Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 702 Grass, Günter
Der Schatten. Zehn Lithografien zu Märchen von Hans Christian Andersen. Mit lithographischem illustrierten Titelblatt und 10 Lithographien auf Velin, alle 10 Arbeiten signiert und nummeriert und mit kleinem Trockenstempel. Exemplar: 29/120. 2004. Blattgröße: 40 x 54 cm. Alle unter Passepartout montiert.
Estimate 1000 €
Das Titelblatt mit eigenhändiger Widmung von Günter Grass “Für die Königlich Dänische Botschaft Berlin”. – Das schöne Mappenwerk entstand in Zusammenarbeit mit der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin aus Anlass des 200. Geburtstags von Hans Christian Andersen. Enthält: Der Schatten, Däumelinchen, Der fliegende Koffer, Das Feuerzeug, Der Halskragen, Die kleine Meerjungfrau, Des Kaisers neue Kleider, Der standhafte Zinnsoldat, Die Nachtigall, Die wilden Schwäne. – Ohne die Kassette. – Vereinzelt gering knickspurig, insgesamt sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 703 Grass, Günter
Schuhe und Scherben. Lithographie auf Rives-Bütten. Rechts unten signiert, datiert und nummeriert: Exemplar: 66/120. 1982. Blattgröße: 74 x 57 cm. Unter Passepartout montiert.
Estimate 240 €
WVZ, Nr. 45 L. – Gering knickspurig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 704 Graubner, Gotthard
Ohne Titel. Farbaquatinta-Radierung auf dünnem Bütten. Rechts unten signiert. Links unten bezeichnet: “Farbprobe”, unten mittig mit kurzer Widmung “für Werner”. 1960er Jahre. Bildgröße: 27,5 x 23,5 cm. Blattgröße: 44,5 x 46,5 cm. [#]
Estimate 750 €
Provenienz: Ehemals Sammlung Werner Hofmann. – Im unteren rechten weißen Rand mit leichter Knickspur, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 705 Graubner, Gotthard
Ohne Titel (Kissenbild. Galerie H. Hannover). Siebdruck in Rosa auf dünnem grün-braunem Papier. Unten mittig signiert. Um 1965. Bildgröße: 35 x 27 cm. Blattgröße: 46,5 x 33 cm. [#]
Estimate 2000 €
Wohl unikatärer Entwurf für das Plakat zur Ausstellung in der Galerie H. in Hannover 1965. – Leicht knickspurig und gebräunt. – Dabei: Derselbe. Dasselbe. Plakat zur Ausstellung “Gotthard Graubner” in der Galerie H. in Hannover. Siebdruck auf grünem Papier. 1965. Blattgröße: 76,5 x 52,5 cm. Unter Passepartout. – Mit winziger Randfehlstelle, mit wenigen kleinen Randeinrissen, leicht randknickspurig. – Provenienz: Ehemals Sammlung August Haseke, Köln.

Make a bid

Lot 706 Grosz, George
Krise. Offset-Lithographie auf Papier. Rechts unten signiert. Blatt aus: Ecce Homo. 1922/23. Blattgröße: 35 x 25 cm. Unter Passepartout montiert.
Estimate 300 €
Dückers S I, 76. – Die Tafelnummerierung im unteren linken Rand wurde ausradiert. – Im Passepartout-Ausschnitt gebräunt, leicht knickspurig.

Make a bid

Lot 707 Grüter, Ulrich
Fremder Mann. Öl auf Nessel. Verso signiert, datiert und betitelt. 1991. Bildgröße: 149 x 50 cm.
Estimate 300 €
Farbintensive Arbeit des Berliner Künstlers und Galeristen ULrich Grüter. – Sehr gut erhalten. – Provenienz: Privatsammlung Berlin. – Wegen seiner Größe kann das Bild nur durch einen Kunsttransport verschickt werden.

Make a bid

Lot 708 Grüter, Ulrich
Reisender. Öl auf Nessel. Verso signiert, datiert und betitelt. 1993. Bildgröße: 150 x 50 cm.
Estimate 300 €
Farbintensive Arbeit des Berliner Künstlers und Galeristen ULrich Grüter. – Sehr gut erhalten. – Provenienz: Privatsammlung Berlin. – Wegen seiner Größe kann das Bild nur durch einen Kunsttransport verschickt werden.

Make a bid

Lot 709 Grützke, Johannes
Der arme Heinrich. Folge von 9 Radierungen auf Velin. Alle Arbeiten rechts unten signiert und datiert. Links unten bezeichnet: “E.d’A.”. 2000. Plattengröße: 12,5 x 9,5 bis 20 x 20 cm. Blattgröße: 35 x 25 cm.
Estimate 600 €
WDLG 354-359, 382-384, 387. – Die neun Radierungen “nach den Dichtungen von Hartmann von Aue und Tankred Dorst und eigenem Erleben” erschienen 2000in einer Auflage von 25 nummerierten Exemplaren. – Tadellose Suite.

Make a bid

Lot 710 Grützke, Johannes
Centaur verkündet das Fleischfressen. Schabradierung auf Velin. Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert. Links unten “Für Kreisler” bezeichnet. 1987. Plattengröße: 29 x 39 cm. Blattgröße: 50 x 60,5 cm.
Estimate 300 €
Siebeneicker 220. – Obere rechte Ecke schwach knickspurig, sonst sehr gut.

Make a bid

Lot 711 Grützke, Johannes
Der Erntewagen. Schabradierung auf Velin. Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert. Rechts unten bezeichnet “Für Rüdiger Preisler, den tüchtigen Drucker”. 1976. Plattengröße: 20 x 23,5 cm. Blattgröße: 40 x 37,8 cm.
Estimate 240 €
WDH 90. – Frühe Arbeit von Grützke, die er dem Bildhauer, Graphiker und Maler Rüdiger Preisler widmete, der in den 1970ern an der Staatlichen Akademie für Grafik, Druck und Werbung in Berlin (heute UdK Berlin) bei Konrad Schüler studierte und neben eigenen Werken auch die von Künstlerkollegen druckte. – Sehr guter Zustand.

Make a bid

Lot 712 Gulbransson, Olaf
Paar Porträts von Martin und Albert (?) Langen. Bleistiftzeichnung und Farbkreide auf Velin. Jeweils unten rechts mit Bleistift signiert und datiert. 1925. Blattgröße je 26 x 29,5 cm.
Estimate 360 €
Während das eine Porträt mit dem Namen des Porträtierten “Martin Langen gezeichnet von Olaf Gulbransson Berlin im Mai 1925” bezeichnet ist, weist das zweite neben der Signatur nur den Hinweis “Grunewald 9. Juni 1925” auf. – Der Lyriker und Dramatiker Martin Langen hatte zusammen mit seinem Bruder Albert 1895 in München den “Simplicissimus” gegründet, war aber bereits im darauffolgenden Jahr nach Berlin gezogen, wo er für “Die Welt am Montag” arbeitete. – Der norwegische Maler, Graphiker und Karikaturist Olaf Gulbransson gehörte seit 1902 zu den wichtigsten Mitarbeitern des “Simplicissimus” und heiratete 1924 Dagny Björnson, die Nichte von Albert und Martin Langen. – Die Porträts entstanden wohl in Martin Langens Grunewalder Villa. – Beide Porträts sind auf Karton aufgezogen und unter Passepartout montiert, im Passepartout-Ausschnitt etwas gebräunt.

Make a bid

Lot 713 Gursky, Andreas
99 Cent. Farboffset auf starkem Papier. Signiert unten rechts. 2001. Blattgröße: 86 x 142 cm.
Estimate 1500 €
Das großformatige Plakat mit Andreas Gurskys Motiv “99 Cent” von 1999 erschien anlässlich der Ausstellung seiner Werke im New Yorker Museum of Modern Art 2001. – Die Gelegenheitssignatur mit schwarzem Filzstift. – Gerollt.

Make a bid

Lot 714 Haase-Jastrow, Kurt
Rauchende Dame mit Hut. Öl auf Leinwand. Rechts unten signiert. Verso mit Nachlass-Stempel, Werknummer “1159”. Um 1929. Bildgröße: 60 x 70 cm. Gerahmt. [#]
Estimate 2000 €
Schöne farbintensive Arbeit aus der expressionistischen Phase des deutschen Interieur-, Landschafts-, Porträt- und Stilllebenmalers Kurt Haase-Jastrow (1885-1958). – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 715 Hacker, Dieter
Der Chor. Mischtechnik auf Papier. Rechts oben signiert, datiert und betitelt. 1991. Blattgröße: 152 x 102 cm. Auf Karton montiert.
Estimate 750 €
Großformatige Arbeit des deutschen Malers Dieter Hacker. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse von Ernst Geitlinger und gehörte in den 80er Jahren zum Kreis der “Jungen Wilden”. – Sehr gut erhalten. – Provenienz: Privatsammlung Berlin. – Wegen seiner Größe kann der Versand nur durch einen Kunsttransport durchgeführt werden.

Make a bid

Lot 716 Hacker, Dieter
Jokaste. Mischtechnik auf Papier. Rechts unten signiert und datiert. Rechts unten betitelt. 1991. Blattgröße: 102 x 152 cm. Auf Karton montiert.
Estimate 750 €
Großformatige Arbeit des deutschen Malers Dieter Hacker. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse von Ernst Geitlinger und gehörte in den 80er Jahren zum Kreis der “Jungen Wilden”. – Äußerste Ränder etwas gebräunt, sonst sehr gut erhalten. – Provenienz: Privatsammlung Berlin. – Wegen seiner Größe kann der Versand nur durch einen Kunsttransport durchgeführt werden.

Make a bid

Lot 717 Hamilton, Richard
Imaging Ulysses – Illustrationen zu James Joyce. Farboffset-Plakat zur Ausstellung in der Kunsthalle Tübingen 2001-2002. Links unten signiert. Blattgröße: 84 x 59,5 cm.
Estimate 240 €
Mit der Illustration “He foresaw his pale body” als Abbildung. – Leicht randknickspurig, sonst gut erhalten.

Make a bid

Lot 718 Haring, Keith
Lucky Strike. It’s toasted. Farbsiebdruck auf Papier. Rechts unten signiert und datiert “88”. Im rechten Rand im Druck signiert und datiert. 1987. Blattgröße: 99 x 70 cm.
Estimate 300 €
Im linken unteren Rand mit Druckvermerk: “Design: Keith Haring New York. For Lucky Strike B.A.T. Hamburg. Art Consultant: Pierre Keller. Printed by Albin Uldry Switzerland”. – Leicht randknickspurig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 719 Hartogh, Rudolf Franz
Gebirgige Fluss- oder Seelandschaft mit Segelboot und Ruderbooten. Öl auf Hartfaserplatte. Signiert unten links in Rot. Ca. 1947. Bildgröße: 65,5 x 82,5 cm. Gerahmt: 77,5 x 94 cm.
Estimate 900 €
Schertler G 229. – Großformatiges Seestück des Landschaftsmalers Rudolf Franz Hartogh (1889-1960). – Auf Empfehlung von Alfred Lichtwark und Max Liebermann war Hartogh von 1906 bis 1910 Atelierschüler von Lovis Corinth in Berlin. Danach studierte er bei Max Thedy und Hans Olde an der Hochschule für Bildende Kunst in Weimar und an der Kunstakademie in Kassel und ging 1919 an das Bauhaus in Weimar, wo er zum Kreis um Walter Gropius und Lyonel Feininger gehörte. Aufgrund seiner jüdischen Abstammung wurde er 1938 aus dem Künstlerbund Bremen ausgeschlossen und 1942 mit einem Berufsverbot belegt. 1944 wurde er erst in das KZ Farge, danach nach Theresienstadt deportiert. Bereits seit 1911 war Hartogh in der Künstlerkolonie Fischerhude im Umkreis von August Haake, Helmuth Westhoff und Wilhelm Heinrich Rohmeyer aktiv und kehrte 1953 dorthin zurück. – Provenienz: Atelier Rudolf Franz Hartogh Fischerhude, Nichte des Künstlers Bad Wiessee, Erben München, Kunsthandel München, Kunsthandel Paderborn. – Minimal angestaubt und insbesondere entlang der Ränder etwas berieben.

Make a bid

Lot 720 Hartogh, Rudolf Franz
Segelboote in den Weddewarten. Öl auf Hartfaserplatte. Ca. 1947. Bildgröße: 44 x 55,5 cm.
Estimate 350 €
Schertler G 230. – Unsignierte Arbeit des deutschen Malers Rudolf Franz Hartogh (1889-1960) aus dem Nachlass des Künstlers. – Auf Empfehlung von Alfred Lichtwark und Max Liebermann studierte Hartogh von 1906 bis 1910 bei Lovis Corinth in Berlin. Seit 1911 lebte und arbeitete er in Fischerhude im Umkreis von August Haake, Helmuth Westhoff und Wilhelm Heinrich Rohmeyer, studierte daneben bei Max Thedy und Hans Olde an der Hochschule für Bildende Kunst in Weimar und an der Kunstakademie in Kassel und ging schließlich an das Bauhaus in Weimar, wo er zum Kreis um Walter Gropius und Lyonel Feininger gehörte. Aufgrund seiner jüdischen Abstammung wurde er 1938 aus dem Künstlerbund Bremen ausgeschlossen und 1942 mit einem Berufsverbot belegt. 1944 wurde er erst in das KZ Farge, danach nach Theresienstadt deportiert. Erst 1953 kehrte Hartogh nach Fischerhude zurück. – Provenienz: Atelier Rudolf Franz Hartogh Fischerhude, Nichte des Künstlers Bad Wiessee, Erben München, Kunsthandel München, Kunsthandel Paderborn. – Minimal angestaubt, mit kleineren Farbabplatzungen am linken Rand sowie entlang der Kanten.

Make a bid

Lot 721 Hartogh, Rudolf Franz
Selbstporträt. Öl auf Leinwand. 1909. Bildgröße: 43 x 30 cm. Gerahmt.
Estimate 750 €
Schertler G 3. – Unsignierte Arbeit des deutschen Malers Rudolf Franz Hartogh (1889-1960) aus dem Nachlass des Künstlers. – Auf Empfehlung von Alfred Lichtwark und Max Liebermann studierte Hartogh von 1906 bis 1910 bei Lovis Corinth in Berlin, wo dieses Selbstporträt entstand. Seit 1911 lebte und arbeitete er in Fischerhude im Umkreis von August Haake, Helmuth Westhoff und Wilhelm Heinrich Rohmeyer, studierte daneben bei Max Thedy und Hans Olde an der Hochschule für Bildende Kunst in Weimar und an der Kunstakademie in Kassel und ging schließlich an das Bauhaus in Weimar, wo er zum Kreis um Walter Gropius und Lyonel Feininger gehörte. Aufgrund seiner jüdischen Abstammung wurde er 1938 aus dem Künstlerbund Bremen ausgeschlossen und 1942 mit einem Berufsverbot belegt. 1944 wurde er erst in das KZ Farge, danach nach Theresienstadt deportiert. Erst 1953 kehrte Hartogh nach Fischerhude zurück. – Provenienz: Atelier Rudolf Franz Hartogh Fischerhude, Nichte des Künstlers Bad Wiessee, Erben München, Kunsthandel München, Kunsthandel Paderborn. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 722 Hartung, Hans
L 24. Lithographie auf BFK-Rives. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 72/100. 1957. Bildgröße: 48 x 28 cm. Blattgröße: 65,5 cm x 50 cm. Unter Passepartout montiert.
Estimate 300 €
Schmücking 88. – Im Passpartout-Ausschnitt etwas gebräunt, rechter Rand mit kleinem Einriss, leicht fleckig.

Make a bid

Lot 723 Havekost, Eberhard
Ohne Titel. Acryl auf Karton. Rechts unten signiert und datiert. 1991. 29,8 x 21 cm. Auf weißen Unterlage-Karton montiert (60 x 80 cm). [#]
Estimate 500 €
Eberhard Havekost studierte von 1991-1996 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und wurde dort 1997 Meisterschüler unter Ralf Kerbach. Aus dieser Zeit stammt auch die vorliegende frühe Zeichnung. In einem Interview erklärt Havekost: “Sehr viel wichtiger als das jeweilige Sujet war für mich auch bei den älteren Arbeiten das Ausloten der Wirkung von unterschiedlichen Materialien und Oberflächenstrukturen.” (Entmaterialisiertes Sehen: Ein Gespräch mit Eberhard Havekost, ArtMag 58, Deutsche Bank 2010). – Obere rechte Ecke mit Knickspur, leicht fleckig.

Make a bid

Lot 724 Haypeter, Werner
Ohne Titel. Tuschpinselzeichnung auf braunem Papier. Blattgröße: 33,5 x 25 cm. Unter Passepartout montiert.
Estimate 360 €
Werner Haypeter studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und war ab 1983 Meisterschüler von Erwin Heerich. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 725 Hayter, Stanley William
La Raie. Farbaquatinta-Radierung auf genarbtem Velin. Rechts unten signiert und datiert. Unten mittig betitelt. Links unten nummeriert. Exemplar: 3/50. 1958. Plattengröße: 29,3 x 37,7 cm. Blattgröße: 38 x 50,5 cm. Auf Karton montiert. [#]
Estimate 240 €
Black-Moorhead 242. – Hervorragende und seltene Radierung des britischen Künstlers Stanley William Hayter (1901-1988). – Im weißen Rand teils leicht stockfleckig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 726 Heckendorf, Franz
Selbstporträt. Mischtechnik auf Papier. Verso mit Nachlass-Stempel von F. Heckendorf. Blattgröße: 53,5 x 42 cm. Unter Passepartout montiert.
Estimate 450 €
Gering knickspurig, sonst gut erhalten.

Make a bid

Lot 727 Herold, Georg
Legasthenie (Ostpreussen/Kaliningrad). Roter Filzstift über Goldbronze auf Holzobjekt. Auf der Rückseite monogrammiert und datiert sowie mit eigenhändiger Widmung auf kyrillisch für Barbara Straka. 1985. Größe: 29 x 27 x 5 cm.
Estimate 3000 €
Das Objekt von Georg Herold wurde 1985 in der Einzelausstellung “Unschärferelation” in der NGBK Berlin ausgestellt und ist im Katalog “What a Life” abgebildet. Das Objekt wurde anschließend von Georg Herold an die Kuratorin Barbara Straka verschenkt. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 728 Herold, Georg
Mengelei. Bezeichnetes Holzobjekt mit vier Nägeln. Auf der Rückseite monogrammiert und datiert. 1985. Größe: 4,5 x 11,5 x 2 cm.
Estimate 750 €
Zum Umfeld in der Einzelausstellung “Unschärferelation” 1985 in der NGBK Berlin gehörig. – Beigegeben: Original-Polaroid mit Porträt Herold (?) in der NGBK 1985, mit Deckweiß und Filzstift vom Künstler überarbeitet bzw. bezeichnet “Mengelei im NGBK”. Der Photograph des Polas ließ sich nicht mehr eruieren, es entstand beim Abbau der Ausstellung. – Provenienz: Geschenk an Barbara Straka, Kuratorin der Ausstellung. – Kanten des Pola alterungsbedingt etwas angelöst, gering berieben, sonst gut.

Make a bid

Lot 729 Hödicke, Karl Horst
Echo/Gabeln. Farbserigraphie auf leichtem Karton. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 57/150. 1972. Bildgröße: 61,5 x 50 cm. Blattgröße: 86 x 61 cm.
Estimate 240 €
Karl-Horst Hödicke gilt als einer der Wegbereiter des deutschen Neo-Expressionismus und als einer der wichtigsten Anreger der sogenannten Neuen Wilden und – neben Baselitz, Immendorff, Lüpertz, Koberling und Penck – als bedeutender Vertreter der Neuen Figuration. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 730 Hödicke, Karl Horst
Jets. Farbige Filzstift-Zeichnung auf Hahnemühle-Bütten. Rechts unten signiert und datiert. Verso betitelt. 1965. Bildgröße: 31 x 42 cm. Blattgröße: 48,5 x 63 cm. [#]
Estimate 1200 €
Frühe Arbeit von Karl Horst Hödicke, der als einer der Wegbereiter des deutschen Neoexpressionismus gilt und als einer der wichtigsten Anreger der sogenannten Neuen Wilden und – neben Baselitz, Immendorff, Lüpertz, Koberling und Penck – als bedeutender Vertreter der Neuen Figuration. – Ecken mit kleinen Nadellöchern, leicht knickspurig.

Make a bid

Lot 731 Hoehme, Gerhard
Lot & Anka. Farbradierung auf Hahnemühle Kupferdruckbütten. Rechts unten signiert und datiert. Unten mittig betitelt. Links unten nummeriert. Exemplar: 7/30. 1985. Plattengröße: 48,5 x 38,5 cm. Blattgröße: 80 x 66,5 cm. Auf Karton montiert.
Estimate 750 €
Heuer 129. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 732 Hoehme, Gerhard
Schattenkreisend. Farbradierung auf Hahnemühle Kupferdruckbütten. Rechts unten signiert und datiert. Links unten betitelt und nummeriert. Exemplar: 3/30. 1986. Plattengröße: 50 x 64 cm. Blattgröße: 69 x 87 cm. Auf Karton montiert.
Estimate 750 €
Heuer 142. – Mit dem Trockenstempel der Druckwerkstätten Kätelhön, Wamel. Links unten mit dem Trockenstempel “edition rothe”. – Gering randknickspurig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 733 Hoffert, Katrin
Herr P Sucht das Glück. Mischtechnik auf Leinwand. Verso signiert und datiert. 2003. Bildgröße: 45 x 40 cm. Gerahmt.
Estimate 750 €
Katrin Hoffert studierte an der Hochschule der Künste in Berlin und war Meisterschülerin von Katharina Sieverding. Seit 1996 arbeitet sie als freie Künstlerin in Berlin. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 734 Huber, Thomas
Folge von 6 Farblithographien auf Velin. Alle Arbeiten signiert und datiert. 1992. Blattgröße: 42 x 59,5 cm. [#]
Estimate 300 €
Griffelkunst Band 2, 270 A 1-6. – Vorhanden sind die Arbeiten: I. Der Schlaf. – II. Vorbereitung. – III. Hannah und Joseph. – IV. Joseph. – V. Besucher. – VI. Versammlung. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 735 Iannone, Dorothy
Play it again. Farbserigraphie auf dünnem Karton. Im Bild rechts unten signiert und datiert. 2007. Bildgröße: 53 x 63 cm. Blattgröße: 55 x 65 cm.
Estimate 360 €
Herausgegeben von der Griffelkunst in Hamburg. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 736 Iannone, Dorothy
The Queen of the Amazons and Achilles. Farbserigraphie auf dünnem Karton. Im Bild rechts unten signiert und datiert. 2007. Bildgröße: 51,5 x 61 cm. Blattgröße: 53,5 x 63 cm.
Estimate 360 €
Herausgegeben von der Griffelkunst in Hamburg. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 737 Immendorff, Jörg
Alles was ihr von mir bekommt. Blatt aus der Mappe: “Auf die kleine Reise gehen”. Farboffset auf leichtem Karton. Rechts unten signiert und datiert. 1990. Bildgröße: 59,5 x 42 cm. Blattgröße: 65 x 46 cm.
Estimate 240 €
Tadelloses Exemplar.

Make a bid

Lot 738 Immendorff, Jörg
Maleraffe und Köbes. Farbserigraphie auf Velin. Rechts unten signiert und datiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 447/500. 1998. Bildgröße: 50 x 40 cm. Blattgröße: 58 x 46 cm. Unter Passepartout montiert. [#]
Estimate 750 €
Gedruckt für die Schlosser-Brauerei. – Sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 739 Indiana, Robert
Indiana in Lewiston. Farbsiebdruck auf Velin. Rechts unten signiert und datiert. 1991. Bildgröße: 103 x 52,5 cm. Blattgröße: 118 x 68 cm.
Estimate 600 €
Mit dem Trockenstempel “Edition of 150” in der linken unteren Ecke. Rechts unten mit Trockenstempel der Brand X Editions. – Etwas randknickspurig, im unteren linken weißen Rand leicht angeschmutzt.

Make a bid

Lot 740 Janssen, Horst
Die Heimkehr (Regenlandschaft). Farbradierung auf Japan. Rechts unten monogrammiert. Mit Prägestempel der Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg. 1993. Plattengröße: 21 x 29,5 cm. Blattgröße: 27,5 x 36 cm. [#]
Estimate 240 €
Spielmann 46 – Griffelkunst E 213. – Sehr gut erhalten. – Dabei: Derselbe. Gedacht wie Zeichnung. Radierung auf Hahnemühle Bütten. Verso mit Nachlass-Stempel. Hamburg, Edition Griffelkunst 1997. Plattengröße: 49 x 39,5 cm. Blattgröße: 70 x 52,5 cm. – Griffelkunst, E 275. – Leicht randknickspurig.

Make a bid

Lot 741 Janssen, Horst
Laatzen Bilderbögen. 19 (7 farbige) Lithographien. Alle Arbeiten monogrammiert. 1967-1969. Blattgrößen von 63,5 x 45 cm bis 82 x 62 cm.
Estimate 450 €
Vorhanden: Über die Traurigkeit und Hoffnung (7 Blätter), Kleist – Berliner Albumblätter (6 Blätter), Lichtenberg – über die Physiognomie (2), Ersatzbilderbogen (2 Variationen) u.a. – Vereinzelt gering randknickspurig, insgesamt sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 742 Janssen, Horst
Never More – E. A. Poe. Farbaquatinta auf Japan. Rechts unten mit Bleistift signiert, datiert und nummeriert. Exemplar: 30/100. 1988. Plattengröße: 54 x 36 cm. Blattgröße: 67,5 x 52 cm.
Estimate 600 €
Ausdrucksstarkes Porträt des amerikanischen Schriftstellers, mit dem sich Janssen immer wieder beschäftigte. – Verso an der oberen Blattkante unter Passepartout montiert, im Passepartout-Ausschnitt minimal gebräunt, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 743 Janssen, Horst
Sammlung von 16 Dichterporträts. Strichätzungen und Farboffset nach Originalzeichnungen. Alle Arbeiten monogrammiert. Ca. 1973-1977. Blattgrößen von 37 x 28 cm bis 63 x 49 cm.
Estimate 400 €
Vorhanden sind Porträts von Storm, Kafka, H. Mann, E.T.A. Hoffmann, Marcel Proust, Brecht, Voltaire, Poe, Balzac, H. Heine, G. Büchner u.a. – Zwei Blatt etwas fleckig, vereinzelt leicht randknickspurig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 744 Janssen, Horst
Sammlung von 1 Lithographie, 1 Postkartenbogen und 20 Plakaten in verschiedenen Techniken. Meist monogrammiert. 1966-1970. Blattgrößen von 38 x 32 cm bis 82 x 62 cm.
Estimate 400 €
Enthält: Laatzen-Tänzchen. Lithographie 1966; Postkartenbogen 1969 sowie Plakate zu Ausstellungen im Kunstamt Tempelhof, Kunsthaus Hammburg, Kunstverein Düsseldorf, Galerie Brockstedt in Hamburg, Ketterer München, Deutsches Schauspielhaus etc. – Vereinzelt leicht randknickspurig, insgesamt sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 745 Janssen, Horst
Sammlung von 3 Graphiken. Alle Arbeiten monogrammiert, 2 Arbeiten datiert. 1987-1988.
Estimate 240 €
Vorhanden: I. In Liebe. Farblithographie auf Vélin d’Arches. 1987. Exemplar: 91/100. Bildgröße: 38,5 x 26,5 cm. Blattgröße: 65 x 50 cm. – Minimal knickspurig. – II. Bei Kerinnes in der Nähe. Radierung auf Japan. Exemplar: 21/100. 1988. Plattengröße: 25 x 25 cm. Blattgröße: 33 x 33 cm. – Leicht knickspurig. – III. Briefmarkenbogen Frauen. Offset-Lithographie. Blattgröße: 48 x 35 cm.

Make a bid

Lot 746 Jones, Allen
Concerning marriages. Farblithographie auf Velin. Rechts unten signiert und datiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 36/75. 1964. Blattgröße: 76 x 56 cm.
Estimate 300 €
Lloyd 24e. – Blatt 5 aus der Folge “Concerning marriages”. – Verso mit Resten einer alten Montierung, etwas randknickspurig und leicht fleckig.

Make a bid

Lot 747 Kanoldt, Alexander
Der Baum (Chiemsee). Lithographie auf JW Zanders (mit dem Einhorn-Wasserzeichen). Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert, links unten nummeriert. Exemplar: 18/40. 1922. Bildgröße: 39 x 27 cm. Blattgröße: 58 x 39 cm.
Estimate 300 €
Ammann L 8. – Verso an der oberen Kante auf Karton montiert, im weißen Rand leicht wellig, sonst sehr gut erhalten.

Make a bid

Lot 748 Killisch, Klaus
Ohne Titel. Tuschezeichnung über Collage auf dünnem Karton. Signiert und datiert mit Bleistift unten rechts. 2007. Blattgröße: 63 x 43,7 cm.
Estimate 600 €
Werke des in Berlin lebenden Künstlers waren bisher in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, so auf der Biennale in Venedig, dem Sezon Museum of Art in Tokyo, dem Folkwang Museum in Essen oder in der Neuen Nationalgalerie in Berlin oder sind in öffentlichen Sammlungen wie die der Berlinischen Galerie oder des Hamburger Bahnhofs präsent. – Minimal knickspurig, oben mittig mit zwei Nadellöchlein.

Make a bid

Lot 749 Killisch, Klaus
Ohne Titel. Tuschezeichnung über Collage auf dünnem Karton. Signiert und datiert mit Bleistift unten rechts. 2007. Blattgröße: 63 x 43,7 cm.
Estimate 600 €
Werke des in Berlin lebenden Künstlers waren bisher in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, so auf der Biennale in Venedig, dem Sezon Museum of Art in Tokyo, dem Folkwang Museum in Essen oder in der Neuen Nationalgalerie in Berlin oder sind in öffentlichen Sammlungen wie die der Berlinischen Galerie oder des Hamburger Bahnhofs präsent. – Minimal fingerfleckig im linken Rand, verso mit Spuren einer früheren Montage.

Make a bid

Lot 750 Kneffel, Karin
Ohne Titel. Plakat zur Ausstellung in der Kunsthalle Tübingen 2010. Farboffset auf Papier. Rechts unten signiert. 2010. Bildgröße: 73,5 x 59,5 cm. Blattgröße: 84 x 59,5 cm.
Estimate 240 €
Karin Kneffel studierte zunächst Germanistik und Philosophie an der Westfälischen Universität Münster und an der Universität Duisburg-Essen. Von 1981 bis 1987 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Johannes Brus, Norbert Tadeusz und wurde dort Meisterschülerin bei Gerhard Richter. – Im rechten unteren Bereich etwas knickspurig, sonst nur gering randknickspurig.

Make a bid

Lot 751 Kneffel, Karin
Ohne Titel (Zebrafell). Farbradierung auf Zerkall-Bütten. Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 25/70. 2010. Plattenmaße: 40 x 60 cm. Blattgröße: 63 x 80 cm.
Estimate 450 €
Herausgegeben von der Manus Presse Stuttgart – Karin Kneffel studierte zunächst Germanistik und Philosophie an der Westfälischen Universität Münster und an der Universität Duisburg-Essen. Von 1981 bis 1987 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Johannes Brus, Norbert Tadeusz und wurde dort Meisterschülerin bei Gerhard Richter. – Linker und rechter weißer Rand mit zwei kleinen Druckspuren, gering knickspurig.

Make a bid