Nosbüsch & Stucke Logo

Lot 1661 Eisler, Georg
4 Farblithographien mit Kaffeehausszenen auf festem Velin. Jeweils mit Bleistift rechts unten signiert sowie unten links nummeriert. Exemplare: 1/75. Verso mit Aufdruck “Originallithographie nach Pastell”. Bildmaße: 31 x 41 cm. Blattmaße: 49,5 x 70 cm.
Result 330 €
Klassische Kaffeehaus-Impressionen des österreichischen Künstlers Georg Eisler (1928-1998). – Sehr guter Zustand.

Lot 1662 Eisler, Georg
Marie-Louise-Gardens. Öl auf Hartfaserplatte. Verso signiert, betitelt und datiert sowie mit einem Galerie-Etikett der Fischer Fine Art Ldt., London. 1988. Maße: 15 x 20 cm (Platte), 28 x 33 cm (gerahmt).
Result 600 €
Monochrome Ansicht der in Manchester gelegenen Gartenanlage. Eisler (1928-1998), der 1939 mit seiner Mutter nach Manchester emigriert war, stand zeitlebens unter dem Eindruck der deutschen Bombenangriffe, die er als Kind dort miterleben musste. In der Industriemetropole im Nordwesten Englands begann er aber auch sein Kunststudium und zeigte seine ersten Ausstellungen. – Sehr guter Zustand. – Provenienz: Erworben in der Londoner Galerie des ebenfalls aus Wien emigrierten Kunsthändlers Harry Fischer, stammt das Gemälde aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1663 Eisler, Georg
Ohne Titel. (Chigaco Blues). Öl auf Hartfaserplatte. Signiert und datiert unten links. 1992. Maße: 11 x 15 cm (Platte), 20,5 x 24,5 cm (gerahmt).
Result 650 €
Eins von zahlreichen Bildern von Jazz- und Bluesclubs des österreichischen Malers Georg Eisler (1928-1998), “deren Ursprung die Skizzen sind, die ich in verschiedenen einschlägigen Lokalen machte …. Sweet Basil, Bradley`s, Knickerbocker in New York, in Paris das Montana, eines der klassischen Lokale der Nachkriegszeit in St.Germain, Ronnie Scott´S in London”. – Die Tafel verso auf Karton geklebt, minimale Rahmungsspuren, sonst sehr guter Zustand. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1664 Eisler, Georg
Ohne Titel. (Katze). Öl auf Leinwand. Signiert und datiert oben rechts. 1985. Maße: 24 x 18 cm (Keilrahmen), 33 x 27 cm (gerahmt).
Result 600 €
Schönes Katzenporträt des österreichischen Malers Georg Eisler (1928-1998), der zu den wichtigsten österreichischen Malern des 20. Jahrhunderts zählt. Seine Werke sind ebenso in der Albertina in Wien, in den Uffizien in Florenz sowie in der National Portrait Gallery und dem British Museum in London zu besichtigen. – Sehr guter Zustand. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1665 Eisler, Georg
Ohne Titel. (Liegender weiblicher Akt). Graphit auf Fabriano. Links oben signiert und datiert. 1981. Blattmaße: 66,5 x 50,5 cm.
Result 260 €
Für den österreichischen Künstler Georg Eisler (1928-1998) waren seine Aktstudien “weit mehr als eine Bestätigung des Könnens … jede begonnene Arbeit nach dem Modell stellt die unzähligen vorausgegangenen in Frage. Es ist immer ein neues Beginnen, ein Objektivieren der Wahrnehmungen eines oft, aber immer wieder neu gesehenen Erscheinungsbildes.” – Minimal fleckig und knickpsurig. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Künstlers Michael Schönholtz.

Lot 1666 Eisler, Georg
Rom. Öl auf Hartfaserplatte. Signiert, datiert und betitelt oben links. 1972. Maße: 20 x 34,7 cm, auf Holz montiert und gerahmt: 30 x 43,5 cm.
Result 700 €
Das stimmungsvolle Panorama der Ewigen Stadt von Georg Eisler (1928-1998) entstand wohl während seines mehrmonatigen Studienaufenthalts am dortigen österreichischen Kulturinstitut 1972. – Sehr guter Zustand. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1667 Eisler, Georg
Sammlung von 3 Porträt- und 2 Landschaftsradierungen auf Velin. Jeweils rechts unten mit Bleistift signiert sowie links unten nummeriert. Plattenmaße: 17 x 28,5 cm bis 33,5 x 25 cm. Blattmaße: 38 x 55 cm bis 60 x 42 cm.
Result 200 €
Vorhanden sind: I. Der Dirigent Wilhelm Furtwängler. Exemplar: IV/V. Plattenmaße: 31,5 x 21,5 cm. – II. Wolfgang Amadeus Mozart im Profil. Exemplar: 74/150. Aufgewalzt: 33,5 x 25 cm. – III. Bertold Brecht im Profil. Exemplar: 71/95. Plattenmaße: 15,5 x 12,5 cm. – IV.-V. Zwei Ansichten aus dem 1973 erschienenen Portfolio “Landschaften”. Exemplare: 18/22. Plattenmaße: 17 x 29 cm und 9 x 12 cm. – Letztere an den oberen Blattkanten unter Passepartout montiert, diese leicht angestaubt, die Graphiken sehr gut erhalten. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1668 Eisler, Georg
Zeitgeist III. Öl auf Leinwand. Signiert und datiert oben rechts. Verso auf einem Etikett betitelt und nochmals datiert. 1982. Maße: 26 x 40 cm (Keilrahmen), 33 x 46,5 cm (gerahmt).
Result 800 €
Die Berlin-Ansicht von Georg Eisler (1928-1998) entstand anlässlich der Internationalen Kunstausstellung “Zeitgeist”, die 1982 im Martin-Gropius-Bau stattfand. Direkt vor dem Haupteingang des damals noch baufälligen Gebäudes verlief die Berliner Mauer. – Gemälde von Eisler, der zu den wichtigsten österreichischen Malern des 20. Jahrhunderts zählt, sind ebenso in der Albertina in Wien, in den Uffizien in Florenz sowie in der National Portrait Gallery und dem British Museum in London zu besichtigen. – Sehr guter Zustand. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Berliner Sammlers Frank Wegner.

Lot 1669 Ek, Sandor
Sammlung von 3 Bleistiftzeichnungen und 1 Ausstellungsplakat. 1 Zeichnung signiert. 1930er Jahre und 1966 (Plakat). Blattgrößen von 38,5 x 28 cm bis 41,5 x 31,5 cm. Plakatgröße: 84 x 59 cm. [#]
After-Sale Price 300 €
Mit drei karikaturistischen Zeichnungen, davon zwei gegen die Nazis gerichtet, des ungarischen Graphikers und Karikaturisten Sándor Ék (1902-1975), der 1933 in die UdSSR emigrierte. – Das Plakat zur Ausstellung 1966 im ungarischen Veszprém. – Plakat gefaltet und mit Falzeinriss sowie etwas gebräunt, die zwei Zeichnungen auf braunem Papier mit Randläsuren bzw. -fehlstellen.

Lot 1670 Eliasberg, Paul
Sammlung von 4 (1 farbige) Radierungen auf Velin. Alle Arbeiten signiert und nummeriert. Blattgrößen von 34 x 24,5 cm bis 66 x 50 cm.
After-Sale Price 160 €
Vorhanden sind: “Longpont” (Aquatinta-Radierung, 1974) sowie drei Landschaften. – Sehr gut erhalten.

Lot 1671 Elmgreen & Dragset
Gefundene Identität. Original-Kartonschachtel mit schwarzem Lederportemonnaie, typographisch bedrucktem und gefaltetem Brief, je 1 Membership- und 1 Visitenkarte, 2 C-Prints, 1 Schlüssel, 1 Pflaster, 1 One-Dollar-Note, 2 Münzen, 1 Kondom, 1 Briefmarke, 1 Kalenderblatt und 1 Kaugummi. Auf der Membership-Karte signiert und nummeriert. Exemplar: 1/100. 2009. Schachtel: 12,9 x 10,4 x 4,1 cm.
Result 330 €
Eins von 100 nummerierten Exemplaren, herausgegeben von “Texte zur Kunst”, Berlin 2009. – Sehr gut erhalten.

Lot 1672 Engelsted, Malthe
Blick über Dächer und Wolken vor Skyline von Kopenhagen (?). Öl auf Leinwand. Rechts unten monogrammiert und etwas uneserlich datiert. 1918 (?). Bildgröße: 51,5 x 47 cm.
After-Sale Price 400 €
Schönes Ölbild mit Blick über Kopenhagen des dänischen Malers Malthe Odin Engelsted (1852-1930). – Rechte Kante mit kleinem Loch, sonst gut erhalten.

Lot 1673 Erbach, Alois
Fohlen, Lamm und zwei Tauben im Abendrot. Aquarell und Gouache auf schwerem Papier. Rechts unten monogrammiert. Bildgröße: 49,5 x 37 cm.
Result 480 €
Alois Erbach (1888-1972) gehörte bereits vor Ende des ersten Weltkrieges zu den Vertretern der Neuen Sachlichkeit und tauschte sich in seiner Zeit in Berlin mit Otto Dix und George Grosz aus. – Papier technikbedingt etwas wellig, verso mit Spuren einer alten Montierung, sonst sehr guter Zustand.

Lot 1674 Erb, Leo
Ohne Titel. Prägedruck auf schwerem Bütten. Rechts unten signiert. Links unten bezeichnet “e.a.”. Bildgröße: 13 x 13 cm. Blattgröße: 35 x 35 cm.
Result 200 €
Wohl aus dem Portfolio: Die Quadratur des Vierecks – Rechter Rand unten mit schwachem Fleck, sonst sehr gut erhalten.

Lot 1675 Erté, (Romain de Tirtoff)
Stranded (Echouée). Farbsiebdruck auf festem Velin. Signiert rechts unten mit Bleistift sowie links unten nummeriert. Exemplar: AP 1/75. Blindstempel der “Chromacomp Inc. New York”. Verso betitelt und mit dem Stempel der “Succession Romain de Tirtoff ERTE 1990”. 1983. Darstellung: 66 x 51,5 cm. Blattgröße: 83 x 67 cm.
Result 240 €
Großformatiger Druck von Erté (1892-1990) aus dem späten Werk des Hauptvertreters des Art Déco. – Der weiße Rand gebräunt, stockfleckig, schwach lichtrandig und leicht knickspurig, verso mit Resten einer früheren Montierung entlang der oberen Blattkante, der Siebdruck selbst in sehr gutem Zustand.

Lot 1676 Eschke, Richard Hermann
Kutschfahrt. Mischtechnik auf Papier. Am Rand unten rechts signiert. Blattgröße: 35,3, x 50,6 cm. Fest unter Passepartout montiert. [#]
After-Sale Price 260 €
Stimmungsvolle Arbeit des deutschen Marine- und Landschaftsmalers Richard Hermann Eschke (1859-1944). – Sehr guter Zustand.

Lot 1677 Fabre, Jan
Ohne Titel. (Wohl Teil zu Twee “tivol” hutten). Blauer Kugelschreiber auf 2 montierten Stoffteilen, diese vom Künstler zusammengeknüllt. Um 1991. Ca. 28 x 20 cm.
After-Sale Price 1000 €
Die zerknüllte Stoffzeichnung könnte ein Teil des Werkes “Zwei ‘Tivoli’ Hütten” (1991) sein, bei dem Jan Fabre aus zahlreichen zerknüllten Kugelschreiberzeichnungen zwei Hütten schuf. – Beigegeben: I. Jan Fabre. Katalog zur Ausstellung im Kunstverein Hannover und im Museum of Contemporary Art in Helsinki. Hannover, 1992. Unpaginiert. 26,5 x 20,5 cm. Original-Leinwand mit Umschlag. – II. Brief on Agna Smisdom an Prof. Dr. Gert Mattenklott bezüglich der Zusendung des Textes “Wie speckt myn gedachte”, datiert 1992. Den Text (der ebenfalls beiliegt) wurde von Mattenklott wohl für seine Lesung über das Werk von Jan Fabre im Kaaitheater in Brüssel 1992 benötigt. – Ferner mit weiteren Einladungskarten zu Ausstellungen. – Sehr gut erhalten.

Lot 1678 Fähnle, Hans
Warten auf Godot. Öl auf Leinwand. Links unten monogrammiert und datiert. 1961. Bildgröße: 60 x 80 cm. Gerahmt.
Result 440 €
Hans Fähnle (1903-1968) studierte an der Kunstgewerbeschule und anschließend an der Kunstakademie Stuttgart bei Robert Poetzelberger, Christian Speyer und Robert Breyer. Anschließend studierte er an der Kunsthochschule Kassel und an den Vereinigten Staatsschulen für Freie und Angewandte Kunst in Berlin-Charlottenburg, wo er Meisterschüler von Hans Meid war. – Sehr gut erhalten.

Lot 1679 Feininger, Lyonel
Gelbe Dorfkirche, 2. Holzschnitt auf Papier. Links unten signiert. Rechts unten betitelt “Kirche”. 1921. Bildgröße: 16,5 x 20,2 cm. Blattgröße: 25,2 x 27 cm. [#]
Result 3300 €
Prasse W 240. – Prasse nennt für den Holzschnitt lediglich Probedrucke auf verschiedenen Papieren, eine Auflage wurde nicht gedruckt. – Leicht knickspurig, sonst gut erhalten.

Lot 1680 Feininger, Lyonel
Hansaflotte. Holzschnitt auf Papier. Verso bezeichnet und betitelt. 1918. Bildgröße: 16 x 22 cm. Blattgröße: 24,5 x 32,5 cm.
Result 200 €
Prasse W 115. – Blatt stammt aus: Pfister, Kurt, Deutsche Graphiker der Gegenwart. Leipzig 1920. – Minimal randgebräunt.

Lot 1681 Filliou, Robert und Joachim Pfeufer
O! LE JEU DE VIE. Farboffset auf stärkerem Papier. Links unten signiert. 1984. Blattgröße: 56 x 41,5 cm.
Result 280 €
Griffelkunst 233, C2. – Sehr gut erhalten. – Beigegeben: Derselbe. Dear Skywatcher. Art is what makes life more interesting than art. Farboffset, Collage mit Briefumschlag auf dünnem Karton. Mittig signiert. 1984. Blattgröße: 48 x 32 cm. – Eins von 506 Exemplaren. – Griffelkunst 233, C3. – Sehr gut erhalten.

Lot 1682 Fingesten, Michel
Fiori. Monotypie auf Papier. Links unten signiert und datiert, verso signiert, betitelt und bezeichnet sowie mit Sammlerstempel. 1942. Fest unter Passepartout montiert. Blattgröße: 43 x 29,9 cm.
Result 1600 €
Aus der Sammlung von Giovanni Botta, dem der Künstler verschiedene Exlibris gestaltete. – Verso mit Atelierspuren, sonst sehr gut erhalten.

Lot 1683 Fingesten, Michel
Ohne Titel. (Zwei Rehe im Wald). Handkolorierte Verni-Mou-Radierung auf festem Papier. Rechts unter der Darstellung signiert und datiert. Im oberen Rand mit datierter Widmung. Verso mit Sammlerstempel. 1938. Bildgröße: 28,2 x 23,9 cm. Blattgröße: 35 x 30 cm.
Result 750 €
Mit Widmung: “Signora Erminia Botta per Natale 1938”. – Aus der Sammlung von Giovanni Botta, Mailand. – Im Passepartout-Ausschnitt gebräunt, eine Knickspur in der rechten unteren Ecke, wenige kleine Stockflecken, verso Reste einer alten Montierung.

Lot 1684 Finke, Dieter
Heuballen. Acryl und Ölkreide auf Leinwand. Diptychon, jeweils 255 x 185 cm. Ca. 1976.
Result 3400 €
Eindrucksvolles, zweiteiliges Großwerk des Bildhauers Dieter Finke (1939-2011). – Linke Leinwand an der rechten unteren Ecke etwas durchstoßen, sonst sehr guter Zustand. – Versand kann auf Grund der Größe nur durch einen Kunsttransport erfolgen.

Lot 1685 Fischer, Lothar
Sammlung von 1 Tuschzeichnung, 2 Federskizzen und 1 Bleistiftskizze. Alle Arbeiten signiert und datiert. 1974-1987. Blattgrößen von 21 x 15 cm bis 45 x 32 cm. 3 Blatt auf Karton montiert.
Result 360 €
Vier Arbeiten des Malers und Bildhauers Lothar Fischer (1933-2004), der 1957 zusammen mit den Studienkollegen und Malern Heimrad Prem, Helmut Sturm und Hans Peter Zimmer die Künstlergruppe “Spur” gründete. – Die Tuschzeichnung verso mit Widmung “Für Michael Schönholtz zum 50. Geburtstag”, aus dessen Nachlass die Arbeiten stammen. – Ein Blatt etwas gebräunt, sonst gut erhalten.

Lot 1686 Förg, Günther
Sechs Rechtecke. Farbholzschnitt auf dünnem Karton. Rechts unten signiert und datiert. 1991. Bildgröße: 56 x 80 cm. Blattgröße: 60 x 84 cm.
Result 480 €
Griffelkunst E 191. – Sehr gut erhalten.

Lot 1687 Folon, Jean Michel
Ohne Titel. (homme au point d’exclamation). Tuschezeichnung auf dünnem Papier (EXTRA STRONG Guerimand Joiron). Signiert rechts unter einer Widmung “A Robert Marx bien amicalement”, datiert “5.2.1966”. Passepartout-Ausschnitt: 22,3 x 12,6 cm. Blattgröße: 27 x 20 cm. [#]
Result 750 €
Schöne Zeichnung des belgischen Künstlers Jean-Michel Folon (1934-2005), dessen Illustrationen seit Anfgang der 1960er Jahre regelmäßig in amerikanischen Zeitschriften wie New Yorker, Esquire, Fortune oder Atlantic Monthly veröffentlicht wurden – die “Time” platzierte seine Werke sogar viermal auf ihrem Cover -, bevor er in Europa Anerkennung fand. – Verso unter Passepartout montiert und mit Spuren von Klebestreifen, horizontale Faltspur, etwas knittrig. – Dabei: Jean Michel Folon. Eigenhändiges Begleitschreiben an Robert Marx auf Briefpapier des Künstlers mit seiner Pariser Adresse, datiert “5 février 1966” inkl. gelaufenem Briefumschlag. – “J’ai fait pour vous un petit dessin, j’espère que vous le trouvez bien.” – Provenienz: Sammlung Marx, Berlin.

Lot 1688 Frei, Luca
Horizon. Holzobjekt mit Glasscheibe. Verso signiert, datiert und betitelt. 2012. Größe: 66 x 79 x 9 cm.
After-Sale Price 800 €
Holzobjekt des Schweizer Künstlers Luca Frei (geboren 1976 in Lugano). Er ist außerordentlicher Professor an der School of Visual Arts und der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen und lebt und arbeitet in Malmö. Er beschäftigt sich mit verschiedenen Medien wie Zeichnung, Collage, Malerei, Installation, Performance, Video und Photographie. Seine Werke wurden u.a. bei Barbara Wien in Berlin, im Kunsthaus Glarus, im Bonner Kunstverein und in der Lunds Konsthall gezeigt. – Mit leichten Verschmutzungen am Holz, sonst sehr gut erhalten. – Versand nur mit Kunsttransport möglich.

Lot 1690 Fritsch, Ernst
Ohne Titel. (Liegender weiblicher Akt). Kohlezeichnung auf Papier. Rechts unten signiert und datiert sowie mit Widmung von 1936. 1932. Blattgröße: 47 x 61 cm.
Result 260 €
Nach einer Ausbildung zum Zeichenlehrer studierte Ernst Fritsch (1892-1965) an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin. Seit 1919 war er Mitglied der Berliner Secession (bis 1932) und der Novembergruppe, ab 1925 präsentierte er regelmäßig seine Arbeiten auf den Ausstellungen der Münchener Neuen Secession. 1927 wurde er mit dem “Rompreis” der Preußischen Akademie der Künste ausgezeichnet. Ab 1933 als “entartet” diffamiert und mit einem Ausstellungsverbot belegt, fiel ein Großteil seiner Werke im März 1939 der großen NS-Bilderverbrennung im Hof der Hauptfeuerwache in Berlin-Kreuzberg zum Opfer. Nach dem Krieg lehrte Fritsch als Professor an der HdK Berlin. – Etwas fleckig und mit Atelierspuren, obere Ecke mit hinterlegter Nadelspur, leicht wellig und knitterspurig.

Lot 1691 Fruhtrunk, Günter
Hommage à Duccio. Farbserigraphie auf leichtem Karton aus “Grafikmappe des Schweizerischen Kunstvereins”. Verso mit Bleistift signiert und nummeriert. Exemplar: 147/200. 1970. Blattgröße: 50 x 65 cm.
Result 500 €
Kanten etwas berieben, sonst sehr gut erhalten.

Lot 1692 Fuchs, Ernst
Ohne Titel. 2 Offset-Lithographien auf blauem Papier. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 188/200. Um 1970. Herausgegeben von Galerie Ariadne in Wien mit deren Trockenstempel im unteren Rand. Bildgröße: 68 x 49,5 cm. Blattgröße: 96 x 66 cm.
Result 300 €
Ein Blatt im unteren Rand leicht fleckig, Papier gering wellig, leicht randknickspurig.

Lot 1693 Fußmann, Klaus
Abend bei Wackerballig. Pastell auf Bütten. Rechts unten mongrammiert und datiert. 1989. Blattgröße: 28,5 x 40 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 1000 €
Sehr gut erhalten.

Lot 1694 Fußmann, Klaus
Sammlung von 5 (4 farbigen) Radierungen. Aquatinta auf Kupferdruckpapier. Alle Arbeiten mit Bleistift signiert, teils auch datiert. 1982-1998. Plattenmaße: 13,2 x 18,5 cm bis 49 x 59 cm. Blattgrößen: 20 x 22,5 cm bis 53,5 x 69,5 cm.
After-Sale Price 400 €
Die schöne Sammlung enthält die beiden großformatigen Radierungen “Barbara und J. F. im Garten in Gelting” (WVZ 107, 182) und “K.F. und Marie in Beveroe” (WVZ 236, 1991). Eine weitere Farbaquatinta aus dem selben Jahr widmet sich ebenfalls dem “Garten Gelting” (WVZ 232, Plattenmaße: 27,3 x 29,5 cm) und zwei kleinere Blumenmotive geben “Phlox” (WVZ 249, 1992) und “Dahlien” (WVZ 415, 1998) wider. – Alle Radierungen mit eigenhändiger Widmung des Künstlers unten links. – Tadellos.

Lot 1695 Gabino, Amadeo
Ohne Titel. Metallobjekt, Stahl und Bronze. Im rechten Rand signiert und nummeriert. Exemplar: 40/250. Ca. 1975. Größe: 35 x 35 x 3 cm.
Result 500 €
Typisches Metallobjekt des spanischen Bildhauers Amadeo Gabino (1922-2004). Seit 1961 entwickelte er diese abstrakten Metallobjekte und konstruktivistischen Collagen aus sich überlappenden Metallplättchen, durch die er international bekannt wurde. – Etwas kratzspurig, Rückseite mit Rostspuren, sonst gut erhalten.

Lot 1696 Geccelli, Johannes
Ohne Titel. Aquarell auf Bütten. Rechts unten signiert und datiert. Links unten bezeichnet “12.11. Jühn”. 1994. Blattgröße: 15 x 20,5 cm. Unter Passepartout montiert.
Result 200 €
Schönes Aquarell des 2011 verstorbenen Künstlers, der zu den bedeutendsten Vertretern der Nachkriegsmoderne in der BRD zählt. – Tadellos. – Provenienz: Aus dem Nachlass von Michael Schönholtz.

Lot 1697 Gemmel, Lothar
Blick auf alten Ortskern und Neubaugebiet. Öl auf Leinwand. Bildgröße: 66 x 80 cm. (Keilrahmen).
Result 400 €
Schöne Ansicht, wohl aus dem Berliner Umland in der charakteristischen expressiv-pastosen Malweise des Berliner Künstlers Lothar Gemmel (1939-1997), der nach seinem Studium bei Fritz Dähn, Günther Brendel und Arno Mohran an der Kunsthochschule Berlin Weißensee ab 1974 als freischaffender Künstler in Ost-Berlin erfolgreich war. – Rahmen etwas verzogen, Kanten etwas berieben. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers.

Lot 1698 Gemmel, Lothar
Nacktes Paar. Öl auf Leinwand. Bildgröße: 66 x 80 cm. (Keilrahmen).
Result 300 €
Aktgemälde des Berliner Künstlers Lothar Gemmel (1939-1997), der nach seinem Studium bei Fritz Dähn, Günther Brendel und Arno Mohran an der Kunsthochschule Berlin Weißensee ab 1974 als freischaffender Künstler in Ost-Berlin erfolgreich war. – Kanten etwas berieben, sonst gut erhalten – Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers.

Lot 1699 Gemmel, Lothar
Unter den Linden. Öl auf Leinwand. Links unten signiert und datiert. 1987. Bildgröße: 65 x 81 cm. (Keilrahmen).
Result 440 €
Schöne Berlin-Ansicht in der charakteristischen expressiv-pastosen Malweise des Berliner Künstlers Lothar Gemmel (1939-1997), der nach seinem Studium bei Fritz Dähn, Günther Brendel und Arno Mohran an der Kunsthochschule Berlin Weißensee ab 1974 als freischaffender Künstler in Ost-Berlin erfolgreich war. – Kanten leicht berieben, sonst sehr gut erhalten. – Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers. – Versand nur mit Kunstspedition bzw. Abholung.

Lot 1700 Gennadiev, Andrej B
Bestreben. Farblithographie auf leichtem Karton. Rechts unten signiert. Links unten betitelt und nummeriert. Exemplar: 8/14. Im Druck datiert. Juni 1984. Bildgröße: 69,5 x 51,5 cm. Blattgröße: 81 x 60 cm. Unter Passepartout montiert.
After-Sale Price 160 €
Andrej B. Gennadiev (*1947) absolvierte in Leningrad eine Ausbildung zum Kunstlehrer, zu einem Studium am Repin-Institut wurde er aus formalen Gründen nicht zugelassen. War in den 1960er Jahren auch Rockmusiker sowie als Archäologe und Designer tätig. Es folgte nach skandalösen Ausstellungen in Leningrader Kulturhäusern ein Ausstellungsverbot. Später wurde er dennoch in den Künstlerverband aufgenommen, lebt aber seit den 1990er Jahren in Finnland. – Das vorliegende Bild stammt aus einer Berliner Privatsammlung. Die Sammlerin erwarb das Werk direkt beim ihr persönlich bekannten Künstler. – Verso mit umlaufendem schmalen Wasserrand und mit kleineren Oberflächenschäden, rechte untere Ecke mit Wasserrand, mit Knickspuren.

Lot 1701 Gessner, Richard
Mischeranlage in der Thyssen-Hütte. Öl auf Leinwand. Links unten signiert und ortsbezeichnet, verso oben links auf dem Keilrahmen nochmals signiert. Bildgröße: 80,5 x 60,5 cm. Gerahmt.
Result 550 €
Aus dem Zyklus “Thyssen-Hütte”. – Der deutsche Maler Richard Gessner (1894-1989) war Mitbegründer der avantgardistischen Künstlervereinigung “Das Junge Rheinland” (1919) und ist auch für seine Industriemotive bekannt. Seine Werke finden sich im Stadtmuseum Berlin und im Kunstmuseum Düsseldorf. – Ränder durch die Rahmung leicht berieben, Rahmen mit kleinen Abplatzungen, sonst sehr guter Zustand.

Lot 1702 Girod, Charles
Kopfstudien. Graphit und Tinte auf Leinwand. Links unten signiert, ortsbezeichnet und datiert. 1937. Bildgröße: 10 x 19 cm. Auf Papier kaschiert und auf Unterlagekarton montiert. [#]
Result 160 €
Bezeichnet: “Neapel September 37”. – Hübsches Blatt mit diversen karikaturistischen Kopfstudien des deutschen Zeichners, Illustrators und Karikaturisten Charles Girod (1897-1945). – Oben und unten mit schmalen leichten Wasserrändern.

Lot 1703 Girona, Julio
Ohne Titel. (Abstrakte Komposition). Öl auf Leinwand. Rechts unten signiert. 1964. Bildgröße: 66,5 x 86,5 cm.
Result 400 €
Abstraktes Gemälde des kubanischen Malers, Karikaturisten, Bildhauers und Autors Julio Girona (1914-2002). – Mit kleinen Farbabplatzungen.

Lot 1704 Götz, Karl Otto
Bloph I. Lithographie auf glattem Karton mit Blindprägung “MH-Original-Lithographie” unten links. Rechts unten signiert. Links unten betitelt, datiert und bezeichnet “E.A., (Aufl. 40). 1997. Bildgröße: 59 x 48 cm. Blattgröße: 80 x 66,5 cm.
Result 300 €
Tadelloses Exemplar.

Lot 1705 Götz, Karl Otto
Hilbo I. Lithographie auf dünnem Karton, blindgeprägt “MH-Original-Lithographie” unten links. Rechts unten signiert. Links unten bezeichnet “Probe – Hilbo I – 2000 – (Auflage 20)”. Bildgröße: 60 x 47 cm. Blattgröße: 75 x 60 cm.
Result 400 €
Hügelow 192. – Probedruck der in einer Auflage von 20 nummerierten Exemplaren erschienenen Lithographie. – Sehr gut erhalten.

Lot 1706 Götz, Karl Otto
Neva. Lithographie auf glattem Karton mit Blindprägung “MH-Original-Lithographie” unten links. Rechts unten signiert. Links unten bezeichnet “Probe – Neva – 1998 – (Aufl. 40)”. Bildgröße: 68, 5 x 89 cm. Blattgröße: 76 x 97,3 cm.
Result 400 €
Hügelow 167. – Tadelloses Exemplar.

Lot 1707 Götz, Karl Otto
Ohne Titel. Farblithographie auf Papier. Rechts unten signiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 98/200. 1990. Bildgröße: 31 x 92,5 cm. Blattgröße: 35 x 105 cm.
Result 500 €
Sehr gut erhalten.

Lot 1708 Götz, Karl Otto
Ohne Titel. Gouache auf Papier. Plakat zur Ausstellung in der Galerie R. Creuze in Paris. Rechts unten in der Darstellung signiert. 1956. Bildgröße: 27 x 37 cm. Blattgröße: 55 x 39,5 cm.
After-Sale Price 3000 €
Das Werk wird in das vorgesehene Werkverzeichnis der Gouachen und Aquarelle aufgenommen. – Sehr seltenes Plakat mit einer Gouache zur zweiten Einzelausstellung von K.O. Götz in der Galerie Creuze in Paris im Januar 1956. Götz hatte die Arbeiten zu der Ausstellung komplett in Paris gemalt und auch die Plakate mit eigenen Gouachen versehen (vgl. das Interview von Ernst Cremer mit K.O. Götz in: “Götz trifft Dahmen”, Kleine Schriften des Mies van der Rohe-Haus Aachen e.v. Nr. 3, 2008, S. 5). – Mit Faltspuren und Falz- sowie Randeinrissen, einer davon leicht ins Bild hineinragend, etwas gebräunt und leicht angestaubt. – Provenienz: Sammlung Ernst Cremer, Aachen.

Lot 1709 Götz, Karl Otto
Timpf. Farblithographie auf glattem Karton mit Blindprägung “MH-Original-Lithographie” unten links. Rechts unten signiert. Links unten betitelt, datiert und bezeichnet “Probe (Aufl. 40). 1994. Bildgröße: 59 x 47,5 cm. Blattgröße: 80 x 69,5 cm.
Result 390 €
Tadelloses Exemplar.

Lot 1710 Goltzsche, Dieter
Berlin & Dresden. Mappe mit 6 (3 farbigen) Zinkographien auf Papier. Alle Arbeiten signiert und teils betitelt. 1972/73. Blattgröße: 35 x 49 cm. Lose in Original-Halbleinenmappe mit montiertem Titelblatt.
After-Sale Price 200 €
Eins von 32 Exemplaren. – Scharnhorst 248-254. – Enthält die Zinkographien: Operncafe, Berlin Rotes Rathaus (aquarelliert), Berliner Cafe, Dresden: Palais Great Garden, Lenne Park, Goldener Reiter. – Hrsg. vom Ministerium für Kultur der DDR, Berlin 1972/73. – Zwei Blatt etwas gebräunt, sonst gutes Exemplar.

Lot 1711 Gonschior, Kuno
Ohne Titel. (Vibration). Farbserigraphie auf dünnem Karton. Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert sowie links unten nummeriert. Exemplar: 41/100. 1971. Blattgröße: 51 x 51 cm.
Result 280 €
Kuno Gonschior (1935-2010) zählt zu den wichtigsten deutschen Vertretern der Konkreten Kunst und Op-Art. Er studierte von 1957 bis 1961 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Karl Otto Götz und lehrte als Professor an der UdK Berlin. – Linke untere Ecke mit kleiner Knickspur, sonst gut erhalten.