Auktion 25

Alle Kataloge & Kategorien

Lot 1235 Verkauft

Brus, Günter

Irrwisch. Mit zahlreichen, vereinzelt farbigen Abbildungen. Frankfurt, Kohlkunstverlag, 1971. Unpaginiert. 30 x 21 cm. Illustrierter Original-Karton im ungeöffneten bedruckten Original-Verlagsumschlag (mehrfach eingerissen, kleine Fehlstellen, Tesafilm gebräunt). Eins von 500 Exemplaren. - Erstlings-Roman von G. Brus, verblüffendes und inspirierendes Beispiel avantgardistischer experimenteller Literatur. - Tadelloses Exemplar im ungeöffneten Verlagsumschlag. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 280,00 €

Lot 1236 Verkauft

Brus, Günter

Mauersegler. Buntstiftzeichnung auf Papier. Signiert und datiert rechts unten. Links unten betitelt. 1983. Blattmaße: 42 x 28 cm. Schöne Buntstiftzeichnung von Günter Brus, die er als Hochzeitsgeschenk der Tochter einer Freundin überreichte und die seitdem in deren Privatbesitz in Berlin war. - Untere rechte Ecke mit kleiner Knickspur, mit produktionsbedingten Fingerflecken, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 8.500,00 €

Lot 1237 Verkauft

Brus, Günter

Patent merde. Oswald Wiener gewidmet. Mit 4 (statt 3) montierten Original-Photographien von Hoffenreich, 13 Original-Siebdrucken (inkl. Umschlag) und 29 meist blattgroßen Zeichnungen von Brus im (teils mehrfarbigen) Matrizendruck. Wien, Eigenverlag, 1969. 80 Bl. (Text und Zeichnungen) in Matrizendruck. Mit 4 Siebdrucken illustrierte, klammergeheftete Original-Broschur (Rücken leicht berieben). Sehr seltenes, bedeutendes Pamphlet der Wiener Aktionisten zur "Uni-Ferkelei". Hier in einer umfangreicheren Variante als uns bekannte Vergleichsexemplare, mit zusätzlicher Photographie und Zeichnungen, insgesamt ca. 15-24 zusätzliche Blätter. Das zusätzliche Photo zeigt die "Aktion mit Diana" aus dem Jahr 1967. - Eins von 70 Exemplaren mit signiertem Titelblatt. - Archiv Sohm Abb. 226 - Der signierte Titel mit der handschriftlichen Widmung an die Künstlerin Margaret Raspé "für Margaret - in Dankbarkeit". - Die montierten Original-Photographien von Hoffenreich (Vintages. Silbergelatine. 17,5 x 12 cm) entstanden während den Aktionen "Strangulation" und "Kunststücke" (vgl. Schastrommel 8b, S. 130). - Das 1968 veröffentlichte Heft "Patent Urinoir" und "Patent Merde" "stellen den Beginn einer neuen künstlerischen Strategie dar, mit Hilfe einer Publikation an die Öffentlichkeit zu treten, die als Collage aus Fakten, Polemik und Fiktion eine Aufarbeitung der Repressionen und der Ereignisse rund um die Uni-Aktion erlaubt. Brus druckt die Gerichtsprotokolle und die anonymen Drohbriefe ab, schreibt einen Text in Anspielung auf die psychiatrischen Gutachten und die Zeitungskampagne mit dem Titel 'Günter Brus - meistgehasster Österreicher' und fügt passendes Bildmaterial hinzu." (Faber. Brus. Werkumkreisung S. 81 mit Abb.). - Nach ihrer Aktion am 7.6.1968 an der Universität Wien werden Brus, Mühl und Wiener zu sechs Monaten verschärftem Arrest wegen Herabwürdigung der Staatssymbole verurteilt. Während ihrer Berufungsverhandlung arbeitet Brus an der Veröffentlichung von "Patent Urinoir" und "Patent Merde". Nach Ablehnung der Berufung flüchtet Brus auf Anraten von Stenzel und Rühm nach Deutschland (Vgl. Wiener Aktionismus 1960-71 II S.140). - Teils papierbedingt leicht gebräunt, sonst sehr gut erhaltenes getrüffeltes Exemplar.

Zuschlag: 12.000,00 €

Lot 1238 Verkauft

Brus, Günter

Sammlung von 17 (16 illustrierten) Flugblättern, 4 Plakaten, 4 Einladungskarten und 1 bedruckter Bierkragen zu verschiedenen Editionen, Ausstellungen und Aktionen. Ca. 1969-1980. Die Sammlung enthält u.a.: Selten gehörte Musik. Rundes Konzertplakat. Berlin, Kirche zum Hl. Kreuz, 27.9.1974. Durchmesser ca. 47 cm. Falz- und knickspurig. - Ausstellungsplakat Galerie Grün, Wien, 1973. 60 x 42 cm. - Die Gärten in der Exosphäre. Ausstellungsplakat. Galerie van de Loo, München, 1977. 42 x 56 cm. - Die Botschaft. Kleinplakat. Um 1972. 42,5 x 30 cm. - Flugblätter: Zerreissprobe. Hundertmark. - Das Namenlos. Galerie Wiener Würthle. Klappkarte. - Schädelschrei-Romantik. Van der Loo. - Imprudenz im Grunewald. Uraufführung. 1969. - Das Hohe Gebrechen (2). - Jeden Jeden Mittwoch. - Gemeinschaftszeichnungen Attersee, Brus, Nitsch etc. - Erläuterung zum Amnestiegesuch für Günter Brus. - Bierkragen König-Pilsener. Verso bedruckt "Selten gehörte Musik". - Teils mit Falzspuren. - Insgesamt gut erhalten. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 700,00 €

Lot 1239 Verkauft

Brus, Günter

Sammlung von 4 signierten Photographien aus den Aktionen "Selbstbemalung I" (2 Photos, 1964), "Ana" (1964) und "Aktion mit Diana" (1967). C-Prints. Spätere Abzüge. Blattmaße: 25,5 x 20,5 cm. Wohl private Abzüge mit Gelegenheitssignaturen von Günter Brus. - Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 650,00 €

Lot 1240 Verkauft

Brus, Günter

Sammlung von 5 Buchpublikationen und 7 Katalogen. Verschiedene Orte und Verlage, ca.1971-1986. Verschiedene Formate und Einbände. Die Sammlung enthält u.a.: Irrwisch. Frankfurt, Kohlkunst, 1971. Original-Kartonage (Rücken berieben, etwas fleckig). - Das Rufwort. Hohe Gebrechen, 1979. Eins von 600 Exemplaren. - Gestirn-Abzeichen. Hohe Gebrechen, 1978. Eins von 600 Exemplaren. - Des Knaben-Wunderhorn. DAAD, 1979. - Die Falter des Vorschlafs. Hohe Gebrechen, 1978. Eins von 600 Exemplaren. - Blindes Brot. Galerie Petersen. - Selten gehörte Musik. Das Berliner Konzert. 1974. - Handzeichnungen 1969-1971. Köln, König, 1971. - Der Überblick. Residenz, 1986. - Insgesamt gut erhalten. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 500,00 €

Lot 1241 Verkauft

Brus, Günter

Sammlung von 63 Gelegenheitszeichnungen. Meist Kugelschreiber, teils Bleistift auf Kellnerblock-Papier (60) mit Werbedruck (meist verso) und Karton (3) Berlin, um 1970. Ca. 15 x 8 cm. Die Anfang der 70er Jahre im Berliner Exil entstandenen Zeichnungen meist mit eigenhändigem Text versehen, wenige Blätter nur mit Text. - Die Werbedrucke "König-Pilsener" meist verso. - Vereinzelt leicht knickspurig, leicht gebräunt, insgesamt gut erhalten.

Zuschlag: 9.500,00 €

Lot 1242 Verkauft

Brus, Günter

Sammlung von 6 (4 signiert) Buchveröffentlichungen und 3 Katalogen. Verschiedene Orte und Verlage, 1971-1982. Verschiedene Formate und Einbände. Die Sammlung enthält u.a.: I. Irrwisch. Frankfurt, Kohlkunstverlag, 1971. Unpaginiert. Illustrierter Original-Karton (Rücken etwas berieben, leicht fleckig). - Eins von 500 Exemplaren. Mit beiliegendem Werbeblatt. - II. Frackzwang. Hohes Gebrechen, 1976. - Eins von 200 nummerierten und signierten Exemplaren. - III. Das Aulicht. Fey und Weidemann, 1977. - Eins von 200 (GA 235) signierten und nummerierten Exemplaren. - IV. Blindes Brot. Graz, Sommer, 1982. - Eins von 500 nummerierten Exemplaren. Titel signiert. - V. Jeden jeden Mittwoch. Hundertmark, 1977. - Eins von 600 nummerierten und von Brus und Steiger signierten Exemplaren. - VI. Die Gärten in der Exosphäre. Das Hohe Gebrechen, 1979. - Eins von 600 Exemplaren. - Insgesamt sehr gut erhalten.

Zuschlag: 550,00 €

Lot 1243 Verkauft

Brus, Günter

Die Schastrommel (ab Band 13 unter dem Titel "Die Drossel) Nr. 1-8 (Heft 4 als Vorzugsausgabe, 8 in 2 Varianten), 12 und 13 (von 17) in 13 Heften sowie 1 Umschlag der Sammelmappe. Herausgegeben von Günter Brus. Mit 4 Original-Photographien, 2 Original-Buntstiftzeichnungen und zahlreichen Original-Siebdrucken (inklusive Umschlagillustration) sowie zahlreichen Texten, Photos und Zeichnungen der beteiligten Autoren und Künstler. Berlin und Bolzano, 1969-1975. 29 x 21 cm bzw. 23 x 17 cm. Meist farbig illustrierte Original-Kartons. Die wichtigsten Hefte der legendären Zeitschrift des Wiener Aktionismus. Erschien anfangs in 120 und 150 Exemplaren, später in 500 bzw. 1000 Exemplaren. - Heft Nr. 1. In 1. Auflage - Heft Nr. 2. Mit dem Original-Photo einer Aktion, photographiert von Klaus Eschen. 18 x 23,8 cm. Verso mit Photographenstempel. Sowie signierte und datierter Original-Blei- und Buntstiftzeichnung von Günter Brus. 1970. 29,5 x 20,5 cm. - Vgl. Handzeichnungen 1969-1971. Köln, König, 1971. S. 37 (Abb.). - Heft Nr. 4. Als Sonderexemplar. In einer Einbandvariante mit bedrucktem Pergaminumschlag. - Eins von 30 Exemplaren: mit 1 montierten, signierten und bezeichneten Original-Photo "Geweih" von Arnulf Rainer, 17,5 x 13 cm. - Signierte, datierte und bezeichnete Original-Buntstiftzeichnung von Brus "für Margaret - Verhaltensforschung", 1971. 28,5 x 20,5 cm. - 2 Original-Photographien montiert auf einem Blatt. Je 8 x 11,5 cm. Auf dem Blatt von Brus signiert und bezeichnet "'ANA' - 1964/Wien". - Heft Nr. 5. Mit montiertem Stoffrelikt auf dem Vorderdeckel. - Heft Nr. 8. In 3 Bänden (8a,b und c) und in 1 Band. - Heft Nr. 13. Vorderer Umschlag innen mit eigenhändiger Widmung, vermutlich an Margaret Raspé: "Alles Liebe zum Geburtstag 1975 Anna + Günther". - Sammelmappen-Umschlag für die Hefte 1-8 mit farbigem Siebdruck, auf der Vorderseite von Brus signiert, datiert und nummeriert. Exemplar: 121. 1973. - Verso mit signierter Widmung "Mit Widmung signiert, Günzi Brus - Basel 73". - Umschlag im linken Rand ca. 7 cm eingerissen, Umschlag Heft 2 leicht knickspurig und an den Kapitalen minimal eingerissen, teils leicht berieben, insgesamt gut erhalten. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé, bei der Brus während seiner Zeit im Berliner Exil wohnte und in deren Keller er die Schastrommel produzierte.

Zuschlag: 20.000,00 €

Lot 1244 Verkauft

Brus, Günter

Die Schastrommel Drossel. Flugblatt. Matrizendruck. Mit handkolorierter Illustration. Berlin, November 1976. 29,5 x 21 cm. Sehr seltenes Flugblatt zur letzten Ausgabe der Schastrommel bzw. Drossel. - "Ich bedanke mich bei denen, die die Zeitschrift gewollt (und auch bezahlt haben). Herzlichst Brus." - Falzspuren, leichter Abklatsch der Kolorierung, sonst gut erhalten. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1245 Verkauft

Brus, Günter

Die Schastrommel Nr. 10. Das Licht ist der Schutz der Sonne. Hg. von Günter Brus. Mit signierter und gewidmeter Original-Buntstiftzeichnung und 7 Siebdrucken. Stuttgart (u.a.), edition hansjörg meyer, 1973. Unpaginiert. 23 x 17 cm. Bedruckter Original-Samteinband mit Klammerheftung (leicht berieben). Eins von 25 (GA 500) handschriftlich nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe. - Die flächig auf das erste Blatt montierte Buntstiftzeichnung rechts unten signiert und datiert. 1974. 21 x 14,5 cm. - Im unteren Rand vermerkt: "Heute früh (1/2 11h) noch immer kein Titel". - Im oberen Rand, auf dem Trägerblatt, von Brus "Gerhard Rühm gewidmet" vermerkt. - Rechter Rand etwas unregelmäßig. - Schönes Exemplar der seltenen Vorzugsausgabe im Samteinband und mit Original-Zeichnung.

Zuschlag: 2.600,00 €

Lot 1246 Verkauft

Brus, Günter

Die Schastrommel Nr. 11. Peter Kubelka filmt Arnulf Rainer. Herausgegeben von Günter Brus. Vorzugsausgabe mit signierter Original-Radierung von Arnulf Rainer und Widmung von Brus. Stuttgart/London/Reykjavik, Hansjörg Mayer, 1973. 72 Bl. 23 x 17 cm. Silberne Original-Kartonage mit Original-Siebdruck (leicht berieben, Bezug etwas wellig, Ecken leicht knickspurig). Eins von 25 (GA 525) im vorderen Innenspiegel nummerierten Exemplaren mit einer signierten, lose beiliegenden Original-Radierung. 15 x 21 cm. - Erstes Blatt verso mit datierter Widmung von Brus an Margaret Raspé: "Der lieben Margaret zum Geburtstag alles Gute zum Geburtstag. Von der Brus-Family. Berlin, 14. Juni 1974." - Innen sauberes Exemplar. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 900,00 €

Lot 1247 Verkauft

Brus, Günter

Die Schastrommel Nr. 12. Dominik Steiger. Biometrische Texte 1-147. 1972-1973. Herausgegeben von Günter Brus. Mit Original-Kugelschreiberzeichnung von Günter Brus. Stuttgart/London/Reykjavik, Hansjörg Mayer, 1974. Unpaginiert. 23 x 17 cm. Mit farbigem Siebdruck illustrierte Original-Kartonage (etwas fleckig und berieben, Zeichnung vom Innenspiegel durchdrückend und ca. 1,5 cm eingerissen). Eins von 500 Exemplaren. - Vorderer Umschlag innen und Vorsatz mit doppelblattgroßer Original-Kugelschreiberzeichnung von Günter Brus, wohl für Wolf Fuchs. - Innen sauberes Exemplar.

Zuschlag: 1.000,00 €

Lot 1248 Verkauft

Brus, Günter

Unter dem Ladentisch. Mit Beiträgen von Oswald Wiener u.a. Mit zusätzlicher, montierter Original-Photographie, und mit kurzer Widmung für Margaret Raspé. Berlin, Eigenverlag, 1969. 34 Bl. in Matrizendruck. 30 x 21 cm. Illustrierte Original-Broschur mit Klammerheftung (etwas angeschmutzt, 3 braune Flecken). Mit Materialien zum Aktionismus, reproduzierten Zeitungsartikeln, reproduzierten Schmähbriefen u.a. - Vorderer Umschlag innen mit der Widmung an die Künstlerin Margaret Raspé "für Margaret: Schlachtensee dämpft Heimeweh! Günter". - Die flächig montierte Photographie im Format: 21,5 x 18 cm. - Sehr gut erhaltenes Exemplar des seltenen Werkes.

Zuschlag: 1.000,00 €

Lot 1249 Verkauft

Brus, Günter

Zwei Speisekarten mit Illustrationen von Brus für das Berliner Lokal "Exil". Je ein Doppelblatt. 29,5 x 21 cm und 28 x 19,5 cm. Zwei unterschiedliche Speisekarten des legendären Berliner Lokas "Exil", die erste Seite mit blattgroßen Illustrationen von Brus. - Eine Karte mit handschriftlichen Ergänzungen in der Karte und auf der Rückseite (Weine). - Eine Karte mit waagerechter Knickspur und etwas fleckig (u.a. Glasrand).

Zuschlag: 300,00 €

Lot 1250 Verkauft

Brus, Günter; Hermann Nitsch; Dieter Roth; Gerhard Rühm; Oswald Wiener u.a

Sammlung von 8 Langspielplatten und 1 7-Zoll-Single. Meist Edition Hansjörg Mayer, 1973-1979. Verschiedene Cover. I. Münchner Konzert Mai 1974. 3 Langspielplatten. Stuttgart, London und Reykjavik, Edition Hansjörg Mayer, 1975. Illustrierte Original-Pappkassette (Ecken angeplatzt, berieben und etwas bestoßen). - Selten gehörte Musik. - Katalognummern F 66 5508/09/10 - Dobke, S. 87 - Nach Dobke eins von 1000 Exemplaren. - Die illustrierte Kassette und Label unter Verwendung von Photographien von Karin Mack. - Platten leicht angestaubt. - II. Streichquartett 558171 (Romenthalquartett). 3 Langspielplatten. Stuttgart, Brüssel u.a., hansjörg mayer, 1976. Illustrierte Original-Box (Kanten berieben, 1 Ecke angeplatzt, etwas beschabt). - Selten gehörte Musik. - Ohne Katalognummer. - Es musizierten auf die eine oder andere Weise: Roth, Brus, Nitsch und Rühm. - Platten etwas fleckig, aber ohne Kratzer. III. Roth, Dieter. Radiosonate. Langspielplatte. Edition Lebeer-Hossmann und Edition Hansjörg Mayer, 1978. Illustriertes Albumcover (Kanten berieben, etwas angestaubt). - Katalognummer DR-1179. - Dobke, Bücher + Multiples, S. 86. - Platte etwas fleckig, aber ohne Kratzer. - IV. Rainer - Roth. Ratio-Konditio. 7-Zoll-Single. Dieter Roth's Verlag, 1979. Illustriertes Cover (leicht berieben, etwas braunfleckig). - Katalognummer RR 17379. - Dobke, Bücher + Multiples, S. 90. - Augenscheinlich ungespielt. - VI. Roth. Rühm. Wiener. 3. Berliner Dichterworkshop 12./13.7.73. Edition Hansjörg Mayer, 1973. Illustriertes Cover (Ecken leicht berieben, Kaschierung am Rand stellenweise etwas gelöst). - Selten gehörte Musik. - Katalognummer F 65.040. - Dobke, Bücher + Multiples, S. 86. - Platte leicht fleckig, ohne Kratzer. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Zuschlag: 280,00 €

Lot 1251 Verkauft

Brus, Günter und Ludwig Hoffenreich

Aktion in einem Kreis. Photographie. Wohl Probedruck für eine Edition auf PE-Papier. Späterer Abzug, um 1980. Bildgröße: 31 x 31 cm. Blattgröße: 38,5 x 38,5 cm. Szene aus Brus "Aktion in einem Kreis", die 1966 stattfand und von Ludwig Hoffenreich dokumentiert wurde. - Ecken mit kleinen Nadellöchlein, weißer Rand etwas fingerfleckig.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1252 Verkauft

Brus, Günter und Ludwig Hoffenreich

Ohne Titel. Tafel 11 aus der Mappe "Selbstbemalung I". Original-Photographie. Silbergelatine. Auf Karton montiert, dort verso mit Authentizitäts-Stempel, von Brus signiert und mit Stempeldatierung. 1964/Abzug von 1984 (datiert 1985). Blattmaße: 49 x 39 cm. Kartonmaße: 60 x 50 cm. Herausgegeben von der Galerie Heike Curtze und Galerie Krinzinger in Wien, gedruckt in 35 Exemplaren und 5 Artists Proofs. - Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 1.000,00 €

Lot 1253 Verkauft

Brus, Günter und Ludwig Hoffenreich

Starrkrampf. Photographie. Wohl Probedruck für eine Edition auf PE-Papier. Späterer Abzug, um 1980. Bildgröße: 31 x 31 cm. Blattgröße: 38,5 x 38,5 cm. Szene aus Brus Aktion "Starrkrampf", die 1965 stattfand und von Ludwig Hoffenreich dokumentiert wurde. - Ecken mit kleinen Nadellöchern, weißer Rand leicht fleckig.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1254 Verkauft

Brus, Günter und Otto Mühl

Direkte Kunst - Direct Art - Arte Diretta. B & M. Herausgegeben: Institut für Direkte Kunst Wien - Vienna Institute for Direct Art. Wien, 1967. 10 Bl. 30,5 x 11 cm. Original-Kartonage (obere Ecke auf beiden Deckeln mit kleiner Knickspur, auf dem Hinderdeckel mit handschriftlichem Kommentar "ich rede hinein"). Sehr seltene Veröffentlichung wohl zum Direct Art Happening am 9.11.1967 im Porrhaus in Wien. - Enthält u.a. die Texte "konzept für den österreichischen biennale-beitrag 1968", "Direktes Theater (1966)", "Simultane Action - Ornament ist ein Verbrechen" und "Totalaction (für vernünftige geisteskranke nicht ohne bedeutung)". - Im Vorfeld und während des ZOCK-Festivals kam es zwischen den Teilnehmern zu starken Meinungsverschiedenheiten, die teils auf offener Bühne ausgetragen wurden. "Die Animositäten nach dem Fest sind so stark, daß sich die diversen Proponenten, vor allem aber Mühl als Vertreter des Aktionismus und Wiener als Vertreter einer eher literarischen Position, eine Zeitlang aus dem Weg gingen .... (dadurch) hat Mühl nun wieder mehr Kontakt zu Brus ... Anfang November organisieren die Beiden das Direct Art Festival im Porrhaus. Das Programm ist eine sketchartige Abfolge von kleinen Aktionen, die entweder von Mühl und Brus, Mühl oder Brus allein oder Mühl mit der 'Direct Art Group' bestritten werden ... Die in hektographierten Programmen formulierte Position zeigt, daß es bei dieser Veranstaltung auch um ein strategisches Absetzen der Aktionisten von der Gruppe um Wiener geht ... So wird ausdrücklich betont, daß sich die direkte Kunst ausschließlich aus der Malerei entwickelt habe." (Wiener Aktionismus 1960-71 II S. 211). - Obere Ecke durchgehend mit kleiner Knickspur, papierbedingt leicht gebräunt, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 550,00 €

Lot 1255 Verkauft

Edition Hundertmark

100. Karton. Mappe mit 44 Kunstwerken, darunter Graphiken, Multiples, Collagen, Stempelarbeiten, Konvolute von Photokopien, Handzeichnungen, Photographie, Textilarbeit, Schablonendruck, Typoskript und Papierarbeit. Die Objekte größtenteils signiert bzw. monogrammiert, datiert, nummeriert "84/100" bzw. als "A.P." bezeichnet. Köln, Edition Hundertmark, 1986. Unterschiedliche Formate lose in Original-Karton (42,5 x 42 x 7,5 cm). Enthält Arbeiten von Günter Brus, Hermann Nitsch, Otto Mühl, Arnulf Rainer, Christian Ludwig Attersee, Dominik Steiger, Maria Lassnig, Eric Andersen, Monika Bartholomé, Claus Böhmler, Bernhard Johannes Blume, Rudolf Bonvie, Henri Chopin, Philip Corner, Robert Filliou, Jochen Gerz. Ludwig Gosewitz. Al Hansen, Anatol Herzfeld, Bernard Heidsieck, Joe Jones, Dietmar Kirves, Milan Knizak, Alison Knowles, Arthur Köpcke, Te Tsumi Kudo, Maria Lassnig, Boris Lurie, George Maciunas, Mario Merz, Ladislav Novak, Peter Pick, Gerhard Rühm, Paul Shartis, Takako Saito, Tomas Schmit, Fritz Schwegler, Endre Tót, Jiri Valoch, Ben Vautier, Stefan Wewerka, Gottfried Wiegand, Emmett Williams und Konrad Balder Schäuffelen. - Mit dem beiliegenden Inhaltsverzeichnis. - Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 3.000,00 €

Lot 1256 Verkauft

Hein, Karlheinz

P.A.P. progressive art production. Filmgalerie - Filmverleih. Lagerkatalog 1969. Mit zahlreichen Abbildungen. München, 1969. Unpaginiert. 30 x 22 cm. Original-Karton mit Ringbuchheftung und gelber Plastikfolie über dem Vorderdeckel (leicht angestaubt). Karlheinz Hein gründete 1969 in München die P.A.P. (Progressive Art Production) eine progressive Musik- und Künstleragentur, die Auftritte internationaler Performancekünstler in ganz Europa organisierte, darunter auch die Wiener Aktionisten. Der Lagerkatalog enthält u.a. auch Abbildungen aus den Materialaktionsfilmen von Otto Mühl. - Mit beiliegender Preisliste, diese mit kleinen Randläsuren. Katalog sehr gut erhalten.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1257 Nachverkauf

Mühl, Otto

Back to fucking Cambridge. Siebdruck auf dünnem Karton. Filmplakat. Rechts unten signiert, datiert und nummeriert. Wien, 1987. Exemplar: 50/100. 100 x 70 cm. Seltenes Plakat zur Filmpremiere "Back to fucking Cambridge oder Gerstl und Schönberg. Ein Film über das Wien der Jahrhundertwende", die am 8.10.1987 in Wien stattfand. Buch und Regie von Otto Mühl. Unter den Mitwirkenden Nam June Paik, Dieter Roth, Otto Mühl, Harald Szeemann und Attersee. - Minimal knickspurig. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Nachverkaufspreis: 350,00 €

Lot 1258 Verkauft

Mühl, Otto

Papa Omo. Direkte Kunst. Direct Art. Materialaktion 3. Mit Siebdruckplakat Zock Exercises. Wien, Zock Press, 1967. 18 Bl. 30 x 10,7 cm. Original-Broschur mit handschriftlicher Nr. "54" auf dem Vorderdeckel (leicht gebräunt, angestaubt und fleckig). "Im Frühjahr (1966) wird auch Brus, so wie Mühl, Nitsch, der Kritiker Peter Weibel und der Experimentalfilmer Kurt Kren, zum 'Destruction in Art Symposion' nach London eingeladen. Zu diesem Zweck gründen die Künstler das 'Institut für Direkte Kunst'." Nach dem berühmten 'Zock' Festival im April 67 rückten die Zock-Gründer Mühl und Wiener wegen der dort offen ausgetragenen ideologischen Kontroversen auseinander und Mühl suchte wieder mehr Kontakt zu Brus. (Vgl. Der zertrümmerte Spiegel. Wiener Aktionismus 1960-1971 S. 120 u. 137). - Hektographierter Text einer Miniauflage. - Schnitt und im Rand vereinzelt leicht fleckig, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 1259 Verkauft

Mühl, Otto

Plakat zur Ausstellung in der Galerie Junge Generation, Wien 1960. Blattmaße: 60 x 21,5 cm. Sehr seltenes Plakat zu Otto Mühls erster Einzelausstellung in der Galerie "Junge Generation" in Wien. - Mit Faltspuren.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1260 Nachverkauf

Mühl, Otto

Unfälle im Haushalt. Farbsiebdruck auf dünnem Karton. Ausstellungplakat. Zurndorf, 1968. 100 x 70 cm. Seltenes Plakat zur Ausstellung "Unfälle im Haushalt. Malerei 1986", die am 23.11.1986 in Zurndorf eröffnet wurde. Die Veranstaltung wurde vom Archiv des Wiener Aktionismus organisiert. - Minimal knickspurig. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1261 Verkauft

Nitsch, Hermann

7. Abreaktionsspiel. Aktionsraum 1. Siebdruckplakat. München, 1970. 85,5 x 61 cm. Seltenes Plakat zu Nitschs legendärem 7. Abreaktionsspiel im Aktionsraum 1 in München am 27.2.1970. - Mittig gefalzt. - 2 kleinere Randeinrisse, etwas fleckig und knickspurig, Ecken mit Nadellöchern, diese teils ausgerissen. - Beigegeben: Dokumentation zum Aktionsraum 1. Um 1970. 53 kopierte Blatt im gestempelten Schnellhefter und 5 lose Bl. - U.a. zu Nitschs Aktionen. - Beigegeben: Aktionsraum 1 oder 57 Blindenhunde. 1 Jahr Aktionsraum 1 kostet 150 000 DM - 1 Blindenhund kostet 2600 DM. München, A1 Informationen, 1971. 60,5 x 42 cm. - 2 Exemplare des Faltplakats, verso mit zahlreichen Abbildungen. - Provenienz: Nachlass Margaret Raspé.

Zuschlag: 325,00 €

Lot 1262 Verkauft

Nitsch, Hermann

Manifest das Lamm. Original-Plakat-Prospekt zur Ausstellung in der Galerie Junge Generation, Wien 1964. Mit einigen photographischen Abbildungen. Blattmaße: 59 x 40,5 cm. Sehr seltenes Manifest, das sich auf die dreiteilige Aktion vom 1.-4. Juni 1962 der Wiener Aktionisten Adolf Frohner, Otto Muehl und Hermann Nitsch gründet. Zunächst ließen sich die drei Künstler am 1. Juni 1962 in dem Kelleratelier Muehls in der Perinetgasse Nr. 1 in Wien-Brigittenau einkerkern. Im zweiten Teil wurden im Keller von Frohner Objektmontagen hergestellt, von Muehl Gerümpelplastiken und von Nitsch ein Schüttbild. Im dritten Teil wurden am 4. Juni 1962 die zuvor eingemauerten Künstler und ihre Werke bei der Ausmauerung durch das Publikum freigelegt, danach vollzogen die Künstler eine Kreuzigung, Ausweidung und Zerreißung eines toten Lammes. Bild- und Textmaterial zu dieser Aktion sind sehr selten. - Mit Faltspuren, sehr gut erhalten.

Zuschlag: 650,00 €

Lot 1263 Verkauft

Nitsch, Hermann

Ohne Titel. Blatt aus der Mappe: Die Architektur des Orgien Mysterien Theaters. Farbradierung auf Zanders-Bütten. Rechts unten signiert und datiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 14/16. 1985/93. Plattenmaße: 29,5 x 21 cm. Blattmaße: 53,5 x 39,5 cm. Herausgegeben vom Verlag Fred Jahn, München 1993. - Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 800,00 €

Lot 1264 Verkauft

Nitsch, Hermann

Ohne Titel. Blatt aus der Mappe: Die Architektur des Orgien Mysterien Theaters. Farbradierung auf Zanders-Bütten. Rechts unten signiert und datiert. Links unten nummeriert. Exemplar: 14/16. 1985/93. Plattenmaße: 29,5 x 21 cm. Blattmaße: 53,5 x 39,5 cm. Herausgegeben vom Verlag Fred Jahn, München 1993. - Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 450,00 €