Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 293 ABC-Bücher
Interessante Bildergallerie für Kinder. Nebst einer Reihe anziehender Erzählungen, Gedichte und Fabeln, zur Belehrung und Unterhaltung. Mit 24 kolorierten gestochenen Tafeln. Aachen, Hensen, 1835. Titel, 68 S., 1 Bl. 13 x 9 cm. Bedruckter Original-Pappband (berieben und bestoßen, fleckig, Rücken und Ecken überklebt). [*]
Zuschlag 480 €
Nicht im KVK, für uns bibliographisch nicht nachweisbar. Die Datierung folgt einer Verlagsankündigung im Zweibrückener Tagblatt vom 24. Juli 1835. – Die hübsch kolorierten Alphabet-Tafeln mit militärischen Darstellungen. – Vorsätze erneuert, Text stockfleckig, die Tafeln sauber, Block angebrochen.

Lot 294 Atzerodt, Friedrich (Hg.)
Orpheus. Oder das erste Buch der Declamation für die Jugend. Enthalten Fabeln, Lieder, poetische Erzählungen, Balladen etc. der vorzüglichsten deutschen Dichter. Quedlinburg und Leipzig, Basse, um 1850. IV, 156 S. 18 x 11 cm. Lithographierter Original-Pappband mit illustriertem hinteren Deckel (etwas fleckig, leicht berieben und bestoßen).
Zuschlag 200 €
Seltene einzige Ausgabe. – Kein Exemplar im KVK nachweisbar. – Enthält 97 Beiträge. – Ohne hinteren Vorsatz, kaum fleckig.

Lot 295
Augusts Verwandlungen, oder der Knabe in sechs Gestalten. Ein Bilderbuch für Knaben mit sieben colorierten beweglichen Kupfern. Mit 1 farbigen Kupfertafel und 6 ausgestanzten farbigen Figuren. Wien, Heinrich Friedrich Müller, (um 1820). 44 S., 2 Bl. (Anzeigen). 13 x 10 cm. Pappband im Stil der Zeit mit Flügelmappe auf dem hinteren Innendeckel im marmorierten Schuber. [*]
Zuschlag 1400 €
Erste Ausgabe, anonym erschienen. – Für uns bibliographisch nicht nachweisbar. – Über KVK nur in der Stabi Berlin (datiert 1822, fehlen die Kupfer) und in der Österreichischen Nationalbibliothek (datiert: 1815, mit der Tafel und 4 Figuren) nachweisbar.

Lot 296 Birnbaum, Uriel
Allerlei absonderliche Tiere. 40 Bilderbogen. Wien, Steyrermühl, 1926. 2 Bl., 1 Bl. (Inhalt). 35 x 24 cm. Original-Halbleinwand mit illustriertem Deckeltitel (etwas angestaubt, untere Ecke des Deckels mit Knickspur, Kanten etwas bestoßen). [*]
Zuschlag 220 €
Seltene erste Ausgabe. – Heller 1000. – Die recto bedruckten Tafeln jeweils mit sechs Abbildungen, unter jeder ein Vierzeiler. – Gutes Exemplar.

Lot 297 Chimani, Leopold
Perlen aus der Tugendkrone edel und fromm gesinnter Menschen. Zur Beherzigung und Nachahmung der Jugend dargeboten. Mit 4 kolorierten Kupfertafeln. Wien, Müller, 1830. 1 Bl., 165 S. 20,5 x 13 cm. Pappband der Zeit (Kapitale etwas berieben). [*]
Nachverkaufspreis 200 €
Erste Ausgabe. – Goedeke VI, 564, 70. – Chimani (1774-1844) gilt als der erste bekannte und erfolgreiche Jugendschriftsteller Österreichs. Er arbeitete auch als Administrator des Schulbücher-Verschleißes und Bücherzensor in Wien. Zu seinen Verdiensten siehe ausführlich Doderer LKJL IV, 116-20. – Leicht gebräunt. Gutes Exemplar.

Lot 298 Frimberger, Marianne – Stüber-Gunther, Fritz
Wiener Bilderbuch. Mit 8 farblithographischen Tafeln von Marianne Frimberger. Stuttgart, G. Weise, 1912. 9 Bl. 24 x 33 cm. Original-Halbleinwand mit montierter farblithographischer Deckelillustration (Ecken etwas bestoßen).
Nachverkaufspreis 800 €
Seltene erste Ausgabe, wohl nur in kleiner Auflage erschienen. – Ries 533, 5 – Thieme-Becker XII, 488 – Verlagsnr. 975. – Die farbprächtigen Illustrationen von Marianne Frimberger (1877-1965), die u.a. an der Wiener Kunstgewerbeschule studierte, zeigen acht Szenen aus dem Wiener Leben: Beim Wurstel, Ringelspiel und Riesenrad, Im Stadtpark, Die Firmung, Im Schönbrunner Tiergarten, Das Laxenburger Schloß, Auf dem Kahlenberg und den Christkindlmarkt. – Bindung gelockert, Blätter teilweise lose, Heftung angerostet.

Lot 299 Greenaway, Kate
Mother Goose. Mit 48 ganzseitigen farbigen Holzstichen. London und New York, Routledge, 1881. 48 S. 17 x 12,5 cm. Illustrierte Original-Kartonage in neuer Halblederkassette im Stil der Zeit mit Rückenvergoldung, goldgeprägtem Rückentitel und Innenkantenvergoldung (Rücken der Broschur professionell erneuert, etwas fleckig). [*]
Zuschlag 300 €
Sehr seltener erster Druck der ersten Ausgabe. – Schuster & Engen 140, 1a – In der Umschlagsvariante A. – “One of Kate Greenaway’s most popular books, dedicated to her nephew Eddie and to Edmund Evans’ little daughter Lily” (Osborne 101). – Leicht gebräunt, stellenweise im Rand leicht braunfleckig. Gutes Exemplar in einer sehr dekorativen Kassette.
First edition, first imprint. – With 48 full-page col. woodcuts. Illustr. orig. boards in modern slipcase. – Slightly browned otherwise a very good copy.

Lot 300 Jüdische Kinderbücher – Geismar, Otto
Bilder-Bibel. Für Kinder gezeichnet von Otto Geismar. Mit 48 Tafeln. Berlin, R. Mass, 1928. 2 Bl. (Titel und Inhalt). 15 x 21,5 cm. Illustrierte Original-Leinwand (fleckig, Gelenke eingerissen, Rücken unten mit Bezugsfehlstelle). [*]
Zuschlag 260 €
Erste Ausgabe, selten – Shavir/Ewers 762: “… textloses Bilderbuch. Schwarz-weiße Zeichnungen zeigen 48 der bekanntesten alttestamentarischen Szenen … Die querformatigen Strichzeichnungen sind auf Umrißlinien reduziert und von schnörkelloser Sachlichkeit. Der abstrakte, der Piktographie nahestehende Zeichenstil konzentriert die Bildsymbole auf das Wesentliche … Daher ist Geismars Bilderbibel ein Markstein in der – aufgrund des Bildverbots zeitlich verzögert stattfindenden – Entwicklung jüdischer Kinderbilderbücher.” – Otto Geismar (1873-1957) unterrichtete als Zeichenlehrer 1904 bis 1936 an der Knabenschule, der späteren Mittelschule der Berliner Jüdischen Gemeinde, in der Großen Hamburger Strasse. – Leicht fleckig.

Lot 301 Jüdische Kinderbücher – Herlinger, Ilse (das ist: Ilse Weber)
Märchen. (Deckeltitel:) Jüdische Kindermärchen. Umschlagzeichnung und Titelblatt von Ire Edelstein. Mährisch-Ostrau, Färber, 1932. 126 S., 2 Bl. 22 x 16,5 cm. Illustrierte Original-Halbleinwand (eine Ecke etwas bestoßen). [*]
Zuschlag 260 €
Zweite Ausgabe, die erste erschien 1928. – Klotz II, 2578/2. – Die 1903 in Witkowitz/Mähren geborene Autorin, Verfasserin von zwei Kinderbüchern, wurde 1944 in Ausschwitz ermordet. – Sehr gutes Exemplar.

Lot 302 Krimmer, Eduard M
Ptichnik (Ein Geflügelhof). Durchgehend farblithographisch illustriert vom Autor. Moskau und Leningrad, Raduga, 1926. 4 Bl. 19 x 14,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (fleckig, Rücken berieben und unten eingerissen, leichte Randläsuren). [*]
Zuschlag 280 €
Erste Ausgabe. – Der Künstler lieferte in den Jahren 1926-1927 mehrere Kinderbücher für den Raduga-Verlag und unterhielt enge Verbindungen zur Schule Malevichs. – Vereinzelt leicht fleckig.

Lot 303 Krüger, Hilde
Der Widiwondelwald. Ein Bilderbuch aus bunten Dreiecken. Mit 12 blattgroßen farbigen Illustrationen. Berlin, Dietz, 1924. 14 Bl. 24,5 x 19 cm. Farbig illustrierte Original-Halbleinwand (etwas gebräunt und teils fleckig). [*]
Zuschlag 500 €
Erste Ausgabe. – Schug 607 (mit Abbildung) – Wegehaupt, Arbeiterklasse 418 – Emig A 860 – Göbels, 100 alte Kinderbücher S. 308ff (mit Abbildungen). – Das berühmte avantgardistische Bilderbuch aus dem Dietz-Verlag mit konstruktivistischen Bildern, “vergleichbar dem Werk von El Lissitzky: Suprematische Erzählungen von zwei Quadraten. – Die Hauptfigur in den Bänden Hilde Krügers ist die Hexe Widiwondel” (H. Göbels). – Heftung angerostet, im unteren Rand teils schwach fingerfleckig.

Lot 304 Lettische Kinderbücher – Tillbergs, Janis Roberts und Anna Brigader
Misinbahrdis un Stiprais kalps. Latweeschu Tautas pasaka. (Kupferbart und der starke Diener. Ein lettisches Volksmärchen). In der Einbandgestaltung sowie mit 7 Farbtafeln von R. Tillbergs (Janis Roberts Tillbergs). Riga, Lettische Bildungs-Gesellschaft und Lettische Gesellschaft zur Beförderung der Kunst, 1913. 3 Bl. 26 x 35,5 cm. Farbig illustrierter Original-Halbleinenband (fleckig, zwei sehr kleine Händlerstempel auf dem hinteren Einband, Kanten berieben, Kapitale mit kleinen Fehlstellen). [*]
Nachverkaufspreis 400 €
Seltene erste Ausgabe. – Den Druck besorgte Schnakenberg. – Exlibris. – Leicht fingerfleckig.

Lot 305 Müller-Spielter, Jenny
Princess Quacklinde. Eine Froschgeschichte. Handschrift in Gedichtform. Mit 8 kolorierten Original-Federzeichnungen und 15 montierten photographischen Reproduktionen von Zeichnungen. Bremen, 1912. 10 Bl. Blaue Broschur mit handschriftlichem Umschlagstitel (leicht fleckig). [*]
Nachverkaufspreis 300 €
Die Illustratorin, Porzellanmalerin und Autorin Jenny Müller-Spielter (1861-?) illustrierte u.a. “Däumelinchen und Blumenkind”. Berlin, Hildebrandt, 1899. – Der Maler Johann Carl Spielter (1851-1922) war ihr Bruder. – Die montierten Photographien dienten teils als Vorlage für die halbseitigen (eine ganzseitige) Illustrationen. – Beigegeben: Sammlung von neun Federzeichnungen, einer Bleistiftzeichnung und neun Aquarellen. Meist monogrammiert, teils bezeichnet, darunter wohl einige Vorlagen für Postkarten und Buchillustrationen. Ca. 9 x 14 cm bis 22 x 15,5 cm.

Lot 306 Neuz, Richard – Elwenspoek, Curt
Der Weihnachtstraum im Warenhaus. 12 lustige Kinder-Abenteuer. Mit zahlreichen Illustrationen von Richard Neuz. Stuttgart, Warenhaus Hermann Tietz, 1925. 40 S. 21 x 15 cm. Illustrierte Original-Kartonage (etwas stockfleckig, Rücken etwas berieben).
Nachverkaufspreis 200 €
Erste Ausgabe und wohl auch erste Illustrationsarbeit von Richard Neuz. – Über KVK nur im Jüdischen Museum, Berlin nachweisbar (datiert: 1925). – Der zur sogenannten verschollenen Generation gezählte Maler und Illustrator Richard Neuz (1894-1976) begann 1921 eine Ausbildung an der Staatlichen Kunstgewerbeschule in Stuttgart, wo er bei Ernst Schneidler studierte. 1932 beteiligte er sich erstmals an Ausstellungen und arbeitete gleichzeitig als Werbegestalter im Stuttgarter Kaufhaus Tietz. 1935 wurden zwei Ausstellungen, in denen Werke von Neuz zu sehen waren, von den Nationalsozialisten geschlossen. – Die Werbeseiten 39/40 vor den Titel geheftet, die Seiten 3-9 recht sauber von Kinderhand koloriert. Gutes Exemplar.

Lot 307 Pocci, Franz von
Neues Spruchbüchlein. 32 lithographierte Blätter mit Sprüchen und Illustrationen von Pocci. Lindauer, München, 1845. 10,5 x 13,5 cm. Türkisfarbener Pappband mit goldgeprägtem Rückentitel und eingebundener unbedruckter Original-Broschur (etwas berieben, etwas fleckig). [*]
Nachverkaufspreis 160 €
Erste Ausgabe, auf starkem Papier (Kennzeichen des ersten Drucks) – Rümann 1617 – Seebaß I, 1453. – Die Sprüche in diesem reizvollen Kinderbuch “sind wieder ganz aus dem Ideenkreise des Kindes geschöpft und leiten es zur Frömmigkeit, zum Fleiß und zu allem Guten an” (Deyer, S. 90). – Exlibris (des Regisseurs?) Fritz Kirchhoff, München. – Teils etwas finger- bzw. braunfleckig.

Lot 308
Prophezeihungen für junge Mädchen. 12 Monatsblätter mit kolorierten Holzschnitt-Porträts. (Ohne Ort und Verlag), ca. 1830. Jeweils ca. 20 x 16,5 cm (Januar bis April) und 22 x 18 cm. Lose. [*]
Zuschlag 600 €
Selten. – Vgl. Rosenkranz, Zur Geschichte der deutschen Literatur (Königsberg, 1836), S. 256. – Für uns sonst weiter bibliographisch nicht nachweisbar. – Die Monatsblätter jeweils mit halbseitigem gereimten Text, z.B. “Ein Mädchen geboren im Januar, / hat blaue Augen und blondes Haar, / Ist von zarter Gestalt / Und übt auf die Männer sehr große Gewalt; / Doch ist sie etwas von kühler Natur, / Und traut nicht so leicht der Liebesschwur ” – Die Porträts der Mädchen, meist mit modischen Hüten dargestellt, jeweils mit Lorbeer-Zweigen umrahmt. – Ein Blatt etwas stärker gebräunt, sonst nur leicht fleckig.

Lot 309 Russische Kinderbücher – Abramov, A. und Konstantin Kuznecov
Vyrezaj. Pechataj. (Schneide aus, drucke!). Farbige Lithographien in Pochoir-Manier von K. Kuznecov. Moskau und Leningrad, OGIZ-Detgiz, 1934. 12 S. (inkl. Umschlag). 21 x 18,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (leicht gewellt, Klammerung oxidiert, handschriftliche Widmung mit Bleistift). [*]
Nachverkaufspreis 240 €
Erste Ausgabe. – Leicht gewellt, sonst gut erhalten.

Lot 310 Russische Kinderbücher – Aseev, Nikolaj N. und Aleksandr A. Dejneka
Kuter’ma. Zimnyaya skazka. (Was für ein Chaos! Ein Wintermärchen). In der Umschlaggestaltung und mit den Illustrationen von A. Dejneka. Moskau, Molodaya gvardiya, 1931. 14 S., 1 Bl. 22,5 x 17,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (leichte Randläsuren, etwas fleckig und berieben, kleiner Eckabriss, Rücken unten leicht eingerissen). [*]
Nachverkaufspreis 400 €
Zweite Ausgabe. – Ein Klassiker des sowjetischen Kinderbuchs, mit den schönen Illustrationen Dejnekas auf schwarzem Grund. – Die ersten Blätter mit kleinem Fleck im Rand, kleine handschriftliche Signatur im Rand des Titels, leicht knickspurig.

Lot 311 Russische Kinderbücher – Bianki, Vitalij
Kto chem poet? (Wer singt womit?). Mit den Illustrationen von G. Echeistov. Moskau und Leningrad, Gosizdat, 1929. 13 S., 1 Bl. 16 x 12,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (leicht gebräunt). [*]
Nachverkaufspreis 400 €
Vierte Ausgabe, die erste von G. Echeistov illustrierte. – S. 11 mit einer montierten Diebstahlsicherung im Bug, sonst gut erhalten.

Lot 312 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan und Aleksandr S. Puschkin
Skazka o care Saltane, o syne ego, slavnom i moguchem bogatyre, knyaze Gvidone Saltanoviche, i o prekrasnoy carevne Lebedi. Skazka o rybake i rybke. (Märchen vom Zaren Saltan, von seinem Sohn, dem ruhmreichen und starken Recken Fürst Gwidon Saltanowitsch, und von der wunderschönen Zarentochter Schwan. Das Märchen vom Fischer und dem Fisch). In der Umschlaggestaltung und mit den Illustrationen von I. Bilibin. Moskau, Goslitizdat, 1938. 60 S., 3 Bl. 22 x 17 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (fleckig, Rücken gerissen und mit handschriftlichem Titel, leichte Randläsuren). [*]
Nachverkaufspreis 200 €
Neu illustrierte Ausgabe der zwei Märchen in einem Band. – Stellenweise etwas fleckig.

Lot 313 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan und Aleksandr S. Roslavlev
Skazki v stihah. (Märchen in Versen). In der Umschlaggestaltung sowie mit den Illustrationen (davon 6 Chromolithographien) von I. Bilibin. Sankt-Petersburg, Obshchestvennaya Pol’za, 1911. 82 Spalten (2 pro Seite). 21 x 30,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken mit Papierstreifen verstärkt). [*]
Zuschlag 950 €
Seltene erste Ausgabe. – Minimal fleckig, schönes Exemplar.

Lot 314 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan Ya
Byliny. Vol’ga. (Sagen. Wolga). Umschlaggestaltung, Buchschmuck und 6 (5 farbige) ganzseitige Illustrationen von I. Bilibin. Petrograd, Golike & Wilborg, 1904. 16 S. 36,5 x 30,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken mit Papierstreifen verstärkt, 2 hinterlegte Eckabrisse, 1 hinterlegter Einriss, leicht fleckig). [*]
Nachverkaufspreis 400 €
Erste von Bilibin illustrierte Ausgabe. – Erstes Blatt leicht fingerfleckig, zwei Doppelblätter im Bug mit Papierstreifen verstärkt.

Lot 315 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan Ya
Skazka o care Saltane, o syne ego, slavnom i moguchem bogatyre, knyaze Gvidone Saltanoviche, i o prekrasnoj carevne Lebedi. (Märchen vom Zaren Saltan, von seinem Sohn dem ruhmreichen und starken Recken Fürst Gvidon Saltanovich und der wunderschönen Schwanen-Prinzessin). Chromolithographische Buchgestaltung (Einband, Buchschmuck und Illustrationen) von I. Bilibin. Sankt-Petersburg, Behördliches Register für Staatspapiere, 1905-06. 24 S. (inkl. Umschlag). 25,5 x 32,5 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonage (Kanten berieben, hinterer Umschlag fleckig, gerissener Rücken mit Japan verstärkt). [*]
Nachverkaufspreis 300 €
Erste illustrierte Ausgabe. – Die Illustration im Frontispiz ist (original) 1906 datiert.- Durchgehend etwas (finger-)fleckig.

Lot 316 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan Ya
Skazki Pushkina. Skazka o care Saltane, o syne ego, slavnom i moguchem bogatyre, knyaze Gvidone Saltanoviche, i o prekrasnoy carevne Lebedi. (Märchen vom Zaren Saltan, von seinem Sohn, dem ruhmreichen und starken Recken Fürst Gwidon Saltanowitsch, und von der wunderschönen Zarentochter Schwan.). In der Umschlaggestaltung und durchgängig chromolithographisch illustriert von I. Bilibin. Sankt-Petersburg, Behördliches Register für Staatspapiere, 1905. 20 S. 26 x 32,5 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonage (Rücken und Kanten leicht berieben, hinterer Umschlag gestempelt). [*]
Zuschlag 400 €
Erste illustrierte Ausgabe. – Stellenweise leicht stockfleckig.

Lot 317 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan Ya
Skazki Pushkina. Skazka o zolotom petushke. (Puschkins Märchen. Das Märchen vom goldenen Hähnchen). In der Umschlaggestaltung und durchgängig chromolithographisch illustriert von I. Bilibin. Sankt-Petersburg, Behördliches Register für Staatspapiere, 1907. 12 S. 26 x 32,5 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonage (Rücken berieben und mit Papierstreifen verstärkt, leicht fleckig). [*]
Zuschlag 350 €
Erste von Bilibin illustrierte Ausgabe. – Ecken leicht gestaucht, sonst schönes Exemplar.

Lot 318 Russische Kinderbücher – Bilibin, Ivan Ya
Skazki. Sestrica Alyonushka i bratec Ivanushka. Belaya utochka. (Märchen. Schwesterchen Aljonuschka und Brüderchen Iwanuschka. Das weiße Entlein). In der Umschlaggestaltung und durchgängig chromolithographisch illustriert von I. Bilibin. Sankt-Petersburg, Behördliches Register für Staatspapiere, 1903. 12 S. 26 x 32,5 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonage (Rücken mit Papierstreifen verstärkt und berieben, Kanten leicht berieben, kleiner Eckabriss, leicht fleckig). [*]
Nachverkaufspreis 350 €
Die erste von Bilibin illustrierte Ausgabe. – Leicht stockfleckig.

Lot 319 Russische Kinderbücher – Chukovsky, Kornej I. (hier: K. Tschukowsky)
Die Fliege Sisesum. In der Umschlaggestaltung und mit den Illustrationen von V. Konashevich. Leningrad, Mezhdunarodaya kniga, 1936. 8 Bl. 22 x 17,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (leicht angestaubt, leicht knickspurig). [*]
Nachverkaufspreis 240 €
Erste deutschsprachige Ausgabe von “Muha Cokotuha”. – Übersetzung von Karl Elster. – Leicht fleckig und leicht knickspurig.

Lot 320 Russische Kinderbücher – Chyornyj, Sasha (das ist Aleksandr M. Glikberg)
Tuk-tuk! Stihi dlya detej. (Klopf-klopf! Gedichte für Kinder). Mit mehreren Vignetten und 1 blattgroßen Illustration von V. Falileev. Moskau, I. D. Sytin, 1913. 24 S., 2 Bl. 21,5 x 16 cm. Neue Broschur. [*]
Nachverkaufspreis 600 €
Erste Ausgabe. – Wie alle Kinderbücher des Autors, selten. – Mit privater Widmung in Sepia im oberen Rand des Titelblatts, letzte Seite mit Händlervermerken in Blei, stellenweise leicht fingerfleckig und leicht knickspurig.

Lot 321 Russische Kinderbücher – Dan’ko, Elena Ya
Yogann Gutenberg. Poema. (Johann Gutenberg. Ein Poem). Durchgehend illustriert und mit Buchschmuck versehen (Bordüren, Initialen) von V. Troyanov, der auch den Umschlag gestaltete. Moskau und Leningrad, Raduga, 1925. 34 S. 18,5 x 14 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (fleckig und mir kleineren Randläsuren, Rücken mit Fehlstellen). [*]
Nachverkaufspreis 240 €
Erste Ausgabe. – Die Illustrationen Tronov transformieren das Renaissance-Sujet aus dem deutschen Holzschnitt in den Kontext der russischen Kunst der 1920er Jahre und die Realität der sowjetischen Metropolen. – Der Künstler wurde nach Arrest und Verbannung 1937 erschossen. – Das zweite Buch der Autorin, die bis 1924 als Porzellankünstlerin arbeitete. – Titel etwas, sonst nur leicht fleckig.

Lot 322 Russische Kinderbücher – Inber, Vera M
Malyary. (Die Maler). In der Umschlaggestaltung und mit 4 Illustrationen von A. Suvorov. Leningrad, Gosizdat, 1926. 4 Bl. (inklusive Umschlag). 19 x 13,5 cm. Illustrierte Original-Broschur (fleckig und etwas knickspurig, kleiner Eckabriss und kleine Randfehlstelle ergänzt). [*]
Nachverkaufspreis 300 €
Seltene erste Ausgabe. – Blatt 2 im oberen Rand mit kleinem handschriftlichen Datum, leicht fleckig.

Lot 323 Russische Kinderbücher – Kabakov, Ilya X
Sammlung von 6 russischen Kinderbüchern. Mit den Illustrationen und in der Gestaltung von I. Kabakov. Moskau, Detskaya literatura, 1970-1983. Verschiedene Einbände. [*]
Nachverkaufspreis 500 €
Enthalten: I. Hacks, Peter (Haks, Peter). Dolgij den’ velikanov. (Der lange Tag der Riesen). 1970. 8 Bl. 27,5 x 21 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken berieben und etwas eingerissen). – II. Preußler, Otfried (Projsler, Otfrid). Malen’kaya Baba-Yaga. (Die kleine Hexe). 1972. 93 S., 1 Bl. Farbig illustrierter Original-Halbleinenband (Kanten etwas berieben und bestoßen). – Russische Erstausgabe. – Leicht fleckig. – III. Vangeli, Spiridon S. Priklyucheniya Guguce. (Die Abenteuer des Guguze). Übersetzung aus dem Moldawischen von V. Berestov. 1972. 93 S., 1 Bl. 22 x 17 cm. Farbig illustrierter Original-Halbleinenband (Ecken leicht bestoßen). – Zweite Auflage, die erste von Kabakov illustrierte. – Titel gestempelt. – IV. Chukovskij, Kornej I. Chudo-derevo i drugie skazki. (Der Wunderbaum und andere Märchen). 1975. 398 S., 1 Bl. 20,5 x 15 cm. Farbig illustrierter Original-Halbleinenband mit farbgeprägtem Rückentitel (Ecken etwas bestoßen). – Zweite Auflage. – V. Prosyanoe derevo. Korejskie narodsnye skazki. (Der Hirsebaum. Koreanische Volksmärchen). 1975. 14 S., 1 Bl. 23,5 x 17 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Kanten berieben, Rücken etwas eingerissen). – VI. Putilova, Evgeniya O. (Hg.) Orkestr. Sbornik stihotvoreniya dlya detej. (Orchester. Eine Gedichtsammlung für Kinder). 1983. 228 S., 6 Bl. 20 x 15 cm. Original-Kunstlederband mit schwarz- und goldgeprägter Deckelillustration. – Gut erhalten.

Lot 324 Russische Kinderbücher – Kabakov, Ilya X
Sammlung von 7 russischen Kinderbüchern. Mit den Illustrationen und in der Gestaltung von I. Kabakov. Moskau, Malysh, 1970-1983. Farbig illustrierte Original-Broschuren. [*]
Nachverkaufspreis 500 €
Erste Auflagen von 5 der 7 Bücher. – Enthalten: I. Zubkov, Boris V. Chto takoe zavtra i vchera. (Was ist das: Morgen und Gestern?). 1978. 28 S. (inkl. Umschlag). 26 x 20 cm. – Guter Zustand. – II. Markusha, Anatolij M. Tima doma. (Tima zuhause). 1972. 16 Bl. 27 x 21,5 cm. – Zweite Auflage. – Broschur mit leichten Randläsuren. – III. M. Il’in (das ist Il’ya Ya. Marshak) und Elena A. Segal’. Dom iz stekla. (Ein Haus aus Glas). 1977. Erg. Neuauflage. 15 S. (inkl. Umschlagseite 3). 27,5 x 21 cm. – Guter Zustand. – IV. Permyak, Evgenij A. Propavshie nitki. (Die verschwundenen Fäden). 1976. 20 S. (inkl. Umschlag). 27,5 x 21,5 cm. – Kanten leicht berieben. – V. Libin, Mihail N. Pro goncov-molodcov. Stihi. (Von den tollen Schnellläufern. Gedichte). 1981. 8 Bl. 27 x 21,5 cm. – Rücken berieben, leicht knickspurig. – VI. Markusha, Anatolij M. Hitraya tochka. (Der heikle Punkt). 1985. 20 S. (inkl. Umschlag). 27,5 x 21,5 cm. – Rücken berieben und leicht eingerissen, etwas fleckig. – Dritte Auflage, die zweite von Kabakov illustrierte. – VII. Perrault, Charles. (Perro, Sharl’). Kot v sapogah. (Der gestiefelte Kater). Gor’kij (Nizhni-Novgorod), Volga-Vyatsker Verlag, 1977. 20 S. 24 x 20 cm. – Gut erhalten.

Lot 325 Russische Kinderbücher – Marshak, Samuil
Pochta. (Post!). In der Umschlaggestaltung und mit den farbigen Illustrationen von M. Cehanovskij. Leningrad, Leningrader Abt. des OGIZ-Detgis, 1934. 10 S. 23 x 20 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur.
Nachverkaufspreis 160 €
9. Ausgabe. – In der Erzählung für Kinder Rudermans erhält der Kinderbuch-Autor B. Zhitkov nach internationalen Umwegen endlich sein Einschreiben. – Klammerung gerostet, sonst sehr gut erhalten.

Lot 326 Russische Kinderbücher – Marshak, Samuil Ya. und Kukryniksy
Blic-Fricy. Stihi i risunki. (Die Blitzkriegs-Fritzen. Verse und Zeichnungen). Mit den Illustrationen der Kukryniksy. Moskau und Leningrad, Staatsverlag für Kinderliteratur, 1942. 31 S. 27,5 x 20 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken erneuert und hinterer Umschlag professionell restauriert, leicht fleckig). [*]
Nachverkaufspreis 800 €
Erste Ausgabe. – Das inhaltlich wie formal vom Krieg geprägte Werk entstand in Kooperation des Kinderbuch-Autors mit den vor allem durch ihre Plakate und Karikaturen bekannten Kukryniksy (das sind M. Kupriyanov, P. Krylov, N. Sokolov). – Leicht knickspurig, sonst gut erhalten.

Lot 327 Russische Kinderbücher – Polockij, Semyon (das ist: Semyon A. Zaharovich)
Oshibka. (Der Fehler). In der Umschlaggestaltung und mit den Illustrationen von V. Tronov. Moskau und Leningrad, Raduga, 1928. 6 Bl. 14,5 x 11,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken und Kanten etwas berieben, kleine handschriftliche Signatur).
Zuschlag 500 €
Erste Ausgabe. – Die vorletzte Publikation Polockijs. – Außergewöhnliche und groteske Behandlung des heiklen Themas menschlicher Vielfalt. – Gut erhalten.

Lot 328 Russische Kinderbücher – Ruderman, Mihail
Estafeta. (Wettstreit in Etappen). In der Umschlaggestaltung und mit den farbigen Illustrationen von A. Laptev. Moskau, Gosizdat, 1930. 8 Bl. 21,5 x 18 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (etwas fleckig und knickspurig).).
Zuschlag 300 €
Erste Ausgabe. – Etwas fleckig.

Lot 329 Russische Kinderbücher – Smirnova, Vera V. und Konstantin Kuznecov
Chudesnye prevrashcheniya odnogo stula. (Die wundersamen Verwandlungen eines Stuhles). Mit Illustrationen von K. Kuznecov. Moskau, OGIZ-Molodaya gvardiya, 1932. 15 S. 21,5 x 17 cm. Illustrierte Original-Broschur (etwas fleckig, etwas knickspurig, restaurierter Eckabriss). [*]
Zuschlag 280 €
Zweite Ausgabe. – Stellenweise etwas fleckig.

Lot 330 Russische Kinderbücher – Tschukowski, Kornei I
Moidodyr. Kinematograf dlja detei. (Gründliche Wäsche. Kino für Kinder). Mit zahlreichen Illustrationen von Ju. Annenkow. Leningrad, Detisdat, 1936. 24 S. 22 x 17,5 cm. Illustrierte Original-Broschur (Rücken unten eingerissen).
Nachverkaufspreis 160 €
21. Ausgabe. – Hinterer Umschlag innen mit einer mit Bleistift gezeichneten Widmung der Familie L. Nussberg an die Familie Schlégl. – Provenienz: Sammlung István Schlégl, Zürich. – Gut erhalten.

Lot 331 Schubert, Ferdinand
Die Reise nach Berlin, zur Erheiterung und Belehrung für die Jugend. Zweite mit sieben ausgemalten Kupfern vermehrte Ausgabe. Mit lithographischem Titel mit Vignette (Brandenburger Tor) und 7 kolorierten lithographischen Tafeln. Coeslin, C. G. Hendess, 1830. 4 Bl., 294 S., 1 Bl. 16 x 9,5 cm. Pappband der Zeit mit rotem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung (berieben und bestoßen). [*]
Zuschlag 950 €
Erste illustrierte Ausgabe. – Über KVK nur ein Nachweis in der Berliner Staatsbibliothek (Kriegsverlust). – Die laut Vorwort 1819 wohl unillustriert erschienene erste Ausgabe ohne Standortnachweis. – Für uns bibliographisch nicht nachweisbar. – Über den Autor (Namensangabe im Vor- und Nachwort) konnten wir nichts ermitteln; es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit nicht um den Bruder Franz Schuberts, der tatsächlich auch pädagogische Schriften verfasste. – Innen gutes Exemplar, die hübschen kolorierten Tafeln farbfrisch.

Lot 332 Seidmann-Freud, Tom
Das neue Bilderbuch. Text von Stora Max. Mit farbig illustriertem Titel und 11 ganzseitigen pochoirkolorierten Illustrationen. München, Georg W. Dietrich, 1918. 12 Bl. 27,5 x 29 cm. Original-Halbleinwand mit Deckelillustration (verblasst, berieben und etwas fleckig, Kanten etwas bestoßen). [*]
Zuschlag 1200 €
Dietrichs Münchener Künstler-Bilderbücher Buch 29. – Erste Ausgabe des zweiten Kinderbuches von Seidmann-Freud, hier unter “Tom Freud”. – Murken 2 – Bilderwelt 658 – Stuck-Villa II, 28. – Tom (eigentlich: Martha Gertrud) Seidmann-Freud (1892-1930), Nichte Sigmund Freuds, studierte an der Berliner Akademie der Bildenden Künste. – “Sie zeichnete auf großen Blättern klarlinige, vom Jugendstil geprägte Bilder, die ‘ornamentale Ruhe’ verströmen. Text und Illustrationen verbinden sich in sensibler und zarter Übereinstimmung.” (Bilderwelt). – Vorderes Innengelenk verstärkt, eine Tafel 2 cm eingerissen, eine mit Einriss im Falz, die letzte mit schwachem Abrieb.

Lot 333 Sorg, Christina
Beantwortetes Jungfraw-Schreiben, oder weißlich Bedencken den Frawenzimmer zur Nachrichtung gestellet. Ob sie lieber Juristen und Weltlichen oder Geistlichen Personen sich verheyrathen sollen. Mit Titelholzschnitt. (Ohne Ort und Verlag), 1631. 16 nn. Bl. 19,5 x 16 cm. Neuere Kartonage (etwas fleckig). [*]
Zuschlag 1000 €
Erste Ausgabe. – Hayn-Gotendorf III, 492 – Jantz II, 420 – Bircher A 5772. – Enthält ein von “Jungfr. Agnise Huldreichs” unterzeichnetes Schreiben an ihre Muhme und eine Antwort, unterzeichnet von “Christina Sorgin/ Wittbe”. – Brüggemann, Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur, col. 115: “Eine Autorin, die sich Christina Sorg nennt, bringt eine Korrespondenz zwischen Tante und Nichte … in der die Tante Richtlinien zur richtigen Partnerwahl gibt – der erste Mädchenroman in Briefen, in den kommenden Jahrhunderten von vielen anderen gefolgt”. – Titelblatt etwas knittrig und mit altem Blattweiser, wenig fleckig. Gutes und breitrandiges Exemplar.

Lot 334 Spielzeug
Akrobaten Tivoli. Lustiges Gesellschaftsspiel für Jung und Alt. Spiel mit vier beweglichen Akrobatenfiguren, aufklappbarem zweiteiligen Spielbrett sowie 3 Holzkugeln. (Berlin, Sala, um 1910.). Kasten 59 x 26 x 7 cm. Illustrierter Original-Karton (ergänzt und repariert). [*]
Zuschlag 330 €
Sala-Spiel Nummer 4183, unter der Nummer 7998 zum deutschen Gebrauchsmusterschutz angemeldet. Mangels Gebrauchsanweisung lassen sich Spielweise und Vollständigkeit nicht eruieren. – Bespielt.

Lot 335 Spielzeug
Papeterie. Frankreich um 1925. Hersteller AP Paris. Aufklappbarer Pappkasten mit Schreibzeug, Kuverts, Globus, Briefwaage und weiteren Schreibwaren. Größe: Ca. 14 x 28 x 19,5 cm. [*]
Nachverkaufspreis 200 €
Die Papeterie beinhaltet teilweise Schreibutensilien aus späterer Zeit. – Mit Gebrauchsspuren.

Lot 336 Spielzeug
Papeterie. Frankreich um 1930. Aufklappbarer, mit Papier kaschierter Holzkasten mit Schreibzeug, Globus, Briefwaage und weiteren Schreibwaren. Größe: Ca. 14,5 x 28 x 17 cm. [*]
Zuschlag 200 €
Die Papeterie beinhaltet teilweise Schreibutensilien aus späterer Zeit. – Mit Gebrauchsspuren.

Lot 337 Wiese, Kurt – Bannermann, Helen
The story of Little Black Sambo. Animated Edition. Mit Einbandillustration, illustrierten Vorsätzen und 27 ganzseitigen farbigen Illustrationen von Kurt Wiese, davon 4 mit beweglichen Teilen. New York, Garden City Publishing, 1933. 30 Bl. 23,5 x 17 cm. Farbige illustrierte Original-Halbleinwand (Rücken etwas gewellt). [*]
Nachverkaufspreis 300 €
Bewegliche Ausgabe des erfolgreichen Bilderbuchs mit lustigen Illustrationen von Kurt Wiese (1887-1974). – Cotsen 779. – Helen Bannerman (1862-1946) lebte 30 Jahre mit ihrem Mann in Indien. 1899 schrieb und illustrierte sie für ihre Töchter, die in Schottland waren “The Story of Little Black Sambo”. – Name auf Vorsatz, teilweise etwas gebräunt.

Lot 338 Zvorykin, Boris – Puschkin, Alexander
Le coq d’or et d’autres contes de A. S. Pouchkine. (Das goldene Hähnchen und andere Märchen von A. S. Puschkin). Mit 18 chromolithographischen Tafeln unter Seidenpapier sowie mit reichem Buchschmuck von Boris Zvorykin. Paris, Kunstverlag H. Piazza, 1925. 3 Bl., 76 S. 3 Bl. 30,5 x 23,5 cm. Original-Kartonage mit illustriertem Original-Schutzumschlag (Rücken eingerissen und mit kleineren Fehlstellen, vorderer Umschlag und erste Lage fast gelöst). [*]
Zuschlag 240 €
Eins von 775 (GA 995) nummerierten Exemplaren auf Velin. – Die Übersetzung lieferte N. Andreev. Die Farblithographien wurden nach Anweisungen des Künstlers vor Ort bei L. Barataud ausgeführt. Den Text druckten Ducros & Collas. – Titelblatt, Vorwort, vier Zwischentitel und vier Titelbordüren ebenfalls chromolithographiert und unter Seidenpapier. – Unbeschnitten. – Innen gut erhalten.