Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1448 Lissitzky, El – Arkin, David E
Arhitektura sovremennogo Zapada. (Die Architektur des modernen Westens). Die Gestaltung des Umschlags, des Einbands sowie der Zwischentitel besorgte El Lissitzky. Mit zahlreichen photographischen Abbildungen, Diagrammen und technischen Zeichnungen. Moskau, Izogiz, 1932. 185 S., 1 Bl. 27 x 19,5 cm. Silbergeprägter Original-Leinenband im Original-Schutzumschlag (Kanten etwas berieben, Umschlag berieben und mit kleinen Einrissen und Fehlstellen im Rand, Rücken unten ca. 5 cm eingerissen). [#]
Result 400 €
Hellyer 13. – Enthält Beiträge von Le Corbusier, Bruno Taut, J. J. P. Oud, Walter Gropius, Ludwig Hilbersheimer, Lázló Moholy-Nagy, Frank Lloyd-Wright, Richard Neutra und Ernst May. – Titelblatt und letzte Seite leimschattig, einige kleinere Händlerstempel im hinteren Vorsatz.

Lot 1585 Benois, Alexandre (Benua, Aleksandr N.)
Versailles (Entwurf für ein Bühnenbild). Gouache, weiß gehöht, auf Papier. Rechts unten signiert. Dort in Blau kommentiert: 3-ème tableau. Links unten bezeichnet. Um 1935. Blattgröße: 34,5 x 50 cm. Unter Passepartout montiert
After-Sale Price 2200 €
Alexandre Benois (1870-1960), bedeutender russischer Künstler und Kritiker. Mitglied und führender Theoretiker der Künstlervereinigung “Mir iskusstva” (Welt der Kunst). Zahlreiche einflussreiche Arbeiten lieferte Benois für das Theater, u.a für Dyagilev. – Im Rand teils leicht gewellt, verso in den Rändern Reste alter Montierung. – Aus einer Privatsammlung in den USA.

Lot 1586 Bilibin, Ivan Ya
Ohne Titel (Antike Maske). Marke des Sankt-Petersburger Starinnyj teatr. Aquarell, Graphit auf Papier. Oben rechts monogrammiert und datiert. 1907. Blattgröße: 26,5 x 17,5 cm.
Result 1800 €
Ivan Bilibin (1876-1942) wurde nach seiner Ausbildung bei Azhbe in München zu einem der bedeutendsten Künstler der Vereinigung “Welt der Kunst”. Seine Illustrationen und Buchgestaltungen, aber auch seine Arbeiten für das Theater waren von großem Einfluss auf eine ganze Generation von Künstlern. – Beiliegend eine Bestätigung der Urheberschaft von E. M. Zhukova, Expertin der Tretyakov-Galerie 05/2004 samt Quittung. – Blattränder leicht berieben, leicht knickspurig, mittige waagrechte Falzspur im Rand hinterlegt, verso unscheinbare Spuren einer alten Montierung.

Lot 1587 Bobrov, Vasilij D
Ohne Titel (Abstrakte Komposition). Graphit, Aquarell und Tusche auf Kartonpapier. Links unten signiert und datiert. 1921. Blattgröße: 20,5 x 28,5 cm.
Result 1800 €
Vasilij Bobrov (1899-1970) studierte an den SvoMas und war folgend Sekretär von V. Kandinskij, unter dessen Einfluss er arbeitete. Sein späteres Schaffen ist bisher unerforscht, wurde aber von einigen bekannten Nonkonformisten geschätzt. – Verso mehrere Porträt- und Bewegungsstudien in Graphit. – Alte Lochung des rechten Blattrandes, die oberen Ecken leicht knickspurig, Farbschicht geringfügig berieben, leicht gebräunt.

Lot 1588 Bogdanov-Belskij, Nikolaj P
Mishko. (Rückenansicht eines ukrainischen Jungen). Graphit auf Papier. Rechts unten bezeichnet und signiert. Um 1920. Bildgröße: 15 x 21 cm. Blattgröße: 20,5 x 27 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 300 €
Nikolaj Bogdanov-Belskij (1868-1945), russischer Porträtist und Landschaftsmaler. Nach akademischer Ausbildung stand er zunächst den Peredvizhniki nahe, kam in Paris und München in den 1890er Jahren zum Impressionismus. – Ein Blattrand gezahnt. – Im Rand schwach farb- und fingerfleckig, eine Ecke etwas knickspurig, unterer Rand leicht gebräunt.

Lot 1589 Bonch-Osmolovskij, Nikolaj G
Die Küste von Trapezunt. Aquarell, Pastell auf Aquarellkarton. Rechts unten in Feder signiert und datiert. Verso signiert, datiert und bezeichnet. 1923. Blattgröße: 9 x 14 cm.
Result 280 €
Nikolaj Bonch-Osmolovskij (1883-1968) war Schüler von K. Korovin und S. Malyutin und folgend Mitglied des Bundes der Künstler. War an Ausstellungen monumentaler und dekorativer Kunst beteiligt. Die Lagerhaft 1936-1941 überlebte der Künstler, war danach wieder künstlerisch tätig. – Die Komposition war augenscheinlich zur Veröffentlichung in Form einer Postkarte (Nr. 9 einer Serie) vorgesehen. – Linker Rand etwas braunfleckig.

Lot 1590 Chehonin, Sergej V
Ohne Titel (Alter Mann im Mantel). Graphit auf Kartonpapier. Links unten groß in Blei signiert. Paris, um 1930. Bildgröße: 16,5 x 15,5 cm. Blattgröße: 24 x 18 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 260 €
Sergej Chehonin (1878-1936), jüngeres Mitglied der “Welt der Kunst”, lieferte einen nachhaltigen Beitrag zur russischen Graphik des Buches und schuf bedeutende Porzellangestaltungen. – Minimal fingerfleckig, rechter Rand mit schmalem Wasserrand sowie zwei Einrissen, der größere ca. 2,5 cm.

Lot 1591 Dejneko, Ol’ga K
Ohne Titel. (Frau im Wintermantel). Aquarell auf Papier. Verso in Blei signiert. 1930er Jahre. Blattgröße: 54,5 x 38,5 cm.
Result 260 €
Olga Dejneko (1897-1970) arbeitete nach Ausbildung u.a. an den Vhutemas bei Kupreyanov und Favorskij vor allem an der Gestaltung von Plakaten, Zeitschriften und Ausstellungen, oft mit ihrem Mann N. Troshin. Daneben war die Künstlerin eine geschätzte Aquarellistin. – Rechter Rand mit leichter Knickspur, sonst gut erhalten.

Lot 1592 Dobuzhinskij, Mstislav V
Ohne Titel (Entwurf für ein Bühnenbild). Kohle, Aquarell, weiß gehöht, auf Papier. Rechts unten monogrammiert. Links unten gestempeltes Monogramm. Um 1940. Bild- und Blattgröße: 36 x 61 cm. Aufgezogen auf Presspappe (38,5 x 61 cm). In geschnitztem zweifarbigen Rahmen (50,5 x 72,5 cm).
After-Sale Price 4000 €
Mstislav Dobuzhinskij (1875-1957), bedeutender russischer Künstler, Mitglied der Künstlervereinigung “Mir iskusstva” (Welt der Kunst). Einflussreich waren vor allem seine Graphik und die Arbeiten für das Theater. – Stellenweise leicht wellig. – Aus einer Privatsammlung in den USA.

Lot 1593 Ender, Kseniya V
Ohne Titel (Abstraktion einer Landschaft am See). Graphit, Aquarell auf Papierkarton. Verso signiert. Um 1925. Blattgröße: 27 x 37 cm.
After-Sale Price 4000 €
Kseniya Ender (1895-1955) schuf nach Ausbildung bei M. Matyushin an den SvoMas Dekorationen für theatralisierte Aktionen und arbeitete am GInHuK im Bereich der Organischen Kultur. Sie war Mitglied der Gruppen “Zorved” und der Gruppe des Malerisch-Plastischen Realismus. – Geringfügig gebräunt, zwei Ecken leicht knickspurig, verso im Rand kleinere Montagespuren.

Lot 1594 Gavrilkevich, Yana E
Moskauer Motiv. Öl auf Karton. Verso in Blei signiert, datiert und bezeichnet. 1985. Blattgröße: 49 x 35 cm.
After-Sale Price 300 €
Yana Gavrilkevich (*1968) ist Absolventin des Surikov-Instituts und Mitglied des Künstlerverbands. Seit 1992 war sie an zahlreichen Ausstellungen auch international beteiligt. – Die Ecken mit Pinlochungen und kleinen Beschädigungen der Farbschicht, kleine Abplatzungen der Farbschicht im oberen Rand, verso mit einer provisorisch montierten Aufhängung.

Lot 1595 Geftler (Heftler), Karl E
Ohne Titel. (Raddampfer, vom Ufer betrachtet). Aquarell auf Kartonpapier. Links unten signiert und datiert. 1911. Blattmaße: 18 x 27,5 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 1600 €
Karl Geftler (1853-1918), russischer akademischer Aquarell- und Landschaftsmaler. Seit 1888 an Akademieausstellungen beteiligt, arbeitete zeitweilig für Fabergé. Viele seiner Werke entstanden auf ausgedehnten Reisen. – Verso mit alten Farbflecken und Graphitlinien sowie mit Montagespuren. – Aus einer Privatsammlung in den USA.

Lot 1596 Geftler (Heftler), Karl E
Ohne Titel. (Raddampfer, vom Ufer betrachtet mit Brücke im Hintergrund). Aquarell auf Kartonpapier. Links unten signiert und datiert. 1911. Blattmaße: 19,5 x 27 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 1600 €
Karl Geftler (1853-1918), russischer akademischer Aquarell- und Landschaftsmaler. Seit 1888 an Akademieausstellungen beteiligt, arbeitete zeitweilig für Fabergé. Viele seiner Werke entstanden auf ausgedehnten Reisen. – Verso mit alten Farbflecken und Graphitlinien sowie mit Montagespuren. – Aus einer Privatsammlung in den USA.

Lot 1597 Gerasimov, Sergej V
Tov. Stalin i Voroshilov na caricinskom fronte. (Die Genossen Stalin und Voroshilov an der Front von Caricin). Rechts unten in Blei signiert und datiert. Verso oben in Blei bezeichnet. 1932. Bildgröße: 38 x 31 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 3000 €
Sergej Gerasimov (1885-1964) stand nach seiner Ausbildung bei K. Korovin dem Impressionismus nahe, arbeitete aber zunehmend im revolutionären Geist und folgend auch am Großen Bild des Sozialistischen Realismus. Seine Werke werden dabei nicht zu illustrierten Thesen, sondern sind farbintensive Attraktionen. – Leicht gebräunt, einige kleine Braun- und Farbflecken, zwei Randeinrisse und eine kleine Fehlstelle im oberen Rand mit Tesafilm bzw. Packband hinterlegt, leicht knickspurig, verso auch Spuren alter Montagen.

Lot 1598 Kogan, Rahil’ V
Ohne Titel. (Am Dampfhammer im Stahlwerk). Konstruktivistische Zeichnung. Bleistift auf Kartonpapier. Rechts unten signiert. Um 1930. Bild- und Blattgröße: 18 x 15 cm (leicht unregelmäßig beschnitten).
After-Sale Price 200 €
Rahil’ V. Kogan (1912-1975) war Mitglied des Leningrader Künstlerbundes, nahm an landesweiten Ausstellungen teil. – Leicht gebräuntes und braunfleckiges Blatt, verso alte Montagespuren.

Lot 1599 Kondrat’ev, Vyacheslav S
Ohne Titel (Blick vom Moskauer Zoo auf das Hochhaus auf dem Platz des Aufstands). Aquarell auf Papier. Rechts unten monogrammiert sowie verso bezeichnet und signiert. 1950er Jahre. Blattmaße: 42 x 31 cm.
After-Sale Price 500 €
Vyacheslav Kondrat’ev (1886-1979), arbeitete vor allem in der architekturbezogenen angewandten Kunst (Wandgestaltungen, Produktgestaltung, Arbeiten für das Theater). Der Künstler war Mitglied der AHR. In den 1950er Jahren entstanden vermehrt Aquarelle ohne angewandten Bezug. – Gut erhalten.

Lot 1600 Kondrat’ev, Vyacheslav S
Ohne Titel (Pioniere in Erwartung einer Vorbeifahrt). Aquarell auf Papier. Rechts unten monogrammiert sowie verso bezeichnet und signiert. 1950er Jahre. Blattmaße: 31 x 42 cm.
After-Sale Price 500 €
Vyacheslav Kondrat’ev (1886-1979), arbeitete vor allem in der architekturbezogenen angewandten Kunst (Wandgestaltungen, Produktgestaltung, Arbeiten für das Theater). Der Künstler war Mitglied der AHR. In den 1950er Jahren entstanden vermehrt Aquarelle ohne angewandten Bezug. – Im oberen Rand minimal fleckig, sonst gut erhalten.

Lot 1601 Kozincev, Grigorij M
Ohne Titel. (Chinese, eine Last tragend). Tusche auf Papier. Rechts unten signiert und datiert. 1923. Bildgröße: 21,5 x 17,5 cm. Blattgröße: 29 x 20 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 300 €
Mihail Kozincev (1905-1973) arbeitete nach Ausbildung bei A. Ekster vor allem für den Film. Seine Arbeiten als Regisseur, oft in Zusammenarbeit mit L. Trauberg, sind von wesentlicher Bedeutung für den sowjetischen Film. Das vorliegende Blatt entstand in der Zeit der “Fabrik des exzentrischen Schauspielers” und vor Gründung der FEKS. – Montierungsstreifen vorne teils leicht durchschlagend, leicht knickspurig, etwas gebräunt.

Lot 1602 Kozincev, Grigorij M
Ohne Titel. (Der Schmuck der chinesischen Dame). Tusche auf Papier. Rechts unten signiert und datiert. 1923. Bildgröße: 19 x 20 cm. Blattgröße: 20 x 29 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 300 €
Mihail Kozincev (1905-1973) arbeitete nach Ausbildung bei A. Ekster vor allem für den Film. Seine Arbeiten als Regisseur, oft in Zusammenarbeit mit L. Trauberg, sind von wesentlicher Bedeutung für den sowjetischen Film. Das vorliegende Blatt entstand in der Zeit der “Fabrik des exzentrischen Schauspielers” und vor Gründung der FEKS. – Linker Rand mit kleinem Einriss und Knickspur, sonst leicht gebräunt und gering knickspurig.

Lot 1603 Kuznecov, Pavel V
Bergige Landschaft (Im Vorland des Kaukasus). Gouache auf Papier. Links unten signiert und datiert. 1927. Blattgröße: 81,5 x 60 cm. Doubliert auf Kartonpapier.
After-Sale Price 7000 €
Pavel Kuznecov (1878-1968) war ein bedeutendes Mitglied der Künstlergruppen “Mir iskusstva” (Welt der Kunst), “Soyuz russkih hudozhnikov” und “4 iskusstva”. Mehrere Serien im Werk des Künstlers entstanden auf Reisen, das vorliegende Blatt während eines Aufenthalts im Kaukasus (1925-1929). – Mit einem großen verzweigten Einriss vom Rand bis in die Bildmitte sowie weiteren kleineren Einrissen und Knickspuren im Blattrand, alles durch die Doublierung fixiert, unterer Bildbereich mit zwei kaum sichtbaren größeren Wasserflecken (ca. 13 x 5 cm und 30 x 5 cm).

Lot 1604 Lagorio, Lev Felixovich
Ohne Titel (Seestück). Aquarell auf Velin. Links unten signiert und datiert. 1871. Blattgröße: 24,5 x 32,5 cm.
Result 500 €
Lev Lagorio (1827-1905) war einer der bekanntesten Schüler I. Ajvazovskijs. Er verband den Militärdienst mit der Kunst, war Akademiemitglied. Seine prämierte Kunst errang vor allem mit maritimen Sujets Anerkennung. – Leicht gebräunt, im rechten und im unteren Rand je ca. 1 cm eingerissen und dort leicht knickspurig, Ecken leicht bestoßen, einige kleine und ein größerer heller Fleck im oberen Bildbereich, verso im Blattrand mit alten Montagespuren und einigen Händlervermerken in Blei.

Lot 1605 Lanskoy, André
André Lanskoy in seinem Atelier. Original-Photographie. Vintage. Silbergelatine. Anfang 1950er Jahre. 23 x 17,5 cm.
After-Sale Price 400 €
Verso eigenhändige private Widmung Lanskoys in Rot. Verso gestempelt “fotowerkstätte wölbing – van dyck. bielefeld…” – Ecken und Kanten etwas berieben, verso fleckig.

Lot 1606 Larionov, Mihail F. (zugeschrieben)
Ohne Titel (Luchizm). Aquarell auf Papier. Unten rechts monogrammiert (kyr.): M. L. Um 1913. Blattgröße: 30 x 21 cm. An zwei Punkten auf Karton montiert.
After-Sale Price 4000 €
Mihail Larionov (1881-1964) gehört zu den bedeutendsten Künstlern der russischen Avantgarde und war einer der ersten Abstrakten der Kunstgeschichte. Sein eigenständiger Luchizm (Rayonismus) strukturierte den Bildraum revolutionär nach Strahlenart. Nur das engere Umfeld Larionovs folgte dem Künstler in die Radikalität seiner rayonistischen Arbeiten. – Leicht gebräunt.

Lot 1607 Lebedev-Schule
Ohne Titel (Figurinen). Fünf farbige Schablonendrucke auf Makulaturpapier. Blattgrößen: 30 x 20 cm bis 32 x 22 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 360 €
Unbezeichnet. – Ein Blatt mit Randausrissen, papierbedingt gebräunt und etwas brüchig, vereinzelt etwas fleckig.

Lot 1608 Lebedev-Schule
Zwei kubofuturistische Bewegungsstudien. Tusche, Rohrfeder auf Papierkarton. Wohl zweite Hälfte der 1920er Jahre. Blattgröße jeweils 27,5 x 21,5 cm. Beide Blätter unter Passepartout montiert.
Result 400 €
Vladimir Lebedev (1891-1967) war nicht nur als Illustrator und Gestalter bedeutend, sondern hatte auch als Redakteur und Lehrer nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung der russischen Kunst. – Beide Blätter leicht gebräunt und fingerfleckig, Ecken und Ränder teils etwas knickspurig, ein Blatt mit drei kleinen Eckabrissen.

Lot 1609 Lukomskij, Georgij K
Ohne Titel (Tor einer Festung oder Regiments-Kaserne). Aquarell und Tempera auf Papier, weiß gehöht. Rechts unten signiert: G. Loukomski. Um 1915. Bildmaße: 56 x 35 cm. Blattmaße: 58 x 37,5 cm.
After-Sale Price 800 €
Georgij Lukomskij (1884-1952), Schüler von K. Yuon und im Geiste der “Welt der Kunst” an Kunst als Geschichte interessiert. Wiederholt thematisieren seine Arbeiten die Architektur von Pforten und Toren. So entstanden teils auch als Postkarten reproduzierte Serien, die Eingänge besonderer Bauten der russischen Geschichte. – Etwas unregelmäßig beschnitten, kleine Randeinrisse und kleine Randfehlstellen, teils bis an den Bildbereich, leicht berieben, verso in den Rändern Reste einer alten Montierung.

Lot 1610 Pahomov, Aleksej F
Fizkul’tura i sport. (Körperkultur und Sport). Graphit, Gouache auf Papier. Verso in Blei bezeichnet: (u.a.) A. Pahomov. 1931. Blattgröße: 59 x 29 cm.
Result 700 €
Aleksej Pahomov (1900-1973) war nach seiner Ausbildung am VHuTeIn Mitglied der Künstlergruppe “Krug” und lieferte vor allem mit seinen Kinderbuchillustrationen herausragende Werke. – Eine durchgehende waagrechte Falzspur (unscheinbar an einer Farbgrenze), Farbschicht insgesamt geringfügig berieben, oberer und unterer Rand und Ecken etwas knickspurig, unten ca. 4 cm und links ca. 1 cm eingerissen.

Lot 1611 Petrov, Vladimir K
Ohne Titel (Interieur der Hagia Sophia). Öl auf Leinwand. Links unten kaum leserlich datiert. Darunter signiert. Rechts unten bezeichnet: Ste Sophie. 1927. Leinwandmaße: 47,5 x 33 cm. Auf Karton montiert: 48,5 x 33 cm. Im vergoldeten Rahmen mit plastischem Dekor.
After-Sale Price 1200 €
Vladimir Petrov (1880-1935) war nach künstlerischer Ausbildung in Tiflis und der Übersiedlung nach Konstantinopel vor allem als Schöpfer effektvoller orientalischer Interieurs erfolgreich. – Mit graviertem Schild unten am Rahmen: Petroff, W. Sophia Moschee. – Gut erhalten.

Lot 1612 Plastov, Arkadij A
Ohne Titel (Hüter der jungen Pferde, Selbstbildnis?). Öl auf Leinwand. Links unten in Öl signiert. 1950er Jahre. Leinwandgröße: 81,5 x 70 cm. Schlicht weiß gerahmt.
After-Sale Price 12000 €
Craquelé in einigen Bildbereichen, am unteren Bildrand und dem großflächig weißen Farbfeld etwas stärker ausgeprägt.

Lot 1613 Plastov, Arkadij A
Ohne Titel (Waldlichtung). Öl auf Leinwand. Rechts unten signiert, die Datierung möglicherweise verloren. 1950er Jahre. Leinwandmaße: 76,5 x 96 cm.
After-Sale Price 6000 €
Verso ein vollständig “vermaltes” ähnliches Sujet in ursprünglich recht pastosem Farbauftrag. – Keilrahmen trägt verso ein noch lesbares maschinengeschriebenes Titelschild in deutscher Sprache. – Der rechte Rand des Bildes in einem ca. 8 cm breiten Streifen (und damit teilweise auch der Bereich der Signatur) mit Spachtel geglättet, offenbar nach der Bildung von Feucht-Craquelé. Die Leinwand wurde dazu etwas unfachmännisch aus der alten Nagelung etwa zur Hälfte gelöst und später neu geklammert. Die Ränder insgesamt an den Kanten etwas bestoßen, mit kleinen lokalen Verlusten, kleine Fehlstelle (ca. 0,5 cm) in der Leinwand ca. 6 cm vom unteren Rand etnfernt.

Lot 1614 Romas, Yakov D
Ohne Titel (Pavillon auf einer Anhöhe am Flussufer). Öl auf Kartonpappe. Unten rechts signiert und datiert. 1961. Blattgröße: 29,5 x 39,5 cm.
After-Sale Price 1000 €
Yakov Romas (1902-1969), sowjetischer Maler, Akademiemitglied und Stalinpreisträger. Nach Ausbildung an den Vhutemas-Vhutein gestaltete der Künstler zunächst Theater- und Massenveranstaltungen sowie repräsentative Architekturensemble. Folgend zunehmend freie Arbeiten als Landschaftsmaler. – Im leicht unregelmäßigen Rand mit lokalen Verlusten in der Farbschicht (maximal 0,5 cm vom Rand), linke obere Ecke knickspurig.

Lot 1615
Sammlung von 15 Zeichnungen und einer Radierung russischer Meister des 19. Jahrhunderts. Verschiedene Techniken auf Papier. Mehrere Arbeiten signiert. Die Arbeiten sind, teils einzeln, teils gruppiert, auf 12 randvergoldete und bezeichnete Kartonblätter (27,5 x 21 cm) montiert. Lose in einer aufwendig goldgeprägten Ledermappe (um 1880) mit intarsiertem Messingrahmen im Deckel um ein montiertes Landschafts-Pastell (Kanten etwas berieben).
Result 2000 €
Die in der Mappe vertretenen russischen Künstler lieferten einen bedeutenden Beitrag zum postromantischen Realismus, insbesondere bei Landschafts-, Genre- und Porträtdarstellungen. Ihre Werke waren unter den ersten Erwerbungen der Sammlung P.M. Tretyakov. Arbeiten vieler der Künstler finden sich in den bedeutendsten Sammlungen und Museen in und außerhalb Russlands. – Enthalten: I. Kramskoj, Ivan N. (1837-1887). Porträt eines ruhenden Fräuleins im Lehnstuhl (Sofiya N. Kramskaya?). Mischtechnik (Tusche, Aquarell, Pastellweiß). Rechts unten signiert. Um 1880. Blattgröße: 16,5 x 11,5 cm. – Beschnittene Ecken. – II. Gun (Huhn), Karlis F. (1830-1877). Adriatische Landschaft. Aquarellminiatur. Nicht signiert. 1870. Blattgröße: 6,5 x 12 cm. – Linker oberer Bereich mit Einriss und geringer Faltspur. Beschnittene Ecken. – III. Gun (Huhn), Karlis F. (1830-1877). 3 kleine Aquarelle (2 männliche Figuren und 1 Landschaftsskizze). 2 Arbeiten links unten signiert. 1 Arbeit rechts unten datiert und unleserlich bezeichnet. 1860er Jahre. Blattgrößen: 6,5 x 4,5 cm; 6,5 x 5 cm; 5 x 9,5 cm. – IV. Karazin, Nikolaj N. (1842-1908). Skizze eines Pferdes. Graphit. Links unten monogrammiert und datiert. 1879. Blattgröße: 14 x 17,5 cm. – Kleiner Einriss links oben, Karton mit Montierungsspuren – V. Riva, Dom. (Von uns nicht aufzulösen). Beschlagen eines Pferdes. Aquarell, weiß gehöht. Rechts signiert. 1870. Blattgröße: 10 x 14 cm. – Höhungen mit leichtem Krakelé. – VI. (Nach) Orlowskij, Aleksandr O. (1777-1832). Kopf eines Kalmyken und anderer sibirischer Typen, eine Kuh, Porträt des Architekten G. Quarenghi. Radierung auf dünnem Papier. Nicht signiert. Nicht datiert. Blattgröße: 12,5 x 19,5 cm. – Ausgeführt nach verschiedenen Zeichnungen Orlovskijs. Erstdruck aus den frühe
n 1810er Jahren, vorliegendes Blatt wohl etwas späteren Datums. – Vom GMII (vgl. Inv.-Nr. GR-2130) wird der Druck als eine Art Visitenkarte des Künstlers beschrieben. – VII. Shil’der, Andrej N. (1861-1919). 2 Flusslandschaften. Graphit. Verso signiert. 1883. Blattgrößen: 9 x 13 cm und 7 x 12,5 cm. – VIII. Chernecov, Grigorij G. (1802-1865). Skizze eines Mannes in orientalischer Gewandung. Graphit. Nicht signiert. Um 1860. Blattgröße: 16,5 x 7 cm. – Verso: Fragment einer Zeichnung (Zeitungslesender Herr). – IX. Volkov, Adrian M. (1827-1873). Porträtskizze einer Schlafenden. Tusche, aquarelliert. In der Zeichnung monogrammiert. Um 1870. Blattgröße: 13,5 x 16,5 cm. – Karton mit alten Montierungsspuren. – X. Volkov, Adrian M. (1827-1873). Kurzsichtiger bei der Lektüre. Feder, Tusche, Graphit. Nicht signiert. Um 1870. Blattgröße: 12,5 x 11 cm. – Verso: Reste einer Zeichnung. – XI. Volkov, Adrian M. (1827-1873). Eine Genreszene, verso: Aquarell-Kompositionsskizze (Die Schiffbrüchigen). Eine Landschaftsskizze, verso: Fragment einer Zeichnung. Graphit und Bister (die Aquarelle verso). Nicht signiert. Um 1860. Blattgrößen: 10,5 x 17,5 cm. – Insgesamt gut erhalten.

Lot 1616 Shtenberg, Irina V
Aerodrom. Aquarell auf Kartonpapier. Rechts unten in Feder signiert: ICht. Unten in Feder bezeichnet. Rechts unten in Blei datiert. 1929. Blattgröße: 35,5 x 25 cm.
After-Sale Price 700 €
Sthenberg, Irina V. (1905-1984) arbeitete nach ihrer Ausbildung in Tiflis vor allem für das Theater, schuf aber auch Graphikserien und Illustrationen sowie zahlreiche freie Arbeiten. – Leicht gebräunt, zwei minimal knickspurige Ecken, verso mehrere Reste alter Montierung.

Lot 1617 Shtenberg, Irina V
Golubaya Negrityanka (Blaue Negerin). Kohle, Aquarell, Graphit, Tusche und Wischungen auf Papierkarton. Rechts unten in Kohle signiert. Verso später in Tinte datiert, bezeichnet und signiert. 1930. Blattgröße: 46,5 x 22,5 cm. Mit verso montiertem, nach vorn gefaltetem Seidenpapier.
Result 1400 €
Sthenberg, Irina V. (1905-1984) arbeitete nach ihrer Ausbildung in Tiflis vor allem für das Theater, schuf aber auch Graphikserien und Illustrationen sowie zahlreiche freie Arbeiten. – Leicht fingerfleckig, leicht knickspurig, verso mehrere Montagespuren.

Lot 1618 Shtenberg, Irina V
Ohne Titel (Kostümentwurf). Pastell, Tusche und Aquarell auf dünnem strukturiertem Papier. Rechts unten in Tinte signiert. Um 1930. Blattgröße: 35 x 24 cm. An mehreren Punkten auf Pappe montiert.
After-Sale Price 800 €
Sthenberg, Irina V. (1905-1984) arbeitete nach ihrer Ausbildung in Tiflis vor allem für das Theater, schuf aber auch Graphikserien und Illustrationen sowie zahlreiche freie Arbeiten. – Nach der Bezeichnung in blauer Tinte unten: Kostüm der Mutter für das Stück “Mol’ba o zhizni” (Autor: Zhak Deval’). Nach der Bezeichnung in Blei rechts (schwach lesbar): Tante Irena, Prolog. – An den Montierungspunkten etwas gewellt, zwei durchscheinende Spuren alter Montage oder Hinterlegung.

Lot 1619 Shtenberg, Irina V
V dokah. (In den Docks). Kohle, Aquarell, Pastell auf Tonpapier. Rechts unten doppelt signiert sowie datiert. 1933. Verso bezeichnet. Blattgröße: 48 x 35,5 cm.
Result 2400 €
Sthenberg, Irina V. (1905-1984) arbeitete nach ihrer Ausbildung in Tiflis vor allem für das Theater, schuf aber auch Graphikserien und Illustrationen sowie zahlreiche freie Arbeiten. – Sieben mit Zeitungspapier aus den 1930er Jahren hinterlegte Randeinrisse (ca. 3-8 cm) sowie ein hinterlegter Eckabriss, eine Hinterlegung erneut eingerissen, Montierungsspuren, etwas knickspurig.

Lot 1620 Slepyshev, Anatoly
Überraschung bei zunehmendem Mond (Titel auf Etikett). Tuschfeder-Zeichnung auf Papier. Rechts unten monogrammiert und datiert. 1974. Blattgröße: 65 x 63,5 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 200 €
Frühe, großformatige und ausdrucksstarke Arbeit. – Anatoly Slepyshev ist ein namhafter Gegenwartskünstler in Russland und Mitglied der russischen Akademie der Künste. Er studierte bei A. Deinaka in Moskau. Von 1990-1996 lebte und arbeitete Slepyshev in Paris. 1992 wurde er Mitglied des Maison des Artistes in Paris. Zwischen 1996 und 2001 gab es über 100 Einzelausstellungen seiner Werke, die u.a. auch in der Tretyakov Gallery, dem Russischen Museum und dem Museum of Fine Arts vertreten sind. – Im Passepartout-Ausschnitt leicht gebräunt, oberer Rand etwas knickspurig und mit kleinem Einriss, unterer Rand mit zwei Braunflecken. – Dabei: Derselbe. Der Ziegenbock. Tuschfeder-Zeichnung auf Papier. Unten links signiert und datiert. 1978. Blattgröße: 38 x 50 cm. – Unter Passepartout montiert. – Sehr gut erhalten.

Lot 1621 Sudejkin, Sergej Yu
Ohne Titel (Entwurf einer Vignette oder eines Buchumschlags. 2. (Pierrots Opfer). Aquarell und Weiß auf Tonpapier. Unter dem Bildbereich in Blei signiert. Um 1910. Bildgröße: 13 x 7 cm. Blattgröße: 30 x 37 cm (mittig vertikal gefaltet).
After-Sale Price 800 €
Sergej Sudejkin (1882-1946) war an den bedeutendsten Ausstellungen der sezessionistischen russischen Avantgarde beteiligt (u.a. Rosa Rose und Blaue Rose, Stefanos, Welt der Kunst) und lieferte Gestaltungen für die führenden russischen Kunstzeitschriften der Zeit. Später verstärkte Arbeit für das Theater. – Beiliegend eine Bestätigung von E. M. Zhukova, Expertin der Tretyakov-Galerie für Moderne Graphik 05/2004 samt Quittung. – Insgesamt etwas aufgehellt, Ränder etwas fleckig (nicht die Abbildung betreffend), wenige kleine Einrisse, ein kleiner Eckverlust.

Lot 1622 Troshin, Nikolaj S
Shveya. (Näherin). Gouache, Tusche auf Aquarellkarton. Rechts unten in Blei monogrammiert und datiert. Verso in Blei bezeichnet. 1930. Blattgröße: 45,5 x 33 cm.
Result 1800 €
Nikolaj Troshin (1897-1990) erhielt seine künstlerische Ausbildung u.a. an den SvoMas bei I. Mashkov. Er war folgend an zahlreichen Ausstellungen beteiligt, gestaltete Festdekorationen und Ausstellungsdesigns und illustrierte gemeinsam mit seiner Frau O. Dejneko zahlreiche (darunter bedeutende, wie “Krasnaya Armiya”) Bucheditionen und Zeitschriften. – Oberer Rand sowie die unteren Ecken leicht knickspurig, verso kleine Montagereste sowie ein Ausfuhrstempel des Lettischen Kulturministeriums.

Lot 1623 Vil’yams, Pyotr V
No. 16. Vsyatie Zimnego. (Nr. 16. Die Einnahme des Winterpalastes). Graphit auf Papierkarton. Verso in Tinte signiert. 1924-1925. Blattgröße: 28 x 33,5 cm.
After-Sale Price 600 €
Pyotr Vil’yams (1902-1947) war nach seiner Ausbildung (u.a an den VHuTeMas) Mitglied der Künstlergruppe OST, arbeitete verstärkt für das Theater und auch für den Film. – Titelvariante, verso in Blei bezeichnet: Zanyatie Zimnego Dvorca. – Leicht gebräunt, Ecken mit Nadellöchern, zwei Ecken minimal knickspurig, verso zwei kleine Montagespuren.

Lot 1624 Zverev, Anatolij T
Ohne Titel (Pozhar). Gouache, Tusche auf Kartonpapier. Im oberen Rand groß signiert und datiert. 1966. Blattgröße: 61,5 x 43 cm.
After-Sale Price 1800 €
Anatolij Zverev (1931-1986) gilt als einer der genialsten Künstler des Moskauer Nonkonformismus. Er war mit seiner offenbar kompromisslosen Verbindung von Kunst und Sein bis an die physische Erschöpfung Vorbild, verkörpert Virtuosität und Klarheit. – Linker Rand mit fünf kleinen und einem größeren (ca. 5 cm) Einriss, leicht knickspurig, Ecken mit kleinen Löchern, verso fleckig und mit gestempelter Ausfuhrgenehmigung.