Auktion 25

Alle Kataloge & Kategorien

Lot 1381 Nachverkauf

Ein Treffer. Das Neue geschmeidige Ceres-Speisefett

ist weich und streichbar. Farblithographisches Plakat auf Papier. Neu auf Leinwand doubliert. Ca. 1920. Blattmaße: 47,5 x 38 cm. Leinwandmaße: 54,5 x 45 cm. Onhe Hinweis auf Entwerfer oder Drucker. - Mit restaurierten Läsuren, etwas fleckig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1385 Nachverkauf

Wetli, Hugo

Zwitserland. Auf Wanderungen im Jura. Farboffset-Plakat auf Papier. Zürich, Wolfensberger, um 1950. Blattmaße: 101 x 64 cm. Ränder mit wenigen Bräunungsspuren durch eine alte Tesamontierung, obere rechte Ecke mit schmaler Fehlstelle, leicht gebräunt und mit wenigen kleinen Randeinrissen, etwas randknickspurig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1387 Nachverkauf

Zelger, Arthur

Ötztal. Tyrol Austria. Farbiges Offset-Plakat. Innsbruck, Wagner, 1955. Blattmaße: 84 x 57 cm. Zelger (1914-2004) war einer der profiliertesten österreichischen Plakatkünstler der Neuzeit. In der Vorlage bezeichnet. - Linker Rand mit kleiner Fehlstelle, mit kleinen Randläsuren und Randeinrissen, etwas randknickspurig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1388 Nachverkauf

Conte di Savoia

Conte di Savoia. The ship that cannot roll. The First Class. Mit zahlreichen meist farbigen Illustrationen von Franz Lenhart, Rodolfo Claudus, Giovanni Patrone. Milano, 1932. 32 S. 30 x 25 cm. Original-kartoniert (etwas berieben). Schöne Werbe-Broschüre im Art-Deco-Stil. – Vorsätze etwas stockfleckig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1391 Nachverkauf

Das Plakat

Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde. 11. Jahrgang, Heft 10. Sonderheft: Der Film. Mit zahlreichen zum Teil farbigen Abbildungen im Text und auf Tafeln. Berlin, Verlag Das Plakat, 1920. VIII S., S. 443-494, S. IX-XII. 29 x 22,8 cm. Farbig illustrierte Original-Kartonage (minimal berieben). Enthält u.a.: Walter F. Schubert. Das deutsche Filmplakat. - Herbert Tannenbaum. Film-Reklame und Reklame-Film. - Karl Fleischhack. Kunst und Suggestion. - Rudolf Bleistein. Lichtbild und Umrahmung. - Karlernst Knatz. Der Film als Werbemittel. - Gutes Exemplar.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1392 Nachverkauf

Wiertz, Jupp

Shell-Tourenkarten. Sammlung von 150 Faltblättern (22 x 35 cm). Mit farbigen Deckelillustrationen von Jupp Wiertz. Um 1935-1936. Lose in zwei originalen Leinwand-Boxen mit Rücken- und Deckeltitel (Boxen etwas stockfleckig, Deckel etwas aufgebogen). Abgebildet im Ausstellungs-Katalog "Jupp Wiertz" 2003, S. 92 - Wiertz schuf für jedes Blatt ein anderes Motiv. - Vorhanden: 1-4, 6, 8-62, 64-66, 68-77, 101-106, 108-148, 151-155, 157-166, 169-170, 172-173 und 175-184.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1393 Nachverkauf

Album mit 12 erotischen Gouachen in Tuschrähmchen auf Karton

Frankreich, um 1815. Je ca. 20 x 16,5 cm. Alt auf Bütten (25,5 x 19,5 cm) mit Goldschnitt montiert. Moderner roter Maroquinband mit goldgeprägtem Rückentitel. Sehr qualitätvolle Darstellungen meist halb entkleideter Paare in adeligen Interieurs des Empire. Nicht signiert, aber sicherlich von einer Künstlerhand minutiös ausgeführt. Die Akte finden teils im Bett oder auf der Chaiselongue statt, teils aber auch am Schreibpult, zwei in der Bibliothek, der letzte in einem luxuriösen Marmorbad. - Gouachen gering abgegriffen, Unterlageblätter etwas fleckig, insgesamt sehr gut erhalten.

Nachverkaufspreis: 12.000,00 €

Lot 1397 Nachverkauf

Eckstein, Richard (Hrsg.)

En Costume d'Eve. Etudes de nu feminin d'après nature. Album destiné aux artistes et aux amateurs. II. série. Mit 20 auf Karton montierten photographischen Tafeln von W. Hümmer. Berlin, Eckstein, 1905. 1 Bl. 41 x 30 cm. Original-Leinwandmappe mit Jugendstil-Dekor und eingelegtem Deckelbild (wenig berieben). Bildformat: 22,5 x 16,5 cm. - Titelblatt teils mit Läsuren. - Gutes Exemplar.

Nachverkaufspreis: 240,00 €

Lot 1398 Nachverkauf

Erotisches Ziehbild

Collage mit Echthaar und Buntstift auf herzförmigem Karton. Dieser auf bemalten Umschlag gesteckt. Um 1970. Ca. 23 x 16 cm. Das originelle Ziehbild zeigt einen Mann und eine Frau beim Oralverkehr. Durch einen Zug am Penis unterhalb des Herzens bewegt sich die Frau auf und ab. Ziehpenis und Kopfbehaarung mit montiertem Echthaar. - Etwas bestoßen und berieben.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1399 Nachverkauf

Folge von 8 Tuschzeichnungen und 2 Bleistiftzeichnungen mit BDSM-Motiven

Davon 9 rechts unten unleserlich monogrammiert. 1960er Jahre. Ca. 22 x 21 cm bis 29,5 x 21 cm (Tusche) und 24,5 x 18,5 cm bzw. 11,5 x 15 cm (Bleistift). Gezeigt werden Fessel- und Peitschenspiele, teils mit Masken, teils in Latex oder Leder, meist zu zweit oder zu dritt. - Teils minimal fleckig.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1402 Nachverkauf

Klemm, Walther

Sechzehn Radierungen zur Erbsünde. Eine erotische Schöpfungsgeschichte. Privatdruck. Mit 16 unter Passepartout montierten, signierten Original-Radierungen. Weimar, Wollbrück Verlag, 1919. 1 Doppelblatt (Titel, 2 S. Einleitung, Druckvermerk). 41 x 31 cm. Original-Ganzpergament-Flügelmappe mit goldgeprägtem Deckeltitel (Hinterdeckel fleckig). Eins von 60 (GA 360) römisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Büttenpapier, bei der alle Radierungen mit vollem Namen signiert sind. - Hayn-Gotendorf IX, 319 - Nordmann-Katalog 1, 192. - Die Pergamentmappe aus der Werkstatt Otto Dorfner. - Bildgröße: 8,5 x 7,5 cm bis 23,5 x 21 cm. - "Das einzige Thema dieser Folge ist das in geiler Brunst sodomitisch sich befriedigende Weib. Da ihm durch die Schöpfung unersättliches Verlangen in den Schoß gelegt ist, überläßt es sich zu sexueller Befriedigung jedem leistungsfähigen Tier." (Bilderlexikon II, 580). - Gutes und fleckfreies Exemplar.

Nachverkaufspreis: 1.200,00 €

Lot 1405 Nachverkauf

Sana, Jimmy de

Submission. Photographs 1977-1978. Einführung/introduction William Burroughs. Mit 29 photographischen Abbildungen. Stuttgart, Fey, 1980. 3 Bl. 27 x 21,5 cm. Illustrierter Original-Karton. Erste deutsche Ausgabe, erstmals in New York 1979 erschienen. - Jimmy de Sana (1949-1990) war ein US-amerikanischer Künstler und Photograph. Er war eine der Schlüsselfiguren in der "East Village punk art scene" in den 1970er und 1980er Jahren. Er war Teil der Generation von Künstlerphotographen um Cindy Sherman, Nan Goldin und Laurie Simmons. - Die Photos zeigen sadomasochistische Szenen. - Sehr gut erhalten.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1407 Nachverkauf

Uhse, Beate

Sammlung von 22 Broschüren, Werbezetteln für erotische Bücher und Hygiene-Artikel und Bestellscheinen aus der Frühzeit des Verlages. Mit zahlreichen Abbildungen. Flensburg, Uhse, 1951- ca. 1960. Verschiedene Formate. Enthält u.a.: "Frau Müller will sich scheiden lassen? Die Frigidität der Frau." 29 S. - "Sie sind glücklich!" 129 S. - "Stimmt in unserer Ehe alles?" 31 S. - "Mit Herrn Krüger stimmt was nicht! Die Impotenz des Mannes." 29 S. - Dazu 30 weitere Werbezettel und Kleinschriften der Zeit von anderen Verlagen bzw. anonym (Freyja Verlag, Bios, A. Müller usw.) - Werbezettel teils etwas angerändert, überwiegend tadellos erhalten.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1409 Nachverkauf

Vertès, Marcel

Rita Cadillac. 2 Buntstiftzeichnungen über Tusche auf leichtem Karton. Jeweils rechts unten signiert. Beide Arbeiten auf Karton montiert, dort von fremder Hand betitelt. Frühe 1950er Jahre. Blattmaße: 56 x 38,5 cm bzw. 50,5 x 45,5 cm. Zwei Zeichnungen von Marcel Vertès (1895-1961) mit erotischen Darstellungen der französischen Nacktänzerin und Sängerin Rita Cadillac (1936-1995, eigentlich Nicole Yasterbelsky), die mit ihren freizügigen Auftritten im Pariser Varieté "Crazy Horse", die Männerwelt in ihren Bann zog und der selbst Alain Delon nicht widerstehen konnte, mit dem sie drei Jahre lang eine Beziehung führte. - Trägerkartons mit kleinen Randläsuren bzw. Knickspuren, 1 Zeichnung leicht fleckig, gebräunt und knickspurig.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1411 Nachverkauf

Aigner, Fritz (zugeschrieben)

Ohne Titel. (Die Schöne und das Biest). Aquarellfarben über schwarzer Feder auf dünnem Velin. Um 1970. Blattmaße: 21 x 30 cm. Charakteristische Arbeit des österreichischen Künstlers Fritz Aigner (1930-2005), der sich in seiner 1970 erschienenen Graphikserie erstmals intesiv mit dem Phänomen sich trotz großer Unterschiede intensiv anziehender Paare auseinandersetzte. - Verso mit Spuren einer früheren Montierung, sonst sehr gut. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 1423 Nachverkauf

Boris, László

28 Original-Tuschzeichnungen, jeweils in Bleistift signiert und betitelt. Unter Passepartouts. Blattmaße: je ca. 16,5 x 13 cm. Lose in Leinwandmappe. Tadellos. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 2.000,00 €

Lot 1425 Nachverkauf

Boris, László

Erotische Phantasien. Mit 64 handkolorierten Original-Federlithographien. Ohne Ort, Privatdruck im Auftrage der Subskribenten, 1921. 1 Bl. Titel. Blattgröße: 29,5 x 22,5 cm. Lose in Original-Halbleinenmappe (Kanten berieben). Bilderlexikon II, 157 (gibt 45 Lithographien an). - Innendeckel mit handschriftlicher Nummerierung "Nr. 8". - Sehr seltenes, in wohl nur kleiner Auflage erschienenes erotisches Mappenwerk des ungarischen Graphikers László (Wladislaus) Boris (1897 Budapest - 1924 Menton/Frankreich), hier in einem um 19 Lithographien erweiterten Exemplar. Boris lebte nach Aufenthalt in Paris ab 1920 in München und war dort u.a. für den Simplicissimus tätig. Nach Erkrankung an der Schwindsucht verbrachte er seine letzten Lebensmonate in Menton. - "In Erfindung und Zeichnung ganz ungewöhnliche Blätter, die zu den besten gehören, was die letzten Dezennien an erotischer Kunst hervorgebracht haben." (Bilderlexikon). - Die Tafeln mit handschriftlicher Legende in Bleistift. Tafeln 1-45 mit gedruckter fortlaufender Nummerierung, Tafeln 46-64 mit handschriftlicher Nummerierung. - Titelblatt im linken Rand geknickt und mit kleinen Einrissen, Tafel 1 mit Knickspur im oberen Rand, sonst in gutem Zustand. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 1.200,00 €

Lot 1431 Nachverkauf

Deveria, Achille und andere

Sammlung von 8 farbigen Lithographien. Frankreich, um 1840. Bildgrößen: ca. 28 x 22 cm. 6 Lithos auf Karton montiert, 2 im Rand etwas fleckig und teils mit kleinen Einrissen. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 500,00 €

Lot 1442 Nachverkauf

Gorsen, Peter

Körperrituale. Monografie und Werkkatalog. Mit 5 signierten Original-Radierungen von Adolf Frohner sowie zahlreichen Abbildungen. Wien, München, Jugend und Volk, 1975. 251 S., 1 Bl. 29,5 x 21 cm. Original-Halbleder mit blindgeprägter Deckelillustration und Original-Pappschuber (Vorderdeckel mit kleiner Schabstelle, Schuber etwas berieben). Eins von 99 Exemplaren der Vorzugsausgabe B mit dem beigebundenen Zyklus "Ausbruchsversuche" (5 Radierungen, signiert und nummeriert). - Werkkatalog von Manfred Chobot. - Gutes Exemplar. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1446 Nachverkauf

Geiger, Willi

Das gemeinsame Ziel und anderes. Ein Zyklus erotischer Zeichnungen von Willi Geiger mit einleitenden Worten aus der Totenmesse von Stanislaw Przybyszewski. Mit 12 erotischen Illustrationen in Tondruck teils in den Farben Schwarz und Rot. München, Privatdruck, 1907. 3 weiße Bl., 24 Bl., 3 weiße Bl. 17 x 16 cm. Signierter grüner Original-Lederband mit goldgeprägtem Deckeltitel, Deckel- und Innenkantenvergoldung, Kopfgoldschnitt von "E. A. Enders, Leipzig" (Rücken erneuert, berieben). Eins von 100 nummerierten Exemplaren. - "Von diesem im Jahre 1905 in Rom entstandenen Zyklus wurde in einem süddeutschen Verlag dieser Privatdruck in einer einmaligen Auflage von hundert Exemplaren hergestellt." (Druckvermerk). - Laut Bilder-Lexikon II, 432 gilt die Suite als Geigers Hauptwerk. - Mit Texten von F. Blei, Conrad Fiedler, Goethe, E. und J. Goncourt, Christian Günther, F. Schlegel, O. Weininger u. a. - Wenig gebräunt. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 800,00 €

Lot 1451 Nachverkauf

Geteere, Frans de

Spasmes. 12 Original-Radierungen jeweils mit betiteltem Transparentpapier. Paris, um 1930. 2 Bl. (Vorwort und Impressum). Blattgröße: 38 x 28,5 cm. Lose in neuerer Pergamentmappe mit eingelegtem Titelschild. Erste Ausgabe, anonym erschienen. - Eins von 149 (GA 150) nummerierten Exemplaren auf Vélin d'Arches mit dem gedruckten Vermerk "Ne se vend nulle part". - Dutel III, 2449. - Erotisches Hauptwerk des belgischen Künstlers Frans de Geteere (1895-1968). - Die 12 explizit erotischen und künstlerisch hervorragenden Radierungen mit den Titeln: The Back Door, Paysage, Idylle, Post Co�tum, Confidence, Fidélité, Coulisses, Bachelières, Assaut, En Visite, Les Deux Soeurs, Introduction. - Tafeln verso und Vorwort recto mit kleinem Sammlerstempel. Textblätter etwas gebräunt und gering fleckig. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 1452 Nachverkauf

Grosspietsch, Curt

Im Garten der Liebe. 8 Radierungen von X. Nur für meine Freunde als Privatdruck bestimmt. Folge von 9 (inkl. Titel) Original-Radierungen. Ohne Ort, um 1926. Blattmaße: 22,5 x 16 cm. Lose in Papiermappe der Zeit. In kleinster Auflage erschienene Folge von dem Leipziger Künstler Curt Großpietsch (1893-1980). 5 der Radierungen vom Künstler handschriftlich betitelt und mit "X" signiert. - Leicht gebräunt. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 1455 Nachverkauf

Hrdlicka, Alfred

Wiener Blut. Mit 16 (15 farbigen) signierten Original-Radierungen. Frankfurt, Propyläen, 1974. 59 x 40,5 cm. Lose in innen und außen bedruckter Original-Kartonmappe. Lewin 543ff. - Eins von 250 nummerierten Exemplaren, hier die Nr. 11. - Die Radierungen alle von Hrdlicka signiert, nummeriert und datiert (1973). - Blattgröße: 57 x 38 cm. Bildgröße: 25 x 25 cm. - Druck der Radierungen von Walther Fischer in Wien, Typographie und Ausstattung von Hans Peter Willberg. - Innenseiten der Kartonmappe mit Dokumentationen über die Anzeige und die in Berlin erfolgte kurzzeitige Beschlagnahme. Rückseite mit einem Text von Hrdlicka. - "Rein technisch fällt dieser Zyklus gegenüber allen anderen Arbeiten völlig aus dem Rahmen. Mit einer einzigen Ausnahme sind alle 16 Blätter als Farbradierung konzipiert. Die Schrift ist erstmals integraler Bestandteil der Arbeit." (Lewin) - "Im Sommer 1973 wurde der Wiener Buchhändler Wilhelm Herzog, der auch eine Galerie besaß, wegen Vertriebs pornographischer Zeitschriften und Bücher angeklagt und verurteilt. Als Protest gegen die Scheinheiligkeit, Spießigkeit und Bigotterie der damals herrschenden Gesetzeslage verfaßte Hrdlicka gemeinsam mit dem Journalisten Günther Nenning eine Selbstanzeige, in der sich die beiden als Pornographen bezichtigten und vom Staatsanwalt die gerechte Strafe forderten. Für Hrdlicka war der Aufhänger sein Zyklus "Wiener Blut." Die Radierungen waren sozusagen die Beweismittel zu dieser Selbstanzeige, gleichzeitig sind es aber Arbeiten, die ganz typisch von Hrdlickas Witz und Ironie geprägt sind ... In Österreich kam es allerdings zu keiner Verurteilung." (Lewin). - Gutes Exemplar. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 2.000,00 €

Lot 1456 Nachverkauf

Hülsmanns, Dieter

Vakher. Roman. Mit 8 signierten Original-Radierungen von Thomas Häfner. Darmstadt, Joseph Melzer, 1968. 101 S. in 26 losen Doppelbögen. 42,4 x 29 cm. Lose in rosafarbener Original-Feinleinen-Kassette mit Rückentitel und montiertem Deckelbild im Schutzschuber (Kassette etwas angestaubt und etwas kratzspurig). Eins von 200 (GA 300) Exemplaren, hier nicht nummeriert. - Die Radierungen in der Platte signiert. - Druck der Radierungen bei Schulgen, Düsseldorf. Kassette von der Buchbinderei Gräf, Heidelberg. - Thomas Häfners (1928-1985) surrealistische Illustrationen wirken mit ihrer untergründigen Erotik als "Ausdruck alptraumartiger Seelenzustände und einer dunklen Weltsicht". (AKL 67, 241). - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1466 Nachverkauf

Martin, Charles

Mascarades et Amusettes. Se trouve pour les amateurs à Paris à l'enseigne du nombril de Vénus. Mit 13 (inkl. Titel) kolorierten Original-Radierungen sowie 1 Extra-Suite der Radierungen in Schwarz. Paris, Valotaire, Bauclair, Cretté, Januar 1933. 14 Doppelbl. Blattgrößen: 31 x 41,4 cm. Lose in Halbleinenmappe der Zeit mit Schließbändern. Anonym erschienen. - Eins von 50 (GA 63) nummerierten Exemplaren. - Dutel II, 1937. - Die Tafeln jeweils mit betiteltem Bogen. - Charles Martin (1884-1934), einer der profiliertesten Art-Déco-Illustratoren, arbeitete für die Gazette du Bon Ton, Harper's Bazaar und viele der luxuriösesten Publikationen seiner Zeit. - Druckvermerk und Radierungen verso mit kleinem Sammlerstempel. Papierbedingt leicht gebräunt, sonst gutes Exemplar. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 3.000,00 €

Lot 1467 Nachverkauf

Masson, André

Dessins Erotiques. Mit 7 (von 20) handkolorierten, signierten und nummerierten Original-Lithographien auf Vélin d'Arches. Paris, Tchou, 1971. 6 Bl. 78 x 58 cm. Lose in roter Original-Leinwandmappe mit goldgeprägtem Lederdeckelschild (berieben, bestoßen und fleckig). Exemplar der römisch nummerierten Vorzugsausgabe, alle Graphiken (Blattmaße: 65 x 50 cm) unten rechts mit Bleistift signiert sowie links unten nummeriert "XII/XX". - Mit Textbeiträgen von André Pieyre de Mandiargues (Éros solaire) und Gilbert Brownstone (Dessins érotiques). - Der Umschlag des Textteils angestaubt und berieben, ohne Kolophon. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 1.400,00 €

Lot 1468 Nachverkauf

Benoit, Pierre-André

Ainsi de suite. Mit 6 (2 auf Umschlag) Original-Radierungen von André Masson. Alès, PAB, 1960. 22 S., 2 Bl. 16,2 x 12,5 cm. Lose Bogen im Original-Umschlag und Original-Papierchemise mit Kordelschließe mit schwarzem Original-Umschlag. Anonym erschienen - Eins von 30 (GA 36) nummerierten Exemplaren. - Dutel III, 959 - Pia 9. - Massons Illustrationen erinnern an zwei seiner bekanntesten erotischen Bücher aus den 1920er Jahren, "Le Con d'Irène" und "Histoire de l'oeil". - Gutes Exemplar. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 1.400,00 €

Lot 1470 Nachverkauf

Opitz, Georg Emanuel (zugeschrieben)

Ohne Titel. (Orgie). Aquarellfarben, Gouache und Bleiweiß über grauer und schwarzer Feder auf Velin. Um 1830. Blattmaße: 35 x 27 cm. Explizite Bordellszene mit sechs Paaren und einer "mère maquerelle" von Georg Emanuel Opitz (1775-1841). - Opitz, in Prag geboren und u.a. in Dresden Schüler von Francesco Guiseppi Casanova, ließ sich um 1817 in Leipzig nieder. Als viel reisender Miniaturist, Aquarellist und Kupferstecher widmete er sich der Porträtmalerei ebenso wie Militär- und teils pikanten Genreszenen. Das wohl um 1830 in Leipzig entstandene Blatt in der Tradition eines Thomas Rowlandson war offensichtlich auch inspiriert von japanischen Shunga-Holzschnitten eines Utamaro.- Blattkanten bis an die Einfassungslinie beschnitten, verso entlang der linken Blattkante unter Passepartout montiert, geglättete horizontale und vertikale Falze. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 4.000,00 €

Lot 1471 Nachverkauf

Opitz, Georg Emanuel (zugeschrieben)

Ohne Titel. (Orgie mit Bischof). Aquarellfarben, Gouache und Bleiweiß über grauer und schwarzer Feder auf Velin mit kleinem Blindstempel (Anker) in der unteren rechten Ecke. Um 1830. Motivmaße: 22,5 x 17,5 cm. Blattmaße: 27,4 x 22 cm. Orgiastisches Wimmelbild eines französischen Geistlichen in Soutane und Kalotte mit drei jungen Damen und einem Novizen von Georg Emanuel Opitz (1775-1841). - Opitz, in Prag geboren und u.a. in Dresden Schüler von Francesco Guiseppi Casanova, ließ sich um 1817 in Leipzig nieder. Als viel reisender Miniaturist, Aquarellist und Kupferstecher widmete er sich der Porträtmalerei ebenso wie Militär- und teils pikanten Genreszenen. Das wohl um 1830 in Leipzig entstandene Blatt in der Tradition eines Thomas Rowlandson war offensichtlich auch inspiriert von japanischen Shunga-Holzschnitten eines Utamaro.- Verso entlang der linken Blattkante unter Passepartout montiert, insbesondere in den Ecken schwach fleckig und knickspurig. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 4.000,00 €

Lot 1472 Nachverkauf

Opitz, Georg Emanuel (zugeschrieben)

Ohne Titel. (Tanzendes Paar auf der Bühne). Aquarellfarben, Gouache und Bleiweiß über brauner und schwarzer Feder auf Velin. Um 1830. Motivmaße: 23 x 18 cm. Blattmaße: 25,8 x 18,8 cm. Charakteristische erotische Darstellung eines öffentlich kopulierenden Paares von Georg Emanuel Opitz (1775-1841). - Opitz, in Prag geboren und u.a. in Dresden Schüler von Francesco Guiseppi Casanova, ließ sich um 1817 in Leipzig nieder. Als viel reisender Miniaturist, Aquarellist und Kupferstecher widmete er sich der Porträtmalerei ebenso wie Militär- und teils pikanten Genreszenen. Das wohl um 1830 in Leipzig entstandene Blatt in der Tradition eines Thomas Rowlandson war offensichtlich auch inspiriert von japanischen Shunga-Holzschnitten eines Utamaro.- Verso entlang der oberen Blattkante unter Passepartout montiert und entlang der rechten Blattkante mit Papierstreifen hinterlegt sowie mit Spuren einer früheren Montage in den Ecken, diese insgesamt etwas knickspurig und oben mit kleineren Restaurierungen. - Provenienz: Aus der Sammlung von Hans-Jürgen Döpp, Frankfurt.

Nachverkaufspreis: 3.000,00 €