – V. The soja bean of Manchuria. Mit zahlreichen Abbildungen und 1 gefalteten Karte. Shanghai, 1911. 32 S. Original-Broschur (Rücken geplatzt). – China. Imperial maritim customs: II. Special series: No. 31. – Blätter teilweise lose, Heftung angerostet. – VI. Relations of Japan with Manchuria and Mongolia. Document B. Mit 1 gefalteten Karte. Ohne Ort und Verlag, 1932. 203, 47 S. Original-Kartonage. – VII. Manchoukuo. A brief social, cultural educational description. Bureau of information, 1937. 38 S. Original-Kartonage. – VIII. Giles, Herbert A. Historic China and other sketches. London, De La Rue, 1882. 405 S. Original-Leinwand.

Lot 1309 Asien – China – Schwabe, Johann Joachim (Hg.)
Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; oder Sammlung aller Reisebeschreibungen … Band 5. Mit 59 (von 60) teils gefalteten Kupfertafeln und -karten sowie 3 zusätzlichen Kupfertafeln . Leipzig, Arkstee & Merkus, 1749. 5 Bl., 576 S., 13 Bl. 25 x 21 cm. Lederband der Zeit mit Rückenschild und Rückenvergoldung (leicht fleckig, berieben und leicht bestoßen, oberes Kapital etwas eingerissen, Gelenke leicht angeplatzt).
Result 300 €
Erste Ausgabe. – Graesse III, 307 – Engelmann 107 – Cox I, 32: “Valuable”. – Enthält die Fortsetzung der Beschreibung von Loango, des Kongo, von Angola etc., der Länder längs der afrikanischen Ostküste sowie Neuhofs Beschreibung von China. Darin u.a.: Staat und Regierung von Kongo und Angola, Naturgeschichte von Kongo, Angola und Benguela, Land der Hottentotten, holländische Besitzungen am Vorgebirge, Sitten und Gebräuche der Hottentotten. Johann Neuhofs Beschreibung der holländischen Gesandtschaft an den Kaiser von China, über den Handelssitz der Holländer zu Taiwan, Reisen des Navarette durch China 1658, Reisen französischer Jesuiten von Ning-po-fu nach Peking 1687, Reise des päpstlichen Gesandten, Carl Ambrosius Mezzabarba Patriarch von Alexandria, nach China 1720. Mit den drei zu Neuhoffs Beschreibung gehörenden Kupfern, die eigentlich als Nachtrag in Band 6 eingebunden wurden, am Schluss. – Stellenweise leicht braunfleckig, insgesamt gut erhalten.

Lot 1310 Asien – China – Tschi Pai-Schi (Qi Baishi)
Kexi wu sheng. Mit 13 (inklusive Titel) Original-Farbholzschnitten. Rongbaozhai, Peking, (1942?). Leporelloalbum mit Brokatseidenbezug mit gesprenkeltem Deckelschild in aufwendiger Original-Klappmappe mit Brokatseidenbezug, 2 beinernen Schließen und Deckelschild (Kanten leicht berieben). [*]
Result 600 €
Die zwölf frühen montierten Holzschnitte zeigen Insekten und Blumen. – Vereinzelt leicht braunfleckig.

Lot 1311 Asien – China – Tschi Pai-Schi (Qi Baishi)
Qi Baishi hua jizuo zhe Qi Baishi (Bildersammlung von Qi Baishi). Leporello mit 22 Original-Farbholzschnitten sowie 1 Seite typographischem Text mit Holzschnitt-Porträt des Künstlers. Peking, Rongbaozhai xin ji, 1952. 31 x 21,5 cm. Mit ornamentaler Seide bezogene Pappdeckel mit gesprenkeltem Deckelschild. [*]
Result 450 €
Im Mosaikdruck-Verfahren hergestellte Farbholzschnitte aus der berühmten Pekinger Rongbaozhai-Druckerei nach Gemälden von Qi Baishi. – Die Holzschnitte zeigen Blumen und Tiere. – In den Rändern teils leicht gebräunt, sonst gut erhalten.

Lot 1312 Asien – China – Tschi Pai-Schi (Qi Baishi)
Yong Baocai xin-zhi-shih jien-pu (Bildersammlung des 91-jährigen Qi Baishi). 2 Hefte. Mit insgesamt 80 Original-Farbholzschnitten. Peking, Yong Baocai, 1953. 31,5 x 22 cm. 2 goldgesprenkelte Original-Hefte als Blockbücher mit Titelschild in farbiger Brokat-Mappe mit 2 beinernen Schließen (Kanten minimal berieben, Titelschild der Mappe leicht gebräunt).
Result 1100 €
Tschi Pai-Tschi (Ch’i Pai-Shih, auch Qi Baishi; 1863-1957), Holzbildhauer und Tischler, stieß durch Vorlagenwerke auf die Malerei. Beeinflusst von den chinesischen Impressionisten, entwickelte er die für ihn charakteristische zarte und heitere Bildsprache. Die farbigen Holzschnitte zeigen Landschaften, Blumen, Vögel, Insekten, Fische, Tiere und Menschen. Sie gehören dank der scharfen Naturbeobachtung des Künstlers zu den hervorragendsten Werken dieses auch in der westlichen Welt weithin beachteten führenden Malers des modernen China (vgl. Vollmer IV, 477 f). – Tadellos.

Lot 1313 Asien – Indien – Croze, Mathurin Veyssière de la
Abbildung des indianischen Christen-Staats. Aus dem Frantzösischen übersetzt, mit vielen Anmerckungen und Erläuterungen vermehret von Georg Christian Bohnstedt. Mit gestochenem Frontispiz und 3 Kupfertafeln. Halle, Spörl, 1727. 7 Bl., 790 S. 17,3 x 10 cm. Halblederband der Zeit mit Rückenschildchen (etwas berieben, leicht bestoßen und minimal fleckig). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste vollständige deutsche Ausgabe des Werks zur Missionierung Indiens von dem bedeutenden französischen Orientalisten Mathurin Veyssière de La Croze (1661-1739). – Der Hugenotte war ab 1697 erst kurfürstlicher, dann königlicher Bibliothekar von Friedrich I., und später auch unter Friedrich Wilhelm I. für die Bücher- und Handschriftensammlungen zuständig. – Er verfasste mehrere Werke zur Missionsgeschichte von Indien, Äthiopien und Armenien. In der vorliegenden Arbeit zur frühen christlichen Mission in Indien beschreibt er u.a. die Streitigkeiten zwischen Nestorianern und Jesuiten sowie hinduistische und brahmanische Religionsgebräuche. – Etwas gebräunt, Frontispiz verso mit gelöschtem Namenseintrag, Titel im unteren weißen Rand ergänzt, die ersten 8 Blatt mit hinterlegtem Randeinriss.

Lot 1314 Asien – Japan
Folge von 3 japanischen Seidenmalereien. Eiweißgehöhte Mischtechnik auf Seide. Japan, wohl frühes 20. Jahrhundert. Ca. 85-87 x 34-38 cm. [#]
After-Sale Price 400 €
I. Darstellung eines japanischen Mannes im traditionellen Gewand. – Angestaubt und in den Rändern stärker fleckig. – II. Darstellung einer traditionell gekleideten japanischen Frau mit Fächer und einer weiteren Frau mit Besen im Hintergrund. – Etwas fleckig und gebräunt, Farben etwas verblasst. – III. Darstellung einer traditionell gekleideten japanischen Frau. – Etwas fleckig. – Die Ränder aller Darstellungen etwas unregelmäßig und knittrig.

Lot 1315 Asien – Japan
The International Pictorial. 12 Hefte aus den Jahrgängen VI (Nr. 1-6) und VII (Nr. 1-6). Mit zahlreichen teils montierten, teils mehrfach gefalteten Farbabbildungen. 2 Bände. Tokyo, Taisho Tsushinsha Dotesambancho Kojimachi-ku, 1927-1928. 38,3 x 26,5 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonagen zwischen gold-, silber-, schwarz- und blindgeprägten Pappdeckeln mit Kordelbindung (leicht bestoßen, etwas berieben und beschabt). [*]
Result 240 €
Das monatlich erscheinende, reich illustrierte Magazin berichtete sowohl aus Japan als auch aus aller Welt. Das breite Themenspektrum umfasste ebenso Nachrichten zu Mode und Einrichtung, wie die Entdeckung neuer Völker in Afrika oder Neuseeland, europäische Kunstgeschichte, das reiche Kulturerbe Japans, militärische Manöver und vor allem das japanische Kaiserhaus um Hirohito. – Die vierfach gelochten Hefte insbesondere am Rücken mit kleineren Randläsuren, minimal gebräunt, nur zwei montierte Tafeln lose.

Lot 1316 Asien – Japan
Japanisches Schulbuch. 16 Bände. Mit hunderten Textillustrationen. Japan, um 1940. 22,5 x 15 cm. Bedruckte Original-Kartonagen mit geklammerten Leinenrücken (Rücken teils leicht berieben, Kapitale teils leicht eingerissen).
After-Sale Price 200 €
In den reich bebilderten Bänden werden die verschiedensten Themen behandelt: Biologie, Geographie, Geschichte, Militär etc. – Titel mit gestempelten Klebemarken. – Papierbedingt leicht gebräunt.

Lot 1317 Asien – Mongolei – Pozdneev, A
Mongoliya i Mongoly. (Die Mongolei und die Mongolen). Rezultaty poezdki v Mongoliju, ispolnennoj v 1892 – 1893. Izdanie Imperatorskoe Russkoe Geograficheskoe obshchestvo. 2 Bände. Mit Porträt-Tafel und zahlreichen meist photographischen, teils blattgroßen Textabbildungen. St. Petersburg, Tipografiya Imperatorsko Akademii Nauk, 1896-1898. XXX, 696 S., 1 Bl.; XXIX, 517 S. 28 x 19,5 cm. Moderne Halblederbände (Gelenke leicht berieben). [*]
After-Sale Price 1000 €
Erste Ausgabe. – Reich bebilderte Dokumentation einer Reise in die Mongolei, durchgeführt in den Jahren 1892-1893 von der kaiserlich-russischen Geographischen Gesellschaft. – Titel mit 2 bzw. 1 gelöschten Stempel der “Biblioteka Imperatorskago”, sonst sehr gut erhalten.

Lot 1318 Asien – Sibirien – Gmelin, Johann Georg
Reise durch Sibirien, von dem Jahr 1733 bis 1743. 1. Band (von 4). Mit 1 gefalteten Kupferkarte und 3 Kupfertafeln. Göttingen, Vandenhoeck Witwe, 1751. 20,5 x 12,5 cm. Interimskartonage (fleckig und knickspurig, Randläsuren, Rücken mit kleinen Fehlstellen).
After-Sale Price 350 €
Sammlung neuer und merkwürdiger Reisen zu Wasser und zu Lande, Band 4. – Erste Ausgabe des berühmten Berichtes über die 2. Kamtschatkaexpedition unter der Leitung Berings. – Catalog Russica G 741 – Howes G 212 – Cox I, 351 – Henze II, 357. – Gmelin nahm als Botaniker an der Reise nur bis Irkutsk teil. – Stellenweise etwas braunfleckig, die ersten Blätter leicht eselsohrig.

Lot 1319 Asien – Usbekistan – Stumm, Hugo
Aus Chiwa. Berichte. Mit 5 (2 mehrfach gefalteten) kolorierten lithographischen Karten. Berlin, Mittler, 1873. 4 Bl., 129 S. 23,5 x 16 cm. Halbleinenband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (leicht berieben und bestoßen, Rücken etwas geblichen). [*]
Result 300 €
Erste Ausgabe des seltenen Berichts über die Einnahme von Chiwa (im heutigen Usbekistan) durch russische Truppen im Jahr 1873. – Der Verfasser war “Lieutenant im 1. Westfälischen Husaren-Regiment No. 8, z.Z. attachirt dem russischen Hauptquartier.” – Vorsatz mit altem Besitzeintrag, minimal gebräunt, die erste Karte minimal knickspurig, gutes Exemplar.

Lot 1320 Deutschland – Lange, Ludwig
Original-Ansichten der historisch merkwürdigsten Staedte in Deutschland nach der Natur aufgenommen von verschiedenen Künstlern in Stahl gestochen von I. Riegel, M. Kolb, Joh. Poppel und anderen deutschen Künstlern. Mit gestochenem Titel mit Vignette (Osthofer Tor in Soest) und 100 Stahlstich-Tafeln. Frankfurt, Bockelmann’s Kunstverlag, (um 1880). 31,5 x 22,5 cm. Lose in illustrierter Original-Leinwand-Flügelmappe (etwas berieben und leicht fleckig).
After-Sale Price 200 €
Bildgröße: ca. 12 x 16,5 cm. – Nur wenige Tafeln etwas stärker stockfleckig, Mappenflügel mit leichten Läsuren.

Lot 1321 Deutschland – Bayern – Döderlein, Johann Alexander
Svjatyj Strastoterpec Ch(risto)v Feodor Stjratiljat, Slavonisch-Russisches Heiligthum mitten in Teutschland; das ist: Der grosse Heilige und Märtyrer Pheodor Stratilat, oder Theodorus Dux, aus einer in der Hoch-Adel-Rieterischen Kirche zu Kalbensteinberg unweit Weissenburg am Nordgau, aufbehaltenen, mit Uhr-alten Gemählden und Alt-Russischen, oder Slavonischen Beyschrifften gezierten sehr alten Tafel, nach unterschiedlichen Menaeis und Martyrologiis, beeder, so wohl der Morgen- als Abendländischen Kirchen. Mit 1 mehrfach gefalteten gestochenen Tafel mit 13 Abbildungen. Nürnberg, Adelbulner für Endter, 1724. 142 S., 1 Bl. 21 x 17 cm. – Vorgebunden: Derselbe. Antiquitates gentilismi Nordgauiensis; das ist, kurtzer, doch gründlicher Bericht von dem Heydenthum der alten Nordgauer … Mit 1 gefalteten Kupfertafel. Regensburg, Seiffart, 1734. 6 Bl., 116 S., 6 Bl. – Nachgebunden: Derselbe. Ad virum perillustrem Dn. C. J. Jh. de W. Epistola qua Megalomartyris Theodori Stratelatis seu Ducis, vitam et martyrium ex imperatoris Constantinopolitani Basilii II. Menologio graeco (Ferd. Ughelli anecdot. ital. sacrae Tom. X. ad p. 243 seqq. inserto) libro rarissimo exhibet M. J. A. D. L. W. R. (Weissemburg, 1724). 8 S., 1 Bl. – Nachgebunden: Derselbe. Schediasma historicum impp. P. Ael. Adriani et M. Aur. Probi vallum et murum vulgo Die Pfahl-heck, Pfahlrayn, item Die Teuffels-Mauer … Nürnberg, W. M. Endter, 1723. 4 Bl., 75 S. – Nachgebunden: Derselbe. Antiquitates in Nordgauia Romanae. Oder Genauere Vorstellung des alten Römischen Valli und Land-Wehre … Teuffels-Mauer … genannt. Mit gestochener Titelvignette, 1 gestochenen Kopfvignette und 2 gestochenen, gefalteten Karten. Nürnberg, P. C. Monath, 1731. 4 Bl., 73 S., 3 Bl. Halblederband der Zeit mit rotem Rückenschild und Rückenvergoldung (leicht berieben). [*]
Result 900 €
Zu 1: Pfeiffer 22373. – Seltene Untersuchung des Rektors der Weißenburger Lateinschule Johann Alexander Döderlein (1675-1745) über die Ikone des Heiligen Theodor Stratelates in der Rieterkirche St. Marien und Christophorus in Kalbensteinberg. – Die Tafel zeigt die Ikone mit dem Heiligen als zentrale Figur, umgeben von 12 Szenen aus seinem Leben. – Zu 2: Pfeiffer 29263. – Die Tafel zeigt germanische Götter. – Zu 3: Seltene kleine lateinische Abhandlung Döderleins über Leben und Martyrium des Theodor Stratelates. – Zu 4: Pfeiffer 25670. – Über den Limes. – Zu 5: Pfeiffer 25671. – Beschreibung des Limes von Wimpfen bis Neustadt/Donau. – Die Karten mit Weissenburg und Rottenburg im Zentrum. – Insgesamt mäßig gebräunt und kaum fleckig; Titel von 2 mit hinterlegtem Randausriss mit Buchstabenverlust, Tafel des Stratelates mit kurzem Falzeinriss bis ins Bild. Schöner Sammelband, dekorativ gebunden.

Lot 1322 Deutschland – Berlin – Baedeker, Karl
Berlin und Umgebung. Handbuch für Reisende. 15. Aufl. Mit 5 Karten, 6 Plänen und 14 Grundrissen. Leipzig, 1908. 10, 239 S. 16 x 11 cm. Rote Original-Leinwand mit vergoldetem Deckel- und Rückentitel (Rücken minimal aufgehellt). [*]
Result 800 €
Mit allen Karten und Plänen. Auf dem vorderen Deckel mit zusätzlichem Eindruck in Gold “XII. Internationaler Presse-Kongress”, in dieser Variante extrem selten. – Diese Variante nicht bei Hinrichsen (vgl. Hinrichsen D.214 für die reguläre Ausgabe). – Gutes Exemplar.

Lot 1323 Deutschland – Berlin
Bötzow 1864 – 1939. 75 Jahre. Größte Privat-Brauerei Berlins. Raumbild-Album mit 25 Raumbild-Aufnahmen und einem Betrachter. München, Schönstein, 1939. 19 S. (Text). 19,5 x 19,5 cm. Grüne Original-Leinwand mit rotem Deckeltitel. [#]
Result 800 €
Seltenes Raumbild-Album zum 75jährigen Jubiläum der Brauerei. – Vollständig mit den 25 Aufnahmen und dem Betrachter im vorderen Innendeckel. – Sehr gutes Exemplar.

Lot 1324 Deutschland – Berlin – Bretzing, Georg Isaac
Repertorium der Polizei-Gesetze für Berlin und Charlottenburg auch das gesammte Berliner Polizei-Arrondisement nach alphabetischer Materienfolge entworfen. Berlin, Buchhandlung des Hallischen Waisenhauses, 1814. VIII, 167 S. 18,5 x 10 cm. Ohne Umschlag. [*]
After-Sale Price 200 €
Seltene einzige Ausgabe. – Der “Assessor beim Königlichen Polizei-Präsidium von Berlin” Georg Isaac Bretzing (1761-?) möchte mit seinem Nachschlagewerk “…durch Zusammenstellung der in den Berliner-Polizei-Distrikte geltenden polizeilichen Vorschriften, die Kenntniß derselben befördern, und somit Jedem, dem daran gelegen ist, behülflich zu seyn, zur allgemeinen Wohlfahrt mitwirken und sich selbst vor Schaden hüten zu können” (Vorwort). – Etwas eselsohrig, die ersten und letzten Blatt etwas wasserrandig, Titel im Bug ca. 5 cm eingerissen, etwas fleckig.

Lot 1325 Deutschland – Berlin – Geist, Johann Friedrich und Klaus Kürvers
Das Berliner Mietshaus. 3 Bände. Mit zahlreichen Abbildungen. München, Prestel, 1980-1989. 30 x 20,5 cm. Illustrierter Original-Pappband (Band 1)/ Original-Leinwand mit illustriertem Original-Umschlag (Bände 2-3).
After-Sale Price 240 €
Band 1: 1740-1862. Eine dokumentarische Geschichte der “von Wülcknitzschen Familienhäuser” vor dem Hamburger Tor, der Proletarisierung des Berliner Nordens und der Stadt im Übergang von der Residenz zur Metropole. – Band 2: 1862-1945. Eine dokumentarische Geschichte von “Meyer’s-Hof” in der Ackerstraße 132-133, der Entstehung der Berliner Mietshausquartiere und der Reichshauptstadt zwischen Gründung und Untergang. – Band 3: 1945-1989. Eine dokumentarische Geschichte der Ausstellung “Berlin plant / Erster Bericht” 1946 und der Versuche, auf den Trümmern der Hauptstadt des Großdeutschen Reiches ein NEUES BERLIN zu bauen, aus dem dann zwei geworden sind. – Tadellos erhalten.

Lot 1326 Deutschland – Berlin
Offizieller Haupt-Katalog der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. Illustrierte Pracht-Ausgabe. Mit zahlreichen, teilweise ganzseitigen Abbildungen. Berlin, Mosse, (1896). 3 Bl., LXIV, 260, 249 S., 1 Bl. 24,5 x 16,5 cm. Original-Leinwand mit goldgeprägtem Rückentitel und illustriertem Deckeltitel (hinterer Deckel leicht fleckig).
Result 380 €
Mit einem 260seitigen Aussteller-Verzeichnis und einem fast ebenso großen Anzeigenteil. – 1 Doppelblatt Anzeigen lose, sonst sehr gutes, fleckfreies Exemplar.

Lot 1327 Deutschland – Berlin – Schrobsdorff, Alfred
Überaus umfangreiche Sammlung von Dokumenten zum Berliner Immobilien-Entwickler Alfred Schrobsdorff. In Bauzeichnungen (Kopien), Notariatsurkunden über Grundstücksgeschäfte, Hypotheken und Darlehensverträgen, Grundbuchauszügen, Bilanzen, Briefwechseln mit Käufern, Interessenten, Anwälten und Notaren, Gerichten u.a. Zusammen ca. 1500 Blatt. Unterschiedliche Formate. Berlin um 1893-1939. Teils zusammmengeheftet, teils lose. [#]
After-Sale Price 1200 €
Die beiliegenden Durchschläge der Bilanz 1934 erlauben tiefe Einblicke in das sehr verschachtelte Imperium von Schrobsdorff mit der Hauptfirma Schrobsdorff KG und den zahlreichen Unterfirmen. Auch die Immobilien (mehrere Dutzend, teils im Besitz von Treuhändern) lassen sich an Hand der Unterlagen identifizieren. Die Liste nachweisbarer Besitztümer geht deutlich über die bei Wikipedia genannte, nur bis 1911 reichende Anzahl, hinaus. Angesichts der Fülle können hier nur genannt werden: Bilanz 1934, Fassadenpläne Eschenallee, Grundrisse Reichsstrasse/Westendallee Block 2, Pläne Bornemannstr. 4-5, zahlreiche Kaufverträge über Parzellen in Charlottenburg, zahlreiche Handzeichnungen nach Katasterkarten (meist Neu-Westend). – Schrobsdorff hatte sich im Wesentlichen der Enwicklung von Charlottenburg und Westend gewidmet, diesen Stadtteilen hatte er seinen Stempel aufgedrückt. Da es bisher keine differenzierte Darstellung seines Lebens und Wirkens gibt (seine Enkelin, die Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff hat manches in ihrem Roman “Du bist nicht so wie andre Mütter” berichtet) – hier ist das nötige Material! Es hat nur gelegentlich Eingangsstempel und stammt augenscheinlich nicht aus staatlichem Archivbestand. Eher ist an alten Aktenbestand der Schrobsdorff KG selber zu denken. – Häufig mit Aktenlochung im linken Rand, papierbedingt gebräunt, knick- und knitterspurig, die Pläne mit Einrissen, vereinzelt Wasserspuren, insgesamt aber recht gut.

Lot 1328 Deutschland – Berlin und Brandenburg – Moehsen, Johann Karl Wilhelm
Beschreibung einer Berlinischen Medaillen-Sammlung, die vorzüglich aus Gedächtnis-Münzen berühmter Aerzte bestehet; in welcher verschiedene Abhandlungen, zur Erklärung der alten und neuen Münzwissenschaft, imgleichen zur Geschichte der Arzneigelahrtheit und der Litteratur eingerücket sind. 2 Bände. Mit 1 gestochenen Kopfvignette, 58 Münzkupfern im Text und 3 Kupfertafeln mit Münzen. Berlin und Leipzig, Decker, 1773-1781. 4 Bl., XVI, 436 S., 4 Bl.; 6 Bl., 576 S., 4 Bl. – Beigebunden: Derselbe. Beiträge zur Geschichte der Wissenschaften in der Mark Brandenburg von den ältesten Zeiten an bis zu Ende des sechszehnten Jahrhunderts. Mit 1 Kupfertafel. Berlin und Leipzig, Decker, 1783. 7 Bl., 226 S. 24 x 20,5 cm. Halbleinwandband (um 1900) mit goldgeprägtem Rückentitel (Band 1)/ Halbpergamentband der Zeit (Band 2) (etwas berieben). [*]
After-Sale Price 240 €
Erste Ausgaben der für die Sozialgeschichte der Medizin wie für die Landesgeschichte von Brandenburg gleichermaßen bedeutsamen Werke. – Hirsch/H. IV, 226 – Blake 307. – Der erste Teil vorwiegend numismatisch. Der zweite Teil mit einem zweiten Titelblatt: “Geschichte der Wissenschaften in der Mark Brandenburg, besonders der Arzneiwissenschft; von den ältesten Zeiten an bis zu Ende des sechszehnten Jahrhunderts.” – “Mit ihnen ist Moehsen der Wegbereiter der Berlin-Brandenburgischen Medizingeschichte geworden” (NDB XVII, 624). – Mit dem seltenen beigebundenen Supplement. – Teilweise etwas gebräunt.

Lot 1329 Deutschland – Brandenburg – Bratring, Friedrich Wilhelm August
Die Grafschaft Ruppin in historischer, statistischer und geographischer Hinsicht. Ein Beitrag zur Kunde der Mark Brandenburg. Mit 4 gefalteten Tabellen. Berlin, Hayn, 1799. XIV, 618 S. 19,5 x 12 cm. Pappband der Zeit (berieben und etwas bestoßen, Rücken mit Bezugsfehlstellen).
After-Sale Price 240 €
Seltene erste Ausgabe. – Engelmann 849. – Umfangreiche landeskundliche Darstellung mit Kapiteln zu Geographie, Geschichte, Landwirtschaft, Demographie (mit Berufsstatistik usw.). Die komplizierten Besitzverhältnisse im Lande sind ausführlich bearbeitet. Offensichtlich eine Vorarbeit zu seiner “Statistisch-topographische Beschreibung der gesammten Mark Brandenburg” (1804-1809). – Kleiner Stempel auf dem Titel, mit einigen, teilweise radierbaren, Farbanstreichungen

Lot 1330 Deutschland – Leipzig – Vogel, Johann Jacob
Leipzigisches Geschicht-Buch oder Annales, das ist: Jahr- und Tage-Bücher der weltberühmten Königl. und Churfürstlichen Sächsischen Kauff- und Handels-Stadt Leipzig, in welchen die meisten merckwürdigsten Geschichte und geschehene Veränderungen, … von Anno 661 nach Christi Geburth an, biß in das 1714. Jahr … enthalten sind. Mit gestochener Kopfvignette mit Stadtansicht und 6 Textholzschnitten. Leipzig, Lanckischs Erben, 1714. 5 Bl., 1077 (recte 1079) S., 30 Bl. 34 x 21,5 cm. Neuerer Pappband. [*]
After-Sale Price 240 €
Erste Ausgabe. – Hayn-Gotendorf IV, 134 – Jöcher IV, 1691 – Heilemann I, 85. – “Am bekanntesten ist seine Lebensbeschreibung des Ablaßkrämers Tetzel und namentlich seine Leipziger Geschichte ‘Annales Lipsiae’ geworden” (ADB XL, 111f.). – Titel und die beiden folgenden Blatt neu eingefalzt, Titel und Rand von Blatt 2 sauber hinterlegt, etwas gebräunt, teilweise Anmerkungen von alter Hand.

Lot 1331 Deutschland – Meissen
Details der Bronze-Grabplatten im Dom zu Meissen. Zwölf Lithographien nach Abreibungen. Dresden, Schreiter-Presse, 1962. 2 Bl., 12 Tafeln, 1 Bl. 47,5 x 37,5 cm. Illustriertes Original-Halbpergament (Annelies Schöne) (gering angestaubt, minimal berieben). [*]
Result 200 €
Eins von nur 15 nicht nummerierten Exemplaren der Auflage. Sehr selten, von uns online kein Exemplar in einer deutschen Bibliothek nachweisbar. Für die Zeit und den Ort ungewöhnlich luxuriöser DDR-Pressendruck. Die Schrift von Titel, Einleitung und Kolophon schrieb Franz Franke. – Insgesamt schön.

Lot 1332 Deutschland – Nürnberg
Agend-Büchlein, für die Nürnbergischen Kirchendiener in der Stadt und auf dem Lande. Titel mit Holzschnitt-Wappenvignette und 15 Seiten im Notendruck. Nürnberg, Fleischmann, 1755. 3 Bl., S. 3-140 (so vollständig). 20,5 x 15,5 cm. Angebunden: Kurze Leichvermahnungen, bey den Begräbnissen der verstorbenen, insgemein, und auf unterschiedliche Fäller, zu gebrauchen. Ebda, 1755. 80 S. Blindgeprägter Schweinslederband (ca. 1650) über Holzdeckeln mit goldgeprägtem Wappen-Supralibros auf dem Vorderdeckel und 2 Metallschließen (signiert “P.B.”) (etwas fleckig, Vergoldung ).
After-Sale Price 240 €
I. Erweiterter Neudruck der Ausgabe 1691. – Pfeiffer 30892. – Schöner Druck in Rot und Schwarz. – Beim Einband handelt es sich wohl um eine Remboitage. – Vorsatz mit Läsur, Titel gestempelt, Randanmerkungen, etwas gebräunt.

Lot 1333 Deutschland – Pfalz
Die Pfälzer Eisenbahnen und ihre Umgebungen. Mit 28 getönten lithographischen Ansichten von F. Hohe und 1 farbig lithographierten Faltkarte. Ludwigshafen, Pfälzer-Ludwigs-Eisenbahn, 1854. 1 Bl., 47 S. 24 x 31 cm. Illustrierter Original-Halbleinenband mit goldgeprägtem Rückentitel (etwas angestaubt und fleckig, berieben und bestoßen, Kanten mit kleineren Bezugsfehlstellen, Rücken unter Verwendung des Original-Rückens restauriert). [*]
Result 300 €
Lentner 3068: “Selten”. – Schönes Album mit malerischen Ansichten von Altleiningen, Landeck, Landstuhl, Ludwigshafen (mit Dampfschiff), Ludwigshöhe, Maxburg, Montfort, Speyer, Trifels, Wachenheim etc. – Text in Deutsch, Französisch und Englisch. – Etwas gebräunt, Karte mit kurzem Randeinriss, hinteres Gelenk angeplatzt.

Lot 1334 Deutschland – Preussen – Bittmann, Emil
Handbuch der auf die Provinzial-, Kreis- und Actien-Chausseen der preußischen Monarchie bezüglichen Bestimmungen, Verordnungen und Gesetze. Namslau, Selbstverlag des Verfassers, 1885. 2 Bl., VI, 378 S. 20,5 x 13 cm. Schmucklose Halbleinwand (gering beschabt).
Result 400 €
Erste, sicher in nur kleinster Auflage erschienene Veröffentlichung. Von uns online nur ein Exemplar in einer deutschen Bibliothek (Pulheim) nachweisbar. Aus der Vorzeit des deutschen Autobahn-Baues. Geht zurück bis zu den ersten Bestimmungen aus den 1820er Jahren, u.a. sortiert nach den Provinzen Preußens. – Druck auf gutem Papier. – Sauber.

Lot 1335 Deutschland – Sachsen – Glafey, Adam Friedrich
Kern der Geschichte des Hohen Chur- und Fürstlichen Hauses zu Sachsen, mit Urkunden und Zeugnissen bewährter Scribenten belegt. 4. Auflage, aufs neue übersehen und verbessert. Mit gestochenem Frontispiz und 18 gefalteten Kupfertafeln. Nürnberg, Riegel, 1753. 5 Bl., 1249 (recte 1247) S. 21 x 17 cm. Halblederband (um 1880) mit altem handschriftlichen Rückenschild (etwas berieben). [*]
Result 500 €
Gesuchte und maßgebliche letzte Auflage des klassischen Werks zur sächsischen Geschichte, erschienen im Todesjahr des Verfassers. Nur diese mit den schönen Ansichten. – Bemmann/J. I/1, 64 – Wegele 725. – Überarbeitung einer älteren Vorlage von Stiefen, wertvoll da auf urkundlicher Grundlage beruhend. – “Gleichfalls interessant, weil die kursächsische Regierung wegen angeblich darin enthaltener Indiskretionen, die übrigens zahm genug sind, anfangs auf das Buch sehr erbittert war: ein Maßstab dessen, was an gewissen Höfen damals in solchen Dingen erlaubt erschien” (Wegele S. 726). – Die schönen Kupferstiche zeigen Ansichten von Dresden, Leipzig, Bautzen, Chemnitz, Eilenburg, Meissen, Görlitz, Festung Königstein, Freiberg, Marienberg, Merseburg, Naumburg, Pirna, Torgau, Weißenfels, Wittenberg und Zeitz. – Teilweise leicht gebräunt. Gutes Exemplar.

Lot 1336 Deutschland – Sachsen – Limmer, Karl
Entwurf einer urkundlich-pragmatischen Geschichte des gesammten Pleisnerlandes. Nicht Regenten-, sondern Landesgeschichte; mit erläuternden und berichtigenden Rücksichten auf die gesammte Sächsische und und Deutsche Geschichte. 2 Bände. Mit 24 lithographischen Tafeln. Ronneburg, Weber, 1830-1831. 1 Bl., XII S., 1 Bl., 627 S.; 2 Bl., S. (629)-1036, 1 Bl., 76 S., 3 Bl. 18 x 11 cm. Marmorierte Pappbände der Zeit mit grünem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung (Kapitale leicht berieben, Ecken etwas bestoßen). [*]
Result 400 €
Bibliothek der Sächsischen Geschichte 2. Werk. – Seltene einzige Ausgabe. – Bemmann/J. II, 10. – Ansichten von Schloß Altenburg, Giebichenstein, Kolditz, Kloster Petersberg, Neu- und Alt-Schönfels, Wettin, Wildenfels u.a. – Beide Frontispize mit durchscheinender Bibliotheks-Signatur, beide Haupttitel mit überklebtem Stempel, teilweise etwas gebräunt bzw. stockfleckig.

Lot 1337 Deutschland – Sachsen – Rittner, Heinrich
Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen. Mit 25 Kupfertafeln. Dresden, Rittner (Gedruckt bei C.G. Gärtner), um 1810. Titel und 7 Bl. Bilderklärungen. 26 x 41,5 cm. Pappband der Zeit (Gelenke beschabt, Ecken und Kapitale bestoßen, berieben). [*]
Result 700 €
Die vorliegende seltenere zweite Auflage wurde gegenüber der Erstausgabe um 7 Kupfer auf 25 Tafeln erweitert. Die französisch betitelten Ansichten nach Zeichnungen von Thormayer (Th.-B. XXXII, 87) und Hammer (XV, 563) wurden von Hammer selbst, Schumann, Frenzel und Darnstedt gestochen. Enthält: Gesamtansicht, Japanisches Palais (2), Brückenansichten (4), Brühlscher Garten, Galerie, Zwinger, Frauenkirche, Pillnitz, Schandau, Moritzburg u.v.a. – Begleittext deutsch-französisch. – Text papierbedingt gebräunt, Tafeln verso handschriftlich nummeriert, letzte Tafel mit kleinem Eckabriss, Tafeln in den weißen Rändern leicht, teils etwas stockfleckig.

Lot 1338 Deutschland – Sachsen – Spangenberg, Cyriacus
Sächssische Chronica: Darin(n)en ordentlich begriffen der Alten Teutschen, Sachssen, Schwaben, Francken, Thüringer … Königen und Fürsten, (etc.) Sampt allerhandt politischen Händeln und Geschichten. Mit Holzschnitt-Titelvignette. Frankfurt, C. Rab für S. Feyerabend, 1585. 6 Bl., 728 S., 7 Bl. 32,5 x 20,5 cm. Halblederband (Ende 18. Jahrhundert) mit goldgeprägtem Rückentitel (etwas berieben). [*]
Result 400 €
Erweiterte Neuauflage der “Mansfeldischen Chronica”. – VD 16 S 7636 – Goedeke II, 194, 95a. – Name auf Vorsatz, etwas gebräunt, alte Unterstreichungen, zum Schluss hin stärker werdende Wurmgänge.

Lot 1339 Deutschland – Sachsen-Gotha – Rudolph, Friedrich
Gotha diplomatica … Beschreibung des Fürstenthums Sachsen-Gotha. Teile 1-5 und Anhang in 2 Bänden. Mit 32 (von 50/ 20 doppelblattgroßen bzw. gefalteten) Kupfertafeln, 40 (von 50/ 1 gefalteten) gestochenen Porträts, 1 doppelblattgroßen Holzschnitt-Tafel und einigen Textholzschnitten. Frankfurt und Leipzig, Bensch, 1717. 35 x 22 cm. Neuer Pergamentband/ Halblederband der Zeit (Deckel erneuert, Gelenke restauriert). [*]
Result 400 €
Einzige Ausgabe. – Graesse VI, 187. – Die Teile 4-5 und der Anhang: “Tabulae genealogicae” wurden von H. B. von Bleichenstein verfasst und enthalten die allgemeine Geschichte Sachsens bzw. die Stamm-Register der sächsisch-gothaischen Geschlechter (Anhang). – Etwas gebräunt, teilweise Wurmspuren im unteren weißen Rand, 1 Tafel mit Wurmfraß im weißen Rand.

Lot 1340 Deutschland – Schleswig-Holstein
Schleßwig-Holsteinische Landgerichts-Ordnung, wie dieselbe im Nahmen Ihr. Kön. Maj. zu Dännemarck-Norwegen & und der zu Schleßwig-Holstein & Hoch-Fürstlichen Durchl. als beider regierender Herren der Hertzogthümer Schleßwig-Holstein zu Beförderung der Justiz An. 1636. revidiret und publiciret. Itzo zum viertenmahl auffgeleget, mit vielen Constitutionen und Edicten vermehret … nebst angefügter Landes-Matricul. Schleswig, Eckstorff, 1701. 16 Bl., 680 S. 31,5 x 20 cm. Pergamentband der Zeit mit Rückentitel (etwas fleckig und gebräunt, Bezug etwas gewellt). [*]
After-Sale Price 300 €
Vierte, vermehrte und verbesserte sowie um die Landes-Matrikel ergänzte Ausgabe der Revidierten Landgerichtsordnung König Christian IV. – Bruun, Bibliotheca Danica I, 703. – Quartsatz, eines der wenigen Exemplare auf großem Foliopapier und mit korrekter Jahreszahl (die Quartausgabe verdruckt 1601). – Gilt als wichtigste Leistung in der Gesetzgebung von Schleswig-Holstein, war für beide Herzogtümer bestimmt und bis ins 19. Jahrhundert Grundlage der Prozesse im Land. – Vorsatz und Titel mit Besitzvermerken der Zeit, teilweise etwas gebräunt bzw. leicht stockfleckig, die ersten und letzten Blatt mit leichten Randläsuren. Gutes Exemplar.

Lot 1341 Deutschland – Stettin – Thiede, Fr
Chronik der Stadt Stettin. Bearbeitet nach Urkunden und den bewährtesten historischen Nachrichten. Mit 1 gefalteten lithographischen Plan und 11 (von 13, 1 doppelblattgroßen) lithographischen Tafeln. Stettin, Müller, 1849. X, 936 S. 22,8 x 15 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (etwas berieben). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe der seltenen Chronik. – Die Tafeln einer doppelblattgroßen Ansicht, einer getönten Ansicht der Oberburg, dem Stadtsiegel von Stettin und einigen Porträts. – Es fehlen die Ansicht aus der Vogelperspektive und die Ansicht von der Eisenbahnseite. – Teilweise etwas gebräunt.

Lot 1342 Deutschland – Thüringen – Börner, W
Volkssagen aus dem Orlagau nebst Belehrungen aus dem Sagenreiche. Altenburg, Helbig, 1838. 3 Bl., 250 S. 17,5 x 11 cm. Bedruckte Original-Broschur (Kapital etwas bestoßen). [*]
After-Sale Price 200 €
Einzige Ausgabe, selten. – Unbeschnitten. – Exlibris, Titel etwas fleckig, leicht gebräunt.

Lot 1343 Europa – Gude, Ludwig Heinrich
(Die europäischen Staaten.) 2 Sammelbände mit 12 Teilen der Reihe. Mit 12 gestochenen Frontispizes mit Porträts der jeweiligen Herrscher. Ohne Ort und Verlag (das ist: Halle, Renger, 1708). 17 x 10 cm. Lederbände der Zeit mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben). [*]
After-Sale Price 200 €
Enthält: I. Staat des Heil. Römischen Reiches Teutscher Nation. 94 S. – II. Staat von Frankreich. 107 S., 2 Bl. und Caroli de Gaule, Salmuriensis Kurtze Nachrichte von dem heutigen Zustande des Königreichs Franckreich. 74 S. – III. Staat von Spanien. 67 S. – IV. Staat von Portugall. 62 S. – V. Staat von Großbritannien. 88 S. – VI. Staat von Preußen. 122 S. – VII. Staat von Chur-Sachsen. 74 S., 1 gefaltete Tabelle. – VIII. Staat von Chur-Bayern. 69 S. – IX. Staat von Chur-Pfaltz. 110 S. – X. Staat der Hoch-Fürstlichen Sächsischen Häuser Ernestinischer Linie. 74 S., 1 gefaltete Tabelle. – XI. Staat der Kayserl. und Ertzherzogl. Erbländer. 70 S. – XII. Staat der vereinigten Niderländer. 76 S. – Frontispiz von I. lose und etwas angerändert, einige Titel auf Grund der Bandweiser mit kleineren Läsuren. Gutes Exemplar, dekorativ gebunden.

Lot 1344 Europa – Alpen – Auldjo, John
Narrative of an ascent to the summit of Mont Blanc on the 8th and 9th August, 1827. Mit 19 lithographischen Tafeln (7 auf aufgewalztem China, 2 koloriert, 1 mehrfach gefaltet), 2 (1 teilkolorierte) gefalteten lithographischen Karten und 1 beidseitig bedrucktem lithographischen Faksimile. London, Longman u.a., 1828. S. (III)-IX, 1 Bl., 120 S. 31 x 24 cm. Roter Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und reicher Rückenvergoldung (Kanten etwas berieben, wenige Kratzspuren). [*]
After-Sale Price 1200 €
Erste Ausgabe. – Neate 38 – Dreyer 598 – Cox Classics of Mountaineering, Farquhar Collection, 8 – Neate A75. – Seltener Bericht über die erste Besteigung des Mont Blanc durch einen Engländer. – Mit dem Panorama der Mont-Blanc-Kette. – “Auldjo made the 19th ascent of Mont Blanc. His book was the first to popularize Mont Blanc and its influence persisted until the 1850s and the ‘Golden Age’ of mountaineering” (Neate). – Ohne den Vortitel. – Gering gebräunt und teils etwas braunfleckig.
First edition. – With 19 lithogr. plates (7 on mounted china, 2 col., 1 fold.), 2 (1 partly col.) lithogr. maps, 1 lithogr. facsimile). Contemp. red half calf, richly gilt (edges rubbed). – Without half-title. – Minor browning resp. staining.

Lot 1345 Europa – Alpen – Heilmann, Anton
Alpine-Zeichen-Studien. Lose Blätter aus seinem Skizzenbuche zum Studium und zur Vervollkommnung im landschaftlichen Zeichnen. 5 Lieferungen (alles Erschienene). Mit 20 lithographischen Tafeln. Wien, Freytag & Berndt, (1893). 42 x 31 cm. Lose in illustriertem Original-Umschlag. [*]
Result 1600 €
Seltene alpinistische Zeichenvorlagen, alle vom Künstler in der Platte signiert. – Dreyer 29 – nicht in Nebehay-W. – Über KVK nur 1 Exemplar in St. Gallen mit 16 Tafeln nachweisbar. – Umschlag und 19 Tafeln verso mit eigenhändigem Besitzeintrag von Marie Therese von Österreich-Este (1849-1919), der letzten Königin von Bayern (Monogramm “M. Th.”). – “Der Vorzug des Werkes vor ähnlichen seiner Art liegt hauptsächlich darin, dass es wirkliche Bilder nach der Natur enthält” (Verlagsanzeige). – Der Salzburger Maler Anton Paul Heilmann (1850-1912) unternahm schwierige Bergtouren mit Bergführern, wo an Ort und Stelle zahlreiche Skizzen und Aquarelle der Hochgebirgswelt entstanden. Viele Illustrationen für alpine Zeitschriften erschienen nach seinen Vorlagen. – Mit Ansichten aus Österreich, Bayern und Südtirol (u.a. “Capelle bei Lienz; aus den Debanter Bergen; Gipfel des Gross-Glockners, Partie vom Birnhorn; Am Gipfel des Nuvolau; Schneeberg; Sulzthaler Ferner; Bei Cortina (Ampezzothal); Am Steinernen Meer; Blick von der Mautheneralpe in`s untere Gailthal). – Meist nur gering fleckig, sechs Tafeln waren gefaltet (diese teilweise in der Faltung hinterlegt).

Lot 1346 Europa – Balkan – Biasoletto, Bartolomeo
Reise Sr. Majestät des Königs Friedrich August von Sachsen durch Istrien, Dalmatien und Montenegro im Frühjahr 1838. Im Auszug übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Eugen Freiherr von Gutschmid. Dresden, Gottschalck, 1842. VI, 148 S. 21,7 x 14 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild (dieses mit kleinen Randläsuren, leicht berieben und bestoßen). [*]
Result 200 €
Der Triester Botaniker Bartolomeo Biasoletto begleitete Friedrich August II. auf seiner Reise, die vor allem aus botanischem Interesse unternommen wurde, aber auch dazu führte, “dass die Blicke der Touristen nach der so nahe liegenden und doch so wenig besuchten Ostküste des adriatischen Meeres sich hinwandten, und Gelehrte zu neuen gründlichen Forschungen über jenes Land und dessen Literatur angeregt wurden” (Vorwort). – Vorsatz mit altem Bibliothekssiegel, Titel mit dem Stempel von “Bernhard v.d. Becke der Secund. Genit. des K. H. Hauses Sachsen” (ausgeschieden), leicht gebräunt.

Lot 1347 Europa – Dänemark – Pontoppidan, Erich
Dänischer Atlas oder Beschreibung des Königreichs Dännemark, nach seiner politischen und physikalischen Beschaffenheit, mit Landkarten und andern Kupferstichen versehen. Aus dem Dänischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Johann Adolph Scheiben. 1. Band: Teile 1 und 2 (alles Erschienene). Mit 4 gefalteten gestochenen Karten, 1 gefalteten gestochenen Plan und 21 (20 gefalteten) gestochenen Tafeln. Kopenhagen und Hamburg, Rothen Wittwe und Profft/ Michael Christian Bock, 1766-1767. XXXII, 464 S., XVIII, 276 S. 24 x 18,5 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und Rückenvergoldung (Kapitale und Ecken etwas bestoßen).
Result 380 €
Erste deutsche Ausgabe der ersten beiden Bände seiner großen Beschreibung von Dänemark (nur die beiden vorliegenden Teile wurden übersetzt). – Bruun II, 600. – Der erste Teil beinhaltet eine historische und naturwissenschaftliche Beschreibung Dänemarks, der zweite Teil eine Beschreibung Seelands und Kopenhagens, reich illustriert mit Ansichten, naturkundlichen Tafeln und Karten. – Vorsatz mit kleinem Eckabschnitt, innen sauber.

Lot 1348 Europa – Griechenland und Türkei – Keulen, Johann van
Paskaerte van de Archipel en de Eylanden daer omtrent gelegen, als Candia Serigo en Rodus, tusschen Golfo de Lepanto Constantinopolen en C. Serdeni in Natolia. Altkolorierter Kupferstich. Amsterdam, van Keulen, 1680. Plattengröße: 40,5 x 59,5 cm. Blattgröße: 53 x 61 cm.
Result 800 €
Die seltene Karte zeigt die Ägäis mit großen Teilen des Festlands und Kreta. – Mit 2 schönen figürlichen Kartuschen. – Ränder etwas gebräunt.

Lot 1349 Europa – Großbritannien – Kip, Joannes
Nouveau Theatre de la Grande Bretagne ou description exacte des palais de la reine et des maisons les plus considerable des seigneurs & des gentilshommes de la Grande Bretagne. Daraus: 63 (davon 1 gefaltete, die Falttafel doppelt nummeriert; von insgesamt 80) Kupfertafeln aus dem 1. Band. London, Mortimer, 1708. Blattgröße: 53 x 63 cm. Lose ohne Einband. [*]
After-Sale Price 400 €
Erste Ausgabe. – Barbier III, 519 – Brunet IV, 114 – Lowndes V, 1277. – Umfangreiches Fragment der Tafeln aus dem 1. Band des prachtvollen Ansichtenwerkes über englische Herrschaftssitze. Die schönen Vogelschauansichten, meist mit Staffage, zeigen Palais Royal de St. James, Somerset House, Hampton Court, Canterbury Palace, Chatsworth House, Staunton Harold, Brome Hall, Hampstead, Hutton Hall Nottingham etc. – Vorhanden sind die Tafeln: 2-4, 6, 8-19, 21-24, 26-28, 30-36, 38-45, 48, 50-60, 62-64, 67-70, 73, 76-80. Mit der Falttafel 22/23. – Hinterlegter Mittelfalz, Tafel 80 mit Randläsuren, vereinzelt mit Falzeinriss bzw. Knickspuren, vereinzelt etwas gebräunt und fleckig.

Lot 1350 Europa – Großbritannien
Panorama of London and the river Thames. Farbig illustriertes Holzschnitt-Leporello auf stärkerem Papier. London, Illustrated News, um 1850. Ca. 30,5 x 240 cm. Aufgerollt auf originalen Holzkern (oberes Abschlussstück des Holzkerns fehlt, Panorama partiell alt mit Leinen hinterlegt, gering berieben und fleckig.
Result 360 €
Reizvolle Ansicht nach Zeichnung von S.C. Smyth, die die Stadt mit zentralem Blick auf das Nordufer des Flusses darstellt. Die herausgebende Zeitung war erstmals 1842 erschienen, ihr Verleger Herbert Ingram war ursprünglich Buchhändler und hatte sein Geld mit dem Verkauf von “Parrs” Abführpillen gemacht. Zum Künstler S.C. Smyth scheint weiter nichts bekannt zu sein. – Etwas gebräunt und angestaubt, selten kleine Läsuren, insgesamt ordentlich.

Lot 1351 Europa – Italien – Benkowitz, Carl Friedrich
Reisen von Neapel in die umliegenden Gegenden. Nebst… einigen Nachrichten über das letzte Erdbeben in Neapel. Mit 2 Kupfertafeln, 2 Aquatintatafeln und 1 mehrfach gefalteten Kupferkarte. Berlin, Maurer, 1806. 1 Bl., V, 402 S., 1 Bl. (Anzeigen). 17 x 10 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und Rückenvergoldung (Kanten und Gelenke etwas berieben, neuer Papierbezug). [*]
Result 380 €
Erste Ausgabe. – Goedeke V, 492, 9, 16 – Kosch I, 390 – Tresoldi 83. – Die schönen Tafeln zeigen Pompeji, die Reisegesellschaft beim Mittagsmahl auf einer Terrasse, die Reisegesellschaft in der Grotte der Cumäischen Sibylle und den Ausbruch des Vesuvs im Jahre 1805. Am Schluss eine detaillierte Karte des nördlichen Golfs von Neapel. – Titel und Tafeln in einer Ecke schwach wasserrandig, sonst schönes Exemplar.

Lot 1352 Europa – Italien – Koch, Josef Anton
Römische Ansichten. (Vedute romane). Mit 20 Original-Radierungen. Ohne Ort und Verlag, (1810). 20 x 26 cm. Halbpergamentband der Zeit (etwas berieben und beschabt). [*]
Result 1900 €
Seltene Ansichtenfolge des berühmten Landschaftsmalers, Zeichners und Radierers Josef Anton Koch (1768-1839). – Druck der Tafeln mit der Schrift, Tafelnummern rechts oben. – Plattengröße: 16,5 x 22 cm. – Minimal fleckig bzw. gebräunt.

Lot 1353 Europa – Italien
Malerische Reise durch das Lombardisch-Venetianische Königreich. Nach dem Italienischen übersetzt. Mit Original-Ansichten, nach Zeichnungen von G. Pezolt auf Stahl gestochen. Hefte 1-4 (alles Erschienene) in 1 Band. Mit 10 gestochenen Tafeln nach G. Pezolt. Karlsruhe u.a., Creuzbauer u.a., 1834-1835. 40 S. 29 x 23,5 cm. Neuer Halbpergamentband mit goldgeprägtem Rückentitel
Result 280 €
Seltene in 4 Lieferungen erschienene Ansichtenfolge von Verona (8) und dem Gardasee (2) in Zusammenarbeit mit Pollidi in Verona und mit Tombleson in London. – Die grünen bedruckten Umschläge alle beigebunden. – Etwas gebräunt bzw. stockfleckig.

Lot 1354 Europa – Italien – Paruta, Paolo
Historia Vinetiana. 2 Teile in 1 Band. Mit 1 gestochenen Titelvignette. Venedig, Giunti & Baba, 1645. 2 Bl., 596 S., 16 Bl. (das letzte weiß), 232 S., 8 Bl. 26 x 18 cm. Pergamentband der Zeit mit altem handschriftlichen Rückentitel (fleckig, Ecken etwas bestoßen).
Result 240 €
Zweite Ausgabe des Hauptwerks des bedeutenden italienischen Historikers. – Cicogna 571 – Graesse V, 144. – Neben den venezianischen Schilderungen bildet der zweite Teil (gegen Selino Ottomano) eine der wichtigsten Quellen zu den Türkenkriegen im Mittelmeerraum. – Wenige Blatt mit kleinen Randläsuren, nur teilweise etwas stärker gebräunt.

Lot 1355 Europa – Italien – Raffelsberger, Ferdinand
Gemählde aus dem Naturreiche beyder Sicilien. Mit gestochenem Titel mit Vignette und 8 Kupfertafeln. Wien, 1824. 4 Bl., 164 S., 1 Bl. 21,3 x 13,5 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Rückenschild (Kanten leicht berieben, Ecken etwas bestoßen, Kapital minimal eingerissen). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe, besteht größtenteils aus der Reise von Spallanzani in die Vulkangegenden. – Engelmann II, 945 – vgl. Fossati Bellani 428. – Raffelsberger (1793-1861), war Geograph und Schriftsteller, trat aber auch als Verfasser politischer Satiren in Erscheinung. – Enthält auch Kapitel über Fischfang und Korallen sowie im Anhang die Reisen des englischen Generals Cockburn, des Grafen Forbin und sechs Kapitel über die wunderbaren Eigenschaften und Gewohnheiten der Aalfische (S. 111-164), hauptsächlich jene von Comacchio. – Die Tafeln mit schönen Ansichten von Stromboli, dem Felsen Scylla, dem Vesuv und dem Ätna. – Titel und gestochener Titel mit altem handschriftlichen Besitzeintrag bzw. Bibliothekssiegel, etwas gebräunt und partiell fleckig.

Lot 1356 Europa – Italien – Zocchi, Giuseppe
Scelta di XXIV vedute delle principali contrade, piazze, chiese, e palazzi della Città di Firenze. Dedicata alla sacra reale … Maria Teresa. Mit gestochenem Widmungsblatt, gestochenem doppelblattgroßen Kupfertitel, gestochenem doppelblattgroßen Plan und 24 gestochenen doppelblattgroßen Ansichten. Florenz, Guiseppe Bouchard, 1754. 57,5 x 40 cm. Halbleinwand (um 1900) (etwas berieben und bestoßen).
Result 16000 €
Zweite Ausgabe der prachtvollen Vedutenfolge in einem vollständigen Exemplar. – Brunet V, 1107 – Thieme-Becker XXXVI 539 – vgl. Ornamentstichkatalog Berlin 2700 (Erstausgabe von 1744). – Wohl die schönsten Ansichten der Stadt überhaupt, mit reicher Rokoko-Personenstaffage. – Stecher sind J. S. Müller, J. Panini, J. A. Pfeffel, B. Sgrilli, G. Vasi u.a. nach Gemälden von Zocchi. – Die Kupfer auf starkem Papier meist in kräftigen Abdrucken, wenige wohl schonend gewaschen und in Teilen etwas flau, mit meist sehr kleinen restaurierten Randeinrissen und neu eingefalzt, teilweise leicht gebräunt bzw. etwas fingerfleckig.
Second edition. – With engr. double-page dedication leaf, engr. double-page title, engr. double-page plan and 24 engr. double-page plates. Later half cloth (somewhat rubbed). – Engravings on thick paper, strong imprints. A few plates professionally washed, images in places weak. Some minor tears to margins restored. Slight browning and finger-staining in places.

Lot 1357 Europa – Mittelmeer – Dapper, Olfert
Description exacte des isles de l’Archipel, et de quelques autres adjacentes; dont les principales sont Chypre, Rhodes, Candie, Samos, Chio, Negrepont, Lemnos, Paros, Delos, Patmos, avec un grand nombre d’autres. Traduite du Flamand. Mit gestochenem Titel (datiert: 1702), 41 (1 gefaltete, 17 doppelblattgroße) gestochenen Karten, Plänen, Ansichten usw. auf 34 Tafeln sowie 43 Textkupfer. Amsterdam, Gallet, 1703. 3 Bl., 556 S., 2 Bl. 38,5 x 25,5 cm. Interims-Pappband der Zeit (berieben, bestoßen und fleckig).
Result 2050 €
Erste französische Ausgabe, die holländische Erstausgabe erschien bereits 1688. – Atabey 323 – Blackmer 453 – Weber II 745. – Mit Plänen, Karten und Ansichten des Griechischen Archipels, u.a. Zypern, Rhodos, Kreta, Candia, Samos, Chios, Negroponte, Lemnos, Paros, Delos, Patmos, usw. – 7 Tafeln jeweils mit 2 Kupfern. – Unbeschnitten, deshalb teilweise etwas angerändert, Block und Innengelenke gelockert, Vortitel angestaubt und mit kleinem Stempel, eine Karte lose, die anderen neu eingefalzt, nur teilweise etwas gebräunt.
First French edition. – With engr. title, dated 1702, 41 (1 fold., 17 double-page) engr. maps, plans and views on 34 plates, and 43 text-engravings. Contemp. boards (rubbed and stained). – Uncut. With some fraying. Text-block and hinges somewhat loose, half-title dusted and with small stamp, one map loose, the others newly stitched in, some browning in places.

Lot 1358 Europa – Niederlande – Bos, G. J
Geschiedenis van Leyden. Leporello mit 36 Farblithographien des Maskenzuges (Maskerade gehouden door de leden van het Leidsche Studenten-corps den 23sten juni 1885, ter viering van den 310den verjaardag der Leidsche Hoogeschool, voorstellende geschiedenis van Leiden van de stichting af tot het jaar 1574). Leiden, Somerwil, 1885. 27 x 35,5 cm. Illustrierte Original-Leinwand (bestoßen, etwas fleckig und ausgeblichen). [*]
After-Sale Price 300 €
Gesamtlänge fast 13 Meter. – Leiden war im 80jährigen Krieg von den spanischen Truppen eingeschlossen, wobei ein Drittel der Bevölkerung starb. Die Befreiung am 3. Oktober 1574 wid heute noch gefeiert. – Die Signatur des Künstlers findet sich auf dem letzten Blatt. Zeigt die Kostüme, die die Studenten beim Gedächtnis-Umzug trugen. – Etwas gebräunt und braunfleckig, selten kleine Randläsuren, ordentlich.

Lot 1359 Europa – Österreich – Gielge, Ignaz
Topographisch-historische Beschreibung aller Städte, Märkte, Schlösser, Pfarren, und anderer merkwürdiger Oerter des Landes Oesterreich ob der Enns In alphabetischer Ordnung von ihrem möglichst erhobenen Ursprunge bis zum Wiener-Friedensschluße 1809. 3 Bände. Wels, Haas, 1814/15. 18,6 x 11,5 cm. Neue Pappbände mit goldgeprägten Rückenschildern (berieben, Rücken geblichen).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Wurzbach V, 180. – Enthält kurze topographische Darstellungen von ca. 900 oberösterreichischen Ortschaften. Daneben wird ein kurzer Überblick der wichtigsten historischen Ereignisse und eine Erwähnung der wichtigsten kunsthistorischen Denkmäler des Ortes gegeben.- Stärker gebräunt und wasserrandig. – Dabei: Joseph Weißbacher. Kurze Geschichte des Erzherzogthum Oesterreichs ob der Enns. Ried, Kränzel, 1820. 232 S., 1 Bl. 18 x 11 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (stärker berieben und bestoßen). – Die Geschichte des Landes von den “Norgauern” bis zum “Hause Lotharingen”. – Etwas gebräunt und fleckig.

Lot 1360 Europa – Österreich
Panorama des Steinernen Meeres – der Tauernkette mit der Grossglockner- und der Venediger-Gruppe von der Schmittenhöhe bei Zell am See (Salzburg). Mit den neuesten Höhenmessungen vom Jahre 1871-72 von E. Ullmann, R. Domainsky und G. Pelikan. Mehrfach gefaltetes farblithographisches Leporello (aus 3 Platten). Wien, Reiffenstein & Rösch, (um 1873). 31,5 x 22 cm. Halbleinwand der Zeit mit handschriftlichem Deckeltitel. [*]
Result 700 €
Blattgröße: 31 x 240 cm. Bildgröße: 25 x 230 cm. – Nur teilweise minimal gebräunt. Gutes Exemplar des seltenen Panoramas.

Lot 1361 Europa – Österreich
Panorama des Traun- (Gmunder-) See’s; die Eisenbahn von Linz bis Gmunden mit 27 Ansichten von interessanten, sich an der Bahn befindenden Gegenständen und 6 großen Ansichten von Linz, Gmunden Ebenzweier, Traunkirchen, Ebensee und Ischl. Mit einem mehrfach gefalteten, kolorierten lithographischen Panorama, einem lithographierten Wien-Plan, 5 Stahlstichtafeln mit 6 Ansichten und einem mehrfach gefalteten lithographierten Plan der Bahnstrecke mit mehreren kleinen Ansichten. Wien, Peter Rohrmann, (um 1840). Original-Kartonage mit Deckeltitel (etwas angestaubt, berieben und leicht fleckig).
Result 1100 €
Innen nur leicht gebräunt, schönes Exemplar.

Lot 1362 Europa – Österreich
Sammlung von 32 Werken zur Geographie und Geschichte des Salzkammerguts und Oberösterreichs. Teilweise illustriert. Verschiedene Orte und Verlage, meist 19. Jahrhundert.
Result 260 €
Vorhanden sind u.a.: I. Julius R. von Schröckinger-Neudenberg. Reisegefährte durch Ober-Oesterreichs Gebirgsland. Ein Wegweiser in Linz und seiner Umgebung, durch das Salzkammergut nach Ischl und Salzburg. Linz, Vinzenz Fink, 1841. – II. Heinrich Noe. Oesterreichisches Seebuch. Darstellungen aus dem Leben an den Seeufern des Salzkammergutes. München, Lindauer, 1867. – III. Friedrich Kaiser. Stadt und Land, oder: Der Viehhändler aus Ober-Oesterreich. Posse mit Gesang in zwei Akten. Wien, Pichlers sel. Witwe, 1845. – IV. Leo Kegele. Das Salzkammergut nebst angrenzenden Gebieten in Wort und Bild. Wien/Pest/Leipzig, Hartleben, 1898. – V. Franz Kurz. Versuch einer Geschichte des Bauernkrieges in Oberösterreich unter der Anführung des Stephan Fadinger und Achaz Wiellinger. Beiträge zur Geschichte des Landes Oesterreich ob der Enns, Erster Theil. Leipzig, Friedrich Immanuel Eurich, 1805. – Sowie 28 weitere Titel. – Sollte vorbesichtigt werden, keine detaillierte Liste vorhanden, ohne Rückgaberecht.

Lot 1363 Europa – Österreich – Souvent, Alois
Das Salzkammergut in Ober Österreich. Sr. Excellenz dem Herrn Staats und Conferenz Minister Franz Anton Grafen von Kolowrat Liebsteinsky. In tiefster Verehrung gewidmet von Alois Souvent Mappen Archivar des Katasters im Jahre 1840. Mehrfach gefaltete, lithograpische Karte “von Simon in Wien” in 32 Segmenten auf Leinwand aufgezogen. 95,6 x 68,2 cm. Wien, Rauh, 1840. Im Pappschuber der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild (leicht berieben).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Detailreiche Gebietskarte des oberösterreichischen Militärkartographen und Mappenarchivars Alois Johann Baptist Souvent (1794-1864). – Verso mit altem Besitzeintrag auf einem gelben Aufkleber der “Artaria & Comp. in Wien”, gutes Exemplar.

Lot 1364 Europa – Österreich – Steiner, Johann
Der Reise-Gefährte durch die österreichische Schweiz oder das obderennsische Salzkammergut. Neue, vermehrte und verbesserte, wohlfeilere Auflage. Mit gestochenem mehrfach gefalteten Panorama und 1 mehrfach gefalteten Tabelle. Linz, Fink und Sohn, 1832. 1 Bl., XXIV, 450 S., 3 Bl. 14 x 9 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild (stärker berieben und bestoßen).
Result 240 €
Dritte Ausgabe. – Vgl. Engelmann II/746 (Ausgabe 1832) – nicht bei Eckl und Wurzbach. – Der Verfasser war Forstbeamter in Werfen. – Beschreibung des Salzkammerguts “In historisch-geographisch-statistischer, kameralischer und pitoresker Hinsicht” (Titel). Im Anhang mit Schilderungen von Ausflügen aus dem Salzkammergut in benachbarte Orte. – Das Panorama vom Hallstadter See bis zum Gmundener See im Format 13,9 x 56 cm. – Innendeckel mit kleinem Buchhandelsaufkleber von Vincenz Fink, das Panorama minimal gebräunt, die Tabelle leicht knittrig.

Lot 1365 Europa – Österreich – Weidmann, F. C
Der Führer nach und um Ischl. Handbuch für Badegäste und Reisende. Wien, Gerold, 1834. 292 S. 16 x 10 cm. Original-Pappband mit Deckel- und Rückentitel (angestaubt und fleckig, stärker berieben und bestoßen, vorderer Deckel und Rücken fast lose und mit altem Bibliotheksschild).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Commenda 116. – Titel verso gestempelt, gebräunt und etwas fleckig. – Dabei: I. Dasselbe. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage. Wien, Gerold, 1849. XXVI, 550 S. 16 x 10 cm. Gelber Original-Pappband mit Deckel- und Rückentitel (etwas angestaubt, leicht fleckig, berieben und bestoßen, Gelenke partiell eingerissen). – Innen partiell gebräunt. – II. Heinrich Kaan. Ischl und Umgebung. Dritte vermehrte und verbesserte Auflage. Wien, Braumüller, 1875. VII S., 1 Bl., 96, 14 S. (Anzeigen auf rosafarbenem Papier). 20 x 12,8 cm. Illustrierte Original-Broschur (angestaubt, fleckig und knittrig, Rücken mit Einrissen und Fehlstellen.) – Braumüller’s Bade-Bibliothek No. 11. – Innen gutes Exemplar. – Ein weiterer Reiseführer von Bad Ischl.

Lot 1366 Europa – Polen – Gralath, Daniel
Versuch einer Geschichte Danzigs aus zuverlässigen Quellen und Handschriften. 3 Bände. Königsberg, Hartung (Band 3: Berlin, Maurer), 1789-1791. 21,5 x 12,5 cm. Braune geglättete Lederbände der Zeit mit 2 farbigen Rückenschildern, reicher Rückenvergoldung und goldgeprägten Deckelfileten (leicht berieben, Kapitale mit sehr kleinen Fehlstellen). [*]
Result 850 €
Seltene erste Ausgabe. – Wermke 7812. – “Eine in Betracht der mangelhaften Vorarbeiten, die ihm zu Gebote standen, schätzbare Leistung” (ADB IX, 575). – Berichtszeitraum bis 1752. – Jeder Band mit dem schönen gestochenen Exlibris von Christian Gottlieb Geyser für den Danziger Archidiaconus an St. Marien Carl Benjamin Lengenich (1743-1795; vgl. ADB XVIII, 257). – Mit 13seitigem Subskribentenverzeichniss. – Nur teilweise leicht gebräunt, wenige Anstreichungen in Band 1. Sehr gutes Exemplar, dekorativ gebunden.

Lot 1367 Europa – Polen
Recueil de pieces relatives au procès entre S. A. le Prince Adam Czartoryski, accusateur, & M.M. Komarzewski et Ryx, accusés du crime d’empoisonnement. Ohne Ort und Drucker, 1785. 4 Bl., 135 S., 15 S., 1 Bl. (Errata). 18,5 x 12 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild (etwas fleckig und berieben). [*]
After-Sale Price 200 €
Seltene einzige Ausgabe. – Materialsammlung zum Prozess zur Dogrumowa-Affäre in der der König von Polen und Großfürst von Litauen Stanislaw Antoni Poniatowski (1732-1798) fälschlicherweise des Giftmordes beschuldigt wurde. – “Upon the basis of uncertain confessions made by the adventuress Maria Teresa Dogrumowa, such malcontents as Ignacy and Stanislaw Potocki as well as Elzbieta Lubomirska accused Jan Komarzewski and Franciszek Ryx, close collaborators of King Stanislaw Augustus Poniatowski, of planning to poison Adam Kazimierz Czartoryski, general of the region of Podolia. The affair mobilised the entire opposition camp, which tried to use it for launching an attack against the monarch. The verdict issued by a marshal’s court exonerated the accused royal co-workers, but did not end the antagonism between the king and the opposition, which had escalated due to the poisoning charges” (A. Danilcy. The Dorumowa Affair). – Innenspiegel mit Montierungsspuren, Vorsatz mit handschriftlichen Notizen, ohne hinteren Vorsatz, sonst schönes Exemplar.

Lot 1368 Europa – Portugal – Lichnowsky, Felix von
Portugal. Erinnerungen aus dem Jahre 1842. Mainz, Victor von Zabern, 1843. 2 Bl., 450 S., 1 Bl. 20,5 x 13 cm. Roter Samteinband mit blindgeprägtem Wappensupralibros und Deckelfileten sowie umlaufendem Goldschnitt, in Original-Pappkassette (diese stärker berieben und an zwei Kanten eingerissen). [*]
Result 280 €
Erste Ausgabe. – Vorsatz mit einer 5-zeiligen, eigenhändigen Widmung des Verfassers an die “Gräfin von Bergen”. – Felix Fürst Lichnowsky (1814-1848), Adjutant des spanischen Thronprätendenten Don Carlos, hatte Portugal erstmals in den Jahren 1837-1839 bereist und die entsprechenden “Erinnerungen” 1842 veröffentlicht. – Caroline (1820-1877), die 1843 eine morganatische Ehe mit dem Kurfürsten von Hessen-Kassel, Wilhelm II., eingegangen war, wurde erst 1846 vom österreichischen Kaiser zur “Gräfin von Bergen” erhoben. Die Widmung muss also ungefährt zwei Jahre vor der Ermordung Lichnowskys während der Frankfurter Septemberunruhen entstanden sein. – Die ersten und letzten Blatt etwas braunfleckig.

Lot 1369 Europa – Russland – Avdeeva, Ekaterina A
Polnaya hozyastvennaya kniga. (Das umfassende Hauswirtschafts-Buch). 4 Abteilungen in 1 Band. Sankt-Petersburg, Buchhandlung V. Pechatkin, 1851. 20,5 x 13 cm. Halblederband der Zeit (Kanten berieben, etwas bestoßen, Gelenke angeplatzt). [*]
After-Sale Price 600 €
Erste Ausgabe. – Detailliertes und eines der ersten russischen Kompendien dieser Art. Umfasst Erläuterungen zu Kochkunst, Wirtschaftsführung, Vieh- und Geflügelhaltung, Gartenbau, Blumenzucht, mit Anhängen zu Hausmedizin und Recht. – Teilweise wasserrandig und fingerfleckig, die erste Abteilung stärker, etwas gebräunt, Seitenschnitte der Abteilungen wohl privat koloriert.

Lot 1370 Europa – Russland – Gnedich, Pyotr P
Istoriya iskusstv. Zodchestvo, Zhivopis’, Vayanie. (Geschichte der Kunst. Baukunst, Malerei, Plastik). 3 Bände. Mit insgesamt 32 farbigen und 17 weiteren, zumeist gefalteten Kunstdruck-Tafeln sowie 2200 Textabbildungen. Sankt-Petersburg, A. F. Marks, 1897. 29 x 21 cm. Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln und reicher Rückenvergoldung (Rücken aufgehellt, leicht berieben und teils leicht kratzspurig). [*]
After-Sale Price 1000 €
Reich illustrierte, prachtvolle Ausgabe der unter zeitlichen und geographischen Schwerpunkten der Jahrhundertwende behandelten Kunstgeschichte. – Tafeln auf Kunstdruckpapier und unter Seidenhemdchen. – S. 15/16 in Band 2 lose und mit Randläsuren, stellenweise leicht fingerfleckig, sonst gut erhalten.

Lot 1371 Europa – Russland – Keyserling, Alexander Graf und Paul Krusenstern
Wissenschaftliche Beobachtungen auf einer Reise in das Petschora-Land, im Jahre 1843. Textband. Mit einer Titelvignette. St. Petersburg, Kray, 1846. 465 S. 29,5 x 22,5 cm. Illustrierte Original-Broschur (leichte Randläsuren, Rücken etwas eingerissen, hinterer Umschlag mit Eckabriss).
After-Sale Price 350 €
Erste Ausgabe. – DSB VIII, 319f – Henze III, 26 und 91. – Keyserling und Krusenstern reisten im Auftrag von Kaiser Nikolaus I “in das einzige Gebiet des europäischen Rußland, das noch unerforscht geblieben war … die wissenschaftlichen Ergebnisse waren eine erste geologisch-geographische Erhellung des Gebietes, die Auffindung des Timan-Rückens, zwei Einblicke in den damals noch unbekannten nördlichen Ural, ferner die erste Aufnahme der Petschora bis zur Mündung” (Henze). – Unaufgeschnitten und unbeschnitten. – Seite 73 bis 152 unten etwas wasserrandig, sonst gut erhalten.

Lot 1372 Europa – Russland
Mittheilungen der kaiserlich freien ökonomischen Gesellschaft zu St. Petersburg. 14 Jahrgänge, davon 10 komplett. Mit 105 (von 108) meist gefalteten lithographierten Tafeln, 2 (1 farbige) gefalteten Karten und 165 Textholzschnitten. Leipzig, Voß, 1844-1846 und St. Petersburg, 1847-1864. Ca. 22 x 14 cm bis 22,5 x 14,5 cm. 4 Bibliotheks-Halbleinenbände, davon 3 mit eingebundenen Original-Broschuren, 4 Halblederbände der Zeit und 18 Original-Broschuren (1 Halblederband ohne Rücken, teils etwas berieben und bestoßen, Broschuren teils etwas fleckig bzw. angestaubt, mit kleinen Einrissen, Knickspuren, kleinen Fehlstellen und eingerissenen Rücken).
After-Sale Price 350 €
Kirchner 9245. – Die umfangreiche Sammlung umfasst die Jahrgänge: 1844, Heft 2 – 1846 – 1847 – 1848, Heft 1 und 3 – 1849 – 1851 – 1852 – 1854, Heft 1 und 3/4 in 2 Heften – 1855, Heft 1, 3, 5 und 6 – 1858 – 1859 – 1861 – 1862 – 1864. – Die Zeitschrift behandelt meist landwirtschaftliche Themen mit Bezug zu Russland: Dünger, landwirtschaftliche Maschinen und Anbautechniken in Russland, Behandlung von Pferden, Opium aus Russland, Finnland, Bauernaufstand in Russland, russische Bienen, Forstwesen, Branntwein und Bierbrauerei, Wetterverhältnisse in Livland etc. – Vier Broschuren unbeschnitten, teils unaufgeschnitten. – Teils mit gelöschten Bibliotheksstempeln und handschriftlichen Signaturen, ein Jahrgang etwas wasserrandig, stellenweise leicht gebräunt bzw. braunfleckig, insgesamt gut erhalten.

Lot 1373 Europa – Russland – Murchinson, Robert E., Edward Vernail und Graf Alexander Kayserling
Geologicheskoe opisanie evropejskoj Rossii i hrebta Ural’skogo. (Geologische Beschreibung des europäischen Russlands und des Ural-Bergrückens). 2 Bände und 1 Tafelband. Mit 17 lithographierten und teils mehrfach gefalteten, teils kolorierten Tafeln. Sankt-Petersburg, (verlegt durch das Bergingenieur-Korps), 1849. 2 Bl., XLI, 1159 S.; 649 S.; 18 Bl. 25,5 x 18 cm; 25 x 18,5 cm. 41,5 x 28 cm. Original-Kartonagen (Umschläge mit Randläsuren, Umschlag von Band I fast gelöst, Atlas mit mittiger senkrechter Knickspur, alle Umschläge fleckig und mit montierten alten Inventarnummern). [*]
Result 1200 €
Band I: Geologicheskoe opisanie evropejskoj Rossii. (Geologische Beschreibung des europäischen Russlands). – Band II: Ural’skij hrebet, Timanskiya gory, Nanosnaya pochva Rossii. (Der Ural-Bergrücken, die Berge des Timan, der Ausschwemmboden Russlands). – Tafelband: Sbornik geograficheskih kart, obnazhenij i razrezov. (Sammelband geographischer Karten, Freilegungen und Querschnitte.). – Übersetzung des Textes ins Russische sowie Anmerkungen und Ergänzungen durch den Hauptmann des Bergingenieurs-Korps A. Ozerskij. – Ausführliche Rezension in “Obshchestvennye zapisi”, Nr. 5 und 6, 1850. – Teils unbeschnitten, mit Randläsuren, alte private Bibliotheksstempelung auf den Titeln, Kapiteln und Tafeln verso, weitere Inventarmarkierungen, stellenweise braunfleckig.
2 text-vols and 1 atlas-vol. With 17 partly fold., partly col. lithogr. plates. Orig. wrappers (warppers stained and with fraying, wrappers of vol. 1 partly detached, atlas-vol. with crease mark to center). – Partly uncut, some fraying, old library stamps to titles, head of chapter and verso plates, occasional staining.

Lot 1374 Europa – Russland
Podvizhnye igry. Vypusk I. Laun-Tennis i ital’yanskaya lapta. (Bewegungs-Spiele. Ausgabe I. Das Lawn-Tennis und das italienische Schlagballspiel). Mit 7 teils ganzseitigen Abbildungen. Moskau, A. I. Snegiryova, 1897. 61 S., 1 (w.) Bl. 14,5 x 9 cm. Illustrierte Original-Broschur (Umschlag mit kleinen Randfehlstellen und handschriftlichem Besitzvermerk am Umschlagrand). [*]
After-Sale Price 240 €
Biblioteka Brokar’ i Ko. – Seltene Ausgabe, von uns nicht nachzuweisen. Leicht gebräunt, sonst gut erhalten.

Lot 1375 Europa – Russland – Roskoschny, Hermann
Das asiatische Rußland. 2 Bände. Mit Holzstichtitel, 2 (1 gefalteten) Holzstichkarten, 9 doppelblattgroßen Holzstichtafeln und zahlreichen Textholzstichen. 3 Bl., 296, II S.; 2 Bl., S. (297)-575 (recte 579). 33 x 24 cm. Aufwendig gold- und schwarzgeprägte Original-Halblederbände (Gelenke und Kanten nur leicht berieben). [*]
Result 200 €
Erste Ausgabe. – Lipperheide 1388. – Das reich illustrierte Werk ergänzt die Bände “Rußland. Land und Leute”. – Die Holzschnitte mit Ansichten von Tiflis, Eriwan, Ani, Chiwa, Buchara, des Kaspi- und Aral-Sees, des Amu-Darjas, sowie verschiedenster Gebäude, Moscheen, Festungen, aber auch Trachten, Festlichkeiten u. v. a. – Die Holzschnittkarte vom Kaukasus, lithographierte Karte von Nord- und Mittelasien. – Papierbedingt leicht gebräunt, sonst tadelloses Exemplar in schönen, sehr gut erhaltenen Einbänden.

Lot 1376 Europa – Russland – Seutter, Matthäus
Mappae Imperii Moscovitici pars Septentrionalis… Und: Pars Australis… 2 altkolorierte Kupferkarten. Augsburg, Seutter, um 1740. Plattengrößen: ca. 49,5 x 57 cm. Blattgrößen: ca. 53,5 x 62 cm.
Result 200 €
Die zweiteilige, flächenkolorierte Karte zeigt das Gebiet nördlich und südlich von Moskau mit dem Ladoga-See, Onega-See, die Halbinsel Kola und dem Weißen Meer im Norden und im Süden bis zum Asowschen Meer. Eine Karte rechts oben mit Kartusche. – Senkrechter Mittelfalz. – Ränder leicht gebräunt und leicht fleckig, insgesamt gut erhalten.

Lot 1377 Europa – Russland – Starokadomskij, Leonid M
Otkrytie novyh zemel’ v Severnom Ledovitom Okeane. (Die Entdeckung neuer Gebiete im Nördlichen Eismeer). Mit 2 Tafeln und 1 farbigen Faltkarte sowie zahlreichen weiteren photographischen Abbildungen. Petrograd, Buchkontor des Marineamts der Obersten Admiralität, 1915. 1 Bl., 72 S., 2 Bl. 24 x 16 cm. Typographische Original-Broschur (Umschlagtitel mit späteren bibliographischen Angaben, in Blei und auf einem montierten Schildchen). [*]
After-Sale Price 240 €
Die gut erhaltene Karte Karte 37,5 x 30,5 cm. – Gut erhalten.

Lot 1378 Europa – Russland – Vasnecov, Viktor M
K stoletiyu so dnya rozhdenya Pushkina. 26 maya 1899 goda. Pesn’ o veshchem Olege. (Zum hundertjährigen Jubiläum des Geburtstags Pushkins. 26. Mai 1899. Das Lied vom Künder Oleg. Lithographierte Ausgabe mit Zeichnungen und Buchschmuck von V. Vasnecov und der Kalligraphie D. Zamirajlos. Leningrad, Komitee für die Popularisierung künstlerischer Editionen an der Russischen Akademie der Geschichte materieller Kultur, 1928. Leporello mit 6 Segmenten. 33 x 22,5 cm. Farbig illustriertes Original-Leporello (2 der Faltungen hinterlegt, Falze mit kleinen Einrissen).
After-Sale Price 500 €
Einzige Ausgabe. Text zweifarbig in historisierenden Lettern. Initialen. Leporello einseitig bedruckt, bis auf die Rückseiten des ersten und letzten Segments, die als Umschlag dienen. – Stellenweise leicht fleckig.

Lot 1379 Europa – Russland – Waxel, Leon von
Recueil de quelques antiquités trouvées sur les bords de la Mer Noire appartenans à l’Empire de Russie dessinées d’après les originaux en 1797 & 1798 avec une carte geographique ancienne du pays ou ces antiquités furent decouvertes. 2 Teile in 1 Band. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Titel mit Vignette (Karte) und 19 Kupfertafeln. Berlin, Schüppel, 1803. 14 S., S. 17-30 (so komplett). 29 x 22 cm. Pappband der Zeit (berieben und etwas bestoßen, etwas fleckig, Rücken lädiert). [*]
After-Sale Price 300 €
Seltene erste Ausgabe der Schrift über die Altertümer auf der Halbinsel Krim und an der Nordküste des schwarzen Meeres. – Brunet V, 1424. – Die Drucktitel und der Text in französisch-deutschem Paralleltext. – Der kaiserlich-russische Hofrat Leon von Waxel (1776-1816) bereiste die Region in den Jahren 1797 und 1798 und entdeckte und beschrieb zahlreiche Fundstücke, zumeist aus der Epoche der griechischen Kolonisation. – Die große Titelvignette mit einer Karte der nördlichen Küste des Schwarzen Meeres. – Innendeckel und verso Drucktitel mit gelöschtem Stempel einer Stadtbibliothek, Tafeln teilweise etwas gelockert, Frontispiz und Kupfertitel etwas stockfleckig.

Lot 1380 Europa – Russland und Türkei
Umfangreiche Sammlung von Unterlagen der Caucasus Copper Company Ltd. Mit zahlreichen Urkunden, Karten und anderen Dokumenten. Russland, ca. 1900-1913. Meist lose, teils in Umschlägen mit montierten Inhaltsangaben. [#]
After-Sale Price 300 €
Die umfangreiche Sammlung dokumentierte die zahlreichen Immobilientransaktionen der Caucasus Copper Company Ltd. in den ehemaligen russischen und heute türkischen Provinzen Ardahan und Artvin sowie Georgien. Die zahlreichen Dokumente meist auf Russisch, teils mit französischen, englischen oder türkischen Übersetzungen, teils mit Papier oder Wachssiegeln. – Die vier Karten sind teils handgezeichnet, teils auf Seide. – “The Caucasus Copper Comapny (was) an english corporation set up to explore and develop mining properties. The firms initial interest in the business occured in August 1901… Morgan & Co. continued to arrange the copper company’s loans for another dozen years but avoided assuming any direct business responsibilities, except to review the choice of managers” (Cameron. International Banking 1870-1914, S. 66). – Stockfleckig, etwas angestaubt, vereinzelt sporfleckig, Papier teils brüchig und mit Randläsuren.

Lot 1381 Europa – Schottland – Beattie, William
Schottland in Bildern, Nach der Natur gezeichnet von T. Allom und W. H. Bartlett. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Johann von Horn. 2 Bände. Mit 2 gestochenen Titeln mit Vignetten (englisch), 1 gestochenen Faltkarte und 118 Stahlstichtafeln. London, Virtue, 1838 und Leipzig/Wien/Berlin, Taylor, o. J. 3 Bl., 202 S. 1 Bl.; 2 Bl., 163 S., 1 Bl. 27,8 x 22 cm. Halblederbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und reicher floraler Rückenvergoldung (etwas berieben und bestoßen). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste deutsche Ausgabe. – Andres 425. – Die seltene, ursprünglich in 30 Heften erschienene deutsche Ausgabe des ab 1835 in vier verschiedenen Fassungen (englisch – amerikanisch – französisch – deutsch) publizierten Werks über Natur, Kultur und Geschichte Schottlands. – Ein deutscher und ein englischer Titel gestempelt, innen nur partiell leicht fleckig, sauberes Exemplar.

Lot 1382 Europa – Schweiz – Lithberg, Nils
Schloss Hallwil. 5 Bände in 6 Bänden. Mit zahlreichen teilweise gefalteten Tafeln und Abbildungen. Stockholm, G. Tisell, 1924-32. 29,5 x 24 cm. Bedruckte Original-Kartonagen (teils leicht fleckig, die unteren Kapitale leicht gestaucht). [*]
Result 200 €
Einzige Ausgabe. – Eins von 700 (GA 800) Exemplaren. – Umfasst: Band I: Die Wiederherstellung. Band II: Die Ausgrabungen. Band III/1 und 2: Die Fundgegenstände. Band IV: Die Baugeschichte. Band V: Der Baubestand im Bilde. Unbeschnitten und unaufgeschnitten. – Sehr gut erhalten.

Lot 1383 Europa – Schweiz
Panorama von der Münzterrasse in Bern – Panorama depuis la terrasse de la Monnoye a Berne. Mit Tusche lavierte gefaltete Federlithographie (Leporello mit 8 Segmenten) von Haller nach Schmidl. Bern, ca. 1830. 21 x 12 cm. Pappband der Zeit mit montiertem Deckelschild. [*]
Result 330 €
Ansicht: 18,5 x 95 cm. – Legende in Französisch und Deutsch. – Sehr gutes Exemplar.

Lot 1384 Europa – Slowenien – Pavlovcic, Roman
Zgodovinski Atlas Slovenije. Mit 50 (3 gefalteten) Karten. Spital na Koroskem, Februar 1948. (Typoskript). Titel. Halbleinwand der Zeit. [*]
After-Sale Price 600 €
Erste Ausgabe des seltenen historischen Atlasses von Slowenien, später 1960 in Buenos Aires erschienen. – Der WorldCat kennt nur zwei Exemplare in der slowenischen National Bibliothek Maribor und in der Universitäts-Bibliothek Ljubljana.- Der 1948 im Flüchtlingslager in Spittal für den Schulgebrauch angefertigte Atlas war der erste Versuch, die slowenische Geschichte auf speziellen Karten in einem Atlas darzustellen. – Innendeckel mit Notizen, Name auf Titel, leicht gebräunt.

Lot 1385 Europa – Spanien – Assarino, Luca
Le rivolutioni di Catalogna. Divise in quattro libri. Dove pienamente si narrano le origini, e le cagioni di tutte le turbulenze in quella Provincia succedute dal principio del regnare di Filippo Quarto Monarca delle Spagne, la deditione de’ Catalani al Rè Christianissimo & altri successi di quella Provincia sino all’ Anno 1642. 2 Teile in 1 Band. Mit gestochener Titelvignette, Holzschnitt-Titelvignette und blattgroßer Holzschnitt-Druckermarke von Carlo Zenero. Bologna, Giacomo Monti und Zereno, 1648. 4 Bl., 204 S.; 4 Bl., 140 S., 1 Bl. 21 x 15 cm. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel (etwas fleckig, unterer Rücken mit Ausschnitt ca. 2,5 x 6 cm). [*]
After-Sale Price 400 €
Dritte Ausgabe. – Seltene Beschreibung der Unruhen in Katalonien des Schriftstellers Luca Assarino (1602-1672), dessen berühmtestes Werk “La Stratonica” im 17. Jahrhundert in Italien zu den meistgelesenen Romanen gehörte. – Teile 3 und 4 mit eigenem Titelblatt. – Die ersten 3 Blatt im unteren Rand leicht fleckig, sonst schönes Exemplar.

Lot 1386 Europa – Spanien – Mariana, Jean de
Histoire Generale D`Espagne. Traduite en Francais par Joseph-Nicolas Charenton. 5 Bände. Mit 2 wiederholten gestochenen Kopfvignetten und Initialen, 16 Kupfern auf 15 Tafeln und 4 gefalteten Kupferkarten nach J. B. Nolin sowie einigen Holzschnitt-Vignetten. Paris, Mercier, 1725. 26,5 x 19,5 cm. Ganzlederbände der Zeit mit goldgeprägtem Titel auf Rückenschildchen, reicher Rücken- sowie Stehkantenvergoldung (Rücken mit kleinen handschriftlichen Bibliotheksschildchen, leicht berieben und bestoßen, ein Kapital mit kurzen Einrissen). [*]
After-Sale Price 400 €
Brunet III, 1423 – Palau 151711 – Sabin 44554 – De Backer/Sommervogel V, 555. – Erste Ausgabe dieser besten französischen Übersetzung. – “Esta edición que lievar en el Vol. V pag. 136 y siguientes una descriptión de las costumbres de los indigenas americanos” (Palau). – Ohne das manchmal enthaltene Supplement: “Dissertation historique sur les monnaies antiques de l’Espagne”. – Vorsätze etwas leimschattig, Innendeckel mit kleinen handschriftlichen Bandangaben, Innengelenke teils angeplatzt, sonst gut erhaltenes, dekorativ gebundenes Exemplar.

Lot 1387 Europa – Ungarn – Townson, Robert
Voyage en Hongrie; précédé d’une description de la ville de Vienne, et des jardins impériaux de Schoenbrun. Publié à Londres en 1797. Traduit de l’anglais par le C. Cantwel. 3 Bände. Mit 17 (15 gefalteten) gestochenen Tafeln, 1 gefalteten kolorierten Karte und 1 gestochenen gefalteten Tabelle. Paris, Poignée, an VII (1798-99). 20,5 x 12 cm. Halblederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und goldgeprägten Rückenschildern (leicht berieben, Ecken etwas bestoßen). [*]
Result 700 €
Erste französische Ausgabe. – Vgl. Monglond IV, 990. – Französische Übersetzung der 1797 erschienenen englischen Original-Ausgabe. – Die Kupfer mit Ansichten, Trachten, Mineralien und Pflanzen. – Innen sehr schönes Exemplar.

Lot 1388 Orient – Dapper, Olfert
Umbständliche und eigentliche Beschreibung von Asia: In sich haltend die Landschafften Mesopotamien, Babylonien, Assyrien, Anatolien oder Klein-Asien: Nebenst einer vollkommnen Vorstellung des glücklichen, wüsten und steinigten Arabiens. Zusamt deren verschiednen Namen, Grenzen, Abtheilungen, Städten, Flecken, Gewächsen, Thieren, Sitten, Trachten, Regierung, Geschichten und Gottesdienst, insonderheit der alten Araber, des Mahomets und der Mahometaner. … Anitzo aber ins Hochteutsche getreulichst übersetzet von Johann Christoff Beer. Mit gestochenem Frontispiz, 3 gefalteten Kupfer-Karten, 20 (von 21, 13 gefalteten) Kupfer-Tafeln und 8 halbseitigen Textkupfern. Nürnberg, Froberg für Hoffmann, 1681. 4 Bl., 556 S., 6 Bl. 33 x 20,6 cm. Pergamentband der Zeit mit altem handschriftlichen Rückentitel (fleckig). [*]
Result 1200 €
Erste deutsche Ausgabe. – Blackmer 450 – Tiele 300 – vgl. Lipperheide Lc 4. – Dapper berichtet über Geschichte, Kultur, Religion und Landschaft von Anatolien, den Irak und Iran sowie die gesamte arabische Halbinsel. – Die Karten zeigen Basra und Umgebung, Anatolien und Arabien. Die Tafeln mit Ansichten von Babylon, Bagdad, Ephesus, Ninive, Aden, Volkstrachten, Brauchtum, einem Kaffeestrauch u.a. – Gebräunt bzw. etwas fleckig, wenigen kleine, zum Teil hinterlegte Randeinrisse, 2 Tafeln mit größerem Einriss, davon einer hinterlegt.

Lot 1389 Orient – Mayr, Heinrich von
Reise nach Konstantinopel, Aegypten, Jerusalem, und auf den Libanon. Herausgegeben von Johann Conrad Appenzeller. Zweite verbesserte Auflage. Mit 4 Aquatinta-Tafeln. St. Gallen, Huber, 1820. XIV S., 1 Bl., 576 S. 19 x 11,3 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Titel auf rotem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung (stärker berieben und etwas bestoßen). [*]
After-Sale Price 240 €
Kainbacher I, 92 – Röhricht 1633 – Tobler S. 142 – Ibrahim-Hilmy II, 26. – Erschien erstmals 1815. – Tagebuchaufzeichnungen des Schweizer Textilfabrikanten und Geschäftsreisenden Johann Heinrich Mayr (1768-1838), der in Krisenzeiten Handelsbeziehungen im Orient suchte, was ihm schon zu Lebzeiten den Spitznamen “Orient-Mayr” einbrachte. – Die Radierungen zeigen eine Stadtansicht von Jerusalem und Landschaftsmotive. – Vorsatz mit altem Besitzeintrag, Titel und Vorsatz oben mit Eckabriss, leicht gebräunt, partiell schwach braunfleckig.

Lot 1390 Orient – Rüppell, Eduard
Reisen in Nubien, Kordofan und dem peträischen Arabien vorzüglich in geographisch-statistischer Hinsicht. Mit 8 gefalteten Kupfertafeln und 4 gefalteten Kupferkarten. Frankfurt, Wilmans, 1829. XXVI, 388 S., 1 Bl. 22,5 x 13,5 cm. Schwarzer Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (Deckel berieben, Block etwas verzogen). [*]
Result 500 €
Erste Ausgabe. – Embacher 255 – Gay 117 – Henze IV, 706 – Ibrahim-Hilmy II, 200. – Rüppell bereiste, mit Unterstützung der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, Ägypten, Nubien “und als erster Europäer das eben erst von Mehemed Ali eroberte, fast sagenhafte Kordofan” (ADB XXIX, 707ff.). – Nur teilweise leicht gebräunt.

Lot 1391 Orient – Wutzer, Carl Wilhelm
Reise in den Orient Europa’s und einen Teil Westasien’s, zur Untersuchung des Bodens und seiner Producte, des Klima’s, der Salubritäts-Verhältnisse und vorherrschenden Krankheiten. Mit Beiträgen zur Geschichte, Charakteristik und Politik der Bewohner. 2 Bände. Mit 1 lithographierten Falttafel. Eberfeld, Bädeker, 1860/61. XIV, 319 S.; 4 Bl., 374 S., 1 Bl. 22,8 x 14,5 cm. Leinenbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und blindgeprägten Deckeln (leicht berieben und minimal bestoßen). [*]
Result 330 €
Hirsch-Hübotter V, 1009. – Seltener Reisebericht des Militärarztes und Chirurgen C. W. Wutzer (1789-1863), der, an einem Augenleiden erkrankt, 1856 vor der völligen Erblindung die Gegend der unteren Donau und einen Teil Westasiens bereiste. Die Reise führte von Wien, Ungarn, Bulgarien, Dobrudscha und das Donau-Delta über Konstantinopel und die Türkei bis nach Armenien. Die Rückreise erfolgte über Griechenland, Korsika, Marseille und Paris. Interessant sind seine kulturhistorischen Beiträge “Zur Geschichte und Charakteristik der Osmanen”, Griechen, Armenier, Bulgaren und Tataren, denen er jeweils ein eigenes Kapitel widmet. – Erotische Exlibris des Marquis de la Valette Peredon und des Freiherrn von La Valette St. Georges auf den Innendeckeln. – Der erste Band im Schnitt wasserrandig, insgesamt schwach gebräunt und partiell leicht braunfleckig.

Lot 1392 Orient – Ägypten – Ebers, Georg
Aegypten in Bild und Wort. Dargestellt von unseren ersten Künstlern. 2 Bände. Mit zahlreichen (155 ganzseitigen) Textholzstichen und 2 farbigen Karten. Stuttgart und Leipzig, Hallberger, 1879-80. 4 Bl., VI, 387 S.; XII, 432 S. 38,5 x 30 cm. Original-Halblederbände mit reicher Gold- und Blindprägung und Verzierung mit 32 (von 34) kleinen jadefarbenen Zierperlen und Goldschnitt (Kanten und Gelenke etwas berieben). [*]
Result 200 €
Erste Ausgabe. – Rümann 144 – Kainbacher 100 – Ibrahim-Hilmy 205 – Kosch III, 768. – U.a. von Lenbach und Makart reich illustrierters Werk mit zahlreichen Ansichten und Darstellungen der Altertümer, der Trachten und Volksszenen des antiken wie des modernen Ägypten zur Zeit der Jahrhundertwende. – Vorsätze mit handschriftlichem Besitzvermerk, Band 1 Vorsatz und Vortitel im Rand mit unscheinbarem Wasserfleck, sonst sehr schönes Exemplar, durchgehend sauber und frisch, in dem prachtvollen historistischen Originaleinband.

Lot 1393 Orient – Türkei – Noradounghian, Gabriel
Empire Ottoman. Programme du Ministere des Travaux publics. Mit 4 lose einliegenden farbig lithographierten Faltkarten. Constantinople, Loeffler, 1909. 119 S., 1 Bl. 27,5 x 20 cm. Blaue Original-Kartonage mit Leinenrücken (etwas angestaubt, lichtrandig und minimal fleckig, vorderer Deckel gestempelt, hinterer mit kleinen Randfehlstellen). [*]
Result 420 €
Bei dem nach der Jungtürkischen Revolution von 1908 unter Leitung des Ministers für Handel und öffentliche Arbeiten, Gabriel Noradounghian, erarbeiteten Programm für Infrastrukturprojekte handelt es sich um eine Art Ausschreibung mit Konzessionsentwürfen für den Bau von Straßen, Brücken, Eisenbahnen, Häfen und Wasserversorgungsprojekte. Ein eigenes Kapitel des auf Französich verfassten Programms widmet sich den “Travaux à entreprendre en Mésopotamie”. – Die mehrfach gefalteten Karten zeigen das vorhandene, geplante und im Bau befindliche Eisenbahnstreckennetz von der Türkei nach Europa und Asien, in Mesopotamien, Syrien, Hédkay und Yemen; die letzte Karte widmet sich allein Bewässerungsmaßnahmen in Mesopotamien. – Minimal gebräunt, die letzten Blatt schwach braunfleckig.

Lot 1394 Orient – Türkei – Preziosi, Amadeo
Stamboul. Souvenir d’Orient. Daraus: Folge von 16 Chromolithographien. Paris, Imprimerie Lemercier, wohl 1865. Bildgrößen bis zu 26 x 39 cm. Trägerkartons ca. 45 x 58 cm. Montiert auf Karton.
Result 2400 €
Lipperheide Lb 62 (Ausgabe 1858) – Colas 2422 (Ausgabe 1858) – Blackmer 1353 Anmerkung. – Folge von 16 prachtvollen Chromolithographien aus dem berühmten Werk, das mit insgesamt 28 Tafeln erschienen ist. – Mit lebendigen Darstellungen aus dem Stambuler Volksleben: Fliegende Händler, Bettler, Straßenmusiker, Garkoch, Bazar- und Straßenszenen, Ruderer auf dem Bosporus, Kutschfahrten etc. – Die Illustrationen tragen nicht nur gelegentlich den Namen des Künstlers und die Jahreszahl, sondern auch die Bildnummer, wie es nur ab der 2. Ausgabe vorkommt. – Träger gering bestoßen und gebräunt, sonst sehr gut erhalten.

Lot 1395 Polargebiete – Cranz, David
Historie von Grönland, enthaltend die Beschreibung des Landes und der Einwohner etc. insbesondere die Geschichte der dortigen Mission der Evangelischen Brüder zu Neu Herrnhut und Lichtenfels. 2 Teile und “Fortsetzung” in 2 Bänden. Mit 6 gefalteten Kupfertafeln und 2 gefalteten Kupferkarten. Barby und Leipzig, Ebers und Weidmann Erben, 1765-1770. 18 Bl., 710 S.; 1 Bl. S. 711-1132 S., 13 Bl., 6 Bl., 360 S., 6 Bl. 18 x 11 cm. Lederbände der Zeit mit rotem Rückenschild (berieben und etwas beschabt).
Result 680 €
Erste Ausgabe mit der seltenen, 1770 erschienenen “Fortsetzung der Historie”. – Chavanne 5631 – Engelmann 203 – Graesse II, 295 – Sabin 17413. – Wichtiges und frühes Werk über Grönland, gleichzeitig die erste geschichtliche Missionsschrift der Brüdergemeine. Durch sie wurden der Orden und seine Missionstätigkeit in weiten Kreisen bekannt. – Die Tafeln zeigen Fischfanggerät, Kajaks, Häuser sowie Ansichten von Neu-Herrnhut und Lichtenfels. – Name auf Vorsatz, nur teilweise leicht gebräunt. Gutes und vollständiges Exemplar.

Lot 1396 Polargebiete – Kölbing, Friedrich Ludwig
Die Missionen der evangelischen Brüder in Grönland und Labrador. 2 Teile in 1 Band. Mit 2 gefalteten Tabellen. Gnadau, Burkhard, 1831. VIII, 254 S., 2 Bl., 180 S. 18 x 10,5 cm. Pappband (um 1900) mit handschriftlichem Rückenschild.
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe des Werkes über Grönland und Labrador, das laut dem Vorwort von Kölbing vor allem auf Cranz basiert. – Holzmann-Bohatta I, 4760 – nicht bei Sabin und Chavanne. – Nur teilweise minimal gebräunt, Name auf Vorsatz.

Lot 1397 Reiseführer
Schünemann’s Baedeker. Handbuch für die Reise durchs Leben. Reise-Route: Brandenburg – Berlin – Südende mit Ausflügen nach Ägypten, Dresden, Italien, Moorlake, Eierhäuschen etc. Neu bearbeitet und herausgegeben von Geschwister Schünemann. Mit einer Porträttafel. Berlin, Otto v. Holten, 11. Januar 1902. 2 Bl., 16 S. (auf starker Pappe), 4 Bl. (“Anzeigenanhang” auf rosa Karton). 16 x 10 cm. Rote OLwd. in der “Optik” eines Baedekers (leicht berieben). [*]
Result 800 €
Seltener Pseudobaedeker. – Über KVK nur ein Exemplar in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin nachweisbar. – Zur Silberhochzeit des Berliner Bankiers Adolf Schünemann (1847-1919) und seiner Louise herausgegebener Pseudobaedeker, der die “eheliche Reise” des Paares in humoristischen Versen wiedergibt. – Der Anzeigenanhang ebenfalls mit witzigen Einfällen, so wirbt u. a. das “Hotel zum thranigen Finnen” am Nordkap mit täglich dreimal großer Walfischjagd und in Berchtesgaden lädt Traudchen Hundgeburth in den Gasthof zur jodelnden Kuhmagd! – Etwas stockfleckig.