Auktion 25

Alle Kataloge & Kategorien

Lot 1114 Verkauft

Mann, Thomas

Unordnung und frühes Leid. Novelle. Mit radierter Titelvignette von Karl Walser. Berlin, S. Fischer, 1926. 126 S., 2 Bl. 16,5 x 11,5 cm. Original-Ganzlederband mit Rücken- und Deckeltitel, farbiger Deckelillustration und Kopfgoldschnitt in illustriertem Original-Schuber (Deckel im oberen Rand etwas aufgehellt, Schuber verblaaat und an den Ecken etwas bestoßen). Eins von 300 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe in Ganzleder mit der radierten Titelvignette, Druckvermerk von Thomas Mann signiert. - Erste Ausgabe. - Potempa E 29, 2 - Bürgin I, 31 - Badorrek-Hoguth B 60, 1. - Mit dem oft fehlenden Berichtigungsblatt: "Berichtigung. Nachdem Thomas Mann den Druckvermerk bereits signiert hatte, musste wegen technischer Schwierigkeiten bei der buchbinderischen Verarbeitung der Einband statt in Pergament in Ganzleder ausgeführt werden. S. Fischer Verlag Mitte Dezember 1926". - Eins der weißen Vorblätter teilweise entfernt, sonst sehr gutes Exemplar.

Zuschlag: 500,00 €

Lot 1115 Nachverkauf

Merton, Thomas

The Tower of Babel. Mit 4 Original-Holzschnitten von Gerhard Marcks. New York, New Directions, 1957. 30 S., 3 Bl. (das letzte weiß). 39 x 27 cm. Original-Halbpergamentband mit goldgeprägtem Rückentitel im Original-Pappschuber mit montiertiertem Deckelschild (dieser minimal lichtrandig, fleckig und bestoßen; der Einband an den unteren Ecken leicht bestoßen). Eins von 250 nummerierten Exemplaren, im Druckvermerk von Marcks und Merton signiert. - Lammek H 487. - Gedruckt auf handgeschöpftem Zanders-Bütten auf der Handpresse von Richard von Sichowsky, Hamburg. - Vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels als eines der schönsten Bücher des Jahres 1957 ausgezeichnet. - Innen tadellos.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1116 Nachverkauf

Gabelentz, Hanns-Conon von der

Frans Masereel. Mit Beiträgen von Stefan Zweig, Pierre Vorms, Gerhard Pommeranz-Liedtke und einer Bibliographie von Hanns-Conon von der Gabelentz. 2. verbesserte Auflage. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. Dresden, Verlag die Kunst, 1961. 351 S. 27 x 21 cm. Original-Leinenband mit Original-Schutzumschlag (dieser etwas angerändert). Frontispiz mit handschriftlicher Widmung von Frans Masereel an H(enry) Gowar. - Beiliegend: ein Original-Photo von Ilse Steinhoff im Format 23 x 18 cm, Gowa und Masereel zeigend, verso mit zweifachem Stempel der Photographin. - Die Bibliographie listet die Holzschnittfolgen der Zeit 1912-1961 auf.

Nachverkaufspreis: 240,00 €

Lot 1117 Nachverkauf

Hagelstange, Rudolf

Die Elemente. Gedichte zu den Mosaiken von Frans Masereel. Mit 13 Kupfern nach Mosaiken von Frans Masereel im Text. Verona, Officina Bodoni, 1950. 41 S., 1 Bl. 29,8 x 21 cm. Original-Halbpergament mit goldgeprägtem Rückentitel. Eins von 200 Exemplaren des Privatdrucks für Georg Reinhart, auf der Handpresse der Officina Bodoni in Verona gedruckt. - Mardersteig 95 - Ritter Ca 71 - Spindler 42, 5. - Masereels Mosaiken für die Villa Tössertobel in Winterthur waren zwischen 1930 und 1931 entstanden. Rudolf Hagelstange sah sie erstmals 1950 und dichtete daraufhin den vorliegenden Zyklus. - Ohne den Schuber. - Sehr gutes Exemplar.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1118 Nachverkauf

Senghor, Léopold Sédar

Chants d'Ombre. Mit 10 signierten Original-Farbradierungen von André Masson. Paris, Éditions Regard, 1975. 2 weiße Bl., 85 S., 5 (die letzten beiden weiß) Bl. 46 x 35,5 cm. Lose Lagen im Original-Umschlag in Original-Leinenkassette mit Illustration unter Plexiglas auf dem Vorderdeckel (Umschlag am Hinterdeckel mit Wasserrand, Kassette wasserrandig, auch auf den Innendeckeln, leicht berieben, Leinwand an den Kanten leicht ausgefranst). Eins von 30 (GA 190) nummerierten Exemplaren "HC" auf Vélin d'Arches, Druckvermerk vom Autor und Künstler signiert. - Cramer 109. - Vortitel mit eigenhändiger Widmung von Senghor: "A Sa Majesté Léopold III, dont j'ai été toujours fier de porter le prénom, en hommage de très haute considération et avec l'assurance de mes pensées fidèles. Senghor", datiert 7 février 1983. - "L'emboitage, réalisé par Bernard Duval, est orné d'un dessin numéroté spécialement composé par A. Masson et exécuté à la main, en empreinte avec le sable du Sénégal, venu de Joal et M'Boro." (Aus dem Druckvermerk). - Die letzten beiden weißen Blätter mit schwachem Wasserrand, Seidenhemdchen teils etwas knickspurig, sonst innen schönes Exemplar.

Nachverkaufspreis: 700,00 €

Lot 1119 Nachverkauf

Celan, Paul

Schreib dich nicht. Unikat mit 6 farbigen Original-Zeichnungen und handgeschriebenem Text von Christoph Meyer. Berlin, 2022. 6 Bl. nach Art eines Blockbuchs gebunden. 16 x 32 cm. Roter Original-Leinwandband mit montierter Deckelillustration. Auf dem letzten Blatt bezeichnet als "Malerbuch zu Paul Celan", signiert und datiert. - Künstlerbücher des Berliner Zeichners, Graphikers und Gründers der Alligator Press, Christoph Meyer (geb. 1954), sind u.a. im Besitz der National Library Dublin oder der Akademie der Künste Berlin. - Tadellos.

Nachverkaufspreis: 900,00 €

Lot 1120 Nachverkauf

Kafka, Franz

Die Verwandlung. Unikat mit 10 farbigen Original-Zeichnungen und handgeschriebenem Text von Christoph Meyer. Berlin, 2024. 8 Bl. nach Art eines Blockbuchs gebunden. 17 x 33,5 cm. Roter Original-Leinwandband mit montiertem Deckeltitel. Auf dem letzten Blatt signiert und datiert "2022 - 2023 - 2024". - Künstlerbücher des Berliner Zeichners, Graphikers und Gründers der Alligator Press, Christoph Meyer (geb. 1954), sind u.a. im Besitz der National Library Dublin oder der Akademie der Künste Berlin. - Tadellos.

Nachverkaufspreis: 1.000,00 €

Lot 1122 Verkauft

Dognin-Racine

21. Rue du Quartre - Septembre, Paris. Mit 24 pochoir-kolorierten Tafeln. Paris, Dognin-Racine, Anfang 1930er Jahre. 1 Bl. (Titel). Spiralgebundene illustrierte Original-Kartonage (Kanten etwas bestoßen, hinterer Umschlag etwas fleckig). Seltener Katalog des französischen Stoff- und Spitzenproduzenten Dognin-Racine. - Jede Tafel mit dazugehörigen Bestellnummern und Preisangaben. - Stellenweise leicht braunfleckig, 4 Tafeln im oberen Rand etwas fleckig durch oxidierte Büroklammern, 13 Tafeln im oberen Rand mit Abdrücken von Büroklammern.

Zuschlag: 300,00 €

Lot 1123 Nachverkauf

Auden, Wystan Hugh

Probeband zu Auden poems. Moore lithographs. Selections from poems by Auden. Lithographs by Henry Moore. Mit 22 Original-Lithographien von Henry Moore. London, Petersburg Press, 1973. Unpaginiert. 42 x 34 cm. Roter Original-Leinenband in Blockbuchbindung mit schwarzgeprägtem Deckeltitel und lithographierten Vorsatzpapieren in schwarzer farbig geprägter Original-Leinenkassette (berieben und fleckig, Prägungen nur teilweise bzw. mehrfach und überlagernd ausgeführt). Der Probeband aus der Werkstatt von Rudolf Rieser, der u.a. als Buchbinder für die Petersburg Press tätig war, enthält alle Graphiken und Texte. Die Texte auf etwas unsauber beschnittenen montierten Blättern. - "As a result of the artist working with Petersburg Press London, J. E. Wolfensberger Zürich and Curwen Prints London there is a preponderance of lithographs in this new volume. Particularly important are the Auden Poems ..." (Vorwort von Cramer/Grant/Mitch)." - Teils mit leichtem Abklatsch der Texte, die beiden weißen Seiten nach und vor den Vorsätzen braunfleckig, vereinzelte Kleberspuren, sonst guter Zustand. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 1124 Nachverkauf

Mühlenhaupt, Kurt

Rund um den Chamissoplatz. 14 signierte Holzschnitte, 1 (statt 3) signierter Farblinolschnitt, 4 signierte Textseiten mit Farblinolunterdrucken und 1 Blatt "Titel und Inhalt" auf verschiedenfarbigem Ingres-Bütten. Berlin, 1972. 64,5 x 49,5 cm. Lose in Titelumschlag mit montiertem Holzschnitt und illustrierter Original-Pappmappe (diese leicht fleckig). Eins von 180 nummerierten Exemplaren, hier Exemplar für Egmont Fassbinder. Mit eigenhändiger Widmung von Mühlenhaupt auf dem Umschlag sowie großformatiger Bleistiftzeichnung "Auch das Tantchen Grete kommt auf Besuch zum Chamissoplatz" auf dem Innendeckel, signiert und datiert 1973. - Es fehlen 2 Farblinolschnitte. - 1 Blatt randgebräunt, vereinzelt leicht randknickspurig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1125 Nachverkauf

Rock & Folk. Revue mensuel

No. 84-191 und 204-258 in 164 Ausgaben und 1 Sonderheft. Mit zahlreichen Abbildungen, 2 7-Zoll-Singlen und Postern. Paris, 1974-1982 und 1984-1988. Jedes Heft ca. 100 S. 27 x 21 cm. Illustrierte Original-Broschuren, davon 24 Halbjahre in Original-Einbanddecken mit goldgeprägten Rückentiteln, dort ohne Beschädigung der Hefte eingehängt (Broschuren teils mit leichten Läsuren). Sammlung von 14 kompletten Jahrgängen der legendären französischen Musikzeitschrift, die sich anders als der Titel vermuten lässt eher mit Rock und Pop beschäftigt. Mit interessanten Artikeln zur Popkultur, Konzertreportagen, Interviews und fantastischen Aufnahmen aller erfolgreichen Rock- und Popkünstler der 70er und 80er Jahre. Mit den Chefredakteuren Robert Baudelet, Philippe Koechlin u.a. - Ab 1984 erschien für Juli und August 1 Doppelheft, mit dem Beatles-Sonderheft von 1987. - "'Rock & Folk' est un magazine musical français mensuel fondé en 1966 par Philippe Koechlin (1938-1996), Robert Baudelet et Jean Tronchot, spécialisé dans le rock au sens large. Le mensuel conna�t d'emblée un grand succès auprès du public français, en contribuant à populariser la musique rock anglo-saxonne et le rock français, sans oublier la chanson française. Résolument informatif au départ, il développe peu à peu une vision intellectualisée du rock. Il subit de ce fait, à partir de 1968, la concurrence d'un autre mensuel rock, "Best", plus populaire. Le premier rédacteur en chef de Rock & Folk est Philippe Koechlin, cofondateur de la revue. En devenant ensuite directeur de la rédaction il laisse le poste à Philippe Paringaux. Lors du rachat du mensuel par les Éditions Larivière, en 1990 c'est Éric Breton qui dirige la rédaction puis Philippe Manouvre qui en est le rédacteur en chef pendant vingt-quatre ans, de 1993 à 2017. Vincent Tannières prend le relais à partir d'avril 2017." (rocknfolk.com). - Nicht eingehend kollationiert, augenscheinlich komplett. - Vereinzelte kleine Läsuren oder Flecken, insgesamt sehr gut erhalten.

Nachverkaufspreis: 1.000,00 €

Lot 1126 Verkauft

Bowie, David

Sammlung von 15 7-Zoll-Singles. RCA, 1973-1976. Illustrierte Papierhüllen (teils leicht knickspurig). Enthält u.a. die Singles: Golden Years 26.11346 - Sorrow 74-16383 - Young Americans XB-01003 - Rock'n Roll Suicide LPBO-5021 - Rebel Rebel 74-16398 - Ziggy Stardust 74-16238 - Knock on Wood XB-01001 - Diamond Dogs APBO 0293 - Suffragettecity XB-01015 - Life on Mars? 74-16339 - The Laughing Gnome DL 25600. - Teils mit leichten oberfächlichen Kratzern, insgesamt gut erhalten.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1127 Verkauft

Nacht, Siegfried (später: Stephen Naft)

Soldaten Brevier (Tarnschrift). Berlin, Patriotische Verlagsanstalt, 1907 (das ist: London, Selbstverlag, 1907). 36 S. 18,5 x 12,5 cm. Schwarz-weiß-rote Original-Broschur mit Reichsadler und Wilhelm II.-Zitat (leicht berieben, etwas fleckig). Seltene antimilitaristische Tarnschrift des Anarchisten Siegfried Nacht (1878-1956, Pseudonym: Arnold Roller), die 1907 in London in mehreren tausend Exemplaren gedruckt, über Schmuggelstationen an der deutsch-holländischen Grenze nach Deutschland geschafft und dann vor Musterungslokalen an Rekruten verteilt wurde. - Enthält u.a. die Texte: Vor dem Fahneneid, Die Blutsteuer, Schlachtbank des Vaterlandes, Antipatriotismus, Das Los der Soldaten etc. - Oberer und unterer Bug schwach wasserrandig, unten etwas gewellt.

Zuschlag: 500,00 €

Lot 1128 Nachverkauf

Neuy, Heinrich

Beweisende Malerei. 11 Original-Serigraphien auf schwarzem Karton. Ohne Ort, Selbstverlag, 1991. 1 Bl. Inhalt. 30 x 39 cm. Lose in schwarzer Original-Leinwandmappe. Eins von 100 Exemplaren. Die Graphiken jeweils vom Künstler betitelt, nummeriert, datiert und monogrammiert. - Gutes Exemplar.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1129 Verkauft

Oehlen, Albert

Ewige Feile. Mit Gedichten von Wolfgang Bauer. Mit zahlreichen ganzseitigen Reproduktionen von Collagen. Köln, König, 1983. 95 S. 24,5 x 20 cm. Goldgeprägter Original-Leinenband mit illustriertem Original-Schutzumschlag (Schutzumschlag in den Rändern etwas berieben, oberer Rand mit 2 Einrissen, ca. 1 cm). Einzige Ausgabe. - Innen tadellos. - Beigegeben: Derselbe. Signierte Postkarte "Ewige Feile". Köln, König, um 1983. 15 x 10,5 cm. - Im Motiv signiert. - Tadellos.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1130 Nachverkauf

Olbricht, Alexander

Sieben Radierungen aus Weimar. Herausgegeben von Horst Hussel. Mit 7 Original-Radierungen. Berlin und Weimar, Pirckheimer-Gesellschaft, 1988. 2 Doppelblatt. 26 x 29,5 cm. Lose in Original-Halbleinwandkassette mit Deckeltitel (Rücken leicht verfärbt). Eins von 150 nummerierten Exemplaren. - Alle Abzüge mit einem Präge-Signet von Marcus Behmer. - Mit einer Würdigung des Künstlers von Renate Müller-Krumbach. - Die Radierungen mit ländlichen Motiven aus der Umgebung Weimars.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1131 Verkauft

Orlowski, Hans

Das Jüngste Gericht. Mit 6 Original-Holzschnitten sowie 14 handaquarellierten Textelementen. Exemplar: 30/100. Berlin, Wendekreis, 1923. 40 x 30 cm. Roter Original-Pappeinband (Einband teils etwas fleckig, wenige leichte Kratzspuren). Im Druckvermerk vom Künstler mit Bleistift signiert, sowie händisch nummeriert. – Blätter minimal gebräunt, vereinzelt wenige und unauffällige Fleckchen.

Zuschlag: 600,00 €

Lot 1132 Verkauft

Paetz, Otto

Berlin. Stadtlandschaften. Mit 14 Original-Radierungen, jeweils in Bleistift signiert, nummeriert und betitelt. Weimar, 1987. 3 Bl. Blattgröße: 36,5 x 30 cm. Lose in Original-Leinwandkassette. Eins von 150 Exemplaren. – Tadellos.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1133 Verkauft

Sammlung von 44 Werbebriefen mit 64 montierten Original-Photographien

sowie 2 Stocklists und 1 Dealer Price-List. London, Petersburg Press, ca. 1970-1974. Meist je 1 Bl. 30 x 21 cm. Meist werden in den Schreiben mehrere Werke eines Künstlers vorgestellt und teils zur Subskription angeboten. - Teils mit mehreren Abbildungen auf einem Photopapier. - Darunter Arbeiten von David Hockney, Dieter Roth, Claes Oldenburg, Jim Dine, James Rosenquist, Richard Hamilton, Allen Jones, Marcel Duchamp und Eduardo Paolozzi. - Teils etwas knickspurig oder leicht fleckig. - Beigegeben: Howard Hodgkin. David's Pool ... Dreiteilige Klappkarte mit 3 montierten Abbildungen. London, Petersburg Press, 1985. - Leicht fleckig. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Zuschlag: 240,00 €

Lot 1134 Verkauft

Cocteau, Jean

Picasso de 1916 à 1961. Textband und 2 Mappen. Mit 24 (7 blattgroß, 2 doppelblattgroß) Original-Lithographien von Picasso, 2 separaten Extra-Suiten der Lithographien sowie 1 beigelegten signierten und nummerierten Original-Lithographie. Monaco, Editions Du Rocher, 1962. 4 Bl., 113 S., 9 Bl. Lose Bogen in illustriertem Original-Kartonumschlag mit Ausstanzung (Découpage), Suiten in Original-Kartonmappen, in schwarzer Original-Lederkassette (diese etwas berieben). Goeppert-Cramer 117 - Bloch 1037-60 - Bloch, Livres 114 - Mourlot 358-381. - Eins von 10 (GA 255) römisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf "papier d'écorce de mûrier, à la main, Broussonetia papyrifera avec deux suites des illustrations, l'une sur pelure d'écorce de mûrier, l'autre sur pure chiffe de France." - Druckvermerk von Picasso und Cocteau signiert. - Die Suiten mit Schriftzug von Picasso als Wasserzeichen, Textband mit Schriftzügen von Cocteau und Picasso. - Die beigelegte signierte Original-Lithographie auf einem Doppelbogen mit Druckvermerk: 1 von 16 (GA 30) nummerierten Exemplaren nur für die édition de tête. - Die Edition entstand zum 80. Geburtstag Picassos, die Texte Cocteaus mit direkten Bezug zu Picasso. Die Illustrationen Picassos in der Manier Cocteaus gezeichnet. - Insgesamt schönes und sauberes Exemplar.

Zuschlag: 5.500,00 €

Lot 1135 Verkauft

Sabartés, Jaime

A los toros mit Picasso. Text von Jaime Sabartés. Mit 103 Abbildungen und 4 ganzseitigen (1 farbigen) Original-Lithographien von Picasso. Monte Carlo, Sauret, 1961. 153 S., 1 (weißes) Bl. 25,3 x 32,5 cm. Illustrierte Original-Leinwand im illustrierten Original-Pappschuber (dieser gering geblichen und berieben). Bloch 1014-1017 - Bloch livres 108 - Goeppert-Cramer 113 - Mourlot 346 f. - Der Text und die Abbildungen wurden von Draeger Frères, die Original-Lithographien von Mourlot gedruckt, davon eine in 24 Farben. - Tadelloses Exemplar der deutschen Ausgabe.

Zuschlag: 900,00 €

Lot 1136 Verkauft

Verve

Vol. 5, Nos. 19 et 20 und Vol. 7, Nos. 25 et 26. Mit 2 Farblithographien nach Picasso und zahlreichen Abbildungen. Paris, Editions de la Revue Verve, 1948 und 1951. Unpaginiert. 35,5 x 26,5cm. Original-Pappbände mit illustrierten Original-Umschlägen (diese leicht gebräunt, Kanten teils berieben). Vol 5, 19/20: Couleur de Picasso. Peintures et dessins de Picasso. Textes de Picasso et de Sabartès. - Vol. 7, 25/26: Picasso à Vallauris. - Papierbedingt wenig gebräunt.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1137 Verkauft

Zervos, Christian

Pablo Picasso. Oeuvres 1895-1972. 33 in 34 Bänden (komplett). Mit sehr zahlreichen Abbildungen auf Tafeln. Paris, Éditions "Cahiers d'Art", 1932-1978. 33 x 25,5 cm. Original-Karton mit Cellophan-Umschlag (Umschläge teils lädiert, Kapitale teils leicht bestoßen, Rücken ganz vereinzelt mit kleinem Einriss). Arntz I, 88 - Goeppert/Cramer S. 412. - Die komplette Original-Ausgabe des monumentalen, in kleiner Auflage (Band 1 in 500 Exemplaren, Bände 2-3 in 700 Exemplaren) gedruckten Werkverzeichnisses, das zwischen 1942 und 1978 erschienen ist. - Zervos war ein Kunstsammler, Kritiker und Verleger der Kunst- und Literaturzeitschrift Cahiers d'Art. Als einer der ersten Kunstkritiker schrieb er über Pablo Picasso und wurde später sein Verleger. Zervos erstellte das heute als grundlegend angesehene Werkverzeichnis der Arbeiten Picassos, das in den Éditions Cahiers d'Art veröffentlicht wurde. - Ganz vereinzelt Lagen lose, wenige Bände mit kleiner Stauchspur in der oberen Ecke, sonst aber sehr gut erhaltenes Exemplar, das komplett sehr selten ist.

Zuschlag: 6.500,00 €

Lot 1138 Verkauft

Pirchan, Emil

Josephslegende. Mit 6 (von 10) signierten Original-Lithographien von E. Pirchan. Berlin, Gurlitt, 1922. 4 Bl. 46,5 x 38 cm. Lose in Original-Halbpergament-Flügelmappe mit farbig illustriertem Deckeltitel (etwas lichtrandig, gebräunt und berieben). Das Werk der Staatsoper, 1. Band. - Eins von 200 Exemplaren, im Druckvermerk von dem Herausgeber Franz Ludwig Hörth signiert (jedoch nicht nummeriert). - Alle auf handgeschöpftem Zanders-Bütten auf der Gurlitt-Presse H. Birkholz abgezogenen Lithographien verso in Klapp-Passepartouts montiert. - Tilla Durieux in der Rolle als Potiphars Weib war die Sensation der Theatersaison. Die deutsche Uraufführung der dramatischen Tanz-Handlung "Josephslegende" nach einer Idee von Harry Graf Kessler, dem Text von Hugo von Hofmannsthal und der Musik von Richard Strauss fand 1921 in der Staatsoper Unter den Linden statt. Die Dekorationen und Kostüme wurden von Emil Pirchan entworfen. - Die Textblätter stärker gebräunt, fleckig, knittrig und angerändert, die Passepartouts etwas gebräunt und teils knickspurig, die signierten Lithographien in sehr gutem Zustand.

Zuschlag: 260,00 €

Lot 1139 Verkauft

Eos. Eine Dreimonatsschrift. Erstes Jahr, Erstes Heft. Exstatik

Hg. von Emil Pirchan. Mit 13 (3 signierten) Original-Graphiken sowie 3 (2 handkolorierten) Initialen. Berlin, Die Wende-Verlag, 1918. 92 S., 2 Bl., 4 Bl. (Anzeigen). 38 x 27,5 cm. Original-Pappband mit Deckeltitel (schwach gebräunt und minimal fleckig). Söhn HDO II, 223. - Eins von 210 (GA 250) Exemplaren der Ausgabe B, hier allerdings nicht nummeriert, im Druckvermerk vom Herausgeber signiert. - Mit Textbeiträgen von Friedrich Sebrecht, Harry Kahn, Curt Moreck und Original-Graphiken von Ernst Moritz Engert (3 Kaltnadelradierungen, davon 1 signiert), Ernst Schertel (2 Lithographien; diese nicht bei Söhn), Andreas Thom (2 Lithographien), E. Plaichinger-Coltelli (5 Kaltnadelradierungen, davon 1 signiert) und Josef Eberz (1 signierte Lithographie sowie die beiden kolorierten Initialen). - Unbeschnitten, papierbedingt leicht gebräunt.

Zuschlag: 450,00 €

Lot 1140 Verkauft

Eos. Eine Dreimonatsschrift. Erstes Jahr, Zweites Heft. Mystik

Hg. von Emil Pirchan. Mit 10 Original-Graphiken, 3 Initialen und 2 Vignetten. Berlin, Die Wende-Verlag, 1918. 2 Bl., S. 101-176, 2 Bl., 4 Bl. (Anzeigen). 38 x 27,5 cm. Original-Pappband mit Deckeltitel (Bezug an den Gelenken minimal eingerissen, etwas berieben und leicht fleckig). Söhn HDO II, 223. - Eins von 40 (GA 250) römisch nummerierten Exemplaren der Ausgabe A, hier allerdings ohne die dazugehörige Graphikmappe, Druckvermerk vom Herausgeber signiert. - Mit Original-Graphiken von Carl Anton Reichel (3 Radierungen), Josef Eberz (3 Radierungen), 1 Kupferstich-Kopfvignette von Curt Hoelloff und 3 Lithographien von Max Scharzer, außerdem drei figürlichen Initialen nach Wilhelm Schna und einer Kopfvignette von Max Schwarzer. - Lose einliegend: Werbedoppelblatt, gedruckt in Schwarz und Blau, und Inhaltsverzeichnis für das erste Halbjahr, 4 Bl. - Unbeschnitten, teils leicht fingerfleckig.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1141 Nachverkauf

Polke, Sigmar

Day by Day ... they take some brain away. XIII. Bienal de S�o Paulo 1975 República Federal de Alemanha. Durchgehend illustriert. Köln, Wienand, 1975. 7 lose Doppelblatt (inkl. Umschlag), zweimal gefaltet. 42 x 29,5 cm. Farbig illustrierter Umschlag mit der gelben Original-Bauchbinde (etwas gebräunt und fleckig, insbesondere an den Falzen etwas berieben). Becker-von der Osten 46. - In 800 Exemplaren zur "XIII. Bienal de Sao Paulo" erschienene Künstlerzeitung und Ausstellungskatalog. Das Layout von Sigmar Polke, Achim Duchow u.a. Mit dem "Versuch eines Vorwortes" von Evelyn Weiss in Deutsch und Spanisch. Enthält eine kurze Biographie Polkes und eine Auflistung der ausgestellten Arbeiten (10 von Polke, 2 von Duchow). Bei den farbigen Drucken handelt es sich um Kollagen. - Im Falz etwas knitterig. - Dabei: Original-Flügelmappe und der Palermo-Katalog aus: Georg Baselitz - Palermo - Sigmar Polke. Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur Biennale Sao Paulo 1975. Ausstellung des Bonner Kunstvereins im Rheinischen Landesmuseum Bonn vom 21.Mai - 20.Juni 1976.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1142 Nachverkauf

Rainer, Arnulf

Die Bibel illustriert von A. Rainer. Vollständige Ausgabe des Alten und Neuen Testamentes nach den Grundtexten übersetzt und hrsg. von V. Hamp, M. Stenzel und J. Kürzinger. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Augsburg, Pattloch, 1998. 1 Bl., 1221 S., 1 Bl.; 15 Bl. (Textheft). 35 x 26 cm. Schwarzer Original-Halblederband mit blindgeprägtem Rückentitel, schwarzen Holzdeckeln, Vorderdeckel mit geätztem nummerierten Metallkreuz und geschnittener Signatur von A. Rainer in Original-Pappbox mit lederbezogenem Holzdeckel. Eins von 3000 nummerierten Exemplaren. – Mit dem Textheft “Ihre Arnulf-Rainer-Bibel” zur Entstehung der Bibel. – Im Original-Verlagsversandkarton. – Tadelloses Exemplar.

Nachverkaufspreis: 700,00 €

Lot 1143 Verkauft

Rauschenberg, Robert

SM. Katalog Nr. 433 zur Ausstellung im Stedelijk Museum Amsterdam, im Kölnischer Kunstverein sowie im Musee d'Art Moderne de la Ville de Paris. Mit 37 teils farbigen Abbildungen. Amsterdam, Stedelijk Museum, 1968. 72 S., 1 Bl. 27,5 x 21 cm. Original-Broschur in dreifarbigem Siebdruck (Gestaltung Wim Crouwel) mit eigenhändiger Unterschrift von "BOB RAUSCHENBERG 68", (etwas berieben und gebräunt, der vordere Deckel teils gelöst). Erste Auflage. - Text in Niederländisch und Englisch. - Ikonischer von Wim Crouwel (1928-2019) gestalteter Ausstellungskatalog. - Dabei: Robert Rauschenberg. Werke 1949 bis 1968. Kölnischer Kunstverein, 1968. 4 Bl. 26 x 20 cm. Klammergeheftet. - Katalogheft mit einem längeren Text von Andrew Forge, "Biographische Notizen" und dem wichtigen Hinweis: "Entgegen der Angabe im Katalog werden in der Kölner Rauschenberg-Ausstellung die Katalog-Nummern 10, 11, 13, 14 und 32 doch gezeigt."

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1144 Nachverkauf

Reise-Führer durch Prialbstra

Zur Erinnerung an das Fest im glückhaften Hafen der Kunst. Mit 8 Original-Lithographien. Berlin, Ausschuß der Schülerschaft am Staatl. Kunstgewerbe-Museum, 1921. 1 Bl. (Inhalt). 29 x 22,5 cm. Lose in lithographisch illustrierter Original-Flügelmappe (gebräunt, fleckig, knickspurig). Wohl in kleiner Auflage erschienene seltene Mappe, herausgegeben von der Schülerschaft zum Andenken an das Fest vom 4. März 1921 mit dem Titel "Prialbstra. Eine Nacht im Glückhaften Hafen der Kunst". - Mit Arbeiten der Schüler der letzten Klasse Emil Orliks: Kannenberg, George B. Kobbe, Rágòczy, Peter Christian Rasmussen, Marzellus Schiffer, Erich M. Simon, Winkler-Leers und Walter Wellenstein. Die Lithographie auf dem Umschlag von Schmidt-Caroll. - Leicht gebräunt, teils leicht braunfleckig, 1 Tafel mit kleinen Randeinrissen, Ecken teils leicht knickspurig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €