Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1662 Globes & Astronomy
Seltenes Planetarium von Jan Felkl. Prag, ca. 1870, der Globus bezeichnet mit “Die Erde, Prag bei J. Felkl”, 12 farblithographierte Globussegmente auf Gipskugel montiert, gedrechselte Holzkugeln als Mond und drei weiteren Planeten, gewölbter Messingspiegel, Kerzenhalter mit Federmechanismus, die gedruckte Horizontscheibe mit Angabe der Jahreszeiten, Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen, Tages- und Monatseinteilung. Gestell aus bronziertem Eisenguss und Holz, die Antriebsmechanik aus Messing, guter voll funktionstüchtiger Original-Zustand. Länge: Ca. 70 cm, Höhe: Ca. 45 cm, Globusdurchmesser: Ca. 6,5 cm.
Result 8000 €

An Jan Felkl Planetary. Prague c. 1870, the terrestrial globe signed “Die Erde, Prag bei J. Felkl”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on plaster sphere, wooden moon and three planets, brass mirror, candle holder, the printed horizon showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. The stand made of patinated cast iron and turned wood, the original brass mechanism in good working condition. Length c. 70 cm, height c. 45 cm, diameter of the globe c. 6.5 cm.

Lot 1663 Globes & Astronomy
Himmelsglobus nach Georg Chistoph Eimmart. Nürnberg 1705, Faksimile Christian Nebehay, Wien 1958, bezeichnet “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, der Globus als mit Gips überzogener Pappmaché-Kugel mit 12 gedruckten und kolorierten Papiersegmenten bezogen, die Sternbilder mit lateinischer Beschriftung, Vollkreismeridian mit 4 x 90°-Teilung, Stundenring mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges Holzgestell mit Horizontring, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 45 cm.
Result 1800 €
Georg Christoph Eimmart (1638-1705) deutscher Mathematiker, Astronom, Maler und Kupferstecher, war Gründer und Leiter der ersten Nürnberger Sternwarte (1677/78). Er entwarf auch Globussegmente für einen Erd- und Himmelsglobus mit 30 cm Durchmesser, die 1705 im Jahr seines Todes erschienen und nur in wenigen Exemplaren erhalten sind. Der Wiener Verlag Nebehay fertigte 1958 Facsimile dieser Globen. Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Brandstätter 1997, S. 260.
A celestial globe after Georg Christoph Eimmart. Nuremberg 1705, facsimile Christian Nebehay, Vienna 1958, signed “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, 12 printed and coloured globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, the star constellations with names in Latin, graduated meridian circle, hour circle, four-legged wooden stand, the horizon with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. Diameter c. 30 cm, height c. 45 cm.

Lot 1664 Globes & Astronomy
Schöner Himmelsglobus mit figürlichen Sternbildern. Deutschland um 1920, unbezeichnet, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, die Sternbilder figürlich dargestellt und mit deutscher und lateinischer Beschriftung, Halbkreismeridian aus Messing mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Art Deco Holzfuß. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 69 cm.
Result 1200 €

A fine celestial globe with figural star constellations. Germany c.1920, not signed, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, figural star constellations with names in German and Latin, graduated brass half meridian, turned wooden Art Deco style stand. Diameter c. 33 cm, height c. 69 cm.

Lot 1665 Globes & Astronomy
Tellurium von L. J. Heymann. Leipzig, ca. 1910, der Globus hergestellt von L.J. Heymann in Leipzig, bezeichnet mit “Erd-Globus v. 10 cm Durchm., Leipzig, Ludw. Jul. Heymann”, 12 farblithographierte Globussegmente auf Pappkugel montiert, eine Holzkugel als Mond, gewölbter Messingspiegel, Petroleumlampe, die Horizontscheibe (Reproduktion) mit Angabe der Jahreszeiten, Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen, Tages- und Monatseinteilung. Gestell aus schwarz gefasstem Eisenguss und Messing mit Herstellerplakette “Koehler & Volkmar A.G.&Co. Leipzig”, die Mechanik nicht funktionstüchtig. Länge: Ca. 45 cm, Höhe: Ca. 41 cm, Globusdurchmesser: Ca.10 cm. [*]
Result 1400 €

A L. J. Heymann Tellurian. Leipzig c. 1910, the terrestrial globe signed “Erd-Globus v. 10 cm Durchm., Leipzig, Ludw. Jul. Heymann” chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, wooden moon, brass mirror, candle holder, the horizon with reproduction paper calender showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. The stand made of ebonised cast iron and brass with company label “Koehler & Volkmar A.G.&Co. Leipzig”, the mechanics not working. Length c. 45 cm, height c. 41 cm, diameter of the globe c. 10 cm.

Lot 1666 Globes & Astronomy
Drehbare Sternenkarte von A. Klippel. Dortmund, um 1910, Verlag der Deutschen Lehrmittel-Anstalt Klodt in Frankfurt am Main, Pappe, geprägtes Leder, montiert auf gedrechseltem Holzfuß, Rückseite mit gedruckter Gebrauchsanweisung, kleine Beschädigungen. Höhe: Ca. 46 cm.
Result 1400 €
Ein zweidimensionaler Himmelsglobus, die Universalkarte ersetzt zum Teil Himmelsglobus und Armillarsphäre. Beigabe: R. A. Neusalz. Kleine Himmelskunde, zugleich unterhaltende Begleitschrift zur drehbaren Sternkarte, 83 S., Verlag der Deutschen Lehrmittel-Anstalt F. H. Klodt, Frankfurt a. M., um 1910.
A revolving celestial map by A. Klippel. Dortmund c. 1910, published by Verlag der Deutschen Lehrmittel-Anstalt A. Klodt, embossed leather, cardboard and paper on ebonised turned wooden stand, reverse side with instructions for use, small damages. Height c. 46 cm.

Lot 1667 Globes & Astronomy
Seltener Himmelsglobus von Dr. H. Gewecke. Berlin, um 1930, bezeichnet “Dietrich Reimers Himmelsglobus, 34 cm Durchmesser, neu bearbeitet von Dr. H. Gewecke, Verlag von D. Reimer (E. Vohsen) Berlin”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, die Sternbilder mit lateinischer Beschriftung, Vollkreismeridian mit 4 x 90°-Teilung, zwei Stundenringe mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges Holzgestell mit Horizontring, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen, funktionstüchtiger Kompass. Durchmesser: Ca. 34 cm, Höhe: Ca. 53 cm.
After-Sale Price 1200 €

A rare Dr. H. Gewecke celestial globe. Berlin c.1930, signed “Dietrich Reimers Himmelsglobus, 34 cm Durchm., neu bearbeitet von Dr. H. Gewecke, Verlag von D. Reimer (E. Vohsen) Berlin”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, the star constellations with names in Latin, graduated meridian circle, two hour circles, four-legged wooden stand, the horizon with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months, compass. Diameter c. 34 cm, height c. 53 cm.

Lot 1668 Globes & Astronomy
Mondkarte von Giovanni Battista Riccioli. Figura pro nomenclatura et libratione Lunari. Mondkarte in Kupferstich. Bologna, 1651. Plattengröße: 32,5 x 30,5 cm. Blattgröße: Ca. 36 x 31 cm. Auf Papier und unter Passepartout montiert.
Result 1100 €
Die Karte erschien in seinem Werk “Almagestum novum astronomicum” (Bologna, 1651). – Knapp beschnitten, mit kleinen Randläsuren, etwas knickspurig. – Selten.

Lot 1669 Globes & Astronomy
Mondglobus vom Selenographen Alfred Schlegel. Berlin/Stuttgart, 1971, bezeichnet “Columbus Mondglobus, Autor Selenograph Alfred Schlegel, Columbus Verlag Paul Oestergaard, Berlin – Beutelsbach bei Stuttgart”, 1971, der Globus mit 12 Papiersegmenten in Offsetdruck bezogen, Halbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Holzsockel mit verchromter Zierkappe . Durchmesser: Ca. 14 cm, Höhe: Ca. 21 cm.
Result 330 €

An Alfred Schlegel lunar globe. Berlin / Stuttgart 1971, “Columbus Mondglobus, Autor Selenograph Alfred Schlegel, Columbus Verlag Paul Oestergaard, Berlin – Beutelsbach bei Stuttgart”, twelve offset printed globe gores mounted on cardboard sphere, half meridian circle, turned wooden base. Diameter c. 14 cm, height c. 21 cm.

Lot 1670 Globes & Astronomy
Mondglobus Paul Räth. Leipzig 1976, “Räths Erdmondglobus”, das Kartenbild entworfen vom Kartographen Hellmuth Wolf im VEB Räthgloben-Verlag Leipzig, der Globus mit 12 Papiersegmenten in Offsetdruck bezogen, brauner Bakelitfuß. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 42 cm.
After-Sale Price 400 €

A Paul Räth lunar globe. Leipzig 1976, “Räths Erdmondglobus”, designed by the cartographer Hellmuth Wolf, edited by the VEB Räthgloben-Verlag Leipzig, twelve offset printed globe gores mounted on cardboard sphere, brown bakelite stand. Diameter c. 33 cm, height c. 42 cm.

Lot 1671 Globes & Astronomy
Globussegmente von Heinrich Scherer. München 1703, bezeichnet “Globus Geographi cus novus Anno 1700 construct monachii”, aus “Geographia artificialis sive globi terraquei geographice repr. artificium”, Band 5, München 1703. Globusdurchmesser: Ca. 10,3 cm, Blattgröße: Ca. 40 x 27,5 cm.
After-Sale Price 800 €
Der erste in München konstruierte Erdglobus. Der Jesuitenpater und Professor für Mathematik Heinrich Scherer (1628-1704) entwarf um 1700 für sein 1703 in München erschienenes 7-bändiges Werk Atlas Novus einen kleinen Erdglobus mit 10,3 cm Durchmesser in 12 Segmenten. Kurios: Kalifornien wird hier von Scherer noch als Insel dargestellt. Vgl. Lit.: Staatsbibliothek Berlin, Lothar Zögner, Die Welt in Händen, Globus und Karte als Modell von Erde und Raum, Berlin 1989.
A set of Heinrich Scherer globe gores. Munich 1703, signed “Globus Geographi cus novus Anno 1700 construct monachii”, from “Geographia artificialis sive globi terraquei geographice repr. artificium”, volume 5, Munich 1703, copper engraving on one sheet. Size c. 40 x 27.5 cm.

Lot 1672 Globes & Astronomy
Seltener Erdglobus mit Prunkfuß von E. Schotte. Berlin, um 1875, bezeichnet “Die Erdkugel nach den neuesten u. besten Quellen bearbeitet, Berlin Ernst Schotte & Co., Lith. Anst. v. C. Korbgeweit, Berlin”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 lithographierten Papiersegmenten bezogen, montiert auf goldbronziertem Prunkfuß des Atlas die Erde tragend. Druckstelle östlich von Tahiti. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 66 cm.
Result 4000 €
Prachtausgabe mit Atlasfigur aus dem Verlagsprogramm des Berliner Globenherstellers Ernst Schotte & Co. datierbar auf die Zeit nach 1873 (Franz-Josef-Land entdeckt) und vor 1877 (Kartierung des Kongo-Verlaufs durch Stanley und Livingston). Vgl. Lit.: Lehmann, R., Berliner Globenhersteller 1790-1970, 2010, S. 49 ff.
A fine Ernst Schotte terrestrial globe. Berlin c, 1875, signed “Die Erdkugel nach den neuesten u. besten Quellen bearbeitet, Berlin Ernst Schotte & Co., Lith. Anst. v. c. Korbgeweit, Berlin”, 12 lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, nickel-plated cast iron stand with floral and figural decorations. Diameter c. 33 cm, Height c. 66 cm.

Lot 1673 Globes & Astronomy
Globussegmente von George Woodward. London, um 1840, die Segmente für den Erdglobus signiert “Woodward’s Terrestrial Globe”, der Himmelsglobus unsigniert, 2 Blatt in Lithographie mit jeweils 12 Segmenten für einen Erd- und Himmelsglobus mit ca. 7,5 cm Durchmesser. Blattgröße: Je ca. 34 x 13 cm.
After-Sale Price 300 €

A set of George Woodward globe gores. London c. 1840, the gores for the terrestrial globe signed “Woodward’s Terrestrial Globe”, the celestial globe not signed, two sets of 12 lithographed globe gores printed on two sheets, each c. 34 x 13 cm, for a c. 3 inch (7,5 cm) diameter terrestrial and celestial globe.

Lot 1674 Globes & Astronomy
Erdglobus von Dietrich Reimer. Berlin, 1907, bezeichnet “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1907”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing mit 4 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: 34 cm, Höhe: Ca. 61 cm.
Result 550 €

A Dietrich Reimer terrestrial globe. Berlin 1907, signed “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1907”, twelve colour-printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian circle, ebonised turned wooden stand. Diameter c. 34 cm, height c. 61 cm.

Lot 1675 Globes & Astronomy
Reliefglobus von Paul Räth. Leipzig, um 1920, bezeichnet “Räths, neuer Relief-Erdglobus, D.R.G.M. Nr. 840977, Maßstab 1:38600000, (Durchmesser: 33 cm), Herstellung und Verlag: Paul Räth Lehrmittelwerkstätten, Leipzig”, der Globus aus Pappmaché, das Relief mit Gips aufmodelliert, 12 farblithographierte Papiersegmente, Messingmeridian mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Holzfuß mit eingelassenem Kompass (funktionstüchtig). Die Globusoberfläche stellenweise mit Firnisverlust Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 67 cm.
After-Sale Price 400 €

A Paul Räth relief globe. Leipzig c. 1920, signed “Räths, neuer Relief-Erdglobus, D.R.G.M. Nr. 840977, Maßstab 1:38600000, (Durchmesser 33 cm), Herstellung und Verlag: Paul Räth Lehrmittelwerkstätten, Leipzig”, relief in plaster, twelve colour-printed globe gores mounted on cardboard sphere, brass meridian, turned wooden stand with inlaid compass. The globe partly with loss of varnish. Diameter c. 33 cm, height c. 67 cm.

Lot 1676 Globes & Astronomy
Reliefkarte der Pfalz. Deutschland, um 1886, bezeichnet “Die Pfalz, Reliefkarte für den Schulgebrauch, modelliert von A. Lenert Kgl. Präparandenhauptlehrer. Druck u. Verlag der J. Kreiselmeyer’schen Buchhandlung in Edenkoben”, farbig lithographierte und geprägte Pappe, originaler schwarzer Rahmen. Größe mit Rahmen: Ca. 32 x 29 cm.
Result 550 €

A relief map. Germany c. 1886, signed “Die Pfalz, Reliefkarte für den Schulgebrauch, modelliert von A. Lenert Kgl. Präparandenhauptlehrer. Druck u. Verlag der J. Kreiselmeyer’schen Buchhandlung in Edenkoben”, lithographed and pressed cardboard, original ebonised frame. Size c. 32 x 29 cm.

Lot 1677 Globes & Astronomy
Reliefkarte von der Insel Capri. Italien, 1936, bezeichnet “Isola di Capri, Planimetria scala 1:25 000, Alimetria scala 1:12 500”, farbig lithographierte und geprägte Pappe und Gips, auf der Vorderseite vom Hersteller(?) handschriftlich bezeichnet “Menichetti manu., 1936 A(ugust) XIV”, rückseitig unleserlich handschriftlich bezeichnet “Al Prof. E. Laurarelli(?) in omaggia 1936”, die Reliefkarte an den Rändern bestoßen. Größe: Ca. 33 x 20 cm.
Result 850 €

A relief map of the Capri Island. Italy 1936, signed “Isola di Capri, Planimetria scala 1:25 000, Alimetria scala 1:12 500”, lithographed and pressed cardboard and plaster, the front side with signature in manuscript “Menichetti manu., 1936 A(ugust) XIV”, the reverse side with signature in manuscript “Al Prof. E. Laurarelli(?) in omaggia 1936”, the relief map with small damages . Size c. 33 x 20 cm.

Lot 1678 Globes & Astronomy
Reliefkarte von Italien. Turin, 1886, bezeichnet “Italia in rilievo, Autore Capitano Guiseppe Roggero, L. Roux & C. Torino, Editori Proprieta Artistico Letteraria 1886”, die Rückseite mit Verlagsanzeige, farbig lithographierte und geprägte Pappe, in Goldleiste gerahmt. Größe mit Rahmen: Ca. 60 x 55cm.
Result 550 €

A relief map of Italy. Torino 1886, signed “Italia in rilievo, Autore Capitano Guiseppe Roggero, L. Roux & C. Torino, Editori Proprieta Artistico Letteraria 1886”, chromo-lithographed and pressed cardboard, framed. Size c. 60 x 55 cm.

Lot 1679 Globes & Astronomy
Geographisches Puzzle England und Wales. England, um 1870, “England and Wales”, kolorierter Stahlstich, komplett in originaler Holzbox mit Deckelbild. Größe Karte: Ca. 28,5 x 22,5 cm, Größe Holzbox: Ca. 18,5 x 14,5 x 4 cm.
Result 240 €

A geographical puzzle England and Wales. England c. 1870, “England and Wales”, coloured print, complete in original wooden box. Size of the map c. 28.5 x 22.5 cm, dimensions box c. 18.5 x 14.5 x 4 cm.

Lot 1680 Globes & Astronomy
Seltenes Geographie-Legespiel in Würfelform von Louis Holle. Wolfenbüttel, um 1850, gezeichnet, lithographiert und gedruckt im Geographisch-lithographischen Institut von Louis Holle in Wolfenbüttel. Komplett mit den Karten der westlichen und östlichen Halbkugel, Süd-America, Nord und Centro-America (Guatemala) nebst West Indien, Asien, Australien in Mercator Projektion und Europa, die Würfel aus Holz im Holzkasten mit Schiebedeckel mit Hemispärenkarte, Deckeltitel fleckig und mit Wasserrand. Maße Holzkasten: Ca. 32 x 28 x 6,5 cm.
Result 1600 €
Gottfried Friedrich Ludewig Holle (1817-1895), Musik-und Kartenverleger, Buchhändler und Drucker in Wolfenbüttel, Inhaber des Geographisch-lithographischen Instituts (gegr. 1838).
A rare geographical teaching game by Louis Holle. Wolfenbüttel/Germany c. 1850, designed, lithographed and printed by the Geographisch-lithographisches Institut von Louis Holle in Wolfenbüttel. complete, small abrasions. Dimensions c. 32 x 28 x 6.5 cm.

Lot 1681 Globes & Astronomy
Seltener Himmelsglobus von Malby & Son. London, 1852, der Globus bezeichnet “MALBY’S CELESTIAL GLOBE collated from the works of Piazzi, Bradley, Hevelius, Mayer, la Caille and Johnson. Reduced to the year 1860 by J. Addison. Manufactured and published under the superintendence of the Society for the Diffusion of Useful Knowledge by Malby & Son, 37, Parker St. Little Queen St. Holborn. Jan. 1. 1852.” der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Segmenten bezogen, Vollkreismeridian mit 4 x 90°-Teilung, fein gravierter Stundenring aus Messing mit 24-Stunden-Teilung, dreifüßiges gedrechseltes Holzgestell in Mahagoni, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen, kleine Beschädigungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 47 cm.
After-Sale Price 1200 €
Thomas Malby und seine Söhne produzierten von etwa 1840 bis 1900 erfolgreich Erd- und Himmelsgloben in diversen Größen und Ausführungen. Um die Mitte des Jahrhunderts übernahm Malby auch die Rechte an den Globen von John Addison (Stecher und Globushersteller “Seiner Majestät Georg IV”, 1820-1830) und wahrscheinlich auch dessen Unternehmen. Vgl. Lit.: Peter E. Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Wien Brandstätter 1997.
A rare celestial globe by Malby & Son. London 1852, the globe signed “MALBY’S CELESTIAL GLOBE collated from the works of Piazzi, Bradley, Hevelius, Mayer, la Caille and Johnson. Reduced to the year 1860 by J. Addison. Manufactured and published under the superintendence of the Society for the Diffusion of Useful Knowledge by Malby & Son, 37, Parker St. Little Queen St. Holborn. Jan. 1. 1852.”, the globe with twelve lithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, graduated meridian circle, brass hour dial, the horizon ring with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months, turned tripod mahogany stand, small damages. Diameter of the globe c. 30 cm, height c. 47 cm.

Lot 1682 Globes & Astronomy
Erdglobus von J. Lebègue. Paris, um 1900, bezeichnet “Globe terrestre de 60 centimetres de circonférence, J. Lebègue & Cie., Editeurs, 30, Rue de Lille, Paris”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Globussegmenten bezogen, von Hand ausgeführtes Grenzkolorit, bronzierter dreibeiniger Fuß aus verziertem Gusseisen. Durchmesser: Ca. 20 cm, Höhe: Ca. 36 cm.
Result 600 €

A J. Lebègue terrestrial globe. Paris c. 1900, signed “Globe terrestre de 60 centimetres de circonférence, J. Lebègue & Cie., Editeurs, 30, Rue de Lille, Paris”, 12 chromolithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, hand-coloured boundaries, decorated cast iron tripod stand. Diameter c. 20 cm, height c. 36 cm.

Lot 1683 Globes & Astronomy
Seltener Erdglobus von James Wyld. London, 1846, der Globus bezeichnet “Wyld’s Globe of the Earth with the latest discoveries, London, published by James Wyld, Charing Cross East, 1846” der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Segmenten bezogen, Vollkreismeridian in Messing mit 4 x 90°-Teilung, fein gravierter Stundenring aus Messing mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges gedrechseltes Holzgestell in Mahagoni, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen, kleine Beschädigungen und ältere Restaurierungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 46 cm.
After-Sale Price 1600 €
Der Königliche Geograph James Wyld (1812-1887), Londoner Verleger und Kartograph produzierte in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts Globen mit Durchmessern von 3, 6 und 12 inches. 1851 wurde nach seinen Plänen am Leicester Square in London ein begehbarer Riesenglobus von 18,3 m Durchmesser errichtet. Kontinente und Meere waren auf der Innenseite des Globus in Relief dargestellt und vier Stockwerke führten zu Galerien, von denen aus immer ein Teil der Erdoberfläche betrachtet werden konnte. In den umliegenden Wandelgängen am Fuß des Georamas waren Globen und Karten zur Betrachtung und Benutzung ausgestellt. Vgl. Lit.: Peter E. Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Wien Brandstätter 1997.
A rare terrestrial globe by James Wyld. London 1846, the globe signed “Wyld’s Globe of the Earth with the latest discoveries, London, published by James Wyld, Charing Cross East, 1846”, the globe with twelve lithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, graduated brass meridian circle, brass hour dial, the horizon ring with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months, four legged turned mahogany stand, small damages and old restorations. Diameter of the globe c. 30 cm, height c. 46 cm.

Lot 1684 Globes & Astronomy
Chinesischer Erdglobus als Teebehälter. China, um 1900, nicht bezeichnet, der Globus aus Metall mit fein ziseliertem Kartenbild, die Kontinente und Ozeane mit chinesischen Schriftzeichen bezeichnet, montiert auf gedrehtem Metallsockel und gedrechselten ebonisiertem Holzpodest, der Deckel an der nördlichen Halbkugel mittels Scharnier zu öffnen, herausnehmbarer Einsatz mit weiterem Deckel zur Aufbewahrung von Tee. Am Holzpodest ein graviertes Messingschild mit Widmung “Admiral Truppel, Gouverneur von Kiautschou, gewidmet am 14. Mai 1911, vom Offiziers Corps, der SMS Gneisenau”. Durchmesser: Ca. 11 cm, Höhe: Ca. 23 cm.
Result 3300 €
Admiral Oskar von Truppel (1854-1931), deutscher Marineoffizier, war von 1901 bis 1911 Gouverneur von Kiautschou und schiffte sich nach seinem Rücktritt vom Gouverneursposten am 14. Mai 1911 mit seiner Familie auf der Gneisenau zur Rückfahrt nach Deutschland ein. Am 19. August 1911 wurde Truppel von Kaiser Wilhelm II in den Adelsstand erhoben.
A Chinese novelty terrestrial globe caddy. China c. 1900, unsigned, cast and engraved metal sphere, the globe mounted on ebonised turned wooden base with brass dedication sign “Admiral Truppel, Gouverneur von Kiautschou, gewidmet am 14. Mai 1911, vom Offiziers Corps, der SMS Gneisenau”. Diameter c. 11 cm, height c. 23 cm.

Lot 1685 Globes & Astronomy
Erdglobus von Adolf Mang. Stuttgart, um 1910, bezeichnet “Mang’s neuer Erd-Globus, unter wissenschaftl. Mitarbeit d. Prof. Dr. Stricker. Ad. Mang’s Geogr. Astron. Verlag, 2te Auflage”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, Messinghalbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Holzfuß in Nussbaum mit eingelassenem Kompass. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 63 cm.
Result 500 €

An Adolf Mang terrestrial globe. Stuttgart c. 1910, signed “Mang’s neuer Erd-Globus, unter wissenschaftl. Mitarbeit d. Prof. Dr. Stricker. Ad. Mang’s Geogr. Astron. Verlag, 2te Auflage”, 12 coloured and lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass meridian, turned wooden stand with inlaid compass. Diameter of the globe c. 33 cm, height c. 63 cm.

Lot 1686 Globes & Astronomy
Seltener Erdglobus in russischer Sprache. Berlin, ca. 1900, unbezeichnet, 12 farbig gedruckte Globussegmente auf Pappmaché-Kugel montiert, Halbmeridian in Messing mit 2 x 90°-Teilung, montiert auf gedrechseltem Holzfuß, zahlreiche kleinere Beschädigungen und Papierverluste. Durchmesser: Ca. 26 cm, Höhe: Ca. 43 cm.
After-Sale Price 1000 €
Seltene – für uns in öffentlichen Sammlungen und einschlägigen Bestandslisten nicht nachweisbare – Ausgabe eines Globus in russischer Sprache. Nach der Art des Kartenbildes und der Montierung vermutlich eine bisher noch unbekannte Sprachvariante für den russischen Markt aus der Produktion von Peter J. Oestergaard in Berlin. Vgl. Lit.: R. Lehmann, Berliner Globenhersteller 1790-1970, Berlin, 2010, S. 72 ff.
Rare terrestrial globe in Russian. (Berlin) c. 1900, not signed, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian, mounted on turned wooden stand, numerous small damages and loss of paper. Diameter c. 26 cm, height c. 43 cm.

Lot 1687 Globes & Astronomy
Großer Bibliotheksglobus von Paul Räth. Leipzig, um 1925, bezeichnet “Welthandels- u. Weltverkehrs-Globus, Durchmesser 63,7 cm, Maßstab 1 : 20 000 000, Herstellung u. Verlag Paul Räth, Werkstätten f. Lehrmittel u. Feinmechanik, Leipzig”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing mit 2 x 90°-Teilung, fein gedrechselter Holzfuß in Nussbaum. Kleinere Papier-Bereibungen und alte Restaurierungen entlang des Äquators. Durchmesser: Ca. 64 cm, Höhe: Ca. 153 cm.
After-Sale Price 2400 €

A Paul Räth library terrestrial globe. Leipzig c. 1925, signed “Welthandels- u. Weltverkehrs-Globus, Durchmesser 63,7 cm, Maßstab 1:20 000 000, Herstellung u. Verlag Paul Räth, Werkstätten f. Lehrmittel u. Feinmechanik, Leipzig” 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian, turned wooden stand. Small paper abraisions around the Equator. Diameter c. 64 cm, height c. 153 cm.

Lot 1688 Globes & Astronomy
Japanischer Erdglobus. Japan, um 1925. bezeichnet “Trade Mark C. K., registered Japan, USA, India, England, Made in Japan”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, Beschriftung in englischer Sprache, Metallmeridian, brauner Holzfuß. Durchmesser: Ca. 6,5 cm, Höhe: Ca. 12 cm.
Result 300 €

A Japanese terrestrial globe. Japan c. 1925, signed “Trade Mark C. K., registered Japan, USA, India, England, Made in Japan”, twelve coloured globe gores mounted on cardboard sphere, metal half meridian, turned wooden stand, the globe in English language. Diameter globe c. 6.5 cm, height c. 12cm.

Lot 1689 Globes & Astronomy
Seltener Erdglobus von Auguste Henri Dufour. Paris, 1838, bezeichnet “Dressé par A. H. Dufour Geog., Paris 1838, chez Ch. Dien, Rue Hautefeuille No. 13”, 12 von Hand kolorierte Globussegmente in Stahlstich auf mit Gips überzogener Pappmaché-Kugel montiert, Vollkreismeridian in Messing mit 4 x 90°-Teilung, am Nordpol die Stundenscheibe aus Messing mit 2 x 12 Stunden-Teilung, der Horizontring mit 360°-Teilung, montiert auf Empire-Prunkfuß aus Bronze mit Resten der originalen Feuervergoldung, quadratischer, dunkelgrüner Marmorsockel. Durchmesser: Ca. 18 cm, Höhe: Ca. 48 cm.
Result 6000 €
Auguste Henri Dufour (1798-1865), französischer Geograph und Kartograph, Schüler und Mitarbeiter von Lapie, Entwerfer zahlreicher Karten, Atlanten und Pläne. Äußerst seltene Ausgabe eines Erdglobus entworfen von Dufour und herausgegeben von Charles Dien jun. (1809-1870). Von uns nur ein weiteres Exemplar mit der Datierung 1836 in öffentlichen Besitz in der Karten- und Globensammlung der Bibliotheque Nationale Francaise in Paris nachweisbar.
A rare Auguste Henri Dufour terrestrial globe. Paris 1838, signed “Dressé par A. H. Dufour Geog., Paris 1838, chez Ch. Dien, Rue Hautefeuille No. 13”, 12 engraved and coloured globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, graduated brass meridian circle, hour dial and horizon, mounted on Empire bronze figure. Diameter c. 18 cm, height c. 48 cm.

Lot 1690 Globes & Astronomy
Seltener Erdglobus von Ludwig Julius Heymann. Berlin, um 1885, bezeichnet “Erd-Globus, 15 Cent., nach den neuesten u. besten Quellen entworfen. Berlin Ludw. Jul. Heymann, Geograph. Art. Anstalt”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 lithographierten Papiersegmenten bezogen, die Grenzen und Kolonialgebiete teilweise von Hand koloriert, montiert auf dekorativen bronziertem Metallfuß in Form eines Knaben die Erdkugel tragend, eingelassener Kompass. Globusdurchmesser: Ca. 15 cm, Höhe: Ca. 29 cm.
Result 850 €

A rare Ludwig Julius Heymann terrestrial globe. Berlin c. 1885, signed “Erd-Globus, 15 Cent., nach den neuesten u. besten Quellen entworfen. Berlin Ludw. Jul. Heymann, Geograph. Art. Anstalt”, 12 lithographed and hand-coloured globe gores mounted on cardboard sphere, the sphere mounted on decorative patinated cast metal stand with inlaid compass. Diameter of the globe c. 15 cm, height c. 29 cm.

Lot 1691 Globes & Astronomy
Erdglobus von Dietrich Reimer. Berlin, 1910, bezeichnet “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1910, 1:38 000 000”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing mit 4 x 90°-Teilung, vierfüßiges gedrechseltes und geschnitztes Holzgestell in Eiche. Durchmesser: 34 cm, Höhe: Ca. 67 cm.
Result 1300 €

A Dietrich Reimer terrestrial globe. Berlin 1910, signed “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1910, 1:38 000 000”, twelve colour-printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian circle, four legged wooden oak stand. Diameter c. 34 cm, height c. 67 cm.

Lot 1692 Globes & Astronomy
Buchstützen Erd- und Himmelsglobus. Berlin, um 1950, der Erdglobus bezeichnet “Columbus Schülerglobus, Columbus Verlag Paul Oestergaard KG Berlin Stuttgart”, der Himmelsglobus bezeichnet “Columbus-Himmelsglobus, bearbeitet von Prof. Dr. Johannes Riem, ausgeführt von Kartograph C. Luther, Columbus Verlag Paul Oestergaard Berlin und Stuttgart”, die Globen als Pappmaché-Kugeln mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, verchromte Halbmeridiane mit 2 x 90°-Teilung, die Gestelle aus gebogenem Schichtholz. Durchmesser: Jeweils ca. 11 cm, Höhe: Ca. 16 cm.
Result 500 €

A pair of bookends with terrestrial and celestial globe. Berlin c. 1950, both spheres with 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated half meridians, on bentwood stands. Diameter each c. 11 cm, height c. 16 cm.

Lot 1693 Globes & Astronomy
Erdglobus von Ernst Schotte. Berlin, um 1900, bezeichnet “Schottes Schul- & Familien-Globus, nach den neuesten & besten Quellen bearbeitet, Berlin, Verlag von Ernst Schotte & Co., W 35 Potsdamer Str. 41 a”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Globussegmenten bezogen, von Hand ausgeführtes Grenzkolorit, bronzierter dreibeiniger Fuß aus verziertem Gussmetall mit dekorativer Darstellung der Eule der Minerva als Symbol der Weisheit, der geflügelte Helm und der zaubermächtige goldene Hermesstab des Hermes, Botengott und Schutzpatron der Reisenden sowie Hammer und Zahnrad als Symbol des Handwerks und der Industrie, kleine Beschädigungen am Südpol. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 53 cm.
Result 520 €
Ein Erdglobus für Handel und Verkehr aus dem Verlag Ernst Schotte mit der seltenen Gestellvariante Nr. 155 “auf eisernem Dreifuß”. Vgl.: Verlagskatalog E. Schotte & Co., Preisliste Nr. 26, S. 8 u. 15.
An Ernst Schotte terrestrial globe. Berlin c. 1900, signed “Schottes Schul- & Familien-Globus, nach den neuesten & besten Quellen bearbeitet, Berlin, Verlag von Ernst Schotte & Co., W 35 Potsdamer Str. 41 a”, 12 chromolithographed globe gores mounted on cardboard sphere, hand-coloured boundaries, decorated cast-metal tripod stand, small abrasions to the paper at the South-Pole. Diameter c. 33 cm, height c. 53 cm.

Lot 1694 Globes & Astronomy
Erdglobus von Dietrich Reimer. Berlin, 1941, bezeichnet “Dietrich Reimers Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut der Verlagshandlung von Dietrich Reimer (Andrews u. Steiner), 1941”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, schrägstehende Achse mit Metallhalterung, dunkler mahagonifarbener gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: 34 cm, Höhe: Ca. 53 cm.
After-Sale Price 240 €

A Dietrich Reimer terrestrial globe. Berlin 1941, signed “Dietrich Reimers Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut der Verlagshandlung von Dietrich Reimer (Andrews u. Steiner), 1941” twelve colour-printed globe gores mounted on cardboard sphere, metal axis, turned wooden stand. Diameter c. 34 cm, height c. 53 cm.

Lot 1695 Globes & Astronomy
Großer Welt-Verkehrs-Globus vom Columbus-Verlag. Berlin, 1941, bezeichnet “Welt-Verkehrs-Globus. Bearbeitet von Dr. Ernst Friedrich, Professor an der Universität u. Dozent an der Handelshochschule zu Leipzig. Columbus-Verlag Paul Oestergaard K.G. Berlin-Lichterfelde, 15.6.41”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, verchromter Halbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß mit einer aufmontierten Widmungsplakette zum 50jährigem Geschäftsjubiläum. Kleinere Papier-Bereibungen um den Südpol. Durchmesser: Ca. 50 cm, Höhe: Ca. 92 cm.
Result 1300 €
Die wohl letzte von Friedrich im Kriegsjahr 1941 aktualisierte Ausgabe des großen Columbus-Globus. Dr. Ernst Friedrich (1887-1937), Wirtschaftswissenschaftler, Professor an der Universität und Dozent an der Handelshochschule in Leipzig bearbeitete 1912 für die Paul Oestergaard GmbH und ab 1918 für den Columbus-Verlag Berlin die Globenausgaben mit 50 cm Durchmesser. Vgl. Lit.: R. Lehmann, Berliner Globenhersteller 1790-1970, Berlin, 2010, S. 77 u. 96.
A Columbus-Verlag library terrestrial globe. Berlin 1941, signed “Welt-Verkehrs-Globus. Bearbeitet von Dr. Ernst Friedrich, Professor an der Universität u. Dozent an der Handelshochschule zu Leipzig. Columbus-Verlag Paul Oestergaard K.G. Berlin-Lichterfelde, 15.6.41”, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated half meridian, ebonised turned wooden stand. Small paper abraisions around the South Pole. Diameter c. 50 cm, height c. 92 cm.

Lot 1696 Globes & Astronomy
Miniatur-Globus als Petschaft. Deutschland, um 1900, der Globus als Marmorkugel getragen von einer fein gearbeiteten Atlasfigur aus patinierter Bronze, die Petschaft mit Monogramm HW, montiert auf quadratischem rotbraunem Marmorsockel mit Bronzehalterung. Globus-Durchmesser: Ca. 3 cm, Höhe: Ca. 12 cm.
After-Sale Price 300 €

A miniature globe seal stamp. Germany c. 1900, the globe as marble sphere, raised on bronze Atlas figure, mounted on marble base. Diameter of the sphere c. 3 cm, height c. 12 cm.

Lot 1697 Globes & Astronomy
Miniatur-Erdglobus. Abel-Klinger, Nürnberg, um 1870, bezeichnet “Made in Germany”, der Globus in englischer Sprache als Holzkugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: Ca. 3,5 cm, Höhe: Ca. 6,5 cm.
Result 400 €

A miniature terrestrial globe. (Abel-Klinger, Nuremberg) c. 1870, signed “Made in Germany”, globe edition for the English market, 12 lithographed globe gores mounted on wooden sphere, ebonised turned wooden stand. Diameter c. 3.5 cm, height c. 6.5 cm.

Lot 1698 Globes & Astronomy
Seltener Falt- oder “Regenschirm”-Globus von Betts. London, um 1885, bezeichnet “By the Queen’s Royal Letters Patent, Bett’s portable terrestrial globe compiled from the latest and best Authorities, London George Philip & Son LTD, 32 Fleet Street, Liverpool Philip & Son & Nephew LTD, 45-51 South Castle Street”, der Globus mit 8 farbig lithographierten Globussegmenten auf Leinen gedruckt und über eine regenschirmartige Metallkonstruktion gespannt, mit originalem Pappmaché-Behälter. Maximaler Durchmesser: Ca. 39 cm.
Result 2200 €

A John Betts collapsible terrestrial globe. London c. 1895, signed “By the Queen’s Royal Letters Patent, Bett’s portable terrestrial globe compiled from the latest and best Authorities, London George Philip & Son LTD, 32 Fleet Street, Liverpool Philip & Son & Nephew LTD, 45-51 South Castle Street”, 8 coloured lithographed globe gores printed on linen and stitched, laid over a black japanned umbrella-type metal frame, contained in its original cardboard role. Maximum diameter of the globe c. 39 cm.

Lot 1699 Globes & Astronomy
Himmelsglobus des Geographischen Instituts. Weimar, 1837, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 gedruckten und kolorierten Papiersegmenten bezogen, vierfüssiges Gestell (inkomplett) mit Horizontring, Vollkreismeridian in Messing, diverse Beschädigungen, Druckstellen und alte Restaurierungen auf der Globuskugel. Durchmesser: Ca. 10 cm, Höhe: Ca. 15 cm. [*]
Result 480 €

A Geographisches Institut celestial globe. Weimar c. 1837, 12 printed and colored globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, brass meridian circle, four legged stand (incomplete) with paper horizon, old restorations and signs of age. Diameter c. 10 cm, height c. 15 cm.

Lot 1700 Globes & Astronomy
Erdglobus der Klinger’schen Kunsthandlung. Nürnberg, um 1840, bezeichnet “Die Erde, zum Gebrauch in Schulen im Verlag der J.G. Klinger’schen Kunsthandlung in Nürnberg, construiert und in Stahl gestochen von J. A. Bühler”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 in Stahlstich gedruckten Papiersegmenten bezogen, das Gestell mit Horizontring auf gedrechseltem Holzfuß, alte Restaurierungen und diverse Beschädigungen am Papier und dem Horizont sowie Druckstellen auf der Globuskugel. Durchmesser: Ca. 20 cm, Höhe: Ca. 42 cm. [*]
Result 200 €

A Klinger’sche Kunsthandlung terrestrial globe. Nuremberg c. 1840, signed “Die Erde, zum Gebrauch in Schulen im Verlag der J.G. Klinger’schen Kunsthandlung in Nürnberg, construiert und in Stahl gestochen von J. A. Bühler “, 12 printed and colored globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, turned wooden stand, old restorations and signs of age. Diameter c. 22 cm, height c. 42 cm.

Lot 1701 Globes & Astronomy
Erdglobus L. J. Heymann. Berlin, um 1900, bezeichnet “Erd-Globus, 25 cm, nach den neuesten und besten Quellen entworfen, Berlin Ludw. Jul. Heymann, Geographisch Artistische Anstalt”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, gedrechselter Holzfuß, diverse Beschädigungen am Papier und Druckstellen auf der Globuskugel. Durchmesser: Ca. 25 cm, Höhe: Ca. 43 cm. [*]
Result 160 €

A L. J. Heymann terrestrial globe. Berlin c. 1900, signed “Erd-Globus, 25 cm, nach den neuesten und besten Quellen entworfen, Berlin Ludw. Jul. Heymann, Geographisch Artistische Anstalt “, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, turned wooden stand, signs of age. Diameter c. 25 cm, height c. 43 cm.

Lot 1702 Globes & Astronomy
Erdglobus Wegweiser-Verlag. Berlin, um 1925, bezeichnet “V.d.B.Globus für die Mitglieder des Volksverbandes der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag G.m.b.H., Berlin Charlottenburg 2, Berliner Strasse 42-43, Durchmesser 33 cm, Maßstab 1:38.000.000”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing mit 2 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 63 cm.
Result 360 €

A Wegweiser-Verlag terrestrial globe. Berlin c. 1925, signed “V.d.B.Globus für die Mitglieder des Volksverbandes der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag G.m.b.H., Berlin Charlottenburg 2, Berliner Strasse 42-43, Durchmesser 33 cm, Maßstab 1:38.000.000”, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian, mounted on ebonised turned wooden stand. Diameter c. 33 cm, height c. 63 cm.

Lot 1703 Globes & Astronomy
Erdglobus von Carl Stender. Kopenhagen, um 1900, bezeichnet “Jordglobus, Carl Stender, Aktieselskab, Kobenhavn, Raadhuspladsen 35.”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, Messinghalbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Holzfuß in Nussbaum mit eingelassenem Kompass. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 62 cm.
Result 650 €
Nach der Art des Kartenbildes vermutlich eine Modell-Variante aus der Produktion von Peter J. Oestergaard in Berlin. Vgl. Lit.: R. Lehmann, Berliner Globenhersteller 1790-1970, Berlin, 2010, S. 72 ff.
An Carl Stender terrestrial globe. Copenhagen c. 1900, signed “Jordglobus, Carl Stender, Aktieselskab, Kobenhavn, Raadhuspladsen 35.”, 12 coloured and lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass meridian, turned wooden stand with inlaid compass. Diameter of the globe c. 33 cm, height c. 62 cm.

Lot 1704 Globes & Astronomy
Erdglobus Columbus-Verlag. Berlin, um 1938, bezeichnet “Columbus Volksglobus, bearbeitet von C. Luther, Columbus-Verlag Paul Oestergaard K.-G. Berlin-Lichterfelde”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: Ca. 25 cm, Höhe: Ca. 45 cm.
After-Sale Price 200 €

A Columbus-Verlag terrestrial globe. Berlin c. 1938, signed “Columbus Volksglobus, bearbeitet von C. Luther, Columbus-Verlag Paul Oestergaard K.-G. Berlin-Lichterfelde “, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, ebonised turned wooden stand. Diameter c. 25 cm, height c. 45 cm.

Lot 1705 Globes & Astronomy
Erdglobus Columbus-Verlag. Berlin, um 1930, bezeichnet “Columbus Erdglobus, Modell 200, politisch-physisch mit wirtschaftsgeographischen Eintragungen, Maßstab 1:40.000.000, bearbeitet von O. Winkel, Columbusverlag Paul Oestergaard K.G. Berlin-Lichterfelde”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, verchromter Halbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, gedrechselter Holzfuß mit eingelassenem Kompass. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 52 cm.
After-Sale Price 300 €

A Columbus-Verlag terrestrial globe. Berlin c. 1930, signed “Columbus Erdglobus, Modell 200, politisch-physisch mit wirtschaftsgeographischen Eintragungen, Maßstab 1:40.000.000, bearbeitet von O. Winkel, Columbusverlag Paul Oestergaard K.G. Berlin-Lichterfelde”, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated half meridian, turned wooden stand with inlaid compass. Diameter c. 33 cm, height c. 52 cm.

Lot 1706 Globes & Astronomy
Erdglobus Columbus-Verlag. Berlin, um 1930, bezeichnet “Columbus Volksglobus, bearbeitet von C. Luther, Columbus-Verlag Paul Oestergaard G.M.B.H. Berlin-Lichterfelde”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Messinghalbmeridian, gedrechselter Holzfuß, diverse Beschädigungen am Papier und Druckstellen auf der Globuskugel. Durchmesser: Ca. 25 cm, Höhe: Ca. 44 cm. [*]
After-Sale Price 160 €

A Columbus-Verlag terrestrial globe. Berlin c. 1930, signed “Columbus Volksglobus, bearbeitet von C. Luther, Columbus-Verlag Paul Oestergaard G.M.B.H. Berlin-Lichterfelde “, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, brass half meridian circle, turned wooden stand, signs of age. Diameter c. 25 cm, height c. 44 cm.

Lot 1707 Globes & Astronomy
Alien / Außerirdischer. 20. Jahrhundert, Modell einer uns unbekannten Spezies aus einer fernen Galaxie, Kunststoff bemalt, Glas und Textil, montiert auf Holzplatte. Maße: Ca. 38 x 38 x 36 cm.
Result 800 €

An Alien or species from outer space. 20th century, a model of an unknown species from a far gallaxy, coloured plastic, glass and textile, mounted on wooden base. Dimensions c. 38 x 38 x 36 cm.

Lot 1708 Surveying, Geometry & Technology
Äquatoriale Sonnenuhr von Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg, um 1760, Messing graviert und vergoldet, signiert auf der Rückseite “LTM”, darüber Angabe der Polhöhen von 8 Städten, u. a. Berlin für den 51. Breitengrad, achteckige Grundform mit floralen Gravuren um den Kompass, dieser mit Kompassnadel aus gebläutem Stahl, aufstellbarer Stundenring, Gradbogen und Gnomon (voll funktionstüchtig), Füßchen fehlend, in passgenauem Holzetui. Größe: Ca. 5,4 x 5,0 cm.
Result 500 €
Ludwig Theodor Müller (um 1710-1770). Seine Arbeiten sind sehr ansprechend und reich in der Dekoration. Die Sonnenuhren müssen einen weit verbreiteten Umsatz gefunden haben. Bobinger (1966) schreibt, dass auch bei den Ausschachtungsarbeiten des Panamakanals eine Müllersche Taschensonnenuhr gefunden wurde. Vgl. Lit.: Uhren aus vier Jahrhunderten, Sammlung Ehrensberger, Augustinermuseum Freiburg 1998, S. 47-50 u. 137.
An equinoctial sundial by Ludwig Theodor (Theodatus) Müller. Augsburg c. 1760, signed “LTM”, brass engraved and gilded, compass dial, folding gnomon, hour ring and latitude arc, feet missing, in wooden box. Size c.54 x 50 mm.

Lot 1709 Surveying, Geometry & Technology
Proportionalzirkel nach Galileo Galilei. England, um 1780, signiert “Blakeley Maker London”, Bein, Messing, gravierte Skalen, zwei Schenkel beweglich um einen festen Drehpunkt, Größe zusammengeklappt: Ca. 15,3 x 3,5 cm.
After-Sale Price 200 €
Analogrechengerät, um Strecken in einem bestimmten Verhältnis zu teilen, zu vergrößern oder zu verkleinern, z.B. die Teilung einer Strecke nach dem Goldenen Schnitt, ebenfalls zum Multiplizieren und Dividieren.
A bone sector after Galileo Galilei. England c. 1780, signed “Blakeley Maker London”. Size folded c. 153 x 35 mm.

Lot 1710 Surveying, Geometry & Technology
Seltenes frühes Instrument zur Landvermessung. England, 18. Jahrhundert, unbezeichnet, Buchsbaum, Messingscharniere, 6-teilig faltbar mit beidseitigen Maßangaben in Dezimal- und Grad-Teilung. Maße: Ca. 41,5 x 34 cm.
After-Sale Price 300 €

A rare and early surveyor’s table rule. England 18th century, not signed, the boxwood plane table frame instrument with scales in meters and degrees to both sides, Dimensions c. 41.5 x 34 cm.

Lot 1711 Surveying, Geometry & Technology
Diopterbussole. Berlin, um 1900, der Kompass unsigniert, im Deckel graviert “Spandau 1906”, Messing zaponiert, versilberte Skala mit 360 Grad-Teilung, Libelle, Kompassnadel gebläut, Feststellhebel und aufklappbarer Diopter, in originalem Lederetui. Maße: Ca. 7,5 x 6,5 x 5,5 cm.
Result 200 €

A diopter bussole. Berlin c. 1900 the compass not signed, laquered brass, silver plated scale, compass needle blued, level, locking lever, hinged diopter, lid with signature “Spandau 1906”, in original leather case. Dimensions c. 7.5 x 6.5 x 5.5 cm.

Lot 1712 Surveying, Geometry & Technology
Französische Münzwaage. Paris, um 1770, im Deckel mit Herstelleretikett in Kupferstich “A L’ICOURONNE, Rue S. Denis vis à vis la rue de Lombards, No. 341, à Paris, CHEVILLE, Md. BALANCIER-AJUSTEUR.”, die Waage aus Eisen mit Messingschalen, mit 5 Bechergewichten und 2 weiteren Münzgewichten, in originaler Holzschachtel (1 Haken fehlend). Maße: Ca. 18 x 5,5 x 2 cm.
After-Sale Price 200 €

A french balance and weights. Paris c. 1770, with copper-printed label “A L’ICOURONNE, Rue S. Denis vis à vis la rue de Lombards, No. 341, à Paris, CHEVILLE, Md. BALANCIER-AJUSTEUR.”, iron balance with brass plates and 7 brass weights, in original wooden case (one hook missing). Dimensions c. 18 x 5.5 x 2 cm.

Lot 1713 Surveying, Geometry & Technology
Terrestrisches Fernrohr. Deutschland, um 1830, unbezeichnet, der Pappmaché-Tubus mit schwarzem geprägten Papier bezogen, 3 Auszugsrohre in Pappmaché mit Marmor-Papier bezogen, die Einfassungen und die Endstücke in Messing, 3 originale Glaslinsen, voll funktionstüchtig. Max. Durchmesser: Ca. 4 cm, Länge ausgezogen: Ca. 72 cm.
After-Sale Price 240 €

A telescope. Germany c. 1830, not signed, cardboard tubes with brass fittings. Diameter c. 4 cm, length max. c. 72 cm.

Lot 1714 Surveying, Geometry & Technology
Nürnberger Sonnenuhr. Nürnberg, um 1830, sog. Klappsonnenuhr, in der Kompassrosette bezeichnet “P. B.” (für Peter Bauer?), Korpus aus Obstholz gearbeitet, die Innenseiten mit 2 handkolorierten Kupferstichen mit Stundeneinteilungen für verschiedene Breitengrade, auf dem Deckel eine Liste der Breitengrade für 46 europäische Städte, Fadengnomon, eingelassener Kompass mit Himmelsrichtungen, Kompassnadel aus gebläutem Stahl, zwei von drei Feststellhaken, schöner Original-Zustand. Größe geschlossen: Ca. 10,0 x 6,5 x 1,8 cm.
Result 400 €
Peter Bauer (1783-1847), Globus- und Kompassmacher in Nürnberg, war in den 1820er-1840er Jahren ein erfolgreicher Hersteller von Sonnenuhren, Kompassen, mathematisch-physikalischen Instrumenten und Globen. Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Brandstätter, 1997, S. 244.
A Nuremberg diptych sundial. Nuremberg c. 1830, signed “P.B.” (Peter Bauer?), hand coloured paper scales mounted on fruitwood corpus, two of three hooks, compass with blued steel needle. Size closed c. 100 x 65 x 18 mm.

Lot 1715 Surveying, Geometry & Technology
Feiner Proportionalzirkel von Dubois. Frankreich, um 1740, signiert “Dubois à Paris”, Messing graviert, neun Skalen für les Cordes, les Solides, les Metaux, Calibre des Pieces, les Parties Egales, les Plans, les Poligones und Poids des Boulets, die Metallsymbole für Gold, Blei, Silber, Kupfer, Eisen und Zinn, zwei Schenkel beweglich um einen festen Drehpunkt, Größe geschlossen: Ca. 12,0 x 2,6 cm.
After-Sale Price 240 €

A fine brass sector by Dubois. France c. 1740, signed “Dubois à Paris”, brass engraved, features nine scales including lines, chords, solids, metals, equal parts, polygons, planes, diameter and weight of bullets and gun calibers, alchemical metal symbols include gold, lead, silver, copper, iron and tin. Size folded c. 120 x 26 mm.

Lot 1716 Surveying, Geometry & Technology
Ein mathematisches Winkelmaß Demi Pied de Roi von P. Bernier. Frankreich, um 1750, signiert “Bernier à Paris”, Messing graviert. Größe geschlossen: Ca. 17,6 x 2,1 cm.
After-Sale Price 240 €
Pierre Bernier (geb. 1727), Hersteller von Instrumenten zur Vermessung, war tätig am Quai de l’Horloge à Paris. Die französische Maßeinheit Pied de Roi (32,48 cm) oder Pariser Linie wurde ab der Renaissance und bis zur Einführung des metrischen Systems europaweit zur Standardeinheit, auf die man sich bezog, wenn man andere Maßeinheiten ineinander umrechnen wollte. Dieses Referenzmaß fand unter anderem Verwendung in den Wissenschaften, hier z. B. von Newton in seiner “Philosophiae Naturalis Principia Mathematica”, bei den Uhrmachern, den Schriftsetzern und in der historischen Metrologie.
A Demi Pied de Roi folding mathematical square by P. Bernier. France c. 1750, signed “Bernier à Paris”, brass engraved. Size folded c. 176 x 21 mm.

Lot 1717 Surveying, Geometry & Technology
Französische Münzwaage. Frankreich, um 1770, im Deckel mit Herstelleretikett in Kupferstich “TABLE des Monnaies d’or et d’argent qui ont cours dans les différens Etats de l’Europe, avec la désignation de lear poids.” Die Waage aus Eisen mit Messingschalen, mit 5 Bechergewichten und 2 weiteren Münzgewichten, in originaler Holzschachtel. Maße: Ca. 16,5 x 5 x 2 cm.
After-Sale Price 200 €

A french balance and weights. France c. 1770, with copper-printed label “TABLE des Monnaies d’or et d’argent qui ont cours dans les différens Etats de l’Europe, avec la désignation de lear poids.”, iron balance with brass plates and 7 brass weights, in original wooden case. Dimensions c. 16.5 x 5 x 2 cm.

Lot 1718 Surveying, Geometry & Technology
Flugzeugpropeller-Tisch. Deutschland, um 1918, verschiedene Hölzer Eiche und Nussbaum, runde Platte, quadratischer Sockel, der Schaft aus einem halben Mittelstück mit Narbe eines Propellers. Maße: Ca. 73 x 53 x 53 cm.
After-Sale Price 500 €

A table made of an airplane propellor. Germany c. 1918, different woods oak and walnut. Dimensions c 73 x 53 x 53 cm.

Lot 1719 Surveying, Geometry & Technology
Zwei Flugzeugpropeller-Holzdosen. Deutschland, um 1918, eine Dose aus dem Querschitt eines Propellers, verschiedene Hölzer Eiche und Nussbaum. Maße: Ca. 19 cm und 16 cm.
Result 240 €

Two boxes made of an airplane propellor. Germany c. 1918, different woods oak and walnut. Dimensions c. 19 and 16 cm.

Lot 1720 Surveying, Geometry & Technology
Propeller-Modell. Versuchsmodell um 1900, in Holz gearbeitet und farbig gefasst, frei drehbar montiert auf Metallständer. Höhe max.: Ca. 127 cm.
After-Sale Price 400 €

A propellor model. A test model c. 1900, carved and painted wood mounted on ebonised metal stand. Height max. c. 127 cm.

Lot 1721 Surveying, Geometry & Technology
Zwei Flugzeugpropeller-Objekte. Deutschland, um 1918, eine Holzdose und ein Tintenlösch-Abroller, verschiedene Hölzer Eiche und Nussbaum. Längen: Ca. 26 cm und 16,5 cm.
Result 240 €

Two objects made of an airplane propellor. Germany c. 1918, different woods oak and walnut. Length c. 26 and 16.5 cm.

Lot 1722 Surveying, Geometry & Technology
Großer Flugzeugpropeller. Holland, um 1918, bezeichnet mit “Model 1, 110 PK Lerhone, D244, Nieuport”, verschiedene Hölzer Eiche und Nussbaum / Mahagoni, Nabendurchmesser: Ca. 20 cm. Länge: Ca. 244 cm.
After-Sale Price 1600 €

A large airplane propellor. Netherlands c. 1918, signed “Model 1, 110 PK Lerhone, D244, Nieuport”, different woods oak and walnut / mahogany. Length c. 244 cm.

Lot 1723 Surveying, Geometry & Technology
Schematisches Schul-Modell einer Dampfmaschine. Böhmen, um 1900, Holz farbig gefasst, die Mechanik beweglich, Papieretikett mit handschriftlicher Bezeichnung in tschechischer Sprache und Sammlungs-Inventarnummer. Maße: Ca. 98 x 65 x 12 cm.
After-Sale Price 240 €

A steam engine model. Bohemia c. 1900, colored wood, mechanism movable, manuscript paper label in Czech language. Dimensions c 98 x 65 x 12 cm.

Lot 1724 Medicine & Pharmacy
Büste des Asklepios oder Aeskulap. Deutschland, um 1880, signiert “H. Müller”, Bronze patiniert, montiert auf rotem Marmorsockel, mit griechischem Namensschild. Höhe: Ca. 13 cm.
Result 300 €
Asklepios, auch Äskulap genannt ist in der griechischen und römischen Mythologie der Begründer und Gott der Heilkunst.
Bust of Asclepius or Aeskulap. Germany c. 1880, signed ” H. Müller”, patinated bronze mounted on red marble base, with sign in Greek language. Height c. 13 cm.

Lot 1725 Medicine & Pharmacy
Kleines Modell anatomischer menschlicher Torso. Böhmen, um 1900, unbezeichnet, Pappmaché und Gips farbig gefasst, Torso mit herausnehmbaren Lungen, Leber, Herz, Darm und Magen, montiert auf Holzplatte, minimale Gebrauchsspuren. Maße: Ca. 42 x 25 cm.
After-Sale Price 400 €

A small anatomical human torso. Bohemian c. 1900, not signed, papermaché and plaster hand-painted, detachable organs, mounted on wooden base, small damages. Size c. 42 x 25 cm.

Lot 1726 Medicine & Pharmacy
Orthopädisches Korsett. Frankreich, um 1890, mit Prägestempel des Herstellers “Barbier, Nancy”, Leder, Textil und Metall, später montiert auf gedrechseltem Holzsockel. Größe Korsett: Ca. 35 x 30 x 27 cm, Höhe gesamt: Ca. 55 cm.
After-Sale Price 200 €

An orthopedic corset. France c. 1890, signed “Barbier, Nancy”, Leather, textile and metal, mounted on turned and ebonised wooden stand. Dimensions corset c. 35 x 30 x 27 cm, height with stand c. 55 cm.

Lot 1727 Medicine & Pharmacy
Modell des menschlichen Gehirns. Deutschland, um 1960, unbezeichnet, farbiger Kunststoff, das Gehirn in sechs Teile zerlegbar. Maße: Ca. 15 x 13 x 12 cm.
After-Sale Price 160 €

A human brain model. Germany c.1960, not signed, coloured plastic, six parts. Dimensions c. 15 x 13 x 12 cm.

Lot 1728 Medicine & Pharmacy
Großes Modell eines menschlichen Zahnes. Deutschland, um 1910, der Zahn aus Papiermaché und Gips farbig gefasst, in zwei Teile zerlegbar, montiert auf Holzstativ. Höhe: Ca. 31 cm.
Result 400 €

A model of a human tooth. Germany c. 1910, painted papier maché and plaster, mounted on wooden stand. Height c. 31 cm.

Lot 1729 Medicine & Pharmacy
Anatomisches Schädelpräparat des menschlichen Ohres. Berlin, um 1900, signiert “A. & P. Seifert praep., Berlin NW. 21, Rathenower Strasse 78”, Modell der Ohrpartie eines menschlichen Schädels, Knochen und Wachs teilweise farbig gefasst, Teile mittels Scharnieren aufklappbar, montiert auf runder Holzplatte unter Glassturz. Gesamthöhe: Ca. 26 cm.
After-Sale Price 1000 €
Adolf und Paul Seifert betrieben in Berlin um 1900 ein Atelier für wissenschaftliche anatomische Knochenpräparate und Modelle.
An anatomical skull model of the human ear. Berlin c. 1900, detail of the human ear, bone and wax, partly coloured, mounted on ebonised wooden base under glass dome. Total height c. 26 cm.

Lot 1730 Medicine & Pharmacy
Anatomisches Modell eines menschlichen Schädels. Lehrmodell, um 1880, natürliche Größe, Gips, mit Oberflächen-Patina und kleinen Beschädigungen. Maße: Ca. 25 x 17 x 15 cm.
After-Sale Price 200 €

An anatomical model of the human skull. Teaching model c. 1880, natural size, plaster, with surface patina and small damages. Dimensions c. 25 x 17 x15 cm.

Lot 1731 Medicine & Pharmacy
Anatomisches Modell vom menschlichen Herz. Deutschland, um 1900, Gips farbig gefasst, zweiteilig zu öffnen, die jeweiligen anatomischen Partien nummeriert, montiert auf Messingstativ mit gedrechselter Holzbasis. Höhe: Ca. 20 cm.
After-Sale Price 400 €

An anatomical model of the human heart. Germany c. 1900, plaster hand-painted, mounted on brass and wooden stand. Height c. 20 cm.

Lot 1732 Medicine & Pharmacy
Porträt eines Haarmenschen (Hypertrichose). Deutschland, 19./20.Jahrhundert, Darstellung eines sogenannten Löwenmannes, Öl auf Leinwand mit späteren Übermalungen und neuem Firnis, unten rechts signiert H. Glindemann, 1847 p. Maße: Ca. 86 x 68 cm.
Result 2000 €
Haarmenschen waren im 19. Jahrhundert häufig teil der Freak-Shows auf Jahrmärkten und waren höchstwahrscheinlich auch Ursache für den Mythos des Werwolfs.
A portrait of a hair man (Hypertrichosis). Germany 19th/20th century, the portrait showing a hair or lion man, oil on canvas with later overpaintings and new varnish, signed at bottom right H. Glindemann, 1847 p.. Size c. 86 x 68 cm.

Lot 1733 Medicine & Pharmacy
Beinprothese. Deutschland, ca. 1950, bezeichnet “Link, Produktionsnummer 1247”, Holz, Metall. Länge: Ca. 94 cm.
After-Sale Price 160 €

A leg prosthesis. Germany c. 1950, signed “Link, No. 1247”, wood and metal. Length c. 94 cm.

Lot 1734 Medicine & Pharmacy
Apothekenstandgefäß. 17./18. Jahrhundert, Horn gedrechselt, Schildpattauflage (leicht verzogen). Höhe: Ca. 17,5 cm.
Result 240 €

An Apothecary jar. 17th/18th century, turned horn, tortoiseshell (somewhat out of shape). Height c. 17.5 cm.

Lot 1735 Medicine & Pharmacy
Sechs Apothekenstandgefäße. Deutschland, um 1870, weißes Porzellan bemalt, gestufter Sockel, Deckel mit Knauf. Höhen: Ca. 25 cm und 12 cm.
Result 400 €

Six Apothecary jars. Germany c. 1870, white porcelain painted. Heights c. 25 cm and 12 cm.

Lot 1736 Medicine & Pharmacy
Vier Apothekengefäße. Deutschland, 19. Jahrhundert, Obsthölzer gedrechselt, eins ebonisiert, zwei Gefäße mit Glasflacons und geschliffenen Stöpseln. Größen von ca. 11 cm bis 13 cm.
Result 1500 €

A lot of four Apothecary jars. Germany 19th century, turned fruitwood, one ebonised, two with glass bottles. Heights from c. 11 to 13 cm.

Lot 1737 Medicine & Pharmacy
Vier Apothekengefäße. Deutschland, 19. Jahrhundert, drei Apothekenstandgefäße und eine Dose mit Schraubdeckel, Obstholz gedrechselt, ein Gefäß mit Glasflacon und geschliffenem Stöpsel. Größen von ca. 4,5 cm bis 16,5 cm.
Result 200 €

A lot of four Apothecary jars. Germany 19th century, turned fruitwood, one with glass bottle. Heights from c. 4.5 to 16.5 cm.

Lot 1738 Medicine & Pharmacy
Apotheken-Werbefigur für Katzenfelle. Deutschland, um 1930, Pappmaché und Gips farbig gefasst, Papierschildchen mit Beschriftung, kleine Fehlstellen und Beschädigungen. Höhe: Ca. 71 cm.
After-Sale Price 400 €
Reklame- und Schaufensterfigur zur Bewerbung von Katzenfellbandagen gegen Rheuma, Verstauchungen etc.
A pharmacy advertising figure for cat furs. Germany c. 1930, painted cardboard and plaster, small damages. Height c. 71 cm.

Lot 1739 Medicine & Pharmacy
Vier Apothekengefäße. Deutschland und England, 18./19. Jahrhundert, Obstholz gedrechselt, eines farbig gefasst und beschriftet, eins mit Aufdruck eines englischen Parfum-Händlers, zwei Behältnisse mit Deckel. Größen von ca. 8 cm bis 16,5 cm.
Result 480 €

A lot of four Apothecary jars. Germany 18th/19th century, turned fruitwood, one coloured, one with a Perfumers signature. Heights from c. 8 to 16,5 cm.

Lot 1740 Medicine & Pharmacy
Opiumpfeife, Deckeldose und Stundenglas. England, um 1900, Horn, Obstholz und Buchsbaum geschnitzt, Mundstück der Opiumpfeife fehlend. Größen: Ca. 8 cm, 7cm und 3,5 cm.
After-Sale Price 200 €

An opium pipe, a lidded box and an hourglass. England c. 1900, carved Horn, turned fruit- and boxwood, mouthpiece of opium pipe missing. Heights c. 8, 7 and 3.5 cm.

Lot 1741 Medicine & Pharmacy
Sammlung Pharmacie-Gefäße. 20. Jahrhundert, 16 Fayencen und Keramiken im Stil des 16. bis 18. Jahrhunderts, teilweise kleine Beschädigungen und Restaurierungen. Höhen von ca. 14 cm bis 31 cm.
Result 330 €

A collection of 16 pharmacy jars. 20th century, faience and ceramic in the manner of the 16th to the 18th century, slightly chipped and restorations. Heights from c. 14 to 31 cm.

Lot 1742 Medicine & Pharmacy
Seltene Reiseapotheke. Augsburg, um 1750, Nussholz mit Messing- und geschmiedeten Eisen-Beschlägen, innen mit Marmorpapier ausgeschlagen, im Mittelteil drei Vierkantfläschchen aus Glas und vier Zinndosen mit Schraubverschluss, darunter drei Schubladen, die aufklappbaren Seitenteile mit je vier Glasfläschchen (eine fehlt) und je einer Schublade, die schönen Papieretiketten mit Beschriftung von Hand in italienischer Sprache, Schloss mit Schlüssel, funktionstüchtig, Holz mit alten Wurmspuren. Maße: Ca. 17,5 x 16,5 x 16,5 cm.
After-Sale Price 1800 €

A rare Apothecary chest. Augsburg c. 1750, wooden case with brass and wrought iron fittings, eleven glass jars (one missing) and four pewter jars, five drawers, paper labels with Italian inscriptions in manuscript. The case c. 17.5 x 16.5 x 16.5 cm.

Lot 1743 Medicine & Pharmacy
Seltenes Zahnarzt-Möbel des Jugendstils. Deutschland, um 1890, qualitätsvolles Möbel für eine Zahnarztpraxis der Jahrhundertwende mit zahlreichen ausklappbaren Fächern und Schüben für Zahnarztutensilien wie Bohrer, Zangen und sonstigem Equipment, Hartholz, Nußbaum und Wurzelfurnier, gegossene Messingbeschläge, Spiegel, Schlüssel, die originale Marmorplatte später ersetzt, der Schrank auf rollbaren Füßen, kleine Beschädigungen und Fehlstellen, insgesamt sehr gut erhalten. Maße: Ca. 178 x 77 x 47 cm.
Result 1900 €

A fine and early dentist cabinet. Germany c. 1890, small damages. Dimensions c. 178 x 77 x 47 cm.

Lot 1744 Flora & Fauna
Zwei Schultafeln. Schweden, um 1890, bezeichnet “Bilder-Ark for Skolan och Hemmet af Fr. Sandberg. Förlaggare: Lithograftska Aktie Bolaget i Norrköping”, 1 Tafel mit Darstellungen von Wal und Walross, die andere mit Darstellungen von Kamel, Dromedar, Antilopen und Giraffe, farbige Lithographie auf Karton montiert, mit Öse zur Aufhängung. Maße: Jeweils ca. 43,5 x 35 cm.
After-Sale Price 160 €

Two teaching wall charts. Sweden c. 1890, signed “Bilder-Ark for Skolan och Hemmet af Fr. Sandberg. Förlaggare: Lithograftska Aktie Bolaget i Norrköping”, chromo-lithographed, mounted on cardboard. Size each c. 43.5 x 35 cm.

Lot 1745 Flora & Fauna
Mumifizierte Maus. 20. Jahrhundert, montiert auf schwarzem gedrechselten Holzsockel. Höhe: Ca. 8,5 cm.
After-Sale Price 160 €

A mummyfied mouse. 20th century, mounted on ebonised wooden stand. Height c. 8.5 cm.

Lot 1746 Flora & Fauna
Kopfpräparat einer Oryx-Antilope (lat. Oryx). Afrika, 20. Jahrhundert, das Präparat montiert auf Holzplatte mit Aufhängevorrichtung. Maße: Ca. 128 x 85 cm.
After-Sale Price 600 €

A head preparation of an oryx antelope (Oryx). Africa 20th century, Dimensions c. 128 x 85 cm.

Lot 1747 Flora & Fauna
Zwei Fisch-Präparate. 20 .Jahrhundert, Barsch (Perca fluviatilis) und Piranha (Serrasalmidae), die Präparate auf schwarze Holzstative montiert. Höhen: Ca. 20 cm.
Result 330 €

Two fish preparations. 20th century, a perch (Perca fluviatilis) and a piranha (Serrasalmidae), mounted on wooden stands. Heights c. 20 cm.

Lot 1748 Flora & Fauna
Schöne Naturaliensammlung Muscheln und Meeresschnecken. 1. Hälfte 20. Jahrhundert, 2 Dioramen mit Sammlung verschiedener Meeresschnecken und Muscheln, lose in verglasten mit Leinen bezogenen Holzkästen. Maße: Jeweils ca. 38 x 26 x 5,5 cm.
After-Sale Price 200 €

A fine collection of shells and sea-snail-shells. First halft 20th century, a collection comprising different types of shells and sea-snail-shells. Loose in two wooden display cases. Dimensions each c. 38 x 26 x 5.5 cm.

Lot 1749 Flora & Fauna
Walrosszahn (Scrimshaw) mit Jagddarstellungen “Methoden der alten und der neuen Jagd” in Punktiermanier entworfen von Vera A. Emkul, graviert von N.A. Gon(om). Farbig gravierter Walross-Zahn. Am Querschnitt mit gravierter Annotation (Bezeichnung, Graveur, Entwerfer, Ort, Datum) in kyrillischer Schrift (dort als Schöpfer des Entwurfs genannt: “Enku”). Uelen, 1934. Maße: 48 x 6 x 3 cm.
Result 600 €
Jagddarstellungen auf “tätowierten” Zähnen sind typische Kunsterzeugnisse der Tschuktschen in Nordost-Sibiriens. – Emkul (1919-1985; russ.: Emkul’, Vera A.) entstammte einer Jägerfamilie der Tschuktschen und erlernte als Mädchen und einziges Kind das Jagen und das Bein-Gravieren. Bereits im Alter von 15 Jahren arbeitete sie in der Beinschnitt-Werkstatt von Uelen (an der nördlichen Bering-Straße gelegen) und lieferte offenbar auch schon Entwürfe. Ab den 1940er Jahren schuf die Künstlerin dann variantenreiche, oft emotionale Kompositionen in ausgefeilter Technik. Die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin nahm seit den 1960er Jahren an Ausstellungen teil und bildete zahlreiche Schüler aus. – Unsere Zuschreibung erfolgte trotz der Differenz im annotierten Namen des Entwerfers, die sich leicht als Ungenauigkeit (z.B. Hörensagen) und mangelnde Akkuratesse gegenüber dem noch jungen Mädchen erklären lässt. – Sehr gut erhalten.

Lot 1750 Flora & Fauna
Sammlung von 4 Feuchtpräparaten. Berlin, um 1930, in zylindrischen Glasgefäßen, 2 x Ringelnatter (Natrix), 1 Einsiedlerkrebs und 1 Entenmuschel (Lepas anatifera). Höhen von ca. 8 bis 29,5 cm.
After-Sale Price 300 €

Collection of four fluid preserved animals. Berlin c. 1930, in cylindrical glass jars. Heights from c. 8 to 29.5 cm.

Lot 1751 Flora & Fauna
Schaukasten mit Käfern. Deutschland, um 1910, diverse präparierte Käfer mit Klassifizierung in Latein und Deutsch auf Papierschildchen, montiert in verglastem Holzkasten. Maße: Ca. 45 x 35 x 5 cm.
After-Sale Price 160 €

A beetles diorama. Germany c. 1910, different groomed beetles with paper classification labels in Latin and German, mounted in wooden display case. Dimension c. 45 x 35 x 5 cm.

Lot 1752 Flora & Fauna
Diorama mit Muscheln und Schnecken. 20. Jahrhundert, montiert in Glaskasten auf Holzsockel. Maße: Ca. 42 x 26 x 25 cm.
After-Sale Price 500 €

A shells and sea-snail-shells diorama. 20th century, in glass case with ebonised wooden base. Size c. 42 x 26 x 25 cm.

Lot 1753 Flora & Fauna
Feines Ölbild mit Darstellung von Pilzen. 19./20. Jahrhundert, Stillleben mit verschiedenen Pilzen und Insekten, monogrammiert, Öl auf Holz, gerahmt. Maße mit Rahmen: Ca. 35 x 30 cm, Maße Motiv: 28 x 23 cm.
Result 800 €

A fine oil painting with mushrooms. 19th/20th century, oil on wood, framed. Size with frame c. 35 x 30 cm.

Lot 1754 Flora & Fauna
Diorama mit Baumpilzen und Schmetterlingen. 20. Jahrhundert, verschiedene Schmetterlinge und Baumpilze entlang eines Baumstammes, montiert unter Glassturz auf schwarzem Holzsockel. Höhe: Ca. 55 cm.
After-Sale Price 500 €
Versand nur durch Kunstspedition.
A diorama with tree mushrooms and butterflies. 20th century, different butterflies and tree mushrooms on a tree trunk, mounted under glass dome with ebonised stand. Height c. 55 cm.

Lot 1755 Flora & Fauna
Diorama mit Schmetterlingen. 20. Jahrhundert, blaue Schmetterlinge auf Ast sitzend, montiert unter Glassturz auf schwarzem Holzsockel. Höhe: Ca. 45 cm.
Result 650 €
Versand nur durch Kunstspedition.
A diorama with butterflies. 20th century, blue butterflies on a branch, mounted under glass dome with ebonised stand. Height c. 45 cm.

Lot 1756 Flora & Fauna
Schaukasten mit verschiedenartigen Schnabeltypen. Deutschland, um 1930, mit Firmenetikett “Schüttler”, 8 präparierte Köpfe heimischer Vogelarten, montiert im verglasten Holzkasten. Maße: Ca. 41 x 31 x 5 cm.
After-Sale Price 240 €

A diorama with different types of beaks. Germany c. 1930, with company’s name “Schüttler”, 8 bird-heads mounted in display case. Dimensions c. 41 x 31 x 5 cm.

Lot 1757 Flora & Fauna
Greiner Vetter, Anton. Vertreter-Koffer mit Glasaugen für Tierpräparate. Lauscha, um 1920, Musterkoffer mit ca. 720 farbigen Glasaugen für unterschiedliche Tierarten und diversem Firmen-Prospektmaterial und Werbeschriften, in originalem mit Leder bezogenen Musterkoffer, Maße: Ca. 70 x 40 x 27 cm. [#]
After-Sale Price 1500 €
Seltene Kuriosität, zugleich Dokument klassischer alter Glasbläsertechnik für die Herstellung lebensechter Tierfiguren als Spielzeug und für Lehrzwecke. Die Firma gehörte zu den bekanntesten auf ihrem Gebiet und hatte sich das von ihr erfundene, besonders intensiv leuchtende “Funkelauge” 1930 urheberrechtlich schützen lassen. Die hier angebotenen Glasaugen, wohl meist für Vögel, wurden den Figuren eingesetzt, um das lebensechte Abbild zu komplettieren. Die Größe der Augen hier reicht von 5 mm bis 25 mm Durchmesser. Neben Tieraugen stellte die Firma auch menschliche Glasaugen her. Sie war damit einer der führenden Produzenten dieser 1835 in Lauscha erfundenen Spezialität. – Beigegeben: Drei kleinere Werbeschriften der Firma zu ihren Produkten, um 1930. – Augen gut erhalten.

Lot 1758 Flora & Fauna
Lehrsammlung verschiedener anatomischer Tier-Modelle. 20. Jahrhundert, 3 Teile, Gipsmodelle vom Schwein, Hund und des Muskelapparates eines Tierbeines. Höhen von ca. 19 cm bis 40 cm.
After-Sale Price 240 €

A teaching collection of anatomical animal models. 20th century, 3 parts, plaster models of a pig, a dog and a leg. Heights from c. 19 to 40 cm.

Lot 1759 Flora & Fauna
Lehrsammlung verschiedener Fruchtstände vom Mais. 5 Teile Trockenpräparate, auf gedrechselte schwarze Holzsockel montiert, Höhen: Ca. 14 bis 22 cm.
After-Sale Price 160 €

A teaching collection of dried corncobs. Five parts, mounted on ebonised turned wooden stands. Heights from c. 14 to 22 cm.

Lot 1760 Flora & Fauna
Lehrkasten zur Botanik. Deutschland, um 1920, unbezeichnet, 3 hölzerne Schubladen mit 15 herausnehmbaren grün gefassten botanischen Figuren diverser Blattformen 1 Schublade mit Ausbruchstelle, 1 Figur mit kleiner Fehlstelle). Holzkasten: Ca. 39,5 x 32 x 9,5 cm.
Result 200 €

A botanic teaching box. Germany c. 1920, not signed, 3 wooden drawers with 15 different green painted botanical figures in wooden box (one drawer with damage, one figure with small abrasion). Box size c. 39.5 x 32 x 9.5 cm.

Lot 1761 Flora & Fauna
Lehrtafel Materialsammlung zur Lebensmittel-Herstellung.Paris, um 1890, “ALIMENTATION, LES BOISSONS ET LES INDUSTRIES DIVERSES, MUSÈE INDUSTRIEL SCOLAIRE par C. DORANGEON, Librairie CHARLES DELAGRAVE, PARIS, Collection autorisée pour toutes les Ecoles de la Ville de Paris”, Texte und Motive in Lithographie, mit zahlreichen aufmontierten Proben, teilweise in Glasröhrchen (4 fehlend), der Karton rückseitig mit Holzleisten verstärkt. Maße: Ca. 73 x 47 cm.
Result 200 €

A material collection wall chart to food fabrication. Paris c. 1890, “ALIMENTATION, LES BOISSONS ET LES INDUSTRIES DIVERSES, MUSÈE INDUSTRIEL SCOLAIRE par C. DORANGEON, Librairie CHARLES DELAGRAVE, PARIS, Collection autorisée pour toutes les Ecoles de la Ville de Paris”, lithographic print, with numerous different pattern (four parts missing), mounted on cardboard. Size c. 73 x 47 cm.

Lot 1762 Flora & Fauna
Lehrtafel Materialsammlung zur Lebensmittel-Herstellung. Paris, um 1890, “ALIMENTATION, LES CÈREALES ET LES PATES ALIMENTAIRES, MUSÈE INDUSTRIEL SCOLAIRE par C. DORANGEON, Librairie CHARLES DELAGRAVE, PARIS, Collection autorisée pour toutes les Ecoles de la Ville de Paris”, Texte und Motive in Lithographie, mit zahlreichen aufmontierten Proben in Glasröhrchen (9 fehlend), der Karton rückseitig mit Holzleisten verstärkt. Maße: Ca. 73 x 47 cm.
After-Sale Price 200 €

A material collection wall chart to food fabrication. Paris c. 1890, “ALIMENTATION, LES CÈREALES ET LES PATES ALIMENTAIRES, MUSÈE INDUSTRIEL SCOLAIRE par C. DORANGEON, Librairie CHARLES DELAGRAVE, PARIS, Collection autorisée pour toutes les Ecoles de la Ville de Paris”, lithographic print, with numerous different pattern (nine parts missing), mounted on cardboard. Size c. 73 x 47 cm.

Lot 1763 Minerals & Fossils
Zwerge mit Eisenblüte. Deutschland, um 1900, fein geschnitzte Buchsbaum-Schnitzerei zweier Berg-Zwerge eine Eisenblüte tragend. Maße: Ca. 24 x 14 x 10 cm.
Result 650 €

Dwarfs with aragonite. Germany c. 1900, finely carved boxwood, two miners or dwarfs supporting an aragonite iron blossom. Dimensions c. 24 x 14 x 10 cm.

Lot 1764 Minerals & Fossils
Edelsteinsammlung. Deutschland, um 1900, 40 verschiedene angeschliffene und polierte Edelsteine mit jeweiliger Nummerierung, in originaler mit rotem Leinen bezogener Präsentationsschachtel mit Inhaltsverzeichnis. Maße: Ca. 30 x 20 x 3 cm.
Result 400 €

A specimen collection of gemstones. Germany c. 1900, 40 different grinded and polished gemstones in original presentation cardboard box. Dimensions c. 30 x 20 x 3 cm.

Lot 1765 Minerals & Fossils
Bronzefigur eines Hauers. Deutschland, um 1900, unsigniert, Bronze dunkel patiniert, montiert auf Steinsockel. Maße: Ca. 24,5 x 17,5 x 12 cm.
Result 300 €

A bronze figure of a hewer. Germany c. 1900, not signed, darkened bronze mounted on stone base. Dimensions c. 24.5 x 17.5 x 12 cm.

Lot 1766 Minerals & Fossils
Bergknappe mit Kassiterit-Kristall. Erzgebirge, Sachsen, um 1900, Zinn gegossen. Höhe: Ca. 17,5 cm.
Result 850 €

A miner with kassiterite-crystal. Ore Mountains, Saxony c. 1900, a pewter figure holding a kassiterite-crystal. Height c. 17.5 cm.

Lot 1767 Minerals & Fossils
Zwei Smaragd-Stufen. Fundort Bahia Brasilien, geschliffen und poliert. Größe: Ca. 12 x 13 x 9 cm bzw. 9 x 14 x 13 cm.
Result 370 €

Two emeralds in matrix. Origin Bahia Brasil, grinded and polished. Dimensions c. 12 x 13 x 9 cm and 9 x 14 x 13 cm.

Lot 1768 Minerals & Fossils
Große Amethyst-Druse. Fundort Brasilien. Maße: Ca. 42 x 29 x 11 cm.
After-Sale Price 200 €

A large Amethyst druse. Origin Brasil. Dimensions c. 42 x 29 x 11 cm.

Lot 1769 Minerals & Fossils
Sammlung von 4 Mineralien zur Anschauung. 1 Malachit- und Azuritkristall (äußerst selten), 1 stalagtitischer Amethyst und 2 Kristallisationen von Calcit, montiert auf schwarzen gedrechselten Holzfüßen. Höhen: Ca. 14 bis 11 cm.
Result 300 €

A teaching collection of four minerals. One malachite and azurite crystal (very rare), one stalagtite amethyst and two crystallizations of calcite. Heights c. 14 to 11 cm.

Lot 1770 Minerals & Fossils
Drei Bergbau Memorabilien. 1. Kohlewürfel Königshütte 1871. 2. Bergmannsarbeit aus Kohle “Gruss aus Beuthen O.-S.” (Oberschlesien). 3. Bronzerelief mit Darstellung eines Bergmanns, signiert mit C. Meunier. Höhen: Ca. 19, 13 und 8 cm.
Result 400 €

Three mining memorabilia. 1. A coal cube Königshütte 1871. 2. A miner work from coal “Gruss aus Beuthen O.-S.”. 3. A bronze relief showing a miner, signed by C. Meunier. Heights c. 19, 13 and 8 cm.

Lot 1771 Minerals & Fossils
Schöne Bronzefigur eines Bergmanns von Meunier. Belgien, um 1900, am Sockel bezeichnet “C. Meunier”, Bronze patiniert. Höhe: Ca. 47 cm.
After-Sale Price 1800 €
Constantin Émile Meunier (1831-1905) war ein belgischer Maler und Bildhauer. Zum Ende des 19.Jahrhunderts lag sein schöpferischer Schwerpunkt auf der Darstellung von arbeitenden Menschen, die er vorrangig mit bildhauerischen Mitteln umsetzte. 1897 stellte er zusammen mit seinem Freund Henry van de Velde an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden aus. In zwei Ausstellungsräumen konnte Meunier mit großem Erfolg weite Teile seines künstlerischen Schaffens präsentieren. Er gilt als der bedeutendste belgische Bildhauer des 19.Jahrhunderts neben George Minne.
A fine Meunier bronze figure of a miner. Belgium c. 1900, signed on base with “C. Meunier”, patinated bronze. Height c. 47 cm.

Lot 1772 Minerals & Fossils
Monokliner Gips-Kristall. Fundort Naica, Mexiko, prismatischer Kristall montiert auf schwarzem gedrechseltem Holzsockel. Höhe: Ca. 39 cm.
Result 300 €

A monoclinic gypsum crystal. Origin Naica. Mexico, mounted on ebonised turned wooden stand. Height c. 39 cm.

Lot 1773 Minerals & Fossils
Zwerg mit Pyrit. Deutschland, um 1920, Zinn patiniert mit Pyrit-Montierungen, der Zwerg als Bergmann Pyrit abbauend, Beschädigungen. Maße: Ca. 22 x 15 x 11 cm.
Result 200 €

A dwarf with pyrite. Germany c. 1920, pewter patinated with pyrite mountings, the miner dwarf mining pyrite, damages. Dimensions c. 22x 15 x 11 cm.

Lot 1774 Minerals & Fossils
Stalagmit. Aus einer Tropfsteinhöhle der Ostalpen, montiert auf schwarzem Metallsockel. Höhe: Ca. 50 cm.
Result 220 €

Stalagmite. From a stalactite cave in the Eastern-Alps, mounted on ebonised metal stand. Height c. 50 cm.

Lot 1775 Minerals & Fossils
Esoterischer Obelisk. Diorit geschliffen und poliert, montiert auf dreifüßigem versilberten Metallsockel auf Marmorbasis. Höhe: Ca. 63 cm.
Result 750 €

An esoteric obelisk. Diorite grinded and polished, mounted on silvered metal and marble tripod stand. Height c. 63 cm.

Lot 1776 Minerals & Fossils
Schöner großer Bronze-Zwerg mit Bergkristallen. Deutschland, um 1880, Bronze patiniert mit Bergkristall-Montierungen, der Zwerg als Bergmann verschiedenfarbige Bergkristalle transportierend. Höhe: Ca. 43 cm.
After-Sale Price 1000 €

A fine bronze dwarf with rock-crystal. Germany c. 1880, bronze patinated with rock-crystal mountings, the miner dwarf transporting different colored rock crystal. Height c. 43 cm.

Lot 1777 Minerals & Fossils
Fossiler Ammonit. Fundort Sahara, Jura, ca. 180 Millionen Jahre alt. Größe: Ca. 23 x 20 x 11 cm.
After-Sale Price 200 €

A fossil Ammonite. Origin Sahara, Jura, c. 180 million years old. Dimensions c. 23 x 20 x 11 cm.

Lot 1778 Minerals & Fossils
Sammlung 6 verschiedener Fossilien. Diverse Fundorte. Fisch, Ammonit, Blatt eines Laubgehölzes und Schneckengehäuse. Größen von ca. 5 bis 19 cm.
After-Sale Price 200 €

A collection of different fossiles. Various Origins. Dimensions from c. 5 to 19 cm.

Lot 1779 Minerals & Fossils
Große Platte mit fossilem Fisch. Replik Holzmaden, Württemberg, Gips in Schiefer-Optik patiniert. Maße: Ca. 56 x 24,5 cm.
After-Sale Price 200 €

A large plate with fossil fish. Replica Holzmaden, Württemberg, patinated plaster. Dimension c. 56 x 24.5 cm.

Lot 1780 Minerals & Fossils
Platten mit fossilem Fisch. Fundort Santana Formation in Ost-Brasilien, Kreidezeit ca. 110-125 Millionen Jahre alt. Vorder- und Rückseite eines Fisches. Längen: Jeweils ca. 29 cm.
After-Sale Price 200 €

Two plates with fossil fish. Origin Santana formation, Eastern Brasil, c. 110-125 million years old. Front and reverse side. Length each c. 29 cm.

Lot 1781 Minerals & Fossils
Seltenes fossiles Innenohr eines Wales. Cetolith der Bulla ossea, montiert auf schwarzem gedrechseltem Holzfuß. Höhe des Innenohres: Ca. 12,5 cm, Höhe gesamt: Ca. 33 cm.
After-Sale Price 500 €

A rare fossile whale ear. Cetolithe of Bulla ossea, mounted on ebonised turned wooden stand. Height of the ear c. 12.5 cm, height with stand c. 33 cm.

Lot 1782 Minerals & Fossils
Zahn eines Mammuts. Fundort Sibirien, Pleistozän, Eiszeit, ca. 40 000 Jahr alt, schöner Backenzahn eines Mammuts. Montiert auf gedrechseltem Holzfuß. Höhe mit Fuß: Ca. 17,5 cm.
Result 200 €

A Mammoth tooth. Origin Siberia, Pleistocene c. 40 000 years old, mounted on turned wooden stand. Height with stand c. 17.5 cm.

Lot 1783 Minerals & Fossils
Konvolut von fünf fossilen Dinosaurierzähnen. Kreidezeit, ca. 40 Millionen Jahre alt. Größen von 8 cm bis 10 cm.
Result 300 €

A collection of five fossil dinosaur teeth. Cretaceous age, c. 40 million years old. Sizes from 8 to 10 cm.

Lot 1784 Minerals & Fossils
Großer Wirbel eines Wollnashorns (Coelodonta antiquitatis). Fundort Sibirien, Pleistozän, Eiszeit, ca. 40 000 Jahre alt, montiert auf schwarzem gedrechseltem Holzsockel. Höhe mit Sockel: Ca.29 cm.
Result 400 €

A large woolly Rhinoceros vertebrate (Coelodonta antiquitatis). Origin Siberia, Pleistocene c. 40 000 years old, mounted on ebonised turned wooden stand. Height with stand c. 29 cm.

Lot 1785 Minerals & Fossils
Ammoniten-Platte. Fundort Holzmaden Württemberg, Jura Lias Epsilon ca. 175 Millionen Jahre alt, rückseitig mit Zertifikat der Firma von O. Greiner. Maße: Ca. 31 x 24 cm.
After-Sale Price 200 €

An Ammonite plate. Origin Holzmaden Württemberg, Jura Lias Epsilon c. 175 million years old, on the back with company certificate of O. Greiner. Dimensions c. 31 x 24 cm.

Lot 1786 Minerals & Fossils
Große Platte mit fossilen Schlangensternen (Lapworthura). Seesternart aus dem Ordovizium, ca. 450 Millionen Jahre alt, Fundort Sahara. Größe: Ca. 51 x 39 x 4 cm.
Result 300 €

A large fossil Brittle Star plate (Lapworthura). Ordovician c. 450 million years old, origin Sahara. Dimensions c. 51 x 39 x 4 cm.

Lot 1787 Africa & Overseas
Rituelles Tanz-Kostüm mit Maske. Nigeria 20. Jahrhundert, Igbo-Stamm, bestickte Textilien und bemaltes Holz. Länge: Ca. 140 cm.
Result 800 €

A ritual dance costume with mask. Nigeria 20th century, Igbo people, embroidered textile, carved and painted wood. Length c. 140 cm.

Lot 1788 Africa & Overseas
Makonde Maske. Ost-Afrika,19./20. Jahrhundert, Holz geschnitzt und teilweise farbig gefasst, kleine Beschädigungen und Ausbrüche. Maße: Ca. 35 x 25 x 23 cm.
After-Sale Price 600 €

A Makonde mask. East-Africa 19th/20th century, carved and partly coloured wood, small damages and flaws. Dimensions c. 35 x 25 x 23 cm.

Lot 1789 Africa & Overseas
Bontoc-Armreif. Nord-Luzon, Philippinen, Holz geschnitzt, Wildschwein-Hauer, teilweise geflochten. Maße: Ca. 11,5 x 11,5 x 9 cm.
After-Sale Price 600 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A bracelet Bontoc. North-Luzon, Philippines, carved wood, wild boar tooth, partly braided. Dimensions c. 11.5 x 11.5 x 9 cm.

Lot 1790 Africa & Overseas
Jams Maske. Neu-Guinea, Maprik-Hügel, Abelam, Wosera. Geflochtene schwarz, gelb und rot gefärbte Maske, “Baba mini” genannt, mit der bei sakralen Erntedank-Festen der Stämme Abelam und Wosera große Yams-Wurzeln geschmückt werden. Maße: Ca. 27 x 26 x 11 cm.
After-Sale Price 500 €
Vgl. Lit.: Anthony J.P. Meyer, Ozeanische Kunst, S. 275. Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A Jams mask. New-Guinea. Dimensions c. 27 x 26 x 11 cm.

Lot 1791 Africa & Overseas
Beutel eines Schamanen. Afrika 19. Jahrhundert, Leder und Stickereien mit Perlen, kleinen Spiegeln und Knöpfen besetzt. Maße: Ca. 14 x 12 x 5 cm.
After-Sale Price 200 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A shaman bag. Africa 19th century, Leather and Needlework set with pearls, mirrors and buttons. Dimensions c. 14 x 12 x 5 cm.

Lot 1792 Africa & Overseas
Lega-Knochen. Afrika 20. Jahrhundert, Fetisch-Objekt aus beschnitztem Tierknochen. Höhe: Ca. 27,5 cm.
After-Sale Price 200 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A Lega bone. Africa 20th century, a fetish object made of animal bone. Height c. 27.5 cm.

Lot 1793 Africa & Overseas
Mutter-Figur der Yombe. Kongo, Afrika, Holz geschnitzt. Höhe: Ca. 40 cm.
After-Sale Price 2000 €

A Yombe maternity figure. Congo, Africa, carved wood. Height c. 40 cm.

Lot 1794 Africa & Overseas
Deflorations-Instrument. Afrika 19. Jahrhundert, Holz geschnitzt in Form eines Phallus. Länge: Ca. 15 cm.
Result 300 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A defloration instrument. Africa 19th century, carved wood in form of a phallus. Length c. 15 cm.

Lot 1795 Africa & Overseas
Mörser mit Köpfen. Afrika, um 1900, Holz geschnitzt, Beschädigungen. Höhe: Ca. 22,5 cm.
After-Sale Price 160 €

A mortar with heads. Africa c. 1900, carved wood, damages. Height c. 22,5 cm.

Lot 1796 Africa & Overseas
Kopf eines Afrikaners. Afrika/Europa Anfang 20. Jahrhundert, Holz geschnitzt, schöne Patina. Höhe: Ca. 31 cm.
After-Sale Price 200 €

A Head of an African. Africa/Europe early 20th century, carved wood. Height c. 31 cm.

Lot 1797 Africa & Overseas
Armreif Gurunsi. Burkina Faso, Afrika, um 1900, Elfenbein geschnitzt, schöne Patina. Maße: Ca. 20,5 x 10 x 5 cm.
After-Sale Price 800 €
Gutachten Streckfuß, Bundesamt f. Naturschutz vom Mai 2021 liegt bei. Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A Gurunsi bracelet. Burkina Faso, Africa c. 1900, carved ivory. Dimensions c. 20.5 x 10 x 5 cm.

Lot 1798 Africa & Overseas
Mende-Helm-Maske. Sierra Leone, Afrika, Holz geschnitzt, schöne dunkle Patina. Höhe: Ca. 32 cm.
After-Sale Price 1600 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
A Mende helmet mask. Sierra Leone, Africa, carved wood, dark brown patina. Height c. 32 cm.

Lot 1799 Africa & Overseas
Phallus-Skulptur. Lobi, Burkina Faso. Hartholz, montiert auf Holzsockel. Höhe ohne Sockel: 42 cm. Mit Sockel: 46,5 cm.
After-Sale Price 200 €
Den phallusförmigen Ritual-Objekten werden in vielen westafrikanischen Gesellschaften fruchtbarkeits- oder potenzfördernde Wirkung zugeschrieben. – Unterhalb mit leichten Altersschäden. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.
Phallus-Sculpture. Lobi, Burkina Faso. Wood, mounted on pedestal. Dimensions c.: 42 cm.

Lot 1800 Africa & Overseas
Bete-Geremaske, Elfenbeinküste. Holz, Kalk und Horn. Größe: Ca. 31 x 16 x 17 cm.
Result 260 €
Die Bété Masken werden vor allem im Westen der Elfenbeinküste verwendet, deren Stil von der Gesellschaft der Gla-Masken der Bevölkerung von Wobé und Guéré beeinflusst wurde. Die furchterregende Maske diente zur Vorbereitung der Männer auf den Krieg. – Mit Gebrauchsspuren. – Innen mit Sammlungsetikett. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.

Lot 1801 Africa & Overseas
Burtu. Jagdmaske der Haussa in Nordnigeria mit Hornvogelkopf. Hornvogelkopf in Ziegenleder eingenäht auf Holz. Auf Metallsockel gesteckt. Höhe ohne Sockel: Ca. 34 x 31 x 12 cm. Mit Sockel: 55 x 31 x 12 cm.
After-Sale Price 300 €
Die als “Burtu” bekannte Jagdmaske besteht aus dem Kopf eines Abessinischen Hornrabenvogels, der mit Ziegenleder umwickelt und eingenäht ist. Sie wird von den Jägern der Haussa an der Stirn befestigt, wobei sie die Bewegungen des Vogels nachahmen, um sich den vorsichtigen Vögeln nähern zu können. – Mit Gebrauchsspuren. – Auf dem Metallsockel mit Sammlungsetikett. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.

Lot 1802 Africa & Overseas
Maske der Ekoi mit 4 gedrehten Hörnern verziert, Nigeria. Holzkopf, überzogen mit Antilopenhaut und 4 gesteckten Holzhörnern, ebenfalls mit Antilopenhaut überzogen. Größe: 72 x 48 x 52 cm.
Result 500 €
Die Maske wird bei den Ekoi für Begräbniszeremonien und andere Gemeinschaftsrituale verwendet. – Angeblich wurden früher Menschenköpfe mit überzogener Menschenhaut dafür verwendet. – Gebrauchsspuren. – Auf der Rückseite mit Sammlungsetikett. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.

Lot 1803 Africa & Overseas
Fetisch der Songhe, Zaire. Holz mit Horn und Applikationen. Größe: 64 x 14 x 12 cm.
Result 240 €
Die Fetische der Songhe sollen die Menschen vor Tod und Krankheit beschützen, ganz große Fetische sollen das Dorf beschützen. – Mit Gebrauchsspuren. – Auf der Rückseite mit Sammlungsetikett. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.

Lot 1804 Africa & Overseas
Fetisch der Songhe, Zaire. Holz mit Kupferapplikationen. Auf Holzsockel montiert. Größe mit Sockel: 44 x 13 x 13 cm.
Result 200 €
Die Fetische der Songhe sollen die Menschen vor Tod und Krankheit beschützen, ganz große Fetische sollen das Dorf beschützen. – Mit Gebrauchsspuren. – Auf der Rückseite mit Sammlungsetikett. – Provenienz: Aus der Sammlung Dr. Wolfgang und Dr. Vera Nerlich, München.

Lot 1805 Africa & Overseas
Zwitterwesen, Afrika. Holz-Skulptur. Größe: 52 x 11,5 x 10,5 cm.
Result 160 €
Mit leichten Gebrauchsspuren.

Lot 1806 Africa & Overseas
Übergroßer Spazierstock eines Sumo-Ringers. Japan, um 1900, Bambus beschnitzt, mit Darstellung einer Frösche jagenden Schlange. Länge: Ca. 99 cm.
After-Sale Price 300 €

An oversized walking stick of a sumo wrestler. Japan c. 1900, carved bamboo showing a snake hunting frogs. Length c. 99 cm.

Lot 1807 Africa & Overseas
Lanzenspitze von den Admiralitätsinseln. Papua Neu-Guinea, ca. 19./20. Jahrhundert, Holz geschnitzt und farbig gefasst, montiert auf schwarzem Holzsockel. Höhe: Ca. 52 cm.
Result 800 €
Provenienz: Sammlung Dr. Wolfgang Schulz (1939-2016), Berlin.
An Admiralty Islands spear. Papua New Guinea c. 19th/20th century, carved and painted wood, mounted on ebonised stand. Height c. 52 cm.

Lot 1808 Curiosities
Drache als Supraporte. Deutschland, um 1900, ein geflügelter Drache auf einem Wappen sitzend, Holz geschnitzt und dunkel patiniert, Metallhaken. Maße: Ca. 60 x 39 cm.
After-Sale Price 200 €

An overdoor with dragon. Germany c. 1900, a dragon sitting on a coat of arms, carved dark patinated wood. Dimension c. 60 x 39 cm.

Lot 1809 Curiosities
Memento Mori Objekt mit Schädel. 20. Jahrhundert, Bronze teilweise feuervergoldet, Holz und Horn geschnitzt, auf schwarzem Holzsockel montiert. Höhe: Ca. 40 cm.
After-Sale Price 500 €

A Memento Mori object with skull. 20th century, partly gilded bronze, wood and carved horn, mounted on ebonised wooden stand. Height c. 40 cm.

Lot 1810 Curiosities
Weibliche Atelier-Gliederpuppe. Ende 19. Jahrhundert, Holz geschnitzt, die Glieder frei beweglich. Höhe: Ca. 41 cm.
Result 800 €

A woman artist mannequin. Late 19th century, carved pine wood. Height c. 41 cm.

Lot 1811 Curiosities
Zwei Holzhobel. Deutschland 19./20. Jahrhundert, Metalle, Holz und Bein, ein kleiner Modellhobel und ein falscher Hobel mit Geheimfach. Längen: Ca. 20,5 und 14 cm.
After-Sale Price 200 €

Two wooden planer. Germany 19th/20th century, metal, wood and bone, one small model plane and a fake plane with secret compartment. Length c. 20.5 and 14 cm.

Lot 1812 Curiosities
Sammlung von 6 Bildhauer-Holzschlegeln. Deutschland 19./20. Jahrhundert, verschiedene Hölzer und Formen, Altersspuren. Höhen von ca. 26 bis 46 cm.
After-Sale Price 200 €

A collection of 6 sculptor wooden mallets. Germany 19th/20th century, different woods and forms, signs of age. Heights from c. 26 to 46 cm.

Lot 1813 Curiosities
Holzhobel mit Grotesken-Maske. Deutschland, um 1920, großer Holzhobel beschnitzt und farbig gefasst. Altersspuren. Länge: Ca. 62 cm.
After-Sale Price 200 €

A plane with grotesque mask. Germany c. 1920, the plane carved and colored, with signs of age. Length. 62 cm.

Lot 1814 Curiosities
Quäker-Figur. Nordamerika 19. Jahrhundert, Laubholz geschnitzt und gebeizt, kleinere Beschädigungen. Höhe: Ca. 32,5 cm.
Result 300 €

A Quaker figure. North America, 19th century, carved hardwood, small damages. Height c. 32.5 cm.

Lot 1815 Curiosities
Große Atelier-Gliederpuppe des frühen Maschinenzeitalters. Deutschland, um 1920, Buchenholz geschnitzt, Metallscharniere, die Glieder frei beweglich, mit Resten einer Farbfassung. Höhe: Ca. 58 cm.
Result 800 €

A large artist mannequin of the Machine age. Germany ca. 1920, carved beech wood, metal hinges, with parts of old colour. Height c. 58 cm.

Lot 1816 Curiosities
Seltener Wachskopf des jungen Grigori Jefimowitsch Rasputin. Anfang 20. Jahrhundert, Kopf aus Wachs mit Glasaugen und Echthaar, lebensgroß, montiert auf gedrechseltem Holzfuß, in dreiseitig verglaster Vitrine mit Messingschild in kyrillischer Beschriftung. Maße ca. 57 x 33 x 27 cm (Vitrine).
Result 1800 €
Grigori Jefimowitsch Rasputin (1869-1916), russischer Wanderprediger und Geistheiler, einflussreicher Freund der russischen Zarenfamilie und dem letzten russischen Monarchen Zar Nikolaus II.
A rare wax model head of the young Gregori Jefimowitsch Rasputin. Early 20th century, the life size head made of wax, with glass eyes and real hair, mounted on turned wooden stand, wooden display cabinet with brass sign in Cyrillic. Dimensions c. 57 x 33 x 27 cm (showcase).

Lot 1817 Curiosities
Memento Mori Totenkopf. 19./20. Jahrhundert, Horn geschnitzt, auf schwarzem Holzsockel montiert. Höhe: Ca. 6 cm.
Result 200 €

A Memento Mori skull. 19th/20th century, carved horn, mounted on ebonised wooden stand. Height c. 6 cm.

Lot 1818 Curiosities
Keramikteller nach Palissy. Caldas Rainha / Portugal Ende des 19. Jahrhunderts, von Jose A. Cunha, Keramik mit typischer vollplastischer Darstellung von Reptilien und Insekten, am Boden mit Fabrikmarke, kleine Beschädigungen. Durchmesser: Ca. 26,5 cm.
After-Sale Price 400 €

A pottery dish after Palissy. Caldas Rainah / Portugal late 19th century, by Jose A. Cunha, typically relief decorated with reptiles and insects, with impressed factory mark to base, minor faults. Diameter c. 26.5 cm.

Lot 1819 Curiosities
Memento Mori Totenkopf. 18./19. Jahrhundert, Papiermaché- und Holzmasse farbig gefasst. Maße: Ca. 21 x 14 x 14 cm.
After-Sale Price 300 €

A Memento Mori skull. 18th/19th century, coloured papiermaché and wood. Dimensions c. 21 x 14 14 cm.

Lot 1820 Curiosities
Memento Mori Schnitzarbeit. 19./20. Jahrhundert, alter bärtiger Mann, sich an Wanderstab klammernd, Horn geschnitzt. Höhe: Ca. 9,5 cm.
Result 200 €

A Memento Mori object. 19th/20th century, carved horn. Height c. 9.5 cm.

Lot 1821 Curiosities
Marienkrone auf Brokat-Samtkissen. Italien, um 1860, die Krone aus getriebenem und gegossenem Messing, teilweise vergoldet, verschiedenfarbige Glasedelsteine, die Krone lose liegend auf rotem Samtkissen mit Brokatbesatz. Maße gesamt: Ca. 27 x 23 x 23 cm.
After-Sale Price 500 €

A maria crown on a velvet cushion. Italy c. 1860, the crown made of laquered brass, partly gilded, different coloured glass gemstones, the red velvet cushion with brocade trim. Dimensions c. 27 x 23 x 23 cm.

Lot 1822 Curiosities
Wahrsager-Kristallkugel. 19./20. Jahrhundert, das Gestell aus gegossenem Messing teilweise feuervergoldet, die Glaskugel lose aufgelegt. Höhe: Ca. 37 cm.
Result 850 €
Das traditionelle Requisit des Okkultismus für einen Blick in die Zukunft. Das Wahrsagen mit Hilfe durchscheinender oder spiegelnder Flächen (Katoptromantie oder Kristallomantie) geht bis in die Antike zurück.
A fortune teller crystal sphere. 19th/20th century, the stand made of partly gilded brass, the glass sphere loosely applied. Height c. 37 cm.

Lot 1823 Curiosities
Memento Mori Objekt. 19./20. Jahrhundert, ein Bischof im Höllenfeuer, Metall, Holz bemalt, Marmorsockel. Höhe: Ca. 17 cm.
After-Sale Price 240 €

A Memento Mori object. 19th/20th century, a bishop in hellfire, metal, painted wood and marble base. Height c. 17 cm.

Lot 1824 Curiosities
Teufel. Sammlung von 3 Teufelsdarstellungen in Seidenstickerei. Farbige Seide auf schwarzem Stoff, davon 2 auf Karton montiert. 20. Jahrhundert. Stoffgröße von 27 x 18 cm bis 35 x 26 cm.
Result 200 €
Schöne Seidenstickereien in Rot und Weiß bzw. Braun und Weiß auf schwarzem Stoff mit Darstellungen des Teufels mit Monokel. – Leicht angestaubt, sonst gut erhalten.

Lot 1825 Curiosities
Totenschädel. Sammlung von 2 Stickbildern und 1 Photographie. 20. Jahrhundert. Alle unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 200 €
Enthält: I. Rundes Stickbild mit farbigem Wollfaden. Durchmesser: 43 cm. Unter Passepartout montiert. – Das Bild zeigt Totenschädel mit Melone, Cocktailglas, Spielkarten, Highheel-Schuh, Geldbörse und Pistole. – Passepartout etwas wellig, sonst gut erhalten. – II. All is Vanity. Totenschädel oder Frau vor Spiegel. Ovales Stickbild mit farbigem Wollfaden. Größe: 23 x 16 cm. Unter Passepartout montiert. – Passepartout etwas angestaubt, sonst gut erhalten. – III. All is Vanity. Totenschädel oder Kinder mit Hund. Original-Photographie. Silbergelatine. Format: 9 x 7 cm. Unter Passepartout montiert. – Sehr gut erhalten.

Lot 1826 Curiosities
Seltener Korkenzieher mit Störtebeker-Schädel. 20. Jahrhundert, gepunzt 925er Silber, lose auf schwarzem Holzsockel. Höhe: Ca. 15,5 cm.
Result 800 €

A rare corkscrew with Störtebeker skull. 20th century, hallmarked 925/1000 silver textile, mounted on ebonised stand. Height c. 15.5 cm.

Lot 1827 Curiosities
Voodoo-Fluch Karibik. 20. Jahrhundert, Textil, Tierschädel und Hühnerkrallen. Höhe: Ca. 29 cm.
Result 200 €

A caribbean voodoo curse. 20th century, textile, animal skull and chicken claws. Height c. 29 cm.

Lot 1828 Curiosities
Imitat eines Schrumpfkopfes. Papua-Neu Guinea, um 1930, der Schrumpfkopf als Imitat aus Ziegenleder und Pferdehaar, montiert auf schwarzem gedrechselten Holzsockel, unter neuzeitlichem Glassturz. Höhe: Ca. 22 cm.
After-Sale Price 300 €
Anm.: Diese Souvenirs wurden von Einheimischen an Touristen als “echte” Schrumpfköpfe verkauft.
A shrunken head imitation. Papua-New Guinea c. 1930, imitation made of goat leather and horse hair, mounted on ebonised wooden stand, with new glass dome. Height c. 22 cm.

Lot 1829 Curiosities
Nautilus-Pokal. 19. Jahrhundert, im Stil der Renaissance, großer Nautilus montiert auf Bronzesockel. Höhe: Ca. 31 cm.
After-Sale Price 400 €

A Nautilus cup. 19th century, in the manner of the renaissance, mounted on bronze base. Height c. 31 cm.

Lot 1830 Curiosities
Skulptur von R. Canonica. Frankreich 20. Jahrhundert, erotisch-expressionistische Schnitzerei, Laubholz. Höhe: Ca. 23 cm.
Result 300 €

A R. Canonica skulpture. France 20th century, an erotic-expressionistic carved hardwood figure. Height c. 23 cm.

Lot 1831 Curiosities
Turnender Jesus “Auferstehung”. 19./20. Jahrhundert, Kunstobjekt aus alten Fundstücken, unsigniert, Jesus aus Holz geschnitzt, montiert auf Holzsockel, Altersspuren. Höhe: Ca. 44 cm.
Result 500 €

Jesus performing gymnastics “resurrection”. 19th/20th century, art object made of found old pieces, not signed, mounted on wooden base, signs of age. Height c. 44 cm.

Lot 1832 Curiosities
Taxidermie. 20. Jahrhundert, Präparat einer Maus mit Totenschädel aus Mammutzahn. Maße: Ca. 25 x 8 x 7 cm.
After-Sale Price 200 €

A taxidermy. 20th century, a preparation of a mouse holding a human skull made of mammoth tooth. Dimensions c. 25 x 8 x 7 cm.

Lot 1833 Curiosities
Ölbild mit grinsenden Debilen. Italien, 17./18.Jahrhundert, Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen, gerahmt, Altersspuren. Maße: Ca. 33 x 26 cm.
After-Sale Price 1000 €

An humorous oil painting. Italy 17th/18th century, oil on canvas, mounted on wooden plate, framed, signs of age. Size c. 33 x 26 cm.

Lot 1834 Curiosities
Drei Heiligenfiguren. Alpenländisch 17./18. Jahrhundert, Lindenholz geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet, Alters- und Wurmspuren. Höhen: Ca. 65 bis 67 cm.
After-Sale Price 2000 €

Three holy figures. Alpine countries 17th/18th century, carved limewood, painted and partly gilded, age damages and wormholes. Heights c. 65 to 67 cm.

Lot 1835 Curiosities
Humoristische Schnitzarbeit. Alpenländisch 20. Jahrhundert, älterer Herr in Trachtenkleidung den Weg zur Toilette weisend, Holz geschnitzt unf farbig gefasst. Maße: Ca. 33 x 29 x 13 cm.
Result 180 €

A humorous carving. Alpine countries 20th century, carved and painted wood. Dimension c. 33 x 29 x 13 cm.

Lot 1836 Curiosities
Wasserspeier als Drache. 19. Jahrhundert, Gusseisen farbig gefasst, dreiteilig, Altersspuren. Maße: Ca. 40 x 30 x 20 cm.
After-Sale Price 300 €

A gargoyles dragon. 19th century, cast iron colored, signs of age. Dimensions c. 40 x 30 x 20 cm.

Lot 1837 Curiosities
Humoristisches Taxidermie-Objekt Mouse Marley. 20. Jahrhundert, Präparat einer Ratte mit Rastalocken, Drogen konsumierend, lose unter Glassturz. Höhe mit Sturz: Ca. 27 cm.
Result 240 €

A humorous taxidermy object Mouse Marley. 20th century, a stuffed rat with dreadlocks smoking drugs, loose under glass dome. Height with dome c. 27 cm.

Lot 1838 Curiosities
Zwei barocke Bilder mit Frau und Putto. 2 Ölbilder auf Holz. Wohl 19. Jahrhundert. Vermutlich Füllungen oder Teile für ein Mobiliar. Größe: 46 x 53 cm.
After-Sale Price 400 €
Barocke Bilder mit reichem Rankenwerk auf goldenem Grund. – Beide Tafeln gerissen, eine Tafel alt restauriert, mit kleinen Farbaplatzungen, zwei Ecken mit kleinen Holzfehlstellen, Altersspuren.

Lot 1839 Curiosities
Tiroler Faschingsmaske (Larve). Tirol, um 1930, Holz geschnitzt und farbig gefasst, verziert mit Tierhörnern. Maße: Ca. 62 x 50 x 20 cm.
Result 700 €

A tyrol carnival mask. Tyrol c. 1930, carved and painted wood, decorated with animal horns. Dimensions c. 62 x 50 x 20 cm.

Lot 1840 Curiosities
Sammlung von Peitschenhaltern und Geweihleuchtern. Alpenländisch, 19./20. Jahrhundert, zehn Garderobenhaken und zwei Geweihleuchter / Lüsterweibchen, Holz geschnitzt und farbig gefasst, Gämsenhörner (Rupicapra rupicabra) und Hirschgeweihe. [#]
After-Sale Price 1200 €

A lot of coat racks and antler chandeliers. Alpine countries 19th/20th century, carved and partly painted wood and chamois and deer horn.

Lot 1841 Curiosities
Ausgefallener Spazierstock. Levante 19. Jahrhundert, Laubholz geschnitzt, der Stockgriff mit Darstellung eines bärtigen alten Mannes mit Fez-artiger Kopfbedeckung und mit einem von einer Schlange gehaltenen Umhang, der Stock mit über 20 Darstellungen aus der Tierwelt, vorrangig Schlangen und Echsen, teilweise andere verschlingend, aber auch ein Affe, ein Hirsch, weiteres Rehwild und ein Wildschwein. Länge: Ca. 90 cm.
After-Sale Price 800 €

An unusual walking stick. Levant 19th century, carved hardwood showing a bearded old man with a Fez-style headgear wearing a cape held by a snake, the stick showing more than 20 animal representations, usually snakes and lizards partly devouring others, but also a monkey, a stag. other roe deer and a wild boar. Length c. 90 cm.

Lot 1842 Curiosities
Regenschirm Werbefigur Hugendubel. Deutschland, um 1920, Werbefigur einer Bulldogge einen Schirmstock der Firma Hugendubel apportierend, Gips farbig gefasst, am Sockel mit Firmenlogo Hugendubel, der originale Stockschirm mit Firmensignet (Länge 87 cm), kleine Beschädigungen. Maße Bulldogge: Ca. 31 x 35 x 25 cm.
After-Sale Price 800 €

An umbrella advertising figure. Germany c. 1920, a bulldog retrieving a Hugendubel company stick umbrella, painted plaster, dog and stick umbrella signed with company label, small damages. Dimensions bulldog c. 31 x 35 x 25 cm.