Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 269 ABC-Bücher – Chimani, Leopold
Die kleine ABC-Schule für Knaben und Mädchen um sie in einem leichten und angenehmen Stufengange im Buchstabieren und Lesen zu üben, und deutliche Vorstellungen durch Anschauung bey ihnen zu erwecken. Mit 126 kolorierten Abbildungen auf 32 Tafeln. Wien, Müller, 1815. 80 S. 18 x 11,5 cm. Neuere Halbleinwand. [*]
Result 700 €
Erste Ausgabe, anonym erschienen. – Karafiat-Seitz, ABC-Bücher in Österreich, S. 42 (zur Auflösung des Anonyms) – Goedeke VI, 561, 18 – nicht bei Wegehaupt. Über KVK nur ein Exemplar in der Österreichischen Nationalbibliothek nachweisbar, dort “1816” datiert. – Einige Textblätter in Schreibschrift gesetzt. – Etwas beschnitten, teils etwas stärker gebräunt.

Lot 270 ABC-Bücher
Der lernbegierige Schüler. Neuestes ABC- und Lesebuch zum Unterricht und zur Erholung für fleissige und artige Knaben und Mädchen von sechs bis zehn Jahren. Zweite, verbesserte und vermehrte Auflage. Mit gestochenem kolorierten Frontispiz und 2 (von 6) gefalteten, doppelblattgroßen, kolorierten, gestochenen Tafeln. Wien, F. W. Pfautsch, ca. 1840. Titel, 80 S., 4 (von 6) Bl. 17 x 11,5 cm. Halbleinwand der Zeit mit blindgeprägtem Rückentitel (unteres Kapital leicht bestoßen). [*]
Result 240 €
Sehr seltenes ABC-Buch, für uns bibliographisch nicht zu ermitteln. – Über KVK lediglich ein Exemplar einer 3. Auflage (datiert: 1860) in der Österreichischen Nationalbibliothek nachweisbar. Dieses (digitalisierte) Exemplar enthält von den sieben auch hier auf dem Titel genannten Kupfern nur das Frontispiz sowie einen (bei uns nicht vorhandenen) Vortitel zu den sechs Textblättern (bei uns nur vier vorhanden) für die Tafeln. – Vorderer Innendeckel mit montierter Widmung “Chère Mademoiselle Fanny!/ Un baiser est mon cadeau/ Mariechristine.” Darunter ein weiterer montierter Zettel mit dem Titel auf französisch und dem Vermerk “De Marie Christine à Mdelle Fanny K(?)reutschi/ Cour d’Autriche.” – Etwas stockfleckig, eine Falttafel mit gebräuntem Einriss.

Lot 271 Aesop
Lust- und Lehr-reiche Sitten-Schule, nach Anleitung der außerleßnisten und sinnreichisten Fabeln an und eingerichtet, derer Innhalt mit Teutschen und Lateinischen Reimen, nuzlicher Außlegung, schönen Exempeln und heilsamen Erinnerungen außgeschmükket, nach Anleitung fünffzig neuer und schöner Kupffern Christoph Schmids. Teil 1 (von 2). Mit gefaltetem Kupfertitel und 48 (von 50) gefalteten Kupfertafeln. Ulm, Schultes, 1679. 8 Bl., 370 (recte 376) S. 14 x 8 cm. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (Rücken unter Verwendung des Original-Bezuges sauber restauriert). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe dieser Illustrationen. – Wegehaupt 18 (mit beiden Teilen): “Nach den Vorreden folgt die Lebensbeschreibung des Esopi S. 1-94, darauf die 100 Fabeln. Sie sind von Zacharias Herrmann (1643-1716) in Prosa geschrieben. Dem Text jeder Fabel folgt der Teil ‘Nuz und Gebrauch einer Fabel’, der meist um ein Vielfaches länger ist. Die Quintessenz erscheint als Zweizeiler unter dem Kupferstich.” – Es fehlen die beiden letzten Kupfer (49 und 50). – Etwas zu eng neu aufgebunden, nur teilweise leicht gebräunt, Kupfertitel (unten) und Drucktitel (oben) etwas abgeschnitten.

Lot 272 Busch, Wilhelm – Vanselow, Albert
Die Erstdrucke und Erstausgaben der Werke von Wilhelm Busch. Ein bibliographisches Verzeichnis. Leipzig, Weigel, 1913. XIV, 102 S., 1 Bl. 22,5 x 15 cm. Weinroter Original-Ganzmaroquinband (Enders, Leipzig) mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, reicher Deckelvergoldung und Kopfgoldschnitt sowie beigebundener vorderer Kartonage (Rücken etwas verblasst).
Result 200 €
Eins von 60 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf van Gelder-Bütten im Ganzledereinband. – Exlibris.

Lot 273 Czeschka, C. O. – Keim, Franz
Die Nibelungen dem deutschen Volk wieder erzählt. Bilder und Ausstattung von C.O. Czeschka. Mit Buchschmuck und 16 farbigen, teils mit Goldbronze gedruckten blattgroßen Illustrationen von Carl Otto Czeschka. Wien/Leipzig, Gerlach & Wiedling, 1908. 67 S. 15 x 14 cm. Original-Leinwand mit Rücken- und Deckeltitel (Ecken und Kanten minimal berieben, Deckel mit kleinem Fleck, unteres Kapital leicht bestoßen). [*]
Result 500 €
Gerlach’s Jugendbücherei 22. – Erste Ausgabe. – Heller 105R – Ries 479: “Was den Rang von Czeschkas ‘Nibelungen’ angeht, so zählen sie zu den Spitzenwerken der Buchillustration schlechthin.” – Spiegel und Vorsätze in blau-weißem Bandmuster mit den “weißen gezaddelten Streifen”, das nur für die erste Auflage verwendet wurde. – “Nach strengen druck-ästhetischen Maßstäben kann nur die Erstauflage als restlos gelungen bezeichnet werden: in ihr sind die großartigen, auf starke Flächenkontraste hin angelegten Farbbild-Vorstellungen Czeschkas drucktechnisch und in der Papierqualität optimal reproduziert” (Heller). – Gutes Exemplar.

Lot 274
Erzählungen für die Jugend von L. Chimani, J. S. Ebersberg, J. Glatz, D. G. C. Jerrer (das ist: Johann Heinrich Meynier), Amalie Schoppe und ein Festspiel von I. E. Castelli. Mit gestochenem Titel und 3 kolorierten gestochenen Tafeln. Wien, H. F. Müller, 1830. 1 Bl., 225 S. 14 x 12 cm. Blauer Pappband im Stil der Zeit mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung im Schuber. [*]
Result 200 €
Erste Ausgabe. – Wegehaupt 574 (datiert: 1830). – Die schönen Kupfer mit kräftigem Kolorit. – Sehr gutes Exemplar, dekorativ neu gebunden.

Lot 275 Ludwig, Johann Christoph
Centuria aenigmatum selectorum, das ist, Hundert auserlesene Räthzel welche nebst derselben Auflösungen, Erklährungen und nützlichen Moralibus. Zum Gebrauch der studirenden Jugend, und zur Ergetzlichkeit andere Liebhaber. (Und:) Zweytes … Drittes und letztes Hundert auserlesener Räthzel. Frankfurt und Leipzig, Grießbach, 1748-(1750). – Angebunden: Bequemes Traum-Buch, darinnen die Bedeutungen der Träume gründlich und deutlich gezeiget werden. Nach alphabetischer Ordnung eingerichtet. Frankfurt und Leipzig, 1753. 80 S. 18 x 10,5 cm. Ganzlederband der Zeit mit Rückenschild (berieben und bestoßen, Kapitale mit schmalen Fehlstellen). [*]
Result 550 €
Bismark, Rätselbücher 103ff – Hayn, Räthsel-Literatur (in: Zentralblatt für Bibliothekswesen, Band 7; Leipzig, 1890), 114 – Wegehaupt 1342 – Brüggemann 565. – Der erste Teil wohl in 2. Auflage von 1749 (Erste Ausgabe: Nordhausen, Cöler 1746); mit dem dritten Teil sehr selten. – Das angebundene “Traumbuch” nicht im KVK, für uns bibliographisch nicht nachweisbar. – Vorsatz fehlt, das erste Titelblatt alt gestempelt, teilweise leicht gebräunt.

Lot 276 Marschak, Samuil J
Jacks Haus. Umschlaggestaltung und zahlreiche Illustrationen von V. Konashevich. Engel’s (Saratow), Deutscher Staatsverlag, 1939. 38 S., 1 Bl. 26 x 17,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken eingerissen und mit kleinen Fehlstellen, leicht fleckig, leicht knickspurig). [*]
After-Sale Price 160 €
Erste Ausgabe in deutscher Sprache. – Den Druck besorgte die Staatsdruckerei des VK für örtliche Industrie des ASSR der Wolgadeutschen. – Titel mit kleinem Wasserfleck, obere Ecke knickspurig.

Lot 277 Mindlin, Emilij L
Es kon nit zejn! (Das kann nicht sein!). Umschlaggestaltung sowie 6 Farbtafeln (davon 1 in doppelter Blattgröße) von L. Kaplan. Odessa und Charkow, Kinderverlag beim ZK des Ukrainischen Komsomol, 1935. 72 S. 22 x 17 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Kapitale mit kleinen Fehlstellen, etwas fleckig, kleine Einrisse und kleine Randfehlstellen). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Jiddische Übersetzung des in Odessa parallel in verschiedenen Sprachen und kleinen Auflagen erschienenen Kinderbuchs. – Ecke leicht knickspurig, sonst gut erhalten.

Lot 278 Mindlin, Emilij L
Das kann nicht sein! Umschlaggestaltung sowie 6 (1 doppelblattgroße) Farbtafeln von L. Kaplan. Odessa und Charkow, Kinderbuchverlag der Ukraine (beim ZK des Ukrainischen Komsomol), 1935. 43 S. 22 x 17 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (kleine Eckabrisse, leicht fleckig, leichte Randläsuren). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Deutsche Übersetzung des in Odessa parallel in verschiedenen Sprachen und kleinen Auflagen erschienenen Kinderbuchs. – Papierbedingt gebräunt, sonst gut erhalten.

Lot 279 Mindlin, Emilij L
Nie moze byc. (Das kann nicht sein!). Umschlaggestaltung sowie 6 (1 doppelblattgroße) Farbtafeln von L. Kaplan. Odessa, Kinderbuchverlag der Ukraine (beim ZK des Ukrainischen Komsomol), 1935-1936. 43 S. 21,5 x 16,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (unterer Rand mit 2 kleinen Einrissen). [*]
Result 240 €
Polnische Übersetzung von M. Herszlikowicz des in Odessa parallel in verschiedenen Sprachen und kleinen Auflagen erschienenen Kinderbuchs. – Innen gut erhalten.

Lot 280
Original-Lithostein für Blatt 13 “Der Tischler” bzw. “Der Schreiner” aus “Dreissig Werkstätten von Handwerkern. Nebst ihren hauptsächlichsten Werkzeugen und Fabrikaten.” Eßlingen, Schreiber, 1836. 36 x 46 x 5cm. Gewicht ca. 23 kg. [#]
After-Sale Price 300 €
Mit speziell angefertigter schmiedeeiserner Fassung und Aufhängevorrichtung.

Lot 281 Russische Kinderbücher – Akul’shin, Rodion M
Protiv! Protiv! Rasskazy. (Dagegen! Dagegen! Erzählungen). Umschlaggestaltung und Illustrationen lieferte A. Korotkin. Moskau, Bezbozhnik, 1931. 28 S., 1 Bl. 21 x 15 cm. Zweifarbig illustrierte Original-Broschur (leicht fleckig, Rücken leicht berieben, hinterer Umschlag mit gestempelter Nummer). [*]
Result 200 €
Erste Ausgabe. – Erschienen in der Serie: Biblioteka yunogo bezbozhnika (Bibliothek des jungen Gottlosen). – Antireligiöse Propaganda, an junge Leser gerichtet. – Titel und zwei weitere Seiten gestempelt, kaum fleckig, insgesamt gut erhalten.

Lot 282 Russische Kinderbücher
Deutsche Chrestomathie. (Für die 8., 9., und 10. Klasse. Mittlere Schule) Nimec’ka chrestomatija. Dlia 8, 9, i 10 klassiw. Serednoi schkoli. Mit einigen Textabbildungen. Kiew, “Randiska Schkola”, Harkin 1934. 206 S., 1 Bl. 23 x 15 cm. Original-Halbleinwand mit Deckeltitel (Ecken und Kapitale bestoßen, gebräunt und etwas fleckig). [*]
Result 260 €
Sehr seltenes Werk, über KVK kein Exemplar nachweisbar. – Stark sozialistisch geprägtes Lesebuch für den Deutschunterricht mit politischen Texten und Gedichten zum Faschismus, Arbeiterkampf etc. – Mit Beiträgen von J. R. Becher, Heinrich Heine, G. Herwegh, F. Lassalle, Karl Marx und Fr. Engels, Karl Liebknecht, Hermyna zur Mühlen etc. Mit alphabetischem Wörterbuch am Ende. – Besitzvermerk auf Vorsatz und Titel, Block geplatzt, ein Blatt mit längerem Randeinriss, papierbedingt gebräunt.

Lot 283 Russische Kinderbücher – Il’in, M. (das ist Il’ya Ya. Marshak)
Solnce na stole. (Die Sonne auf dem Tisch). Umschlaggestaltung und zahlreiche Illustrationen von N. Lapshin. Moskau und Leningrad, Gosizdat, 1927. 42 S., 1 Bl. 26 x 18 cm. Zweifarbig illustrierte Original-Broschur (etwas fleckig, leichte Randläsuren, Rücken leicht eingerissen, kleine Bleistiftnotizen). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Eine kurze Geschichte der Beleuchtung. Zu den Illustrationen von N. Lapschin gehören auch einige schematische Zeichnungen. – Titel und zwei Blätter im Rand mit je zwei Stempeln (der 1920er und 1960er Jahre), Titel im Rand mit kleineren, teils gelöschten Inventarnummern in Tinte und kleinen Vermerken in Blei, durchgehend etwas fingerfleckig, leicht eselsohrig, innere Lage lose.

Lot 284 Russische Kinderbücher – Kipling, Rudyard und Samuil Ya. Marshak
40 Nord – 50 West. Buchgestaltung mit 11 (9 ganzseitigen) Illustrationen von D. Shterenberg. Moskau und Leningrad, Ogiz Molodaya Gvardiya, 1931. 24 S. (inkl. Umschlag). 22,5 x 19 cm. Neue Broschur unter Verwendung des vorderen Original-Umschlags (hinterer Umschlag als Kopie, vorderer Umschlag knickspurig und mit leichten Randläsuren, Rand hinterlegt).
Result 500 €
Erste Ausgabe. – Übersetzung der Verse Kiplings durch S. Marschak. Mit den beeindruckenden experimentellen Illustrationen D. Sterenbergs. – Teils im Bug hinterlegt, Rand leicht knickspurig, Titel leicht fleckig, zwei Blätter im Rand hinterlegt, Illustrationen mit leichtem Abklatsch.

Lot 285 Russische Kinderbücher – Krylov, Ivan A
Basni Krylova. (Die Fabeln Krylows). Einbandgestaltung, 48 Farbtafeln (davon 1 Frontispiz) und 105 weitere Illustrationen von A. Zhaba. Sankt-Petersburg, A. F. Devrien, 1911. VII, 216 S., 1 Bl. 31,5 x 24 cm. Farbig illustrierter Original-Leinenband mit goldener und farbiger Prägung (etwas fleckig, Kanten etwas berieben und leicht bestoßen).
Result 700 €
Erste Ausgabe. – Den Druck übernahmen R. Golike und A. Wilborg, den Einband fertigte O. Kirchner. – Aufwendige und umfangreiche Publikation. – Stellenweise leicht fingerfleckig, Vorsätze etwas fleckig, Ränder papierbedingt teils leicht gebräunt, insgesamt sehr schönes Exemplar.

Lot 286 Russische Kinderbücher – Krylov, Ivan A
Lzhec. Basnya. (Der Lügner. Eine Fabel). Umschlaggestaltung und Illustrationen von Vera Ermolaeva. Moskau und Leningrad, Gosizdat, 1930. 6 S., 1 Bl. 17,5 x 13 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (leicht knickspurig, Rücken und Kanten etwas berieben). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe mit den Illustrationen der 1937 erschossenen UNOVIS-Künstlerin. – Innenspiegel mit Besitzvermerk, Titel mit kleiner Nummer im oberen Rand, durchgehend etwas fleckig, Klammerung angerostet.

Lot 287 Russische Kinderbücher – Malyutin, Sergej V. und Aleksandr Puschkin
Skazka o care Saltane, o syne ego slavnom i moguchem bogatyre Gvidone Saltanoviche i o prekrasnoj carevne Lebedi. (Märchen vom Zaren Saltan, von seinem Sohn, dem ruhmreichen und starken Recken Fürst Gwidon Saltanowitsch, und von der wunderschönen Zarentochter Schwan). Umschlaggestaltung und Illustrationen nach Aquarellen von S. Malytin. Moskau, im Verlag von A. I. Mamontov, 1898. 31 S. 17 x 25,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur (Rücken und Kanten berieben, Rücken restauriert). [*]
Result 300 €
Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Die erste vom Künstler für den Verlag des Mäzens illustrierte Publikation von Märchen A. S. Puschkins. – Die Illustrationen meist goldgehöht. – Ein Dokument der experimentellen Zusammenarbeit von modernem Künstler und Druck in Russland, wie sie wenig später I. Bilibin u.a. perfektionierten. – Gestempeltes Exlibris. – Titelseite mit dem Inventarstempel einer privaten Biblioteca russa und kleiner montierter Inventarnummer, die Lagen lose eingelegt, sonst gut erhalten.

Lot 288 Russische Kinderbücher – Marschak, S
Vcera i segodnja (Gestern und Heute). Mit teilweise farbig lithographierten, teils ganzseitigen Illustrationen von Vladimir Lebedew. Leningrad und Moskau, Raduga, 1925. 5 Bl. 28 x 21,5 cm. Farbig illustrierte lithographische Original-Broschur (vorderer Umschlag lose und etwas angerändert, etwas gebräunt).
Result 320 €
Erste Ausgabe. – Bilderwelt 2804 – Lemmens/ Stommels S. 349 (beide mit der 5. Auflage von 1931). – “Bedeutende Illustrationen aus der avantgardistischen Frühzeit (Erstauflage 1925) dieses ab 1934 zu einem der Apologeten des Sozialistischen Realismus gewordenen Künstlers” (Bilderwelt S. 488). – Etwas fingerfleckig und gebräunt.

Lot 289 Russische Kinderbücher – Zilov, Lev N
Melyuzga. Zagadki. (Krabbelzeug. Rätsel). Farblithographische Gestaltung von Umschlag und Seiten durch Boris Virganskij. Leningrad, Molodaya gvardiya, 1927. 6 Bl. 11,5 x 17,5 cm. Farbig illustrierte Original-Broschur, geklammert (unterer Rand und hinterer Umschlag, Rücken zur Hälfte eingerissen). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Etwas finger- und braunfleckig.

Lot 290 Schönstein, Gustav
Gratulirende Kinder. Vollständigste Sammlung von Neujahrs-, Weihnachts-, Geburstags-, Hochzeits-Gratulationen und Stammbuch-Versen. In Poesie und Prosa für jedes Alter. Herausgegeben von M. Martin. Zweite stark vermehrte und verbesserte Auflage. Hamburg, Berendsohn, 1861. 2 Bl., 164 S. 13 x 8,5 cm. Pappband der Zeit (etwas berieben).
Result 280 €
Seltene 2. Auflage. – Klotz IV, 6517/2. – Über KVK konnten wir weder die Erstausgabe von 1858, noch die vorliegende 2. Ausgabe nachweisen. Vorhanden sind lediglich wenige Exemplare ab der 7. Auflage von 1876.

Lot 291 Speckter, Otto
Das Märchen vom gestiefelten Kater, in den Bearbeitungen von Straparola, Basile, Perrault und Ludwig Tieck. Mit Titellithographie in Rot und Schwarz und 12 Original-Radierungen von Otto Speckter. Leipzig, Brockhaus, 1843. X, 112 S. 22 x 18 cm. Halbleinwand (um 1920) mit goldgeprägtem Rückenschild,
Result 400 €
Erste Ausgabe der Anthologie mit fünf verschiedenen Fassungen des Märchens. – Wegehaupt I, 1359 – Rümann 2498 – Seebaß NF 1210: “Den Texten nach eigentlich kein Kinderbuch, doch haben es die besonders reizvollen Illustrationen … zu einem der bekanntesten und beliebtesten deutschen gemacht”. – Teilweise leicht gebräunt bzw. stockfleckig, die Radierungen meist im Rand etwas stärker, Innendeckel mit Exlibris.

Lot 292 Spiele und Spielzeug – Disney, Walt
Mickey. Le jeu d’Anneaux moderne. Farbige ausgestanzte Micky Maus-Figur auf Karton und 6 farbige lackierte Holzringe. Nürnberg, Spear, ca. 1935. 22 x 17 x 2,5 cm. Farbig illustrierte Original-Pappkassette (Kanten etwas bestoßen und teils angebrochen). [#]
Result 200 €
Importé Jeux-Spear No. 7150 frz. – Seltene französische Ausgabe. – Spielanleitung in französischer Sprache auf den Innendeckel aufgezogen.

Lot 293 Spiele und Spielzeug
Papeterie. Frankreich, um 1925. Hersteller AP Paris. Aufklappbarer Pappkasten mit Schreibzeug, Kuverts, Globus, Briefwaage und weiteren Schreibwaren. Größe: Ca. 14 x 28 x 19,5 cm. [*]
After-Sale Price 200 €
Die Papeterie beinhaltet teilweise Schreibutensilien aus späterer Zeit. – Mit Gebrauchsspuren.

Lot 294 Spiele und Spielzeug
Reinecke der Fuchs. Ein Gesellschaftsspiel. Mit 1 gefalteten farblithographischen Spielplan mit 14 illustrierten Spielfeldern und 9 (so vollständig!) farblithographischen Karten sowie 1 Spielanleitung. Berlin, Plahnsche Buchhandlung (Henri Sauvage), um 1870. 24 x 20 cm. Lose in Original-Halbleinenhülle mit montiertem, farblithographisch illustriertem Titelschild (fleckig, Ecken bestoßen). [*]
Result 1200 €
Sehr seltenes Spiel zu Motiven aus Reineke Fuchs. – Spielanleitung gefaltet und mit Randeinrissen, Spielplan mit kleinem Randeinriss, leicht gebräunt und gering fleckig.

Lot 295 Spiele und Spielzeug
Sehr umfangreiche Sammlung von Papiertheatern mit umfangreichem Zubehör. Mit über 1500 Figuren, ca. 150 Lieferungen von Kulissen und Hintergründen, tausenden Versetzstücken, 4 Proszenien, alles ausgeschnitten, meist auf Holz oder Pappe montiert, 60 Textheften (dazu 37 Doubletten) sowie über 1000 meist farbigen lithographierten Bögen mit Figuren, Proszenien, Hintergründen, Kulissen, einer privat angefertigten elektrifizierten Bühne sowie 4 handgemalten Hintergründen. Esslingen, Prag, Wien u.a., Schreiber, Münzberg, Stapfer, Trentsensky, Scholz u.a., ca. 1880-1920. Die Lieferungen in nummerierten und bezeichneten Umschlägen.
After-Sale Price 7000 €
Die beeindruckende einmalige Sammlung beinhaltet im Einzelnen: Ca. 87 (von 122?, mit zahlreichen Doubletten) nummerierte und ausgeschnittene Lieferungen zu Schreibers Kindertheater (große Dekoration) mit entsprechend nummerierten ca. 65 Lieferungen von Figuren sowie hunderten dazugehörigen Versetzstücken, Soffitten etc. und 68 (von 69, davon 12 in Kopie bzw. Typoskript) Textheften. – Ca. 30 nummerierte und ausgeschnittene Lieferungen des Münzberg Verlags, Prag. – Ca. 30 von Karel Stapfer gestaltete Lieferungen (Stapfer`s Familientheater) des Münzberg Verlags (nummeriert und ausgeschnitten). – Hunderte lose, ausgeschnittene und montierte Figuren, Versetzstücke etc. verschiedener Verlage (teils nummeriert oder bezeichnet). – Die über 1000 meist farbig lithographierten (wenige handkolorierte) Bögen (von ca. 24 x 37 cm bis 50 x 70 cm) mit Figuren, Proszenien, Hintergründen, Kulissen, Soffitten, Versetzstücken etc. von den Verlagen Schreiber, Münzberg, Stapfer, Trentsensky Scholz u.a. – Die Bögen teils etwas knickspurig mit kleinen Randeinrissen, kleinen Fehlstellen und papierbedingt leicht gebräunt, Figuren teils leicht berieben oder knickspurig. – Beigegeben: 36 moderne Veröffentlichenungen zu Papiertheatern. Nachdrucke, die Zeitschrift Papiertheater, Kataloge, Monografien und Plakate. – Beigegeben: Umfangreiche Korrespondenz und Listen des Sammlers. – Beigegeben: Zahlreiche Nachdrucke von verschiedene Papiertheaterbögen. – Beigegeben: Zahlreiche teils montierte Figuren und Hintergründe aus verschiedenen Publikationen. – Nicht eingehend kollationiert. Vorbesichtigung empfohlen. – Aus dem Besitz eines Wiener Privatsammlers.

Lot 296 Spiele und Spielzeug
Tableaux. Tableaux – vivans. Living pictures (Deckeltitel). Mit 4 handkolorierten, lithographierten Tafeln und 16 (von 23?) handkolorierten und lithographierten Spielfiguren. Frankreich, um 1880. 21,5 x 18 cm. Lose in papierbezogener Original-Kassette mit handkolorierter lithographierten Deckelillustration (etwas berieben und fleckig, Kanten mit kleinen Fehlstellen im Bezug, leicht verzogen). [#]
Result 1200 €
Seltenes für uns nicht nachweisbares Spiel. – Die vier hübschen Tafeln mit historischen Szenen: im Park, bei der Königskrönung, im Soldatenlager und bei der Schlacht. Jede Szene mit nummerierten (1-23) kleinen Schlitzen zum Einstecken der ebenfalls nummerierten Figuren. – Die Tafeln auf dünnem Karton aufgezogen. – Die Figuren teils leicht knickspurig und mit kleinen Fehlstellen, insgesamt gut erhalten.

Lot 297 Spiele und Spielzeug – Wilhelm, Karl u.a
Quelle des Vergnügens. Die sinnigsten Spiele, nützlichsten Beschäftigungen und angenehmsten Unterhaltungen zur Erholung des Körpers und Geistes. Mit zahlreichen Textholzschnitten. Leipzig, Moritz Schäfer, 1873. VII, 368 S. 27 x 17 cm. Halbleinwand der Zeit mit aufgezogenem vorderen Umschlag (etwas wellig). [*]
Result 200 €
Wohl einzige Ausgabe. – Für uns bibliographisch nicht nachweisbar, kein Nachweis über KVK in deutschen Bibliotheken. – Enthält überwiegend Anregungen für Kinder, aber auch für Erwachsene. – Mit A-B-C-Spiel, Gedichten, Herbarium, Kartonage-Arbeiten, Kroquet, Kugelspiel, Schachspiel (sehr umfangreich), Schwimmen, Skat, Spiele im Freien, Turnen, Weihnachtsfeier, Rätsel und Aufgaben usw. – Papierbedingt gebräunt und etwas stockfleckig, Innengelenke gelockert.

Lot 298 Tobler, Johann Georg
Ali und Ala oder Die kleinen Insulaner. Ein lehrreiches und unterhaltendes Lesebuch für die Jugend. 2 Bände in 1 Band. Mit 6 Kupfertafeln von Heinrich Meyer und Johann Heinrich Lips. Zürich, Orell etc., (1821?). XII, 316 S.; XII, 322 S. 15,5 x 10 cm. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (etwas berieben, Kapital etwas bestoßen, Rücken mit vertikaler Knickspur). [*]
Result 330 €
Wohl Titelauflage, erschien erstmals 1821. – Klotz 7445/I – Goedeke X, 44, 21, 4 (beide mit abweichendem Untertitel) – Rümann II, 19 (datiert auf 1822 und ohne Auflösung des Anonyms). – Von Wyss’ Schweizerischen Robinson inspiriertes Werk des Weggefährten Pestalozzis. – Wenig stockfleckig, Widmung auf Vorsatz.

Lot 299 Ziehbilderbuch – Ille, Eduard
Lampart’s erstes lebendiges Bilderbuch mit beweglichen Figuren. Hanswurst’s lustige Streiche. Acht Blätter mit Original-Zeichnungen und mit Original-Text von Ed. Ille. Mit 8 kolorierten Ziehbildern in Holzschnitt. Stuttgart, Max Waag, um 1880. Titel. 30 x 21 cm. Illustrierte Original-Halbleinwand im Original-Umschlag (Einrisse am Umschlag mit Tesa geklebt). [*]
Result 2200 €
Wegehaupt IV, 1032 – Doderer II, 5 – vgl. Klotz 3009/3 und Seebaß II, 930: “Sehr lustiges Bilderbuch. Jedes Blatt zeigt eine bewegliche Kasperltheaterszene, wobei immer Kasperl mit anderen Personen dargestellt ist: die Texte bringen den Dialog der beiden Figuren. Vor dem Theater jeweils eine Musikantenfigur (Trompeter, Geiger, Pauker usw.) ebenfalls mit beweglichen Kopf, Arm oder Instrument.” – “In dieser Gattung sicher die künstlerisch höchststehende Leistung vor Meggendorfer” (Ries S. 58) . – Ziehmechanismen überwiegend in Ordnung, die Ziehbänder wohl erneuert. – Bei einer Tafel ein Fenstergitter beschädigt, etwas gebräunt.