Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 515 Globus
Seltenes Kopernikanisches Planetarium. Paris, um 1835, Charles Dien zugeschrieben, eine Ringkugel bestehend aus einem Horizont mit Gradeinteilung, den Monaten und Tierkeiszeichen und zwei Meridianen mit innenliegendem beweglichen Planetensystem, die zentrale Sonne als polierte Messingkugel umkreist von der Erde mit Mond und weiteren 8 Planeten und Asteroiden, Venus, Mercure, Mars, Vesta, Junon, Pallas, Saturne und Jupiter als beidseitig mit bedrucktem Papier beklebten Messingschildchen, montiert auf gedrechseltem und gefasstem Holzfuß. Durchmesser: Ca. 28 cm, Höhe: Ca. 42 cm.
Result 5000 €
Charles Dien (1809-1870), Astronom und Kosmograph, tätig in Paris, begann schon in den frühen 1830er Jahren mit der Herstellung von Erd- und Himmelsgloben, Armillarsphären und Planetarien. Die von Dien meist ohne Herstellervermerk in Metall ausgeführten Armillarsphären und Planetarien erschienen mit Durchmessern von 22, 28 und 35 cm. Ein vergleichbares Exemplar findet sich in der Globensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek, s. Abb. Allmayer-Beck Seite 118. – Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Erd- und Himmelsgloben, Wien Brandstätter 1997, S. 257.
A rare Copernican Planetary.Paris c. 1835, unsigned but probably made by Charles Dien, the sun symbolized by a brass sphere, the Earth with its moon driven through brass gears, eight planets and asteroids, graduated metal horizon and brass meridian circles, mounted on gilded turned wooden stand. Diameter c. 28 cm, height c. 42 cm.

Lot 516 Globus
Himmelsglobus von Prof. Dr. J. Riem. Deutschland 1. Hälfte 20. Jahrhundert, bezeichnet “Columbus-Himmelsglobus, bearbeitet von Prof. Dr. Johannes Riem, ausgeführt vom Kartographen C. Luther, Columbus Verlag Paul Oestergaard K.G., Berlin und Stuttgart”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, gedrechselter Holzfuß mit eingelassenen funktionstüchtigem Kompass. Durchmesser: Ca. 20 cm, Höhe: Ca. 35 cm.
Result 360 €

A celestial globe by Prof. Dr. J. Riem. Germany first half 20th century, signed “Columbus-Himmelsglobus, bearbeitet von Prof. Dr. Johannes Riem, ausgeführt vom Kartographen C. Luther, Columbus Verlag Paul Oestergaard K.G., Berlin und Stuttgart”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, turned wooden stand with inlaid compass. Diameter c. 20 cm, height c. 35 cm.

Lot 517 Globus
Himmelsglobus nach Georg Chistoph Eimmart. Nürnberg 1705, Faksimile Christian Nebehay, Wien 1958, bezeichnet “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 gedruckten und kolorierten Papiersegmenten beklebt, die Sternbilder mit lateinischer Beschriftung, Vollkreismeridian in Messing mit 4 x 90°-Teilung, Stundenring mit 24-Stunden-Teilung, vierfüßiges Holzgestell mit Horizontring, die Papierauflage des Horizontrings mit Angabe von Himmelsrichtungen, Tierkreiszeichen und Gradeinteilungen. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 45 cm.
Result 1000 €
Georg Christoph Eimmart (1638-1705) deutscher Mathematiker, Astronom, Maler und Kupferstecher, war Gründer und Leiter der ersten Nürnberger Sternwarte (1677/78). Er entwarf Globussegmente für einen Erd- und Himmelsglobus mit 30 cm Durchmesser, die 1705 im Jahr seines Todes erschienen und nur in wenigen Exemplaren erhalten sind. Der Wiener Verlag Nebehay fertigte 1958 Faksimile dieser Globen. Vgl. Lit.: Allmayer-Beck, Modelle der Welt, Brandstätter 1997, S. 260.
A celestial globe after Georg Christoph Eimmart. Nuremberg 1705, facsimile Christian Nebehay, Vienna 1958, signed “Loca Stellarum, Coelesti hic Globo insertarum à Io. Hevelio… 1700… noviter reclacta a G. C. Eimmarto”, 12 printed and coloured globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, the star constellations with names in Latin, graduated meridian circle, hour circle, four-legged wooden stand, the horizon with paper calendar showing the seasons, compass directions, zodiac, days and months. Diameter c. 30 cm, height c. 45 cm.

Lot 518 Globus
Drehbare Sternenkarte von R. Burkhardt. Genf/Schweiz, um 1900, herausgegeben von der Librairie R. Burkhardt, 2, Place du Molard à Genève, Pappe, geprägtes Leder, montiert auf schwarzem gedrechseltem Holzfuß, Rückseite mit gedruckter Gebrauchsanweisung, kleine Beschädigungen, die linke teilweise ergänzte Ecke mit Restaurierung. Höhe: Ca. 45 cm.
Result 400 €
Ein zweidimensionaler Himmelsglobus, die Universalkarte ersetzt zum Teil Himmelsglobus und Armillarsphäre. Rückseitig mit Buchhändleretikett Librairie H. Georg, 36, Passage de l’Hotel Dieu, Lyon. – Seltene französischsprachige Ausgabe der wohl in Aufmachung und Gestaltung auf A. Klippel basierenden Sternkarte, die im Verlag der Deutschen Lehrmittel-Anstalt Klodt, Frankfurt am Main erschien.
A revolving celestial map by R. Burkhardt. Genève c. 1900, published by Librairie R. Burkhardt, 2, Place du Molard à Genève, embossed leather, cardboard and paper, mounted on ebonised turned wooden stand, reverse side with instructions for use, small damages, left side with restorations. Height c. 45 cm.

Lot 519 Globus
Seltener Marine Himmelsglobus zur nautischen Ausbildung. Kiel, um 1950, der Globus am Meridian signiert “Steger jr, Kiel”, die auf Kugellagern frei drehbare Kugel aus Metall mit 12 lithographierten Papiersegmenten bezogen, das Gestell aus Stahl und Gussmetall teilweise verchromt, an der Sockelplatte ein Signet der Bundeswehr BWB 447 (Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung) und die Inventarnummer 12 124 7164, sehr guter Erhaltungszustand. Durchmesser Globus: Ca. 17 cm, Höhe: Ca. 21 cm.
Result 3000 €
Vermutlich eine Neuauflage des schon vor 1940 erschienenen Marine Himmelsglobus aus dem Verlag von Ernst Schotte & Co. mit ähnlichem Kartenbild, allerdings ohne Herstellerangabe, und identischem Globus-Durchmesser von 17 cm. Dieses Nachkriegsexemplar für uns in der einschlägigen Literatur bzw. Sammlungslisten nicht nachweisbar. Vgl. Lot. 1496, U-Boot Himmelsglobus, Auktion 16, Nosbüsch & Stucke, 26.10.2019.
Rare celestial globe for nautical instruction. Kiel c. 1950, the globe signed “Steger jr, Kiel”, 12 lithographed globe gores mounted on metal sphere, steel and cast metal stand with army label BWB 447 and registration number 12.124.7164, in very good condition. Diameter globe c. 17 cm, height c. 21 cm.

Lot 520 Globus
Seltener Erdglobus von N. C. Rom. Kopenhagen, um 1890, bezeichnet “Jordglobe, udgivet af N. C. Rom, Kjobenhavn”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Globussegmenten bezogen, bronzierter dreibeiniger Fuß aus verziertem Gusseisen. Papier partiell gebräunt. Durchmesser: Ca. 24 cm, Höhe: Ca. 44 cm.
Result 440 €

A rare N. C. Rom terrestrial globe. Copenhague c. 1890, signed “Jordglobe, udgivet af N. C. Rom, Kjobenhavn”, 12 chromolithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, decorated cast iron tripod stand. The paper darkened, signs of age. Diameter c. 24 cm, height c. 44 cm.

Lot 521 Globus
Erdglobus Wagner & Debes. Leipzig, um 1920, bezeichnet “Erd-Globus, Durchmesser 19 cm, von Dr. H. Fischer, Wagner & Debes, Leipzig, Lehrmittelanstalt, Maßstab 1 : 53.000.000”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Druckstellen ohne Kartenverlust entlang Mittelmeer. Durchmesser: Ca. 19 cm, Höhe: Ca. 34 cm.
Result 420 €

A Wagner & Debes terrestrial globe. Leipzig c. 1920, signed “Erd-Globus, Durchmesser 19 cm, von Dr. H. Fischer, Wagner & Debes, Leipzig, Lehrmittelanstalt, Maßstab 1 : 53.000.000”, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, ebonised turned wooden stand. Signs of age. Diameter c. 19 cm, height c. 34 cm.

Lot 522 Globus
Seltener Erdglobus von Antonio Vallardi. Mailand, um 1885, bezeichnet “Globo Terraqueo, del diametro di C. 40, disegnato dal Prof. Sergent, Milano, Antonio Vallardi, Editore, Via Moscova, 40, filiali Roma-Napoli”, der Globus als schwere mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, montiert auf gedrechselter schwarzer Holzsäule und gusseiserner Basis. Größere Druckstelle ohne Papierverlust im nördlichen Atlantik. Durchmesser: Ca. 40 cm, Höhe: Ca. 70 cm.
Result 600 €

A rare Antonio Vallardi terrestrial globe. Milano c. 1885, signed “Globo Terraqueo, del diametro di C. 40, disegnato dal Prof. Sergent, Milano, Antonio Vallardi, Editore, Via Moscova, 40, filiali Roma-Napoli”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on heavy plaster and cardboard sphere, ebonised turned wooden stand on cast iron base. Damage at the plaster surface without loss of paper around the north atlantik. Diameter c. 40 cm, height c. 70 cm.

Lot 523 Globus
Seltener Erdglobus von Ludwig Julius Heymann. Berlin, um 1885, bezeichnet “Erd-Globus, 10 Cent., nach den neuesten Quellen entworfen. Berlin Ludw. Jul. Heymann”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, mit schönem Grenzkolorit, montiert auf dekorativen bronziertem Metallfuß in Form eines knienden Atlas die Erdkugel tragend. Globusdurchmesser: Ca. 10 cm, Höhe: Ca. 20 cm.
Result 800 €

A rare Ludwig Julius Heymann terrestrial globe. Berlin c. 1885, signed “Erd-Globus, 10 Cent., nach den neuesten Quellen entworfen. Berlin Ludw. Jul. Heymann”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, the sphere mounted on decorative patinated cast metal stand in form of a kneeling Atlas figure. Diameter of the globe c. 10 cm, height c. 20 cm.

Lot 524 Globus
Erdglobus von C.L. van Balen. Groningen, um 1908, bezeichnet “Aardglobe door C.L. van Balen. J.B. Wolters. Groningen”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, montiert in farblithographiertem Blechgestell, Vollkreismeridian mit 4 x 90°-Teilung, der Horizontring mit Angabe der Himmelsrichtungen, Monatseinteilungen, Tierkreiszeichen und 360°-Teilung. Durchmesser: Ca. 10 cm, Höhe: Ca. 16 cm.
After-Sale Price 300 €

A van Balen terrestrial globe. Groningen c. 1908, signed “Aardglobe door C.L. van Balen. J.B. Wolters. Groningen.”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on cardboard sphere, meridian circle, mounted on lithographed tin stand. Diameter c. 10 cm, height c. 16 cm.

Lot 525 Globus
Erdglobus von Ernst Schotte. Berlin, um 1895, bezeichnet “Schottes Schul- & Familien-Globus, nach den neuesten & besten Quellen bearbeitet, Berlin, Verlag von Ernst Schotte & Co., W 35 Potsdamer Str. 41 a”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Globussegmenten bezogen, von Hand ausgeführtes Grenzkolorit, Halbmeridian in Messing mit 2 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: Ca. 33 cm, Höhe: Ca. 54 cm.
Result 1100 €

An Ernst Schotte terrestrial globe. Berlin c. 1895, signed “Schottes Schul- & Familien-Globus, nach den neuesten & besten Quellen bearbeitet, Berlin, Verlag von Ernst Schotte & Co., W 35 Potsdamer Str. 41 a”, 12 chromolithographed globe gores mounted on cardboard sphere, hand-coloured boundaries, graduated brass half meridian circle. Diameter c. 33 cm, height c. 54 cm.

Lot 526 Globus
Reliefkarte von Europa. Turin/Italien, um 1890, bezeichnet “Europa in rilievo, Autore Capitano Guiseppe Roggero, Editori L. Roux e. C. Torino”, die Rückseite mit Verlagsanzeige, farbig lithographierte und geprägte Pappe, gerahmt. Altersspuren. Größe mit Rahmen: Ca. 57 x 46 cm.
After-Sale Price 500 €

A relief map of Europe. Torino/Italy c.1890, signed “Europa in rilievo, Autore Capitano Guiseppe Roggero, Editori L. Roux e. C. Torino”, chromo-lithographed and pressed cardboard, framed. Signs of age. Size c. 57 x 46 cm.

Lot 527 Globus
Erdglobus mit Land- und Meeresrelief von Replogle. U.S.A., um 1970, bezeichnet “Replogle 12 inch diameter globe, World Ocean Series, Replogle Globes, Division Meredith Corporation, Made in U.S.A. LeRoy M. Tolman Cartographer”, der Globus mit 12 farbig gedruckten und reliefgeprägten Papiersegmenten bezogen, am Nordpol Stundenscheibe mit 2 x 12 Stunden Tag- und Nachtteilung, drehbarer Vollkreismeridian in Metall mit 4 x 90°-Teilung, montiert auf rundem Metallfuß. Durchmesser: Ca. 30 cm, Höhe: Ca. 41 cm.
Result 700 €

A Replogle World Ocean Series terrestrial relief globe. U.S.A. c. 1970, signed “Replogle 12 inch diameter globe, World Ocean Series, Replogle Globes, Division Meredith Corporation, Made in U.S.A. LeRoy M. Tolman Cartographer”, 12 colour-printed globe gores with raised relief mounted on cardboard sphere, graduated metal meridian circle, mounted on round metal base. Diameter c. 30 cm, height c. 41 cm. Unusual globe edition with raised ocean relief features. The Replogle company was founded in 1930 by Luther I. Replogle producing a wide range of different globe models and celebrated in 2020 its 90 year company anniversary.

Lot 528 Globus
Geographisches Puzzle Deutsches Reich. Dresden, um 1877, “Schulkarte vom deutschen Reiche, von Hugo Friedemann, Dresden, Verlag von Alwin Kuhle (Carl Adler’s Buchhandlung) 1877”, von Hand kolorierter Stahlstich, komplett in Pappschachtel mit Deckeltitel. Größe Karte: Ca. 32 x 40 cm, Größe Pappschachtel: Ca. 12 x 5 x 5 cm.
Result 800 €

A geographical puzzle. Dresden/Saxony c. 1877, “Schulkarte vom deutschen Reiche, von Hugo Friedemann, Dresden, Verlag von Alwin Kuhle (Carl Adler’s Buchhandlung) 1877”, hand-coloured print, complete in cardboard box. Size of the map c. 32 x 40 cm, dimensions box c. 12 x 5 x 5 cm.

Lot 529 Globus
Seltene Reliefkarte der Schweiz nach R. Leuzinger. Schweiz, um 1890, bezeichnet “Relief der Schweiz, M. 1:600.000”, rückseitig mit handschriftlichem Papieretikett “Karte der Schweiz nach R. Leuzinger 1890”, Relief in Gips modelliert und von Hand mit Ölfarben bemalt, montiert in Holzrahmen, die Reliefkarte mit Rissen. Größe mit Rahmen: Ca. 75 x 55 cm.
Result 1400 €
Rudolf Leuzinger (1826-1896), Kartograph, gilt als einer der produktivsten schweizer Kartographen und besten Interpreten von Gebirgslandschaften und geologischen Formen.
A Switzerland relief map after R. Leuzinger.Switzerland c. 1890, signed “Relief der Schweiz, M. 1:600.000”, the plaster relief finely hand painted in oil, mounted in wooden frame, the reverse side with manuscript paper label “Karte der Schweiz nach R. Leuzinger 1890”, the relief map with cracks. Size c. 75 x 55 cm.

Lot 530 Globus
Miniatur-Erdglobus von Forest. Paris, um 1918, bezeichnet “Globe terrestre, dressé par J. Forest, 17 rue de Buci, Paris”, der Globus als Holzkugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Durchmesser: Ca. 6 cm, Höhe: Ca. 12 cm.
Result 400 €

A Forest miniature terrestrial globe.Paris c. 1918, signed “Globe terrestre, dressé par J. Forest, 17 rue de Buci, Paris”, the globe with 12 lithographed globe gores mounted on wooden sphere, ebonised turned wooden stand. Diameter c. 6 cm, height c. 12 cm.

Lot 531 Globus
Erdglobus von Jean Forest. Paris, um 1920, bezeichnet “Globe terrestre, 1:80.000.000 ou 0,001 pour 80 Kilometres, dressé par J. Forest Geographe, en vente a Paris, Mon. Forest, 19 rue de Buci 19”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Papier leicht berieben, kleinere Risse. Durchmesser: Ca. 17 cm, Höhe: Ca. 32 cm.
Result 240 €
A Forest terrestrial globe.Paris c. 1920, signed “Globe terrestre, 1:80.000.000 ou 0,001 pour 80 Kilometres, dressé par J. Forest Geographe, en vente a Paris, Mon. Forest, 19 rue de Buci 19”, the globe with 12 lithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, ebonised turned wooden stand.The paper partly rubbed, small cracks. Diameter c. 17 cm, height c. 32 cm.
A Forest terrestrial globe.Paris c. 1920, signed “Globe terrestre, 1:80.000.000 ou 0,001 pour 80 Kilometres, dressé par J. Forest Geographe, en vente a Paris, Mon. Forest, 19 rue de Buci 19”, the globe with 12 lithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, ebonised turned wooden stand.The paper partly rubbed, small cracks. Diameter c. 17 cm, height c. 32 cm.

Lot 532 Globus
Erdglobus von Dietrich Reimer. Berlin, 1909, bezeichnet “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1909”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing mit 4 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Bereibungen entlang des 65. südlichen Breitengrades und am Südpol. Durchmesser: 34 cm, Höhe: Ca. 60 cm.
Result 1300 €

A Dietrich Reimer terrestrial globe.Berlin 1909, signed “Erdglobus herausgegeben von dem Kartographischen Institut D. Reimer (E. Vohsen), Berlin 1909”, twelve colour-printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated brass half meridian circle, ebonised turned wooden stand. Scatches with loss of paper around the South Pole. Diameter c. 34 cm, height c. 60 cm.

Lot 533 Globus
Seltener zerlegbarer Erdglobus von Felkl & Sohn. Prag, um 1890, bezeichnet “Globo Terrestre, Nuova edizione completa, coll indicazione delle attezze, corretto dal, Prof. Cav. Schiaparelli, J. Felkl & Figlio, Rostok-Praga”, der Globus als mit Gips überzogene Pappmaché-Kugel mit 12 farblithographierten Papiersegmenten bezogen, die Kugel ist mittels eines Druckknopfes vertikal zu öffnen und vom Gestell abnehmbar, montiert auf schwarzen gedrechseltem Holzfuß mit gedruckter Horizontscheibe mit Angabe der Tierkreiszeichen, der Monate, Himmelsrichtungen und Gradeinteilung . Das Papier berieben und gebräunt, ältere Restaurierungen. Durchmesser: Ca. 32 cm, Höhe: Ca. 60 cm.
After-Sale Price 1200 €
Außerordentlich seltener italienischsprachiger Globus zu schulischen Zwecken, der sich mittels Scharnier öffnen lässt, und dessen östliche und westliche Hemisphäre sich mit Hilfe zweier ausklappbarer Hacken an Wand oder Tafel aufhängen lassen. Beigegeben: Kopie 20seitige Gebrauchsanweisung: Der Induktionsglobus und der zerlegbare Globus, Methodische Bemerkungen zum Gebrauche zweier wertvoller Lehrmittel von Prof. Dr. E. Göpfert, 2. Aufl. (1902) Verlag von Felkl & Sohn, Rostok b. Prag.
A rare dismountable Felkl & Son terrestrial globe.Prague c, 1890, signed “Globo Terrestre, Nuova edizione completa, coll indicazione delle attezze, corretto dal, Prof. Cav. Schiaparelli, J. Felkl & Figlio, Rostok-Praga”, 12 chromo-lithographed globe gores mounted on plaster and cardboard sphere, ebonised turned wooden stand with paper calendar. Diameter c. 32 cm, height c. 60 cm.

Lot 534 Globus
Großer Welt-Verkehrs-Globus vom Columbus-Verlag. Berlin, um 1925, bezeichnet “Welt-Verkehrs-Globus. Bearbeitet von Dr. Ernst Friedrich, Professor an der Universität u. Dozent an der Handelshochschule zu Leipzig. Columbus-Verlag G.m.b.H. Berlin-Lichterfelde, Maßstab 1 : 26.000.000”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, verchromter Halbmeridian mit 2 x 90°-Teilung, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Papier stellenweise fleckig. Durchmesser: Ca. 50 cm, Höhe: Ca. 92 cm.
Result 600 €
Dr. Ernst Friedrich (1887-1937), Wirtschaftswissenschaftler, Professor an der Universität und Dozent an der Handelshochschule in Leipzig, bearbeitete 1912 für die Paul Oestergaard GmbH und ab 1918 für den Columbus-Verlag Berlin die Globenausgaben mit 50 cm Durchmesser. Vgl. Lit.: R. Lehmann, Berliner Globenhersteller 1790-1970, Berlin 2010, S. 77 u. 96.
A Columbus-Verlag library terrestrial globe.Berlin c. 1925, signed “Welt-Verkehrs-Globus. Bearbeitet von Dr. Ernst Friedrich, Professor an der Universität u. Dozent an der Handelshochschule zu Leipzig. Columbus-Verlag G.m.b.H. Berlin-Lichterfelde, Maßstab 1 : 26.000.000”, 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, graduated half meridian, ebonised turned wooden stand. Small paper abraisions. Diameter c. 50 cm, height c. 92 cm.

Lot 535 Globus
Großer Bibliotheksglobus von Philip & Son. London, um 1925, bezeichnet “Philip’s Terrestrial Globe, 19″ diameter 48 cm, London Geographical Institute, George Philip & Son Ltd. Victoria Rd. London N.W. 10., Printed and Manufactured in Great Britain”, der Globus als Pappmaché-Kugel mit 12 farbig gedruckten Papiersegmenten bezogen, Halbmeridian aus Messing, schwarzer gedrechselter Holzfuß. Firnis gebräunt. Durchmesser: Ca. 48 cm, Höhe: Ca. 106 cm.
Result 1000 €

A Philip & Son library terrestrial globe.London c. 1925, signed “Philip’s Terrestrial Globe, 19″ diameter 48 cm, London Geographical Institute, George Philip & Son Ltd. Victoria Rd. London N.W. 10., Printed and Manufactured in Great Britain” 12 colour printed globe gores mounted on cardboard sphere, brass half meridian, ebonised turned wooden stand. Varnish darkened. Diameter c. 48 cm, height c. 106 cm.

Lot 536 Atlanten
Deutsche Seewarte. Atlantischer Ozean. Ein Atlas von 36 Karten, die physikalischen Verhältnisse und die Verkehrs-Strassen darstellend, mit einer erläuternden Einleitung und als Beilage zum Segelhandbuch für den Atlantischen Ozean. Mit 36 meist farbigen Karten. Hamburg, Friedrichsen, 1882. 2 Bl., 11 S. 45 x 33 cm. Original-Halbleinwand (fleckig, hinteres Rückengelenk etwas eingerissen). [*]
After-Sale Price 200 €
Mit ganzseitiger handschriftlicher Widmung des Reichs-Inspektor für die Seeschiffer- und Seesteuermanns-Prüfungen, dat. Berlin, 12. Juli 1890. Mit Unterschrift des geh. Regierungsrat Dr. Schrader, für den Seefahrer Albert von Appen, als Prämie für umfassende Beobachtungs-Aufzeichnungen während seiner Fahrzeit als Seesteuermann sowie für hervorragende Leistungen bei seiner Prüfung zum Schiffer auf großer Fahrt. – Beiliegend ein weiteres Widmungsschreiben von Schrader an Appen. – Teilweise etwas gebräunt, Text stärker.

Lot 537 Atlanten – Fer, Nicolas de
Petit et nouveau atlas. Mit teilkoloriertem gestochenen Titel, 19 teilkolorierten doppelblattgroßen Kupferkarten und 19 doppelblattgroßen gestochenen Textblättern. Paris, Chez l’Auteur, 1705. 24 x 18,5 cm. Lederband der Zeit mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (berieben, Gelenke teils angeplatzt). [*]
After-Sale Price 800 €
Phillips 547. – Text von Pierre Duval. – Mit einer Welt- und fünf Erdteilkarten sowie zwölf Karten europäischer Länder. – Sammlerstempel auf Vorsatz. – Unterschiedlich gebräunt bzw. fleckig, wenige Karten im unteren Falz hinterlegt.

Lot 538 Atlanten – Josenhans, J
Atlas der evangelischen Missions-Gesellschaft in Basel nach den Angaben der Missionare Locher, Plessing, Kies, Albrecht, Weigle, Dr. Gundert, Lechler & Winnes unter Mitwirkung des Ingenieur-Topographen Rudolf Gross bearbeitet von J. Josenhans. Mit lithographischem Titel (mit 3 kleinen Ansichten) und 11 (3 gefalteten) farbigen lithographischen Karten. Basel, Comptoir der Evangelischen Missions-Gesellschaft, 1857. 4 Bl. 29,5 x 37 cm. Bedruckter Original-Umschlag (stärker angestaubt und fleckig, im oberen Rand mit zeitgenössischer Notiz).
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Die Ansichten auf dem Titel zeigen die Missionsvoranstalt, das Missionshaus und das Missionskinderhaus. – Enthält: 1. Weltkarte – 2. Afrika – 3. Mittel-West-Afrika – 4. Südliches Wolta-Gebiet – 5. Indien – 6. Süd-Mahratta – 7. Nord-Kanara – 8. Süd-Kanara – 9. Malabar u. die Nilagiri – 10. China – 11. Sinon-Kreis. – Text stockfleckig und im Rand gebräunt, die Karten nur im Rand leicht fleckig, eselsohrig.

Lot 539 Atlanten – Kiepert, Heinrich
Neuer Atlas von Hellas und den Hellenischen Kolonien in 15 Blättern. Mit 15 (14 farbigen) doppelblattgroßen lithographischen Karten. Berlin, Nicolai, 1872. Doppelblattgroßer Titel, 6 S. 47 x 31 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (Ecken und Kanten etwas bestoßen).
After-Sale Price 200 €
Wohl zweite Ausgabe, zuerst 1841-1846 in Lieferungen erschienen. – Vgl. Engelmann 538. – Titel mit Stempel von zwei aufgelösten Schulbibliotheken.

Lot 540 Atlanten – Merensky, Alexander
Missions-Atlas über die Arbeitsgebiete der Berliner evangelischen Missionsgesellschaft. Berlin I (Gesellschaft zur Beförderung der evangel. Missionen unter den Heiden) in Südafrika, Deutsch-Ostafrika, Südchina (Provinz Kanton) und Nordchina (Kiautschou). Mit 10 (6 doppelblattgroßen) farbigen Karten. Berlin, Missionsgesellschaft, (1900). 50 S., 1 Bl. 30,5 x 23 cm. Original-Leinwand mit Deckeltitel (etwas fleckig, Rücken restauriert).
Result 200 €
Die zehn Karten mit zahlreichen Nebenkarten und ausführlichem erläuternden Text. – Gutes Exemplar.

Lot 541 Allgemein
Musée cosmopolite/ Musée de costumes. 9 Sammelbände. Mit 282 (von 468) kolorierten Stahlstich-Tafeln. Paris, Aubert & Cie., 1850-1863. 26,5 x 20 cm. Leinwandbände (um 1900) (Rücken unschön überklebt).
After-Sale Price 600 €
Colas 2161 – Hiler 52 – Lipperheide Ad 30. – Laut Lipperheide und Colas erschienen insgesamt 468 Tafeln, ohne Titel und ohne Text. – Hier vorhanden: Algerien (62); (Süd-)Amerika (27); Belgien und Holland (14); Deutschland (10); Türkei/Ägypten (23); Frankreich (8); Italien (42); Russland (34); Schweiz/Tyrol (25) und Spanien/Portugal (37). – Teilweise etwas fingerfleckig, zwei Tafeln lose, wenige etwas fleckig.

Lot 542 Allgemein – Raynal, Guillaume Thomas
Histoire philosophique et politique des établissements et du commerce des Européens dans les deux Indes. 10 Bände. Mit 10 gestochenen Frontispizen. Genf, Pellet, 1780. 19,5 x 12 cm. Halblederbände der Zeit mit rotem goldgeprägten Rückenschild, etwas Rückenvergoldung und goldgeprägtem Wappensupralibros (gekrönte Initiale “L”) auf den Deckeln (etwas berieben, Kapitale teils leicht bestoßen, das untere von Band 1 mit schmaler Fehlstelle).
After-Sale Price 400 €
Textbände, ohne den Atlasband. – Sabin 68081 – Feugere 51 – Brunet IV, 1126. – Berühmtes und bis 1821 in zwölf Ausgaben erschienenes Werk über den Amerika- und Indienhandel, von dem man sagt, Diderot und die Enzyklopädisten hätten einen Großteil des Textes verfasst. Ob seiner kritischen Haltung wurde das Werk in Frankreich durch kirchliche und staatliche Zensurstellen verboten; Raynal war gezwungen, Frankreich zu verlassen. – Titel verso mit dem Stempel der 1967 aufgelösten “Carl Alexander-Bibliothek Eisenach”. Die Bestände wurden an verschiedene Bibliotheken abgegeben, ein Teil gelangte in den Handel. – Gutes fleckfreies Exemplar.

Lot 543 Allgemein – Schemerl, Joseph
Abhandlung über die vorzüglichste Art an Flüssen und Strömen zu bauen. Zweyte Auflage. Mit 6 gefalteten Kupfertafeln. Wien, J. G. Binz, 1803. 4 Bl., 135 S. 20 x 12 cm. Halblederband der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung (berieben, Kapital leicht bestoßen). [*]
Result 200 €
ADB LIII, 748. – Wurzbach XXIX, 195.

Lot 544 Allgemein – Wimpffen, Alexandre Stanislas de
Briefe eines Reisenden, geschrieben aus England und Frankreich, einem Theil von Afrika, und aus Nord-Amerika, von dem Freyherrn Wimpffen, wirklichem Geheimen Rath und erstem Kammerherrn von … der Königin von Württemberg; aus der französischen Handschrift übersetzt und herausgegeben von P. J. Rehfues, Bibliothekär … des Kron-Prinzen von Württemberg. 3 Teile in 1 Band. Darmstadt, Heyer und Leske, 1814-1815. 18 x 10 cm. Halblederband der Zeit mit Rückenschild (stark berieben und bestoßen). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Sabin 104707: “The latter part of vol. 3 relates to America”. – Alexandre-Stanislas Baron de Wimpffen (auch Freiherr von Wimpffen; 1746-1819) bereiste sowohl Teile von Europa, als auch von Afrika sowie Nord- und Mittelamerika und veröffentlichte seine dabei gemachten Reiseimpressionen. Als Offizier der französischen Armee war von Wimpffen in Westindien stationiert und besuchte von dort aus Mexiko. – Vorsatz fehlt, Titel mit Notiz, etwas gebräunt, ein Blatt fast lose und angerändert, vorderer Spiegel mit handschriftlichem Inhaltsverzeichnis.

Lot 545 Afrika – Barth, Heinrich
Reisen und Entdeckungen in Nord- und Central-Afrika in den Jahren 1849 bis 1855. Tagebuch seiner im Auftrag der Brittischen Regierung unternommenen Reise. 5 Bände. Mit 60 farblithographischen Tafeln, 1 gefalteten Planskizze, 153 Textholzschnitten und 16 (4 teilkolorierten) lithographischen Faltkarten. Gotha, Perthes, 1857-58. 22,5 x 15 cm. Original-Leinwand mit Blindprägung und goldgeprägtem Rückentitel (teilweise leicht bestoßen). [*]
After-Sale Price 1000 €
Erste Ausgabe. – Kainbacher³ 29. 2 – Henze I, 175 ff – Embacher 21 ff – Abbey 274 – Imbrahim-H. I, 54 – “Im Jahr 1850 schloss sich der Hamburger Geograph, Historiker, Ethnologe und Linguist Heinrich Barth einer britischen Expedition an. Zu Fuß, auf Dromedaren und mit Booten zogen die Männer … von Tripolis durch die Sahara zum Niger und bis zur für Fremde verbotenen Stadt Timbuktu. Über den Tschadsee führte der Weg zurück nach Tripolis. Auf dieser fünf Jahre dauernden Reise notierte Barth eine Fülle von Informationen über Landschaft und Völker, Siedlungsweisen, Wirtschaftssystem und Kunsthandwerk … Nach 20000 Kilometern kam Barth 1855 als einziger weißer Überlebender am Mittelmeer an: ohne Gepäck, aber mit 14000 Seiten Notizen – die Basis für sein fünfbändiges Werk …” (National Gepgraphic, Nov. 2001, S. 9). Besonders bemerkenswert sind seine linguistischen Studien. – Die von Johann Martin Bernatz nach Skizzen von Barth ausgeführten Tafeln zeigen meist Ansichten und Landschaften (vgl. Thieme-B. III, 448 f). – Unbeschnitten und stellenweise unaufgeschnitten. – Teileise etwas stockfleckig bzw. gebräunt, hinteres Innengelenk von Band 2 angebrochen. – Insgesamt aber schönes und vollständiges Exemplar.

Lot 546 Afrika – Kletke, Hermann
Afrika, dargestellt in den Forschungen und Erlebnissen der berühmtesten Reisenden neuerer Zeit. Ein geographisches Lesebuch. 1.-5. Band (von 6) in 4 Bänden. Berlin, Hasselberg, 1861-63. 15 x 11,5 cm. Leinwandbände der Zeit mit Rückentitel und Rückenvergoldung. [*]
After-Sale Price 200 €
Ohne Band 6. – Enthält: 1. David Livingstone`s Reisen in Südafrika; 2. Paul du Chaillu`s Reisen in Centralafrika; 3. Heinrich Barth, Reise in Central-Afrika in den Jahren 1849-1855; 4. Der Okovanghofluß. Ch. J. Anderson`s Reise im Südwestlichen Afrika; 5. Ed. Vogel`s Reise in Centralafrika. – Band 3 durchgehend braunfleckig im Außenrand.

Lot 547 Afrika – Ägypten – Creswell, Keppel Archibald Cameron u.a.
The Mosques of Egypt from 21 H. (641) to 1365 H. (1946). Being a series of views in colour and monochrome of the principal mosques of Egypt with a brief note on each monument describing its history and architectural features accompanied by detailed plans and maps. 2 Bände. Mit 2 farblithographischen Doppeltiteln, 243 (27 farbigen) Tafeln und zahlreichen, teils ganzseitigen Textillustrationen. Giza, The Survey of Egypt, 1949-1954. 1 Bl., A-D, 68 S., 1 Bl.; 1 Bl., A-B, 69-133 S., 1 Bl. 44 x 34 cm. Grüne Original-Leinwandbände mit Goldprägung (Rückengelenke teils minimal berieben). [*]
After-Sale Price 1000 €
Erste englische Ausgabe. – Ohne die separate Karte von Kairo. – Mit separatem Index, datiert 1951, in Deckeltasche. – Vorwort, datiert 1954, lose eingelegt. – Gutes Exemplar.
First English edition. – 2 volumes. Original green cloth, gilt. – Lacking map of Cairo. – With separate index in rear pocket. – Hinges partly rubbed otherwise a very good copy.

Lot 548 Afrika – Senegal – Durand, Jean Baptiste Léonard
Atlas pour servir au voyage du Sénégal. Mit gestochenem Porträt-Frontispiz, 16 gefalteten Kupferkarten und 27 Kupfertafeln. Paris, Agasse, 1802. VIII, 1 Bl., 67 S. 28 x 21 cm. Marmorierter Lederband der Zeit mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben, Ecken bestoßen). [*]
Result 1000 €
Nissen ZBI 1214. – Atlasband zum ebenfalls 1802 erschienenen Werk “Voyage au Sénégal ou, mémoires historiques, philosophiques et politiques sur les découvertes…”. – Textseiten des Atlasbandes enthalten den Abdruck von drei Handelsvereinbarungen in französischer und arabischer Sprache. Die Tafeln mit Darstellungen von Einheimischen, Flora und Fauna. – Minimal fleckig.

Lot 549 Afrika – Westafrika – Hoffmann, W
Abbeokuta oder Sonnenaufgang zwischen den Wendekreisen. Eine Schilderung der Mission im Lande Joruba. Aus dem Englischen. Bis auf die Gegenwart fortgesetzt und wesentlich erweitert durch die Einleitung: Die Morgenröthe des tropischen Afrika. Mit 1 gefalteten lithographischen Karte. Berlin, Wiegandt und Grieben, 1859. VI S., 1 Bl., 318 S., 1 Bl. 20,5 x 12,5 cm. Halblederband im Stil der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und Rückenvergoldung. [*]
After-Sale Price 200 €
Erste deutsche Ausgabe. – Kainbacher 180. – Über die Yoruba in Nigeria und Dahomey. – Teils etwas stockfleckig.

Lot 550 Amerika – Brasilien – Rugendas, Johann Moritz
Malerische Reise in Brasilien. Faksimile der Ausgabe Paris, Engelmann, 1835. Mit 100 farbigen Bildtafeln. Stuttgart, Daco-Verlag, 1986. 51 x 35 cm. Original-Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel in Original-Leinwandkassette. [*]
After-Sale Price 400 €
Eins von 97 (GA 1050) römisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe “als handgearbeitete Halbfranzbände mit Oasenziegenlederrücken mit Lederecken. Jedes Vorzugsexemplar wurde vom Einbandgestalter in Gouachetechnik handbemalt …”. – Die im Druckvermerk beschriebene Collagierung der Deckel mit Blattgold ist beim vorliegenden Exemplar nicht vorhanden. – Verlagsfrisches Exemplar.

Lot 551 Amerika – Mittelamerika – Mortier, Pierre
Teatre de la Guerre en Amerique telle qu’elle est à present Possedée par les Espagnols, Anglois, François, et Hollandois, &c. Nouvellement mis au Jour. Altkolorierte Karte aus 2 Segmenten. Amsterdam, Mortier, ca. 1705. 63 x 103 cm. [*]
After-Sale Price 1500 €
Karte zum Spanischen Erbfolgekrieg (1701-1714). – Leicht gebräunt, gering fleckig.

Lot 552 Amerika – Nordamerika
Gary Indiana. Die Stadt mit der Zukunft. Verfasst und herausgegeben im Auftrag der Deutschen Evangelischen Colonisationsgesellschaft. Mit zahlreichen photographischen Abbildungen. (Ohne Ort und Verlag), 1913. 56 S. 23,5 x 15,5 cm. Bedruckte Original-Kartonage.
Result 200 €
Seltene erste Ausgabe. – Kein Nachweis über KVK. – Gutes Exemplar.

Lot 553 Amerika – Nordamerika – Henny, Johann Martin
Ein Blick in’s Thal des Ohio oder Briefe über den Kampf und das Wiederaufleben der katholischen Kirche im fernen Westen der vereinigten Staaten Nordamerika’s. München, Hübschmann, 1836. VIII, 128 S. 20 x 12,5 cm. Halbleinwand (um 1900). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Sabin 31375 – Howes H 418. – Der Schweizer Missionar Johann Martin Henny (in den USA “John Martin Henni”, 1805-1881), Bischof der Diözesen Wisconsin und Milwaukee, berichtet hier u.a. über seine Arbeit mit den indianischen Stämmen. Er trägt den Beinamen “Apostel von Ohio”. – Titel gebräunt und gestempelt.

Lot 554 Amerika – Venezuela – Passarge, Siegfried
Die Besitzung El Caura in Venezuela. Bericht über die Expedition des Deutschen El Caura-Syndikats im Jahre 1901/02. Als Manuskript gedruckt. Mit 32 Textabbildungen, 2 gefalteten Karten sowie 10 Gutachten und Kostenanschläge im Anhang. Berlin, Elsner, ca. 1902. VIII, 183 S. 27,5 x 18,5 cm. Neue Leinwand mit aufgezogenem vorderen Original-Umschlag. [*]
After-Sale Price 200 €
Detaillierter Bericht über Möglichkeiten und Kosten landwirtschaftlicher Projekte für deutsche Kolonisten am Orinoko. – Titel recto und verso mit zwei alten Stempeln, die ersten zwei Blatt und die Karten mit kleinen Randreparaturen, die letzten vier Blatt leicht feuchtrandig.

Lot 555 Amerika – Vereinigte Staaten von Amerika
Gallery of Landscape Painters, comprising 24 illustrations of Landscape Scenery, from Paintings by G.L Brown, W.H. Beard, Casilear, Colman, DeHaas, Gignoux, William Hart, James M. Hart, Hill, Hinshelwood, Hubbard, Inness, Kensett, Momberger, J.D. Smillie, Geo. H. Smillie, Whittredge. Engraved on steel, by eminent engravers. Mit 24 Stahlstichen. New York, G. P. Putnam & Sons, 1872. Nicht paginiert. 42 x 32,5 cm. Original-Leinwand mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel (berieben, Ecken und Kapitale etwas bestoßen).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Die großformatigen Stahlstiche (Blattgröße: 41 x 32 cm) zeigen u.a.: Chocorua Peak, White Mts.; Trenton Falls, NY; Upper Ausable Lake, Adirondacks; Sugar Loaf Mt., Winona, Minn.; Natural Bridge, VA; Dismal Swamp, NC; Wharf and Shipping, NYC; Wabash River, near Vincennes, IN; Lake George; On the Prairie; Niagara Falls; Upper Mississippi, near Lansing, Iowa; Evansville, on the Ohio River; Yosemite Valley, CA. – Innendeckel mit Exlibris “Levi Parsons”, Vorsatz mit einer von Levi Parsons signierten Widmung an “La Baronne de Walleen” und mit Eindruck von dessen Name auf dem Vorderdeckel. – Fliegender Vorsatz knickspurig, teilweise leicht gebräunt.

Lot 556 Amerika – Vereinigte Staaten von Amerika
Vier Karten von Amerika, Nordamerika und Europa (2). 3 Kupfer- und 1 Stahlstich. Ca. 1650-1835. Alle unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 300 €
Vorhanden: I. Charte von den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika mit Luisiana. Prag, 1818. Blattgröße: 36 x 51,5 cm. – Mit Faltspuren, rechter weißer Rand mit Ausschnitt (ca. 2,5 x 18 cm). – II. America mit den neuesten Entdeckungen. Grenzkolorierte Kupferkarte nach J. M. F. Schmit. Wien, T. Mollo, 1835. Blattgröße: 46 x 35,5 cm. – Leicht fingerfleckig. – III. Europa. Nova Delineatio. Kupferkarte von Mathäus Merian. Frankfurt, um 1650. Blattgröße: 33 x 39 cm. – Mittelfalte, mit kleinen Randläsuren, linker unterer Rand mit Feuchtrand. – IV. Europa mit den neuesten Begrenzungen. Grenzkolorierte Kupferkarte. Wien, Mollo, 1835. Blattgröße: 36 x 46 cm. – Mittelfalte, mit zwei Anstreichungen und Beschriftungen im Bild in Bleistift und Tinte, Ränder fleckig.

Lot 557 Asien
Album mit 187 Postkarten in Farbe und Schwarz-Weiß meist Japan sowie Shanghai, Hongkong, Singapore. Ungelaufen. Gesteckt in bemaltes Seidenalbum der Zeit mit Kordelbindung (berieben, Deckel lose). [*]
Result 200 €
Japan: 164 Postkarten; Shanghai: 3; Hongkong: 6; Singapore: 14. – Privates Album einer Reise im Oktober/November 1913. Die besuchten Orte sind in Bleistift eingetragen.

Lot 558 Asien – Schäfer-Osterhold, Edmund
Porträt Sven Hedin. Kohle und Deckweiß auf Papier. Links unten signiert. Rechts unten auf dem Passepartout von Sven Hedin signiert und datiert. Verso auf dem Passepartout mit Künstlerstempel und bezeichnet: “Sven Hedin gezeichnet während seines Aufenthalts in München 21.1.1943”. 1943. Blattgröße: 50 x 38 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 240 €
Schönes Altersporträt des schwedischen Geographen, Entdeckungsreisenden und Reiseschriftstellers Sven Anders Hedin (1865-1952). – Im Passepartout-Ausschnitt gebräunt mit Atelierspuren, Passepartout gebräunt und im unteren Rand mit Wasserrand.

Lot 559 Asien – Borneo – Nieuwenhuis, Anton Wilhelm
Quer durch Borneo. Ergebnisse seiner Reisen in den Jahren 1894, 1896-97 und 1898-1900. 2 Bände. Mit zusammen 188 (18 farbigen) Lichtdruck-Tafeln und 2 gefalteten (1 farbigen) Karten. Leiden, Brill, 1904-1907. XV, 493 S., 1 Bl.; XIII, 557 S., 1 Bl. 28 x 19 cm. Illustrierte Original-Leinwand mit Rücken- und Deckeltitel. [*]
Result 950 €
Erste Ausgabe. – Rouffaer/Muller S. 708 und Supplement I, S. 14. – Bedeutende Schilderung des niederländischen Ethnologen Anton Willem Nieuwenhuis (1864-1953), der als Militärangehöriger vom indonesischen Batavia aus Borneo erforschte. – Exlibris. – Sehr gutes und frisches Exemplar.

Lot 560 Asien – China
Chinesisches Tafelwerk zur Kunst in China unter Mao Tse-tung. Mit 92 meist farbigen Tafeln und beiliegender Anstecknadel mit dem Bildnis Maos. Wohl Peking, 1973. 4 Bl. Textheft. 32 x 38 cm. Lose im Original-Pappschuber. [*]
After-Sale Price 200 €
Chinesisches Propaganda-Werk mit Abbildungen von Kunstwerken regimetreuer Künstler. – Titel von Textheft mit kleinen Druckspuren, vereinzelt leicht knickspurig, insgesamt aber sehr gut erhalten. – Dabei: Ein weiteres Propaganda-Werk über Mao Tse-tung. Mit zalhreichen photographischen Abbildungen. Wohl Peking um 1970. Unpaginiert. 26 x 23 cm. Original-Umschlag (leicht angestaubt).

Lot 561 Asien – China – Hsiang Yuan-P’ien, u.a
A collection of famous paintings of the Sung dynasty formerly preserved by the Tien Lai Studio. Mit 15 montierten Farbabbildungen. Shanghai, Commercial Press, 1957. Unpaginiert. 48 x 33,5 cm. Original-Seidenbrockatband mit violetter Bindekordel und montiertem Titelschild in Original Leinenflügelmappe mit Stäbchen-Schließen und montiertem Titelschild (diese minimal angestaubt und berieben). [*]
Result 200 €
Album mit Reproduktionen von fünfzehn Meisterwerken der Chinesischen Malerei aus der Sung Dynastie, die während der Ming Dynastie (1368-1644) von Hsiang Tse-ging aus Tsün Li gesammelt und aufbewahrt wurden und sich 1957 im Besitz von Li Hsüang-gung aus Ming Hsian in der Provinz Fukien befanden . – Texte in Chinesisch, Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch. – Sehr guter Zustand.

Lot 562 Asien – China – Ku Yuan
Selected Woodcuts – Une Selection de Gravures sur Bois. 43 Holzschnitt-Tafeln, davon 8 farbige unter Seidenpapier. Peking, People’s Fine Art Press, 1952. 5 Bl. chinesischer Text. Beiliegend: Inhaltsverzeichnis in Englisch, Französisch und Russisch. 37 x 26 cm. Original-Leinenband mit goldgeprägtem Rückentitel (etwas berieben, angestaubt und stockfleckig, Innendeckelbezug wellig). [*]
Result 600 €
Erste gesammelte Ausgabe der 1940-51 entstandenen Arbeiten. Ku Yuan (1919-96) trat 1938 der kommunistischen Partei bei und war zuletzt Präsident der Zentralakademie der schönen Künste Peking. Seine Kunst verkörpert den populären Stil der “befreiten Gebiete” und spielte eine wichtige Rolle für die kommunistische Propaganda in China. – Teils Blätterspuren, sonst gut erhalten.

Lot 563 Asien – China – Matusovskij, Zinovij L
Geograficheskoe obozrenie kitajskoj imperii. (Geographischer Überblick über das chinesische Imperium). Sankt-Petersburg, verlegt bei der Druckerei der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, 1888. 2 Bl., XX, 358 S., 1 Bl., 87 S. 26,5 x 19,5 cm. Bibliotheks-Halbleinenband der Zeit (Kanten und Rücken berieben und etwas bestoßen, handschriftliches Rückenschild mit Fehlstelle).
After-Sale Price 350 €
Erste Ausgabe. – Fundamentales und geschätztes Werk, für das der Autor vom Zaren befördert und prämiert wurde. – Ohne die im erweiterten Titel angekündigte Karte auf vier Blättern. Fehlt auch in den öffentlich verzeichneten Exemplaren (wohl einschließlich Russlands, das Exemplar der RGB mit einer Karte auf einem Blatt). Es ist anzunehmen, dass die gesondert veröffentlichte, große Karte die im Titel angekündigte Karte ersetzte. – Titelblatt verso mit gelöschtem Bibliotheksstempel und kleinem Inventarvermerk in Tinte. – Stellenweise etwas, zu Beginn stärker braunfleckig

Lot 564 Asien – China – Matusovskij, Zinovij L. und Sergej N. Nikitin
Karta Kitajskoj imperii, sostavlennaya po sovremennym svedeniyam. (Karte des Chinesischen Imperiums, erstellt nach aktuellen Informationen). Farbig lithographiert. Ekaterinburg (und Sankt-Petersburg), verlegt bei der Litho-Druckerei I. O. Ivanov (für die Kaiserliche Akademie der Wissenschaften), 1887/88 (?). 4 x 6 Segmente auf Leinen aufgezogen. Gesamtmaß: 106 x 128 cm.
Result 800 €
Wohl seltene erste Ausgabe. – Im Rahmen der großen Karte (Maßstab ca. 1:4.613.000) sind am linken und unteren Rand sieben kleinere Pläne enthalten (darunter von Städten wie Peking, Kanton und Schanghai) jeweils mit separaten Maßstäben. Topographische Besonderheiten und politische Grenzen sowie Verkehrsverbindungen sind farblich akzentuiert. Weltweit nur ein Exemplar in öffentlichen Bibliotheken außerhalb Russlands verzeichnet (Maße und Maßstab dort abweichend: 107 x 88 cm und 1: 5.300.000). – Die letzte Ziffer der auf der Karte angegebenen Jahreszahl wurde auf dem vorliegenden Exemplar überklebt (mit einer 8). Verso auf dem Leinen in einer Ecke mit Besitzstempel und zwei kurzen, gelöschten Vermerken in Filzstift. – Weißer Rand etwas (finger-) fleckig.

Lot 565 Asien – China
Reispapieralbum mit 12 Aquarellen mit Darstellungen zum Strafvollzug. China, um 1870. Alle Reispapierblätter (ca. 19 x 29 cm) mit hellblauen Seidenbändchen als Passepartout umrahmt und an den Ecken auf normales Papier montiert. 23 x 33,5 cm. Farbiger Seidenbrokat-Einband der Zeit (Ecken und Kanten bestoßen bzw. etwas zerschlissen). [*]
Result 420 €
Vgl. Clunas 1984, S. 81 und Abbildung 48 (Einband). – Album mit farbintensiven Darstellungen zum chinesischen Strafvollzug, mit Darstellung einer Gerichtsszene sowie verschiedener Strafen bis hin zur Hinrichtung. – Papierträger stellenweise fleckig und knittrig, die Reispapiere leicht stockfleckig und mit mehr oder weniger Beschädigungen überwiegend an den Rändern, einige auch mit größeren Einrissen, das erste Blatt etwas angestaubt.

Lot 566 Asien – China
Serie von 3 Werken zur chinesischen Heilkunde (Akupunktur etc.). Mit einigen, vereinzelt ganzseitigen Textholzschnitten. Wohl um 1880. 22 x 12,5 cm. Als Blockbücher gebunden. Original-Broschuren mit Fadenheftung (etwas gebräunt, angestaubt und fleckig). [*]
Result 300 €
Interessant illustrierte Werke zur chinesischen Heilkunde, wohl nur für Männer gedacht. – Wenige Seiten mit rotem Stempel, gebräunt.

Lot 567 Asien – China
Wandmalereien aus Dunhuang. Mappenwerk mit 24 Farbtafeln. Peking, 1956. 2 Textblätter. 44,5 x 33 cm. Lose in illustrierter Leinenmappe mit 1 (statt 2) Schließen (leicht berieben). [*]
Result 360 €
Schönes Mappenwerk mit prachtvollen Farbdrucken von den Wandmalereien aus Dunhuang. – Vereinzelt leicht randknickspurig, sonst gut erhalten.

Lot 568 Asien – China
Zwei chinesische Landschaftsansichten. Aquarelle auf Seide. Um 1870. Ca. 24 x 21 cm und 23 x 19,5 cm. Auf starkem Papier montiert, dieses unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 200 €
Jeweils mit einem an einer Schnur befestigten Wachssiegel. – Mit einigen kleinen Fehlstellen im Farbauftrag.

Lot 569 Asien – Japan
Japanisches Geschichtsbuch. Mit 42 blattgroßen und 5 doppelblattgroßen Farbholzschnitten. Japan, um 1880. Blockbuch mit montiertem Titelschild (etwas fleckig und berieben, etwas knickspurig).
Result 200 €
Die Holzschnitte zeigen meist Samurai. – Zwei Blatt stärker wurmspurig, stellenweise etwas stockfleckig, auf den inneren Umschlag montiertes Titelblatt etwas eingerissen, leicht fleckig.

Lot 570 Asien – Japan
Japanisches Geschichtsbuch. Mit 6 doppelblattgroßen Farbholzschnitten. Japan, um 1900. Blockbuch mit montiertem Deckelschild (Bindung gelöst, leicht berieben, etwas knickspurig).
After-Sale Price 200 €
Die Holzschnitte zeigen Bootsbau, Enthauptungen, (See-) Schlachten und untergehende Schiffe. -Bindung lose, teils leicht fleckig.

Lot 571 Asien – Japan
Photobuch über japanische (Militär-) Geschichte. Japan, Tokoen, um 1910. 11 Bl., 14 Bl., 304 S. 9 Bl. 22,5 x 30,5 cm. Original-Halblederband (Ecken und Kanten berieben, unteres Kapital ca. 2 cm eingerissen).
After-Sale Price 200 €
Die über 300 meist ganzseitigen, meist photographischen Abbildungen, zeigen berühmte japanische Persönlichkeiten (Adelige, Shogune, Politiker, Krieger etc.), Folgen von Naturkatastrophen, Aufmärsche, Schlachtszenen, Kriegsgerät, Szenen aus dem ersten japanisch-chinesischen Krieg sowie dem russisch-japanischen Krieg und besetzten Gebieten, aber auch Briefmarken und Geldscheine. – Die Beschreibungen der Abbildungen meist auf Japanisch und Englisch. – Gelenke angeplatzt, Bindung etwas gelockert, sonst innen gut erhalten.

Lot 572 Asien – Japan
Sammlung von 21 (19 farbigen) japanischen Holzschnitten aus 4 verschiedenen Folgen. Japan, ca. 1850-1900. Von 25,5 x 18,5 cm bis 35,5 x 24,5 cm.
Result 500 €
Alle Holzschnitte zeigen Geishas. – Sehr unterschiedliche Erhaltungszustände, teils etwas fleckig, verblasst oder knickspurig, teils mit kleinen Randfehlstellen oder Montierungsspuren, teils hinterlegt. – Beigegeben: 41 japanische Farbholzschnitte aus 3 verschiedenen Serien. Japan, wohl erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Von 27 x 20,5 cm bis 38 x 25 cm. – Die Holzschnitte zeigen Krieger, Geishas, Kinder, Landschaftsansichten etc. – Zwölf Blätter mit senkrechtem Mittelfalz, fünf auf verso beschrifteten Umschlägen, drei Blätter mit Montierungsspuren und Randläsuren. – Vorbesichtigung empfohlen.

Lot 573 Asien – Japan
Sammlung von ca. 180 Goshuin-Stempeln, teils mit handgemalten kalligraphischen Schriftzeichen. In 7 Bänden (Goshuincho). Um 1970. Ca. 15,5 x 10,5 cm (5) und 11,5 x 9 cm (1). Leporellobindung mit leinenbezogenen Deckeln, teils mit Titelschild (teils leicht berieben). [*]
Result 280 €
Umfangreiche Goshuin Sammlung. – Fast alle Schreine und Tempel, aber auch profane Sehenswürdigkeiten in Japan, verteilen bei einem Besuch rote, teils illustrierte Stempel, den goshuin, die in einem Buch (goshuincho) oder auf den weißen Pilgergewändern vom Besucher gesammelt werden. Teilweise werden die Stempel auch mit kalligraphischen Schriftzeichen verziert. – Teils handschrifltich mit Bleistift auf Deutsch bezeichnet. – Wenige Doubletten. – Gut erhalten.

Lot 574 Australien und Ozeanien – Tasmanien
The Hobart Town Almanack for the year 1829. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Titel mit Vignette, gestochenem “Calendar”-Titel mit Vignette und 3 (1 kolorierte) gestochenen Tafeln. Hobart Town, Van Diemens Land, printed by James Ross, 1828. Drucktitel, 2 Bl., 164 S., 1 Bl., 12 weiße Bl. 13 x 8 cm. Grüner Halblederband der Zeit (etwas berieben, vorderes Gelenk angebrochen). [*]
Result 1200 €
Der erste und seltenste Almanach von Ross. – OCLC Worldcat. Nr. 221511923 (kennt nur ein Exemplar in der Library of NSW) – vgl. Lewin, Subject Cat. of the Library of the Royal Empire Society formerly Royal Colonial Institute, Band 2, S. 353 (Hobart Town almanack für 1830 und 1831). – Ross entschuldigt sich im Vorwort vom 17. Januar 1829 für etwaige Unrichtigkeiten oder Fehlendes: “The present indeed can be considered only as a first essay, and if life be spared, with the help of the corrections, and information which we invite, we hope to make the number for 1830 still more worthy of the public favour.” – Alle Kupfertafeln gestochen von Thomas Bock, dabei das Frontispiz (Fall of the Derwent), der reizende Haupttitel und die Ansicht (Macquarie Street Hobart Town) nach George Frankland. Der gestochene Neben-Titel (The Hobart Town Calendar) mit hübscher Vignette, die beiden weiteren Tafeln zeigen “Telegraphic Signals made at Mount Nelson to Mulgrave Battery on the approach of Vessels to the Derwent” und “Signals Made at Mulgrave Battery on the approach of Vessels to the Derwent” (mit 14 kolorierten Flaggen; z.B. rote Flagge “No. 40. From England with Male Prisoners”, oder blaue Flagge “No. 41. From England with Merchandize” etc.). – Von besonderem Interesse ist S. 33-71: “Descriptive Itinerary. Of Van Diemen’s Land.” – Eine ganzseitige Widmung vom 10. Febr. 1829 auf dem vorderen Vorsatz wendet sich ergebenst dankend an den Marquis Camden “In honor of whom the estate of the undersigned is named (Page 73), this little publication, being the first useful production of the Kind in this Colony…” Unterzeichnet von T. Smith. Auf S. 73 findet sich tatsächlich folgender Text innerhalb der “Discriptive Itinerary” zu: “East bay Neck. – Two miles beyond the Carlton, in the direction of East bay neck is Camden Wilderness situated in Breckneck bay, belonging to Mr. Thomas Smith”. – Frontispiz und Titel etwas gebräunt, sonst nur teilweise leicht gebräunt, Block etwas gelockert.
With engr. frontispiece, engr. title with vignette, engr. “calendar” title with vignette, and 3 (1 col.) engr. plates. Contemp. green half calf (somewhat rubbed, front hinge partly burst). – Some browning to frontispiece and title otherwise only minor browning in places.

Lot 575 Deutschland – Kittelmann, Johann Friedrich
Deß Saal-Strohms Beschreibung, wie er wächset von Fichtelberg an hoch – und starck biß zur Elb: durch Reim- und Anmerckungen (Rhytmicè & historicè) … so wohl in Latein- als Teutscher Sprach fließend. Jena, Oehrling, 1707. 6 Bl., 161 S., 1 Bl. 16,5 x 9,5 cm. Neuer Pappband mit Rückenschild. [*]
After-Sale Price 300 €
Seltene erste Ausgabe, anonym erschienen. – Jöcher, Supplement III, 432. – Etwas gebräunt.

Lot 576 Deutschland – Robert de Vaugondy, Didier
Sammlung von 9 grenzkolorierten Deutschland-Karten, 8 von Robert. Meist Venedig, P. Santini, um 1770-1780. Blattgröße: Je ca. 50 x 70 cm. [*]
After-Sale Price 200 €
Enthält von Robert Germania Antiqua, Cercle de Westphalie, de Haute Saxe, de Basse Saxe, du Haut et du Bas Rhin, de Souabe, de Franconie, de Baviere; ferner Gesamtkarte von Janvier bei Santini. Kartuschen ebenfalls koloriert. – Gesamtkarte mit angesetztem und nachgezeichneten Eckabriss, Kopf- und linker Seitenrand mit bräunendem Wasserfleck, einige teils hinterlegte Randeinrisse bis in die Platte.

Lot 577 Deutschland – Baden-Baden – Delkeskamp, Friedrich Wilhelm
Panorama von Baden-Baden und seinen Umgebungen, mit 15 Randbildern und einer kurzen Beschreibung. Mit 1 mehrfach gefalteten gestochenen Tafel (53,5 x 40 cm). Frankfurt, zu haben bei dem Verfasser, 1841. 23 S. (Text). 21,5 x 14 cm. Lose in bedruckter Original-Halbleinwand (etwas gebräunt, 1 Schließband fehlt).
After-Sale Price 200 €
Seltenes Panorama von Baden-Baden. – Die 15 Randbilder mit Gebäuden und Detailansichten der Umgebung. – Die Tafel mit zwei Randeinrissen, drei kleinen Durchbrüchen in der Faltung und etwas gebräunt. Text etwas stockfleckig.

Lot 578 Deutschland – Bad Pyrmont
Pyrmonter Brunnen-Archiv. Erstes Stück (alles Erschienene). Berlin, Stahlbaum, 1782. 8 Bl., 133 S. 19 x 11 cm. Marmorierte Kartonage der Zeit.
After-Sale Price 200 €
Seltene erste Ausgabe. – Kein Nachweis über KVK in deutschen Bibliotheken. – Zum Jubiläum der Stadtrechte erschien 1995 ein Reprint des Heftes mit einer Einführung von Siegrid Düll. – Der III. Abschnitt (S. 27-41) mit einem “Verzeichniß der Gelehrten und Schiftsteller, welche Pyrmont seit 1752 bis 1781 besucht haben.” – Unbeschnitten. – Titel mit zwei Stempeln, teilweise mit radierbaren Unterstreichungen in Rot.

Lot 579 Deutschland – Berlin – Geist, Johann Friedrich und Klaus Kürvers
Das Berliner Mietshaus. 3 Bände. Mit zahlreichen Abbildungen. München, Prestel, 1980-1989. 30 x 20,5 cm. Illustrierte Original-Kartonagen. [*]
Result 300 €
Vollständige Reihe. – Band 1: 1740-1862. Eine dokumentarische Geschichte der “von Wülcknitzschen Familienhäuser” vor dem Hamburger Tor, der Proletarisierung des Berliner Nordens und der Stadt im Übergang von der Residenz zur Metropole. – Band 2: 1862-1945. Eine dokumentarische Geschichte von “Meyer’s-Hof” in der Ackerstraße 132-133, der Entstehung der Berliner Mietshausquartiere und der Reichshauptstadt zwischen Gründung und Untergang. – Band 3: 1945-1989. Eine dokumentarische Geschichte der Ausstellung “Berlin plant / Erster Bericht” 1946 und der Versuche, auf den Trümmern der Hauptstadt des Großdeutschen Reiches ein NEUES BERLIN zu bauen, aus dem dann zwei geworden sind. – Tadellos erhalten.

Lot 580 Deutschland – Berlin – Kakadu
Die Bar am Kurfürstendamm. August-Programm. Mit zahlreichen Illustrationen und photographischen Abbildungen. Berlin, 1939. 8 Bl. 15,5 x 23,5 cm. Illustrierte Original-Kartonage (etwas fleckig).
After-Sale Price 200 €
Enthält das Programm der Kakadu-Bar vom 16. bis 31. August 1939. – Die Geschichte von Berlins ehemals größter Bar scheint nicht eingehend aufgearbeitet, da laut Wikipedia und anderen Online-Quellen die 1919 gegründete Bar bereits 1937 geschlossen wurde. – Wenige kleine Randeinrisse.

Lot 581 Deutschland – Berlin
Panorama der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. Diorama mit 6 farbig-lithographischen Kulissenbildern von ca. 40 cm Tiefe. Berlin, Michelis, 1896. 15,5 x 12 cm. In farbigem illustrierten Original-Pappschuber (dieser etwas fleckig, knickspurig und berieben, teils angeplatzt).
After-Sale Price 200 €
Reizvolles, dreidimensionales Panorama mit fünf farbig ausgestanzten Innenansichten der großen Haupthalle. Rückseite des Schubers mit farbigem Situationsplan. – Das letzte Bild mit Fehlstelle in der Hinterlegung der Ausstanzung, Statue im 2. Bild ohne Kopf, das die Bilder verbindende Transparentpapier mit kleinen Einrissen und Fehlstellen sowie zwischen 1. und 2. Bild etwas verklebt, Kanten leicht berieben.

Lot 582 Deutschland – Brandenburg – Voigt, Friedrich
Historischer Atlas der Mark Brandenburg. Mit lithographischem Doppeltitel sowie 17 handkolorierten lithographischen Haupt- und Nebenkarten auf 7 Doppeltafeln. Berlin, Reimer, 1846. 37 x 24 cm. Späterer marmorierter Pappband mit Rückenschild. [*]
After-Sale Price 240 €
Die Karten zeigen u.a.: Karte der brandenburgisch-wendischen Länder vor der Besitznahme durch die Ascanier bis zum Jahre 1134; Die Mark Brandenburg unter den Ascaniern vom Jahre 1134-1320; Die Klöster der Mark Brandenburg nebst der kirchlichen Einteilung vor der Reformation; Die Mark Brandenburg unter den Wittelsbachern und Luxemburgern vom Jahre 1320-1415. – Druck der Karten in der Lithographischen Anstalt von H. Delius. – Titel mit altem Stempel und Signatur, etwas angestaubt. Karten teils wenig fingerfleckig.

Lot 583 Deutschland – Erbach
Kirchen-Ordnung und Agenda der Graffschaft Erbach. 2 Teile. Wertheim, Nehr, 1753. 2 Bl., 84 S. – Angebunden: Enchiridion. Der kleine Catechismus D. Martini Lutheri. Ebda., 1753. 44 S. – Angebunden: Verordnung wegen der Schulen (Kopftitel). 12 S. 23 x 18,5 cm. Pappband der Zeit (berieben, Rücken gebrochen, Deckel fast lose). [*]
After-Sale Price 200 €
VD18 10570721, dieses einzige über KVK lokalisierbare Exemplar in SLUB Dresden ebenfalls wie hier ohne einen dritten Teil; die Kustode auf S. 84 lässt einen dritten Teil vermuten, der aber wohl nie erschienen ist. Das Dresdner Exemplar auch mit dem kleinen Catechismus, aber ohne die hier auch noch angebundene Schulordnung. – Ehemaliges Exemplar der Universität Heidelberg, später des Gräflichen Erbachschen Archivs mit deren Stempeln.

Lot 584 Deutschland – Erfurt
Zusammenstellung des Merkwürdigsten und Interessantesten in und um die Stadt Erfurt. Zur Unterstützung der Erziehungsanstalt für verwahrloste Kinder. Mit 1 lithographischen Frontispiz (Dom). Erfurt, 1836. 24 S. 18,5 x 11 cm. Bedruckte Original-Broschur.
Result 200 €
Selten, kein Nachweis über KVK in deutschen Bibliotheken. – Leicht gebräunt.

Lot 585 Deutschland – Freienwalde – Schaarschmidt, August
Nachricht von den Gegenden und dem Gesund-Brunnen bei Freienwalde. Mit gestochener Titelvignette von Kauke (Ansicht des Bades). Berlin, (ohne Drucker), 1761. 78 S. 16,5 x 10 cm. Halblederband der Zeit (sauber restauriert). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe des kleinen Bäderführers durch das heutige Bad Freienwalde am Oderbruch von dem aus Halle stammenden Anatom und Chirurgen August Schaarschmidt (1720-1791), der als Prosector am Anatomischen Theater der Berliner Charité arbeitete und vor allem durch die Publikation seiner zahlreichen Anatomischen Tabellen berühmt wurde. – Gebräunt.

Lot 586 Deutschland – Hamburg
Ausführlicher Bericht dem Aufzug der Tischler-Gesellen betreffend, zunebst denen Feyerlichkeiten welche bey Aufrichtung eines neuen Schildes vor ihrer Herberge vorgefallen sind, so wie solche von denen löblichen Tischler-Amts Meisters und Gesellen nach erhaltener hochobrigkeitlicher Vergünstigung angeordnet worden. Das Exemplar wird verkauft mit dem Kupfer vor 10 Schilling. Hamburg, den 18ten Julii. Mit koloriertem, lose beiliegenden Kupferstich. Hamburg, Wörmer, 1775. 10 Bl. 21 x 17 cm. Neuer Pappband. [*]
Result 480 €
VD18 12932132 (nur ein Standort, UB Rostock, dort ohne den Kupferstich). – Der schöne Stich zeigt die Prozession der Gesellen zu ihrer Herberge; der Textband mit sehr detaillierter Auflistung der zahlreichen Akteure mit ihren Insignien, darauf folgend die Einweihungsrede für das neue Schild und Beschreibung der Wegstrecke der Gesellen. – Teils fleckig bzw. gebräunt.

Lot 587 Deutschland – Hamburg
Miniaturalbum mit Ansichten von Hamburg. Mit 12 (inkl. Deckel) handkolorierten Original-Lithographien. Um 1850. 6 x 8 cm. Pappband der Zeit mit montierter Ansicht auf dem Deckel (leicht berieben, leicht fleckig, hinterer Deckel stärker fleckig). [*]
Result 200 €
Hübsche Folge von Hamburg-Ansichten und drei Ansichten von Helgoland. – Bis auf drei Ansichten stark an die Hamburg-Ansichten der Gebrüder Suhr angelehnt, teils mit kleinen Abweichungenn oder Vereinfachungen im Vergleich zu Suhr. Mit den Motiven Mühlenbrücke, Jungfernstieg, Helgoland, Stadthaus, St. Michaelis, Düne bei Helgoland, Deichtor, Esplanade, Neuer Jungfernstieg, Bellevue auf Helgoland, Pferdemarkt und Süllberg in Blankensee. – Ein Blatt etwas gebräunt, sonst gut erhalten.

Lot 588 Deutschland – Mecklenburg-Vorpommern
Plan von der Situation und Vestung Strahlsund wie selbige … den 15. July 1755 ist berennet worden. Anonymer zeitgenössischer Manuskriptplan der Umgebung Stralsunds mit der Stadt im Zentrum. Schwarze Feder mit Terrain- und Formationskolorit. In mehrfacher Tuschlinieneinfassung. 31 x 37,5 cm.
Result 300 €
Fein ausgeführter Plan der dänischen und preußischen Stellungen. – Vertikale Faltspur, gebräunt, eine Ecke mit kleinem Ausbruch in der Einfassung. – Beiliegend: Vier Karten und vier Ansichten in Kupferstich, verschiedene Größen: Rügen (Ortelius, koloriert), Pommern (Weigel; grenzkoloriert), Müritzkreis (Schrämbl), Demmin-Plan (Merian), Rostock (Merian), Stralsund (Merian), Rostock (Bodenehr), Wismar/Rostock/Wittenberg/Frankfurt (Braun-Hogenberg). – Gute Gesamterhaltung.

Lot 589 Deutschland – Nassau – Kehrein, Joseph
Volkssprache und Volkssitte im Herzogthum Nassau. Ein Beitrag zu deren Kenntniß. 3 Bände. Weilburg, Lanz, 1862 (Bände 1-2)/ Bonn, Habicht, 1872 (Band 3). 20,5 x 12,5 cm. Grüne Halblederbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (leicht berieben).
Result 200 €
Band 3 mit dem Vortitel: Nassauisches Namenbuch, enthaltend alle Personen-, Orts- und Gemarkungsnamen. – Name auf den Titeln, leicht gebräunt. Gutes Exemplar, dekorativ gebunden.

Lot 590 Deutschland – Nürnberg – Creutznach, Leonhard Stephan von
Beschreibung und Vorstellung des solennen Stuck-Schiessens, welches auf hohen oberherrlichen Befehl eines hochlöblichen Raths des Heil. Röm. Reichs freyer Stadt Nürnberg, im Jahr Christi 1733. den 8 Junii … gehalten, und angeordnet worden. Vermittels Leonhard Stephan Creuznachers. Mit 14 (1 doppelte, 1 eingefaltete) doppelblattgroßen Kupfertafeln. Nürnberg, G. D. Heumann und J. G. Hofmann, 1734. 12 S. 50 x 35,5 cm. Halbpergamentband der Zeit mit handschriftlichem Deckelschild (etwas fleckig). [*]
Result 800 €
VD 18 14703068 (13 Tafeln) – Lipperheide Qdf 3 (14 Tafeln). – Dokumentation eines mit großem Aufwand begangenen Manövers und Schauschießens der Kanoniere. Die Tafeln zeigen den Aufmarsch, Transport der Kanonen, die eigentliche Schießübung, Zielscheibe mit den Treffern etc. – Vorliegend wurde die an vierter Stelle eingebundene Tafel (bezeichnet links “Fig. I.”, mittig oben “24”) doppelt eingebunden. – Durchgehender Wasserfleck im unteren Rand, teilweise in die Darstellung reichend, die eingefaltete Tafel im Rand knittrig, angstaubt und berieben (bis knapp in die Darstellung), links kleine Randeinrisse.

Lot 591 Deutschland – Preussen – Kümmel, August
General-Karte von dem Preussischen Staate in seiner jetzigen Begränzung und Abtheilung nach den von dem Statistischen Bureau zu Berlin mitgetheilten Nachrichten in 24 Blättern 1820 neu entworfen, verbessert herausgegeben. Halle, 1833. Je 4 Segemente auf Leinen kaschiert. Grenzkolorierte Stahlstichkarte. Leinengröße: Je 29 x 34 cm. Zusammengelegt ca. 115 x 200 cm. Gefaltet im Pappschuber der Zeit mit Rückentitel (dieser etwas berieben und beschabt).
Result 300 €
Sehr gut erhalten.

Lot 592 Deutschland – Rhein – Blaeu, Willem
Rhenus Fluviorum Europae celeberrimus, cum Mosa, Mosella, et reliquis, in illum se exonerantibus, fluminibus. Kolorierte Kupferstichkarte von 2 Platten gedruckt. Ohne Druckvermerk, um 1640. Plattengröße: 41,4 x 95 cm. Blattgröße: 52 x 97 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 240 €
Koeman 1120, 2B – Zögner, Flüsse R 5. – Die schöne großformatige Karte zeigt den Rheinlauf von der Quelle bis zur Mündung. – Oben links kolorierte Wappen der Schweiz, Elsass, Rheinpfalz, der Erzbistümer Mainz, Trier und Köln sowie der Provinzen Kleve, Geldern, Utrecht und Holland mit Putti. Oben rechts kolorierte Dedikationskartusche, unten große, kolorierte Titelkartusche. – Mittelfalte, oberer und unterer Rand unregelmäßig beschnitten, verso allseitig mit Klebeband montiert. – Beigegeben: Le Cercle Eslectoral du Rhein subdivisé en touts les Estats qui le composent. Kolorierte Kupferstichkarte von zwei Platten mit Wappenkartusche, nach Sanson. Paris, H. Jaillot, um 1700. Plattengröße: 84 x 58 cm. Blattgröße: 102 x 83 cm. – Beigegeben: S. Münster, Die dritte Tafel des Rheinstroms, innehaltend das Nider Teutschland. Neu koloriert. Basel, um 1600. Blattgröße: 33,5 x 39 cm. – Etwas gebräunt und knitterspurig, kleine Randläsuren.

Lot 593 Deutschland – Rheingau
Gästebuch der Familie Oechelhäuser in der Villa Belmonte zu Niederwalluf im Rheingau. Mit 95 meist montierten Original-Photographien sowie zahlreichen Unterschriften und Einträgen von Gästen, montierten Menü- und Einladungskarten, Zeitungsausschnitten etc. auf ca. 90 Bl. 1903-1918. Lederband der Zeit mit farbig intarsiertem Wappensupralibro (“Labora”), Messingschließe (“Chronika”) und 4 Nieten auf dem hinteren Deckel (berieben, etwas bestoßen, Vorderdeckel etwas gelockert). [*]
Result 400 €
Der Generaldirektor der Dessauer Deutschen Continental-Gas-Gesellschaft, erfolgreicher Politiker und Gründer der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft Justus Wilhelm Oechelhaeuser (1820-1902) war im Jahr vor Beginn der Eintragungen in seiner Villa “Belmonte” im Rheingau gestorben. Sein Sohn (1850-1923) trat sowohl in der Contigas als auch in der Freimaurerloge “Esiko zum aufgehenden Licht” in seine Fußstapfen. – Die Einträge der im Kaiserreich bestens vernetzten Familie stammen von bzw. dokumentieren die Besuche von: Georg Frhr. von Ompteta, Sybille Margarethe Freifrau von Vincke (Prinzessin zu Hessen), von Krosigk, von Rettberg, von Amstetter, von Vietinghoff, von Humbracht, von Veltheim, von Madai, von Schenck, Antoinette Anna Prinzessin von Anhalt u.v.m. – Die Photos zeigen neben der Familie, den Gouverneur von Etzdorf, Gouvernementsarzt Dr. Hochheimer, eine Postkarte mit Unterschrift von Hermann von Eichhorn (1918), einige Postkarten mit Zeppelinen, Einladungs- u. Menuekarten (zum Abend des Vorstandes des Vereins deutscher Ingenieure u.a.), Festlied gesungen bei der Silberhochzeit von Marie und Wilhelm von Oechelhaeuser 1908, Zeitungsausschnitte (Der Halleysche Komet, Kriegskalender der Könischen Zeitung, Zum Tode des Feldmarschalls von Eichhorn u.a.) etc. – Im letzten Eintrag vom 22. Oktober 1918 dokumentieren Wilhelm und Marie von Oechelhaeuser die Aufgabe des “geliebten Rheinheims, das 1870/71 als Belmonte aus dem siegreichen Einheitskriege entstanden” und hoffen “Gebe Gott dass es der Feind nie erschaut!”. – Zwei Blatt mit Photographien von Flugaufnahmen mit stärkeren Beschädigungen, die Photos teils etwas ausgesilbert oder berieben.

Lot 594 Deutschland – Sachsen – Nikolai, Karl Heinrich
Wegweiser durch die Sächsische Schweiz und die ganze umliegende Gegend von Dresden, in einem Umkreise von sechs Meilen. Mit 2 gefalteten gestochenen Karten. Dresden, Arnold, ca. 1806. 5 Bl., 320 S. 17 x 10 cm. Kartonage der Zeit.
After-Sale Price 200 €
Enthält eine 1804 datierte “Topographische Reisekarte durch die umliegende Gegend von Dresden.” (21 x 34 cm) und einen “Plan von der sogenannten Sächsischen Schweiz” (21,5 x 29,5 cm). – Stempel der Bibliothek Neustrelitz verso Titel. – Gutes Exemplar.

Lot 595 Deutschland – Württemberg – Rieger, Georg Conrad
Die Würtembergische Tabea, Oder das merckwürdige äussere und innere Leben und seelige Sterben der weyland Gottseeligen Jungfrauen, Beata Sturmin, welche den XI. Januarii 1730. zu Stuttgardt im Hertzogthum Würtemberg durch einen seeligen Tod ist vollendet worden. Stuttgart, Metzler und Erhardt, ca. 1731. 31 Bl., 452 (recte 252) S., 6 Bl., 199 (recte 195) S. 17,5 x 10,5 cm. Halblederband der Zeit (berieben und etwas bestoßen). [*]
After-Sale Price 200 €
Seltene erste Ausgabe, die noch ohne Porträt, wie in der relativ häufigen zweiten Ausgabe von 1732, erschien. – VD18 13265725 (mit einem Standort in den Frankeschen Stiftungen). – BBKL XI, 139: “In früher Jugend fast völlig erblindet, erlangte sie durch wiederholte Operationen wiederum eine (eingeschränkte) Sehfähigkeit. Nach dem Tod der Eltern lebte sie kurzzeitig in Blaubeuren, ehe sie 1713 bei ihrem älteren Bruder in Stuttgart eine Bleibe fand. In ausnehmend selbstloser Weise kümmerte sie sich hier – gleichsam als freischaffende Diakonissin – um die Armen, Kranken und Witwen und wurde zur ‘Wohltäterin der Stadt’. Katholische Heiligkeitsideale aufnehmend, widmete sie sich daneben unablässig der Lektüre der Bibel – dreißig Mal soll sie diese durchgelesen haben – und dem Gebet. Zeitlebens ist sie ehelos geblieben.” – Etwas gebräunt.

Lot 596 Deutschland – Württemberg
Wirtenberg Ducatus. Kolorierte Kupferkarte von A. Ortelius nach G. Gadner. 1579. Plattengröße: 38,4 x 44 cm. Blattgröße: 44 x 54,5 cm. Unter Passepartount montiert.
After-Sale Price 200 €
Aus: Theatrum orbis terrarum, lateinische Ausgabe von 1601. – Verso auf der linken Seite mit lateinischem Text. – Hinterlegte Mittelfalte, leicht gebräunt, unten mit kleinem hinterlegten Randeinriss, in den weißen Rändern etwas fleckig.

Lot 597 Europa – Bergier, Nicolas
Histoire des grands chemins de l’empire Romain. Nouvelle édition, revue avec soin, et enrichie des cartes et des figures. 2 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, 2 gestochenen Titelvignetten, 2 gestochenen Porträts, 4 (3 gefalteten) Kupfertafeln und 8 gefalteten Kupferkarten. Bruxelles, Leonard, 1728. 23 Bl., 602 S.; 1 Bl., S. (603)-909, 14 Bl. 28,5 x 23 cm. Lederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben, Ecken bestoßen, obere Gelenke mit Einriss). [*]
After-Sale Price 600 €
Bedeutendes Werk über das Straßennetz des römischen Imperiums, das erstmals 1622 ohne Illustrationen erschien. Dieser Ausgabe ist erstmals die von acht Platten gedruckte Reproduktion der Peutinger’schen Karte nach Jansson-Horn beigegeben. – Sammlerstempel auf Vorsatz. – Unterschiedlich gebräunt, wenig fleckig, sonst gutes, breitrandiges Exemplar.

Lot 598 Europa – Cancrin, Georg von
Aus den Reisetagebüchern des Grafen Georg Kankrin, ehemaligen kaiserlich russischen Finanzministers, aus den Jahren 1840-1845. Mit einer Lebensskizze Kankrin’s nebst zwei Beilagen herausgegeben von Alexander Graf Keyserling. 2 Bände. Mit gestochenem Porträt. Braunschweig, Leibrock, 1865. 3 Bl., 118, 288 S.; 1 Bl., 261 S. 20,5 x 13,5 cm. Kartonage mit aufgezogenen vorderen Original-Umschlägen. [*]
Result 200 €
Erste deutsche Ausgabe. – Georg Ludwig Daniel Graf Cancrin (auch: Kankrin; 1774-1845) war ein deutsch-russischer General der russischen Armee und russischer Finanzminister. Als Regierungsmitglied begleitete er die Expedition Alexander von Humboldts durch Russland im Jahr 1829. – Die hier vorliegenden Tagebücher schildern die Aufenthalte in Paris, Österreich und Deutschland, die u.a. zu staatswirtschaftlichen Studien unternommen wurden. – Unbeschnitten. – Eingeklebt eine alte Quittung des Dorotheums.

Lot 599 Europa
Sammlung von 90 Kupferstichkarten. Meist teil- oder grenzkoloriert. Teils mit aufwendigen Kartuschen. Meist Homanns Erben, aber auch andere Drucker, ca. 1746-1800.
Result 1300 €
Die meisten Karten zeigen deutsche Regionen, aber auch Niederlande, Frankreich, Polen, Russland sowie die Karten: Charte Russisch Litauen… Nürnberg, Homanns Erben, 1775. – Fleckig mit Randläsuren. – Die zwo Hälften der erdkugel mit einigen astronomischen Zeichnungen zur Kentnis des Himels und des Weltgebäudes… Nürnberg, Klinger, 1791. – Im Falz eingerissen, etwas fleckig. – Asia secundum legitimas Projectionis Stereographicae… Homann Erben, 1744. – Zwei kleine Eckabrisse, etwas fleckig. – Neue Welt-Karte welche auf zwo Kugelflächen die Haupt-Theile der Erde, Inseln, Insel-Gruppen… Homann Erben, 1784. – Randläsuren, etwas fleckig, Falzspuren. – Carte De L’ Isle De La Martinique dressée par Mr. Bellin… Homann, 1762. – Etwas fleckig, Falz etwas eingerissen, leicht wurmspurig. – Karte von Egypten von Robert Vaugondy. Augsburg, Walch, 1796. – Zeelandiae Comitatus… Seutter, 1740. – Die Karten stammen aus einem Sammelband, meist verso nummeriert, meist mit hinterlegter Mittelfalte, teils zwei Karten im Falz verso verbunden. – Teils leicht wasserrandig, etwas fleckig und mit Randläsuren, wenige Karten stark gebräunt oder mit größeren Einrissen.

Lot 600 Europa – Belgien und Frankreich
Drei Alben mit montierten Genre- und wenigen Landschaftszeichnungen eines englischen Reisenden und Amateurkünstlers, jeweils betitelt. – 1. Through Belgium to Spa. In the Spring of 1866. Mit 18 Aquarellen und 1 lavierten Federzeichnung. – 2. Through France – From Boulogne to Biarritz and back to the Paris Exhibition. In the Spring of 1867. Mit 24 Aquarellen und 1 lavierten Federzeichnung. – 3. At Biarritz. February to April 1870. Mit 16 Aquarellen. Jeweils 13,5 x 18 cm, die Zeichnungen kleiner, wenige doppelblattgroß. Halblederbände der Zeit (berieben, Bindung teils angebrochen). [*]
Result 950 €
In den Innendeckeln zeitgenössischer Besitz- oder Künstlervermerk “J. H. Bertram”. Unter den vielfach karikaturistischen und ebenso betitelten Darstellungen z.B. “Spa – Brewer’s Cart”, “Bains des Eaux Minerales – À la mode de Spa”, “Orleans Railway – (Female) Gate Keeper”, “Soeurs de Charité”, “From the Provinces – going to the Paris Exhibition”, “Great Aquarium. Paris Exhibition 1867”, “Fishing boats entering Harbour”, “First Fishing Boat – disposing of Cargo of Anchovies – by auction”, “Spanish Nurses – with young Carlist Grandess”, “Sea bathing before Easter – Ces Anglais!!!”. – Gut erhalten.

Lot 601 Europa – Beneluxstaaten – Crome, August Friedrich Wilhelm
Statistisch-geographische Beschreibung der sämtlichen Oestereichischen Niederlande, oder des Burgundischen Kreises. Mit 1 mehrfach gefalteten alt grenzkolorierten Kupferstichkarte und 1 Falttabelle. Dessau und Leipzig, Göschen, 1785. 1 Bl., XII, 276 (recte 274) S. 17,5 x 11 cm. Einfacher Pappband der Zeit. [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Engelmann 703 – Die “Karte von den saemtlichen Oesterreichischen Niederlanden nebst den Ausfluss der Schelde und den angrenzenden Hollaendischen Provinzen von A.F.W. CROME 1785” (ca. 43 x 59 cm) zeigt Belgien und Luxemburg unmittelbar vor der Französischen Revolution. Mit Insetkarte “Der südliche Theil des Herzogthums Luxemburg.” – Alter Stempel auf Titel, stellenweise fleckig.

Lot 602 Europa – Böhmen
Unser Heimatland. Reiseskizzen II. Nord- und Ostböhmen. Deutsche Handschrift auf Papier. Mit 5 (1 doppelblattgroßen) Manuskriptkarten und 32 montierten Buntstiftzeichnungen auf Papier. 1930. 30 S. 30 x 21 cm. Leinwand-Einband der Zeit mit goldgeprägtem Deckeltitel und montiertem Deckelbild (diese mit kleinem Wasserrand, leicht berieben).
After-Sale Price 300 €
Prachtvoll illustrierte Handschrift. Ferienwanderungen im Elbsandsteingebirge, Riesengebirge, Adersbach und Wekelsdorf, Adlergebirge, Spieglitzer Schneeberg und Altvatergebirge. – Sehr gut erhalten.

Lot 603 Europa – Estland – Petersen, Lorenz Heinrich
Album von Reval (Deckeltitel). Mit 27 (3 doppelblattgroßen) mehrfarbig getönten lithographischen Ansichten nach Zeichnungen von L. H. Petersen. Reval, Petersen, ca. 1860. 25,5 x 33 cm. Original-Halbleinwand mit Deckeltitel (Ränder etwas gebräunt).
Result 1900 €
Winkelmann 6480 (nennt 21 Tafeln). – Die Lithographien angefertigt von F. Schwabe, Berlin. – Malerische Ansichten von Reval (Tallinn) und Umgebung. Die doppelblattgroßen Tafeln zeigen: Panorama von Reval vom Laaksberge, Reval von der neuen Anlage, Die See und Wannen-Bade-Anstalt nebst Umgebung zu Catharinenthal bei Reval. – Gutes Exemplar.

Lot 604 Europa – Frankreich – Alletz, Pons-Augustin
Le geographe parisien, ou le conducteur chronologique et historique des rues de Paris. 2 Bände. Mit 28 (1 teilkoloriert) gestochenen Plänen. Paris, Valleyre u.a., 1769. 3 Bl., 386 S., 2 Bl.; 2 Bl., 420 S., 4 Bl. 20 x 12,5 cm. Lederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern, reicher Rückenvergoldung und goldgeprägtem Wappen von La Rochefoucauld auf beiden Deckeln (gering berieben). [*]
Result 850 €
Erste Ausgabe. – Mit gestochenem Exlibris “La Rochefoucauld Duc de Bisaccia” auf Innendeckel. – Das vollständigste Handbuch über die Straßen von Paris am Ende des Ancien Régime. Beschreibt Quartier für Quartier mit den Straßen, Einrichtungen, Gemeinden usw. mit jeweils einem sehr genauen Plan. – Sammlerstempel auf Vorsatz. – Minimal fleckig. – Schönes Exemplar.

Lot 605 Europa – Frankreich – Beguillet, Edme
Description historique de Paris, et de ses plus beaux monumens. Pour servir d’introduction à l’histoire de Paris & de la France. 3 Bände. Mit 3 gestochenen Titeln, 2 gestochenen Frontispizen, 50 Kupfertafeln und 2 gestochenen Vignetten. Paris, chez les Auteurs und Dijon, Frantin, 1779-81. 20,5 x 13 cm. Marmorierte Lederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung (Kanten berieben). [*]
Result 400 €
Erste Ausgabe. – Cohen-de Ricci 692 – Dufour 54-55. – Tafeln gestochen von F. N. Martinet und meist mit zwei Ansichten. – Gestochenes Exlibris auf Innendeckel, Sammlerstempel auf Vorsatz. – Wenig gebräunt, gering fleckig.

Lot 606 Europa – Frankreich – Felebien, Michel
Histoire de la Ville de Paris. Revue, augmentée et mis au jour par Guy-Alexis Lobineau. 5 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, 32 meist doppelblattgroßen Kupfertafeln und 1 gestochenen Faltplan. Paris, Desprez et Desessartz, 1725. 45,5 x 30,5 cm. Lederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung (etwas berieben, Kapitale und Gelenke mit alten Restaurierungsstellen, 2 Kapitale mit kleiner Fehlstelle, Ecken bestoßen, Deckel mit Schabstellen). [*]
After-Sale Price 1500 €
Erste Ausgabe, Exemplar auf großem Papier. – Brunet II, 1203 – Cohen-R. 379 – Ebert I, 7404 – Kat. d. Ornamentst.-Slg. Bln. 2496. – Prachtvolles und umfangreiches Werk zur Stadtgeschichte von Paris. – Die großen Kupfer mit mehreren schönen Seine-Uferansichten, Notre-Dame, Hotel de Ville, Louvre, Palais Royal, Tuillerien, Sorbonne u.v.a. berühmten Bauwerken. – Faltplan gebräunt und mit Wasserrand, Band 4 zum Schluss und Band 5 anfangs teils stärker wasserrandig, stellenweise gebräunt und wenig fleckig, sonst gutes, breitrandiges Exemplar.

Lot 607 Europa – Frankreich – Marles, Jules Lacroix de
Paris ancien et moderne ou Histoire de France divisée en douze périodes appliquées aux douze arrondissements de Paris, et justifiée par les monuments de cette ville célèbre. 3 Textbände und 1 Tafelband. Mit 281 gestochenen Tafeln und Plänen. Paris, Parent-Desbarres, 1837-38. 28 x 22,5 cm und 31,5 x 24 cm (Tafelband). Spätere Halbleinwandbände mit Rückenschild (wenig berieben). [*]
After-Sale Price 400 €
Erste Ausgabe. – Besonders für seine reiche Ikonographie geschätztes Werk. – Die Tafeln nummeriert 1-271, hier ohne die Tafeln 38, 136, 163, 174, 210, dafür einige Tafeln mit Nummerierung “bis” oder “ter”. Die Pläne der Arrondissements doppelblattgroß. Zahlreiche Tafeln mit zwei oder mehr Abbildungen. – Angebunden an Band 3: Vincent, J. L. Paris ancien et moderne…Tome premier. Paris, Carie de la Charie, 1828. 68 S. – Sammlerstempel auf Vorsatz. – Textbände stellenweise fleckig, erste und letzte Blätter etwas gebräunt, Tafeln vereinzelt gering fleckig.

Lot 608 Europa – Frankreich – Saint-Victor, J.-M. B. Blins de
Tableau historique et pittoresque de Paris, depuis les gaulois jusqu’à nos jours. 3 Bände und 1 Tafelband. Mit 181 gestochenen Tafeln und Plänen sowie 100 Textkupfern. Paris, Nicolle et Le Normant, 1808-11. 30,5 x 22,5 cm. Marmorierte Lederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern und reicher Rücken- und Deckelvergoldung (wenig berieben, oberes Kapital von Band 2 mit Fehlstelle, Vordergelenk des Tafelbandes mit Einrissen). [*]
After-Sale Price 600 €
Erste Ausgabe. – Monglond VII, 926-35 – Lacombe 853 – Umfangreiches Ansichtenwerk zum Paris der napoleonischen Ära. Der Autor stellt die Geschichte von Paris anhand der wichtigsten Denkmäler Quartier für Quartier vor. – Sammlerstempel auf Vorsatz. – Stellenweise wenig gebräunt bzw. fleckig.

Lot 609 Europa – Frankreich – Sauvan, Jean Baptiste Balthasar
Picturesque tour of the Seine from Paris to the sea; with particulars historical and descriptive. Mit kolorierter gestochener Titel- und Schlussvignette, 1 kolorierten gestochenen Karte und 24 kolorierten Aquatinta-Tafeln von T. Sutherland und D. Havell nach A. Pugin und J. Gendall. London, Ackermann, 1821. VIII, 177 S. 34,5 x 29 cm. Lederband der Zeit mit Rückenschild, reicher ornamentaler Blindprägung, Steh- und Innenkantenvergoldung, Goldschnitt (Rücken aufgehellt, Kanten teils berieben). [*]
Result 1100 €
Erste Ausgabe. – Tooley 445 – Titelblatt mit Wasserzeichen “Turkey Mills J. Whatman”. – Mit prachtvoll kolorierten Ansichten von St. Germain, Notre Dame, St. Denis, Meulan-en Yvelines, Vernon, Elbeuf, Rouen, La Bouille, Caudebec-en Caux u.a. – Exlibris auf Innendeckel, Sammlerstempel auf Vorsatz. – Textseiten gegenüber Tafeln teils mit leichtem Abklatsch. – Schönes, breitrandiges Exemplar in dekorativem Einband.

Lot 610 Europa – Griechenland – Meyer, Heinrich
Abbildungen zu Heinrich Meyers Geschichte der bildenden Künste bei den Griechen von ihrem Ursprunge bis zum höchsten Flor. 1.-5. Lieferung in 4 Heften. Mit 31 gestochenen Tafeln (so vollständig). Dresden, Walther, 1825. 5 Bl. (Titel und Erklärung der Kupfertafeln). 24 x 39,5 cm. Original-Lieferungsumschläge mit montiertem Deckelschild (etwas angerändert).
After-Sale Price 200 €
Seltene Illustrationsfolge zu dem 1824 erschienenen Werk. – Die 4. und 5. Lieferung in einem Heft. – Etwas gebräunt, teils leicht angerändert.

Lot 611 Europa – Griechenland – Soutzo (Sutsos), Alexandre
Histoire de la Révolution Grecque. Mit lithographischem Porträt. Paris, Firmin Didot, 1829. 3 Bl., 466 S. 21 x 12 cm. Halbpergament der Zeit mit 2 farbigen Rückenschildern und etwas Rückenvergoldung (Deckel berieben). [*]
Result 780 €
Erste Ausgabe. – Droulia 1736. – Schilderung der ersten fünf Jahre des griechischen Freiheitskampfes, teils aus Quellen, überwiegend auf eigener Anschauung und Bekanntschaft mit wichtigen Führern des Krieges beruhend. – Der Dichter Alexandros Sutsos (1803-1863) hatte selbst als Partisan mitgekämpft, emigrierte später nach Paris und hat in seinen Werken die Ideen eines souveränen griechischen Volkes propagiert. – Das schöne Porträt zeigt den griechischen General in russischen Diensten im Kampf für die Unabhängigkeit Griechenlands, Alexander Ypsilantis (1792-1828). – Teilweise etwas stärker gebräunt.

Lot 612 Europa – Großbritannien – Fallon, P. J
Voyage a Holyrood pendant l’automne de 1831. Paris, Hivert, 1832. 2 Bl., 151 S., 1 Bl. 19 x 12 cm. Bedruckte Original-Broschur (verblasst und berieben).
After-Sale Price 200 €
Seltene erste Ausgabe der Beschreibung des Edinburgher Stadtteils, vom Verleger verso Vortitel signiert. – Nur in zwei deutschen Bibliotheken nachweisbar. – Unbeschnitten und unaufgeschnitten.

Lot 613 Europa – Irland – Rodenberg, Julius
Die Insel der Heiligen. Eine Pilgerfahrt durch Irland. 2 Bände in 1 Band. Berlin, Janke, 1860. 5 Bl., 325 S.; 3 Bl., 269 S. 18,5 x 13,5 cm. Halblederband der Zeit mit geprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (Ecken bestoßen). [*]
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Rodenberg bereiste Irland im Frühjahr 1858. Mit Kapiteln über Dublin, die Wicklowberge, die Seen von Killarney, Limmerick, Galway, Connemara u.a. – Exlibris auf Innendeckel. – Wenig gebräunt bzw. fleckig.

Lot 614 Europa – Italien – Brun, Friederike
Römisches Leben. 2 Teile in 2 Bänden. Mit 2 lithographischen Frontispizen von Cäcilie Brandt. Leipzig, Brockhaus, 1833. XIV, 1 Bl., 320 S.; X, 356 S. 18,5 x 12 cm. Marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückenschild (Rücken aufgehellt). [*]
Result 300 €
Erste Ausgabe. – Tresoldi 77 – Goed. V, 431, 12: “Die Reisebeschreibungen sind bei aller weiblichen Verschwommenheit belehrend”. – Gutes Exemplar.

Lot 615 Europa – Mittelmeer – Bellaire, J. P
Beschreibung der vormals venetianischen Inseln und Besitzungen im jonischen Meer oder der jetzigen Republik der sieben vereinigten Inseln. Aus dem Französischen von T. F. Ehrmann. Mit 1 gefalteten kolorierten Kupferkarte. Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1806. VIII, 191 S. – Angebunden: Beschreibung der Insel St. Helena. Nach ihrer geognostischen Beschaffenheit und Bildung nebst Nachrichten von dem Klima, der Naturgeschichte und den Bewohnern derselben. Aus dem Englischen. Hrsg. von T. F. Ehrmann. Mit 1 Kupfertafel. Ebda., 1807. XVI, 194 S., 1 Bl. 20 x 12 cm. Neuer Halblederband. [*]
Result 380 €
I.: Erste deutsche Ausgabe. – Engelmann 102 – vgl. Monglond VI, 977. – II.: Erste deutsche Ausgabe, als Band 33/II der Bibliothek der Reisebeschreibungen erschienen. Übersetzung des anonymen Werkes “A description of the island of St. Helena” (London 1805).

Lot 616 Europa – Mittelmeer – Forester, Thomas
Rambles in the islands of Corsica and Sardinia, with notices of their history, antiquities, and present condition. Mit 1 gestochenen kolorierten Karte, 39 Textholzschnitten und 8 (2 farbigen, 6 getönten, 1 gefalteten) lithographischen Tafeln. London, Longman, Brown, Green, Longmans, and Roberts, 1858. XVII S., 1 Bl., 450 S. 25,5 x 17 cm. Roter Halblederband (um 1900) mit goldgeprägtem Rückentitel und reicher Rückenvergoldung (Kanten etwas bestoßen, Rücken etwas berieben). [*]
After-Sale Price 240 €
Erste Ausgabe. – Abbey, Travel 77. – Die Lithographien von M. & N. Hanhart nach Zeichnungen von M.A. Biddulph, zeigen Ajaccio (farbig), Ersa, Capo Corso, Corte (farbig), Vivario, Bonifaccio, Valley of the Liscia/Sardinia, the Himbara, Tempio (gefaltet), und den Plain von Ozieri. – Exlibris, ohne den Vortitel, teils leicht gebräunt.

Lot 617 Europa – Osteuropa – Carra, Jean-Louis
Histoire de la Moldavie et de la Valachie. Avec une dissertation sur l’état actuel de ces deux provinces. Par. M. C. … qui a séjourné dans ces Provinces. Jassy, Société Typographique des Deux-Ponts, 1777. XXXII, 223 S. 18 x 11 cm. Grüner Interimsumschlag der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild (etwas lädiert). [*]
Result 800 €
Seltene Original-Ausgabe mit dem wohl fingierten Druckvermerk “Jassy” (= Iasi im Nordosten Rumaniens), anonym erschienen. – Estreicher 108844 – Querard II, 60 – vgl. Barbier II, 702 (anderer Druck). – Der französische Journalist und Revolutionär Jean-Louis Carra wurde am 31. Oktober 1793 in Paris durch die Guillotine hingerichtet. – Unbeschnitten. – Block gelockert.

Lot 618 Europa – Osteuropa
Stand der Ortschaften, Häuser, der Bevölkerung, des Zug- und Mastvieches in Westgalizien. Manuskript-Karte von West-Galizien. Maßstab von deutschen Meilen. Feder und Aquarell auf 15 auf China montierten Segmenten. Um 1800. Aufgefaltet: Ca. 45 x 61 cm. Gefaltet in neuer Hülle.
Result 1000 €
Ohne Hinweis auf den Verfertiger, die fein gezeichnete Karte belegt das Gebiet von “Silesia Borussica” (Schlesien), am linken Rand der Karte bis zum “Fluvius Bugus” (Fluss Bug) am rechten Rand der Karte. Eingezeichnet sind überaus zahlreiche Städte, Dörfer und Flecken mit ihren polnischen Namen: Warszawa (Warschau) am linken Rand, Konstantino (am rechten Rand), Krahow (sic, recte: Krakow, Krakau) links unten, Lublin, Chelm (Chelmno), ganz links unter Osvienczyn (sic, recte: Oswiecim, Auschwitz). – Ganz nebenbei dokumentiert die Karte wesentliche Gebiete des späteren industriellen Völkermordes der Nazis. Westgalizien fiel 1795 in Folge der dritten polnischen Teilung an die Habsburger, offenbar wurde die Karte kurz danach gezeichnet und offenbar von jemanden, der des Polnischen nicht mächtig war. Eisenbahnlinien fehlen noch. – Auf der neu unter Verwendung alten Papiers hergestellten Hülle findet sich innen einmontiert der ursprüngliche handschriftliche Kartenweiser in vier Blatt, mit dem o.a. Titel, einer Bevölkerungsstatistik (“Christen, Juden, Abwesende, Fremde”) und dem Viehstand (“Hengste, Stuten, Wallache, Hornvieh”). – Papierbedingt nur leicht gebräunt, sauber und insgesamt frisch.

Lot 619 Europa – Polen – Berut, Boleslav
Shestiletnij plan vosstanovleniya Varshavy. (Der Sechsjahresplan zur Rekonstruktion Warschaus). Mit 15 farbigen Karten, 25 illustrierten Falttafeln und sehr zahlreichen photographischen Illustrationen. Warschau, Ksiazka i Wiedza, 1951. 367 S. 33,5 x 26 cm. Original-Leinenband mit goldener Prägung von Titel und Ornamenten auf oberem Deckel und Rücken (leicht fleckig, leicht berieben). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Die umfangreiche Dokumentation enthält kurze Texte des polnischen Präsidenten B. Berut, illustriert mit zahlreichen, mitunter leicht retuschierten Agentur-Aufnahmen der Zeit. Auch die sowjetische Aufbauhilfe ist prominent erwähnt. Das graphische Design, die Diagramme, Pläne und Muster wurden auf der Grundlage von Material und Projekten des Büros zur Planung von Warschau erstellt. Verantwortlich für die Buchgestaltung war Stanislaw Jankowski. – Exlibris. – Sehr guter Zustand.

Lot 620 Europa – Portugal – Murr, Christoph Gottlieb von
Geschichte der Jesuiten in Portugal, unter der Staatsverwaltung des Marquis von Pombal. Aus Handschriften und sichern Nachrichten herausgegeben, und mit Anmerkungen begleitet. 2 Bände. Mit 2 gefalteten Kupfertafeln. Nürnberg, Felßecker, 1787-1788. XL, 303 S.; 1 Bl., 304 S., 1 Bl. 20 x 11,5 cm. Ganzlederbände der Zeit mit rotem Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (leicht berieben). [*]
Result 440 €
Erste Ausgabe. – De Backer-Sommervogel XI, 1208, 155. – Murr “bewahrte den Jesuiten sein ganzes Leben große Sympathien, wie dies namentlich seine 1773 und 1774 erschienenen ‘Briefe eines Protestanten über die Aufhebung des Jesuitenordens’ sowie seine sonstigen Schriften zur Geschichte desselben beweisen. Auf diese Weise entging er dem Verdachte des Kryptokatholicismus und Jesuitismus nicht und war späterhin vielfachen Anfechtungen ausgesetzt” (ADB XXIII, 76 ff.). – Die beiden Tafeln mit Grundrissen der Kerker von Almeida und S. Juliao da Barra de Tejo. – Sehr gutes, dekorativ gebundenes Exemplar.

Lot 621 Europa – Russland – Houbigant, Armand-Gustave
Moeurs et costumes des Russes, représentés en 50 planches coloriées exécutées en lithographie. Mit 46 (von 50) handkolorierten lithographischen Tafeln. Paris, Treuttel und Wurtz, 1821. 3 Bl., 20 S. 41,5 x 27 cm. Pappband der Zeit (stärker berieben und bestoßen, Rücken fehlt). [*]
Result 600 €
Zweite Ausgabe des erstmals 1817 erschienenen Kostümwerks. – Lipperheide 1352 – Colas 1496 – Hiler 448. – 4 Tafeln (3, 14, 34 und 40) und das Porträt fehlen. 2 Tafeln mit stärkeren Gebrauchsspuren. – Seltene Folge von hübschen und gut kolorierten Darstellungen aus allen Bereichen des russischen Lebens. – Die Folge ist erstmals 1817 erschienen und beruht teilweise auf Atkinsons “A picturesque representation …” (London, 1803-1804). – Im Text Erläuterungen zu den einzelnen Tafeln. – 7 Tafeln verso mit montierten, kolorierten Lithographien aus anderen Kostümwerken zu Russland (“Scenes populaires Russes” und “Costumes de la petite Russie”), Lagen gelockert, Textblätter bzw. Tafeln teilweise lose, Textblätter teilweise angerändert und mit Randeinrissen, Tafeln meist nur im Rand gebräunt bzw. fleckig, wenige kleine Randfehlstellen, 2 Tafeln und die verso montierten Lithographien mit Fehlstellen und Verklebungen, 2 Tafeln mit Einrissen bis ins Bild, wenige Tafeln und montierte Lithographien mit kleinen Verklebungen, Tafeln 44 und 50 etwas stärker angerändert, Tafel 50 verso bekritzelt. – Sollte vorbesichtigt werden, ohne Rückgaberecht.

Lot 622 Europa – Russland – Iodlovich, Samuil M. und Varvara Stepanova
Moskovskij Metropoliten. (Die Moskauer Untergrundbahn). Buchgestaltung von V. Stepanova. Mit zahlreichen photographischen Illustrationen nach Aufnahmen von G. Petrusov und I. Shagin. Moskau, Staatsverlag für Bildende Kunst, 1953. 64 nn. Bl. 30 x 23 cm. Original-Leinenband mit rotgeprägtem Deckeltitel (leicht berieben, Ecken leicht gestaucht). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – Exemplar der Teilauflage in grauem Einband. – Die Ausgabe enthält neben Aufnahmen der zu der Zeit betriebenen 3 Linien plus Ringlinie, auch Aufnahmen von 1953 gerade eröffneten Stationen (Arbatskaya, Smolenskaya, Kievskaya, Paveleckaya). – Mit privater Widmung im vorderen Vorsatz. – Innen guter Zustand.

Lot 623 Europa – Russland – Kunz, M
Russland. Herausgegeben vom Verein zur Förderung der Blindenbildung. Lithographierte Karte im Prägedruck. Berlin, 1891. Blattgröße: 48,5 x 39,5 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 300 €
Sehr seltene Blindenkarte von Russland. – An vier Stellen mit Klebeband montiert, rechte obere Ecke mit leichtem Rotfleck, Ränder teils etwas berieben, sonst gut erhalten.

Lot 624 Europa – Russland
Le Petit Journal. Supplément illustré. Zur Zeitgeschichte der Romanows. 4 Titelblätter und 1 weiteres Blatt. Insgesamt 5 Blatt mit farbzinkographischen Illustrationen. Paris, Le Petit Journal, 1894-1896. Blattgrößen: Je 44 x 30,5 cm. Unter Passepartout bzw. auf Karton montiert.
After-Sale Price 250 €
Henri Meyer (1841-1899), französischer Graphiker und Lithograph, schuf neben zahlreichen Illustrationen für Bücher und bekannte Zeitschriften (vor allem das Petit Journal) auch bedeutende Plakate. – Fortune Louis Méaulle (1843-1901), französischer Graphiker und Schriftsteller, begann nach seiner künstlerischen Ausbildung in London zunächst für Hachette zu arbeiten, illustriert folgend bedeutende literarische Werke, stach zahlreiche Titel für das Petit Journal, meist nach Zeichnungen von H. Meyer. – Enthalten: I.-II. Nr. 207 vom 05.11.1894. Titelillustration: Conseils du Tsar a son fils. (Künstler: F. Méaulle). Illustration S. 368: L’Empereur de Russie Alexandre III sur son lit de mort. (Künstler: H. Meyer). – III. Nr. 289 vom 31.05.1896. Titelillustration: Fêtes du couronnement en Russie, Cérémonie du sacre. (Künstler: F. Méaulle). – IV. Nr. 304 vom 13.09.1896. Titelillustration: Mort du Prince Lobanow, Ministre des affairs étrangers de Russie. (Künstler: H. Meyer) – V. Nr. 308 vom 11.10.1896. Titelillustration: Arrivée de S. M. l’Empereur de Russie à Cherbourg. (Künstler: H. Meyer). – Papierbedingt leicht gebräunt, teils leicht fleckig.

Lot 625 Europa – Russland – Merian, Matthäus
Moscva. Gesamtansicht aus der Vogelschau. Kupferstich von Matthäus Merian aus “Neuwe Archontologia cosmica”, Frankfurt a.M., 1646. Plattengröße: 28 x 35,5. Blattgröße: 32 x 37,5 cm. Unter Passepartout montiert. [#]
After-Sale Price 240 €
Fauser, Repertorium älterer Topographie. Band II, S. 511, Nr. 9203. – Oben rechts mit Titel, oben links Wappen, unten rechts Kartusche mit Legende in zwei Spalten, unten rechts Richtungszeiger. – Im Passerpartout-Ausschnitt etwas gebräunt, rechter Rand mit zwei Wasserflecken.

Lot 626 Europa – Russland – Müller, Christian
St. Petersburg, ein Beitrag zur Geschichte unserer Zeit in Briefen aus den Jahren 1810, 1811 und 1812. Mit mehrfach gefaltetem kolorierten Plan von St. Petersburg in Kupferstich. Mainz, Kupferberg und Wien, Schaumburg, 1813. XIV, 1 Bl., 514 S., 1 Bl. 20,5 x 13,5 cm. Marmorierter Pappband der Zeit (Ecken bestoßen, Vorsätze erneuert).
After-Sale Price 400 €
Erste Ausgabe. – Engelmann 759 – Goedeke X, 300. – Beiträge über Militär, Polizei, Theater, Feste, Männer und Frauen usw. – Der Plan mit schönem Kolorit. – Teils fleckig, Plan mit hinterlegtem Einriss.

Lot 627 Europa – Russland – Orlov, Ioann S
Istoricheskoe opisanie moskovskoj Troickoj cerkvi, chto v Troickoj, s ee prihodom. (Historische Beschreibung der Moskauer Dreifaltigkeits-Kirche, in der Troickaya, mit ihrer Gemeinde). Mit 1 lithographischen Falttafel von F. Dreger nach einer Zeichnung von S. Pavlov. Moskau, verlegt bei der Universitäts-Druckerei, 1844. IV S., 1 Bl., 114 S. 23 x 15 cm. Original-Broschur (Rücken eingerissen und mit kleinen Fehlstellen, etwas fleckig). [*]
Result 300 €
Erste Ausgabe. – Obol’yaninov, 1941. – Die Moskauer Kirche der Lebensspendenden Dreifaltigkeit war als Kernstück eines Sitzes der Moskauer Metropoliten von erheblicher nationaler Bedeutung in Krisenzeiten. – Mit der Lithographie selten zu finden. – Durchgehend etwas stockfleckig.

Lot 628 Europa – Russland – Peter I., Zar von Russland
Geistliches Reglement Auf Hohen Befehl und Verordnung des von Gott gegebenen und mit Weißheit ausgezierten Herrn Czaaren und Groß-Fürsten Petri des Ersten Käysers von gantz Rußland, etc. etc. Und mit Bewilligung des gantzen Heil. dirigirenden Synodi der orthodoxen Rußischen Kirche welcher durch Sr. Czaar. Majestät Bemühung mit Einstimmung und Beyrath des Geistlichen Standes von gantz Reußland wie auch des regierenden Senats den 14. Febr. 1721. in der Residentz S. Petersburg verrichtet worden. Publiciret Und anietzo mit einer Zugabe vermehret. Danzig, (ohne Drucker), 1725. 110 S. 22,5 x 18 cm. Neuer Halblederband mit Rückentitel. [*]
After-Sale Price 200 €
Zweite deutsche Ausgabe. – Nitsche-St. 199 – Catalog Russica R 398. – Die Kirchenordnung Peters des Großen von 1721, durch welche die russische Kirche fest in den petrinischen Staat eingebunden werden sollte. So wurde u.a. die Ersetzung des Patriarchats durch ein Geistliches Kollegium nach dem Muster der übrigen Kollegien als zentrale Verwaltungsbehörde des Staates festgelegt. – Unbeschnitten. – Teils gebräunt und fleckig.

Lot 629 Europa – Russland – Salmon, Th. und M. van Goch
Die heutige Historie oder der gegenwärtige Staat von Rußland. Nach dem Englischen und Holländischen ins Deutsche übersetzt mit verschiedenen Zusätzen und Anmerkungen vermehrt und bis auf unsere Zeiten fortgeführt von E. C. Reichard. Mit gestochenem Frontispiz und gestochener Titelvignette. Altona und Leipzig, Korte, 1752. 15 Bl., 764 S., 42 Bl. 23 x 19 cm. Einfache Kartonage der Zeit (berieben). [*]
Result 200 €
Die heutige Historie oder der gegenwärtige Staat aller Nationen in Europa. – Erste deutsche Ausgabe. – Vgl. Lowndes 2179 (erste Ausgabe von 1725). – Umfangreiche Landesbeschreibung von Russland mit Kapiteln über die Geographie, die Lebensweise der Bevölkerung, ihre Sitten und Bräuche, die Wirtschaft, das Rechtswesen und die Religion. – Unbeschnitten. – Gestochenes Exlibris der Breitenbauchschen Bibliothek. – Mehrfach gestempelt (“ULB Sachsen-Anhalt Ausgeschieden”), leicht fleckig.

Lot 630 Europa – Russland – Schmidt-Phiseldeck, Christoph von
Briefe über Rußland. Erste und zweite Sammlung (alles Erschienene) in 1 Band. Braunschweig, Schröder, 1770. 257 S., 2 Bl. 18 x 11 cm. Halblederband der Zeit mit neuem roten Rückenschild (hinterer Deckel mit Wasserfleck).
Result 300 €
Seltene erste Ausgabe, anonym erschienen. – Hamberger/Meusel VII, 216. – Der deutsche Jurist und Archivar Christoph von Schmidt-Phiseldeck (1740-1801) war Verfasser von mehreren Schriften über Russland. – Über Klima, Religion und Kirche, Finanzwesen, Kultur und Wissenschaften (u.a. über die Petersburger Akademie), das russische Justizwesen und die Manufakturen. – Etwas gebräunt.

Lot 631 Europa – Russland – Shmel’kov, Petr M
Risunki i eskizy hudozhnika P. M. Shmel’kova. (Zeichnungen und Skizzen des Künstlers P. M. Schmelkow). 1. Lieferung (von 2). Mit 22 Phototypien. Moskau, P. I. Haritonenko, 1890. 4 Bl. 37 x 28 cm. Lose in Original-Halbleinenmappe (Leinen am Rücken erneuert, Ecken bestoßen, Deckel in den Rändern gebräunt, Hinterdeckel mit Fleck in der oberen Ecke, leicht berieben).
After-Sale Price 160 €
Erste Ausgabe. – Die Phototypien zeigen 2 Porträts und 20 reproduzierte Werke. – Mit einer von S. Vasil’ev verfassten Biographie des Künstlers versehen. Den Druck des Textheftes mit teils farbiger Ornamentierung besorgte die privilegierte Druckerei-Genossenschaft I. N. Kushnerov & Co. in Moskau. Die Phototypie-Tafeln lieferten Scherer, Nabgol’c & Ko. in Moskau. – Titel stärker, sonst etwas gebräunt.

Lot 632 Europa – Schlesien
Kayser- und Koenigl. das Erb-Hertzogthum Schlesien concernirende Privilegia, Statuta und Sanctiones pragmaticae. Bände 1-2 (von 6). Breslau, Brachvogel, 1728-1731. 6 Bl., 378 S., 3 Bl.; 8 Bl., S. (379)-679, 5 Bl. 21 x 16 cm. Pergamentbände der Zeit (etwas fleckig und gebräunt). [*]
Result 200 €
Erste Ausgabe der Bände 1 und 2 der seltenen Sammlung schlesischer Edikte. – U.a. zu den Themen: Zigeuner, Bettel-Ordnung, Breßlauische Maße und Gewichte, Jagd, diverse Aspekte des Militärwesens und der Rechtsprechung, Steuer- und Finanzwesen, Handwerk und Zünfte, Gesinde, Salz, Tabak etc. – Nur teilweise leicht gebräunt.

Lot 633 Europa – Schlesien – Müller, Johann
Historia Beatissimae Virginis Glacensis. Das ist, kurtze Beschreibung, von dem uralten wunderthätigen Maria-Bild welches zu Glatz auff dem Hohen-Altar, in der Pfarrkirchen der Societät Jesu, von viel hundert Jahren her, zu offentlicher Verehrung vorgestellet, und schon im Jahr 1364. von Ernesto dem ersten Ertz-Bischoff zu Prag, wunderthätig erkläret. Mit gestochenem Frontispiz und 4 Kupfertafeln. Glatz, Pega, 1690. 4 Bl., 254 S., 6 Bl. (das letzte weiß). 20 x 15 cm. Lederband der Zeit mit 4 neuen Bindebändern (restauriert, Rücken und Rückenschild erneuert). [*]
After-Sale Price 300 €
Erste Ausgabe. – VD17 14:077123B – De Backer-Sommervogel V, 1095. – Beschreibung der Marienstatue vom Hauptaltar der Glatzer Pfarrkirche durch den Rektor des Glatzer Jesuitenkollegs. Mit der Schrift, die ein wichtiges literarisches Zeugnis der Rekatholisierungsmaßnahmen darstellt, wurde eine Wiederaufnahme der Glatzer Marienwallfahrten verfolgt. – Braunfleckig, gelegentlich etwas wurmspurig.

Lot 634 Europa – Schweiz – Osenbrüggen, Eduard
Das Hochgebirge der Schweiz. Prachtwerk mit 64 der interessantesten Ansichten aus dem Alpen-, Felsen- und Gletschergebiete. 2. umgearbeitete Auflage. Mit 64 Stahlstich-Tafeln von C. Huber. Basel, Krüsi, 1875. 4 Bl., 376 (recte 374) Spalten. 31 x 23 cm. Original-Leinwand mit Gold- und Blindprägung, Goldschnitt (wenig berieben). [*]
After-Sale Price 200 €
Ansichtenwerk-Klassiker der Schweiz. – Spalten 241/242 in der Paginierung übersprungen. – Text und Tafeln teils stockfleckig.

Lot 635 Europa – Spanien – Aschbach, Joseph
Geschichte der Ommaijaden in Spanien nebst einer Darstellung des Entstehens der spanischen christlichen Reiche. 2 Teile in 2 Bänden. Frankfurt am Main, Franz Varrentrapp, 1829-1830. XXIV, 375 S.; IV, 376 S., 2 Bl. 21 x 13 cm. Marmorierte Pappbände der Zeit mit rotem Rückenschild (Rückenkanten leicht berieben).
After-Sale Price 200 €
Erste Ausgabe. – Palau 18262. – Das arabische Geschlecht der Ommaijaden in Cordoba beherrschte fast 300 Jahre (755-1031) den größten Teil der iberischen Halbinsel. – Vorsatz mit handschriftlichem Eintrag: “Ein Geschenk des Herrn Verfassers”. – Sammlerstempel auf Vorsatz, sonst gutes Exemplar.

Lot 636 Orient – Arabien – Müller, David Heinrich
Die Burgen und Schlösser Südarabiens nach dem Iklîl des Hamdânî. 2 Teile in 1 Band. Mit 2 (1 doppelblattgroße) Tafeln. Wien, Gerold, 1879-1881. 91, 98 S. – Angebunden: Derselbe. Südarabische Studien. Ebda. 1877. 82 S. 24 x 15 cm. Halbleinwand der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (Rücken und Deckel mit Aufkleber). [*]
Result 240 €
Erste Ausgaben. – NDB XVIII, 354. – David Heinrich von Müller (1846-1912) “prägte die Entwicklung der Semitistik, vor allem der Südarabienkunde, auch durch seine äußerst fruchtbare Lehrtätigkeit sowie als Initiator von Forschungsreisen” (NDB). – Titel von Teil I verso mit dem Vermerk “Von Dr. David Heinrich Müller als Geschenk am 2. Nov. 79 erhalten. Willy”. – Ausgeschiedenes Bibliotheksexemplar, mehrfach gestempelt, gering fleckig, leicht gebräunt.

Lot 637 Orient – Türkei – Dörpfeld, Wilhelm
Troja und Ilion. Ergebnisse der Ausgrabungen in den vorhistorischen und historischen Schichten von Ilion 1870 – 1894. Unter Mitwirkung von Alfred Brückner, Hans von Fritze, Alfred Götze, Hubert Schmidt, Wilhelm Wilberg, Hermann Winnefeld. 2 Bände. Mit 471 Textabbilungen, 68 Beilagen und 8 (6 farbigen) gefalteten Karten und Plänen. Athen, Beck & Barth, 1902. XVIII, 652 S. (durchpaginiert). 28 x 20,5 cm. Original-Leinwand mit Rücken- und Deckeltitel (Ecken teils bestoßen, leicht fleckig, 1 Kapital mit kleinem Einriss).
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Standardwerk zur Troja-Archäologie von Schliemanns Mitarbeiter und Nachfolger Wilhelm Dörpfeld. – Der erste Band enthält eine zusammenfassende Geschichte der Ausgrabungen in Troja (1870-1890 Schliemann, 1893 und 1894 Dörpfeld), die Untersuchungen zu den Bauwerken, zur Keramik und zu den Kleinfunden. Der zweite Band mit Ergänzungen (Untersuchungen zu Bildwerken, Inschriften, Münzen usw.) hauptsächlich von Mitarbeitern Dörpfelds. – Band 1 mit Widmung auf dem Vortitel und Sammlerstempel auf dem Titel.

Lot 638 Orient – Türkei – Yusuf Ziyaeddin Pasa
Al-Hadiya al-hamidiya fi l-luga alkurdiya (Arabisch-Kurdisches Wörterbuch). Mit Frontispiz-Porträt des Autors nach einer Photographie. Istanbul, Sirket-i Müretebiye Matbaas, 1310/1892. 319 S. 24 x 16 cm. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und goldgeprägten Supralibros auf beiden Deckeln (Gelenke und Bünde berieben).
Result 360 €
Seltene Original-Ausgabe des auch heute noch im Nachdruck verbeiteten Wörterbuchs. – Auf der Rückseite des Porträts eigenhändige 7-zeilige Widmung des Verfassers in französischer Sprache für Sir Philip Curie, datiert “Constantinople le 15. Xbre. 1896”. Curie war von 1893 bis 1898 britischer Botschafter im Osmanischen Reich. – Papierbedingt etwas gebräunt.

Lot 639 Polargebiete – Papanin, Ivan D. u.a.
Devyat’ mesyacev na drejfuyushchej stancii “Severnyj Polyus”. (Neun Monate auf der driftenden Station “Nordpol”). Buchgestaltung von Nikolaj Sedel’nikov. Mit 6 Tafeln (davon 2 auf Karton montiert) und 1 Karte sowie zahlreichen weiteren, teils ganzseitigen Illustrationen. Moskau, Ogiz/Staatlicher Verlag für politische Literatur, 1938. XXVI S., 1 Bl., 233 S. 27,5 x 18 cm. Original-Leinenband mit Blind- und Farbprägung mit montierter Deckelillustration (leicht fleckig, Ecken bestoßen, Kanten etwas berieben). [*]
Result 240 €
Erste Ausgabe. – Neben I. Papanin lieferten als Autoren die Expeditionsmitglieder Ernst Krenkel’, Petr Shirshov und Evgenij Fedorov neben Autobiographien vor allem Ausschnitte aus ihren Expeditionstagebüchern sowie zahlreiche photographische Illustrationen (daneben auch Aufnahmen des Photographen Ya. Halip). – Stellenweise leicht fingerfleckig, sonst sehr gut erhalten.

Lot 640 Reiseführer – Baedeker, Karl
Holland. (Ausschnitt aus Baedekers Belgien u. Holland). 25. Auflage. Mit 8 Karten, 16 Plänen und mehreren Grundrissen. Leipzig, Karl Baedeker, 1914. I-VI, XIII-XLVIII S., S. 283-504. 16 x 10,5 cm. Rote Original-Leinwand. [*]
After-Sale Price 200 €
Hinrichsen D 286b. – Seltene “Notausgabe”, die nur den holländischen Teil darstellt. – Gutes Exemplar.