Auktion 25

Alle Kataloge & Kategorien

Lot 1987 Nachverkauf

Ohnsorge, Paul

Taube auf dem Nest. Aquarell auf festem, chamoisfarbenem Papier. Signiert und datiert unten rechts. 1960. Blattmaße: 19 x 27 cm. Homann 258. - Am oberen Rand auf Unterlage montiert und unter Passepartout, im äußersten Rand minimal gebräunt.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1988 Verkauft

Olbricht, Alexander

Am Schweriner See/Obergrunstadt bei Weimar. 2 Kaltnadelradierungen auf Velin. Beide Arbeiten signiert und betitelt. Plattenmaße: 41,5 x 61 cm bzw. 30,5 x 41 cm. Blattmaße: 53,5 x 76,5 cm bzw. 53,5 x 65,5 cm. Beide Graphiken am oberen Rand punktuell unter Passepartout montiert. Zwei großformatige Radierungen des Weimarer Künstlers Alexander Gustav Georg Olbricht (1876-1942). - 1 Blatt mit kleinem Randeinriss, leicht gebräunt und fleckig sowie gering randknickspurig.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 1989 Nachverkauf

Oldenburg, Claes

Ice Cream Desserts. Vernis-mou und Farbaquatinta auf Arches. Monogrammiert und nummeriert, unten mittig mit Prägestempel und Datierung. Exemplar: 8/50. 1976. Motivmaße: 34 x 54 cm. Blattmaße: 56,5 x 76 cm. Axsom/Platzker 147. - Obere Blattkante etwas gebräunt.

Nachverkaufspreis: 500,00 €

Lot 1990 Verkauft

Oldenburg, Claes

Maus Museum - documenta 5. Offsetdruck auf Plakatpapier. Signiert unten rechts. 1972. Blattmaße: 84 x 59 cm. Plakat für die "Objekte gesammelt von Claes Oldenbourg in einem Museum nach seinem Entwurf". - Museumsdirektor: Kasper König - während der documenta 5 in Kassel 1972. - Am oberen Rand auf Unterlage montiert, etwas berieben, teils etwas griffspurig.

Zuschlag: 550,00 €

Lot 1991 Verkauft

Oldenburg, Claes

Proposal for a Broom Street Expressway in the Form of a Cigarette and Smoke. Farblithographie auf Bütten. Signiert und nummeriert, sowie mit Prägestempel versehen. Exemplar: 78/100. 1973. Motivmaße: 68 x 42,5 cm. Blattmaße: 76 x 57 cm. Axsom, Platzker 111. – Aus dem Portfolio “Realities and Paradoxes”, gedruckt von Styria Studios Ltd., Los Angeles und herausgegeben von Multiples Inc., New York. – Blatt minimal gebräunt.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 1992 Verkauft

Oppenheim, Dennis

Objectified Counter Forces / Go-Between / Feedback. 3 Farboffset-Lithographien auf leichtem Karton. Alle Arbeiten unten mittig signiert und datiert. 1977-78. Blattmaße: 76 x 56 cm. Dennis Oppenheim (1938-2011) war ein US-amerikanischer Wegbereiter der Land- und Body-Art sowie Installationskünstler. – Sehr gut erhalten.

Zuschlag: 260,00 €

Lot 1993 Nachverkauf

Oppenheim, Dennis

Proposols 1967-1974. 4 Rollen mit insgesamt 64 (von 62, wohl 2 Dubletten) Blueprints. Alle Blueprints signiert und datiert. Exemplar: 11/77. Brüssel/Hamburg, Edition Lebeer-Hossmann, 1974. Blattmaße: von ca. 49,5 x 50 cm bis ca. 60,5 x 91,2 cm. Dennis Oppenheim (1938-2011) war ein US-amerikanischer Wegbereiter der Land- und Body-Art sowie Installationskünstler. - Es fehlt das Buch. - 1 Rolle unten mit Rostspuren, sonst sehr gut erhalten.

Nachverkaufspreis: 1.000,00 €

Lot 1994 Verkauft

Oppenheim, Meret

Liegendes Profil mit Schmetterling. Farblithographie auf Klappkarte. Monogrammiert unten rechts mit Bleistift sowie verso handschriftlich mit "Lithographie nach Monotypie" bezeichnet und mit einer voll signierten Widmung der Künstlerin versehen. 1977. Maße: 10,3 x 21 cm (zusammengeklappt). Die Widmung richtet sich an den Autor und Graphiker Wolfang Windhausen (1949-2022), datiert "II.84". - Das Motiv wurde 1978 für das Ausstellungsplakat der Galerie Boulakia, Paris verwendet. - Schwach gebräunt. - Dabei: Dieselbe. The mirror (looking-glass) of Genoveva. Offset-Lithographie mit Prägedruck auf Velin. Im Druck monogrammiert und datiert unten rechts sowie verso betitelt. 1967. Blattmaße: 25 x 17 cm. - Aus: SMS, 1968. - Verso in den oberen Ecken auf Karton montiert.

Zuschlag: 650,00 €

Lot 1995 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Ohne Titel. (Brustbild einer Frau). Emaille auf Ton, dieser auf Holzplatte befestigt. Bildmaße: 20 x 10 cm. Gerahmt: 35,5 x 25 cm. In seiner Technik und Ausführung außergewöhnliches Werk von Hans Orlowski (1894-1967), welches durch seine Naivität und die Farbgebung besticht. - Selten kratzspurig und etwas berieben.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 1996 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Ohne Titel. (Liegender Akt). Aquarell und Bleistift auf Papier. Signiert und datiert unten rechts mit Bleistift, unten links bezeichnet "20-22". 1922. Blattmaße: 37 x 53,5 cm. Blatt etwas gebräunt, am oberen Rand mit kleinem Einriss (1 cm), rechte untere Ecke mit Knickspur, verso mit Rückständen einer alten Montierung.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1997 Verkauft

Orlowski, Hans

Römisches Mädchen. Mischtechnik auf Holzplatte. Signiert unten rechts, verso ebenfalls signiert, sowie betitelt, datiert und mit Angaben zum Künstler. 1952. Bildmaße: 91 x 68 cm. Gerahmt: 110 x 86 cm. Schwarzenberger 149. - Vereinzelt etwas fleckig und partiell minimal berieben.

Zuschlag: 600,00 €

Lot 1998 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Sammlung von 15 Entwürfen zu Briefmarken. Collagen, Zeichnungen, collagierte Zeichnungen und Drucke auf Papier. Teils mit Stempel des Künstlers auf der Unterlage. Circa 1947-1957. Blattmaße: von 19 x 16,5 cm bis 21,5 x 19 cm. Schwarzenberger 598, 601. - Orlowski schuf einige der Entwürfe für den Wettbewerb Sonderpostwertzeichen des BPM, Bonn. - Je auf Unterlage montiert und unter Passepartout, einige Blätter etwas gebräunt, teils mit Nadellöchlein und Klebestreifen.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 1999 Verkauft

Orlowski, Hans

Sammlung von 20 Zeichnungen. Verschiedene Techniken auf unterschiedlichen Papieren. Zum Großteil signiert oder monogrammiert, teils datiert, manche verso mit einer weiteren Zeichnung. 1938-1955. Blattmaße: von 5,5 x 4 cm bis 33 x 23,5 cm. In Original-Halbleinen-Mappe des Künstlers, auf der Vorderseite eigenhändig bezeichnet mit Namen und Anschrift. - Teils gebräunt, berieben oder minimal angeschmutzt, teils punktuell auf Unterlage montiert und unter Passepartout, teils verso mit Rückständen einer alten Montierung.

Zuschlag: 550,00 €

Lot 2000 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Sammlung von 30 (Farb-) Holzschnitten auf unterschiedlichen Papieren. Zum Großteil signiert und/oder mit Nachlassstempel, teils datiert, bezeichnet und mit Widmung versehen, einige Blätter verso mit Sammleretikett. 1959-1966. Blattmaße: von 27,5 x 18,5 cm bis 76 x 55 cm. Schöne Sammlung von teils farbigen Holzschnitten des Künstlers Hans Orlowski (1894-1967) aus seiner späteren Schaffenszeit ab 1955, teils mit spannenden Variationen eines Motivs. - Teils auf Unterlage montiert und unter Passepartout, wenige Blätter etwas gebräunt, teils griff- und knickspurig, zum Teil an den Ecken und Kanten etwas berieben, ein Blatt mit kleinem Einriss am Rand, einzelne Doublette.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 2001 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Sammlung von 30 (Farb-) Holzschnitten auf unterschiedlichen Papieren. Zum Großteil signiert und/oder mit Nachlassstempel, teils datiert, bezeichnet oder mit Widmung versehen, ein Blatt typographisch bezeichnet, verso teils mit Sammleretikett. 1949-1965. Blattmaße: von 21 x 24 cm bis 66,5 x 52 cm. Vielfältige Sammlung teils farbiger Holzschnitte von Hans Orlowski (1894-1967) aus verschiedenen Schaffensperioden zwischen den 1940er und den 1960er Jahren, teils mit farblichen Variationen eines Motivs. - Blätter teils auf Unterlage montiert und unter Passepartout, teils etwas gebräunt, leicht knick- und griffspurig, Ecken und Kanten zum Teil minimal berieben, wenige Blätter papierbedingt mit kleinen Fehlstellen.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 2002 Nachverkauf

Orlowski, Hans

Sammlung von 30 (Farb-) Holzschnitten auf unterschiedlichen Papieren. Zum Großteil signiert und/oder mit Nachlassstempel, teils datiert, bezeichnet oder mit Widmung versehen, verso teils mit Sammleretikett. 1954-1966. Blattmaße: von 14 x 18 cm bis 92,5 x 62 cm. Schöne Sammlung teils farbiger Holzschnitte von Hans Orlowski (1894-1967) vornehmlich aus den 1960er Jahren und teils mit spannenden Variationen eines Motivs. - Blätter teils auf Unterlage montiert und unter Passepartout, teils etwas gebräunt, leicht knick- und griffspurig, Ecken und Kanten zum Teil minimal berieben, einzelne Doubletten.

Nachverkaufspreis: 400,00 €

Lot 2003 Verkauft

Orlowski, Hans

Seltsame Hyazinthe. Mischtechnik auf Holzplatte. Signiert unten rechts, verso ebenfalls signiert, sowie betitelt, datiert und mit Angaben zum Künstler. 1953. Bildmaße: 61,5 x 69,5 cm. Gerahmt: 79 x 87 cm. Schwarzenberger 150. - Etwas Krakelee, kleinste Farbverluste und teils berieben.

Zuschlag: 750,00 €

Lot 2004 Verkauft

Orlowski, Hans

Stillleben. Mischtechnik auf Holzplatte. Oben links signiert, verso ebenfalls signiert, sowie betitelt, datiert und mit Angaben zum Künstler. 1953. Bildmaße: 39 x 43 cm. Gerahmt: 56 x 59 cm. Schwarzenberger 155. – Partiell leichtes Krakelee, teilweise mit kleinsten Fleckchen und Bereibungen.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2005 Verkauft

Orlowski, Hans

Stillleben mit Rehschädel. Mischtechnik auf Holzplatte. Verso mit eigenhändiger Notiz. 1955. Bildmaße: 32,5 x 37 cm. Gerahmt: 45 x 50 cm. Schwarzenberger 165. - Partiell mit minimal Krakelee, teils berieben.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2006 Nachverkauf

Ostrowski, Martin von

Luise. Aquarell und Kreide auf festem Bütten. Monogrammiert und datiert unten rechts, sowie verso signiert, betitelt und datiert. 1983. Blattmaße: 40 x 28 cm. Aus der Serie "Königin Luise Bilder", in der Martin von Ostrowski (1958) die Königin von Preußen in verschiedenen Techniken und Stilen darstellt. Ostrowski trat selbst zwischen 1983 und der Mitte der 90er-Jahre während Performances als Luise auf und setzte sich in seiner Kunst immer wieder mit der historischen Figur auseinander. - Ecken und Kanten etwas berieben.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2007 Nachverkauf

Owens, Laura

Untitled. Farbsiebdruck mit leichtem Prägedruck auf gräulichem Karton. Verso signiert, datiert, betitelt "Untitled" und nummeriert. Exemplar: 1/8. 2011. Motivmaße: 25 x 16,5 cm. Blattmaße: 28,5 x 18 cm. Sehr seltener Siebdruck der US-amerikanischen Künstlerin Laura Owens (geb. 1970). - Tadellos erhalten.

Nachverkaufspreis: 1.500,00 €

Lot 2008 Verkauft

Paeffgen, C. O

Köpfe. Kalender mit 12 Farboffsetlithographien auf festem Velin. Jeweils monogrammiert und datiert mit Bleistift unten rechts sowie verso im roten Editionsstempel handschriftlich nummeriert. Exemplar: 79/100. Köln, Politischer Club Colonia (PCC), 1992. Blattmaße: 49,5 x 49,5 cm. Lose zusammen mit dem Deckblatt in der originalen Kalender-Kassette: 54 x 69,5 x 1,7 cm. Eins von 100 Exemplaren, auf dem schwarzen Deck- bzw. Titelblatt handschriftlich nummeriert. - Die schwarze Kassette mit aufgedruckten Datumsangaben und zwei Magneten für die Anzeige von Tag und Monat dient sozusagen als Kalender-Wechselrahmen für die frei wählbaren Portätköpfe, die u.a. die Queen, Beuys oder Jeanne Moreau darstellen. - Kanten der Kassette minimal berieben, ohne den Magneten für die Wochentage, eine Porträttafel schwach gebräunt, in den Randbereichen teils minimal angestaubt.

Zuschlag: 500,00 €

Lot 2009 Nachverkauf

Paeffgen, C. O

Pimmel und Funz. Aquarell und Bleistift auf festem Papier. Signiert und datiert unten rechts mit Bleistift. 1990. Blattmaße: 18 x 26 cm. Das Blatt mit wenigen Atelierspuren, die Ecken und Kanten minimal berieben.

Nachverkaufspreis: 1.000,00 €

Lot 2010 Nachverkauf

Panamarenko

Manpowered Fanjet Aircraft. Farbserigraphie auf Karton. Links oben signiert, datiert und nummeriert. Exemplar: 6/100. 1972. Blattmaße: 89,5 x 52 cm. Herausgegeben von der Edition Staeck, Heidelberg. - In den Ecken auf Unterlage montiert, in sehr gutem Zustand.

Nachverkaufspreis: 1.400,00 €

Lot 2011 Verkauft

Pankok, Otto

Ohne Titel. (Mädchen mit Zigarette). Farbholzschnitt auf Japan. Signiert unten rechts. 1943. Motivmaße: 14 x 42,5 cm. Blattmaße: 18,5 x 47 cm. Dargestellt ist das taubstumme Sinti-Mädchen Dinili. Otto Pankok (1893-1966) setzte sich immer wieder gegen die faschistische Diktatur der Nationalsozialisten zur Wehr, versteckte erfolgreich ein jüdisches Paar vor der Gestapo und hegte ab 1931 ein großes Interesse und Freundschaften zu den sogenannten "Zigeunern" im "Wilden Viertel" in Düsseldorf Heinefeld. Die Darstellung der Sinti blieb Zeit seines Lebens ein wichtiges Sujet seiner Kunst. - Blatt gebräunt, lichtrandig, in den Ecken und Kanten knickspurig, etwas angeschmutzt im linken Rand, kleine Fehlstelle am rechten Rand, sowie größere am oberen Rand und mit Rückständen einer alten Montierung.

Zuschlag: 750,00 €

Lot 2012 Verkauft

Panton, Verner

Fruchtschale. Gelbes Acrylglas, vakuumverformt. Drucksigniert im Rand. 1988. Maße: 44,5 x 51,5 x 8 cm. Hergestellt von: DAT, DK+Grainware, USA. - Poppige und ungewöhnliche Fruchtschale des dänischen Designers Verner Panton (1926-1998), der die Pop-Art in die Welt der Möbel, Leuchten und Raumgestaltungen einführte. - Etwas berieben, angestaubt und kratzspurig, stellenweise mit kleinen Flecken oder stärkerem Abrieb.

Zuschlag: 280,00 €

Lot 2013 Nachverkauf

Pantz, Maria von

Baronesse Eschenburg. Pastellkreidezeichnung auf Viktoria-Lenbach-Pappe. Signiert unten rechts. Bildmaße: 70,5 x 53 cm. Anmutiges und fein gearbeitetes Damenporträt mit Rosenbouquet. - Stärker berieben und gebräunt, leicht angeschmutzt und teils fleckig, die Ecken und Kanten stärker berieben, mit Nagellöchern einer alten Montierung und etwas ausgefransten Kanten.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 2014 Verkauft

Paolozzi, Eduardo

Bunk. A Box-file containing 45 images from Eduardo Paolozzi’s Files. Mit 45 signierten, meist montierten und farbigen Lithographien und Siebdrucken sowie 1 zusätzlichen Tafel. London, Snail Chemicals, 1972, 4 Bl., 46 Tafeln. 45 x 32 cm. Lose in Original-Leinenkassette mit Deckeltitel (diese etwas fleckig und an den Kanten gering berieben). Eins von 50 (GA 150) nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe, hier das einzige uns bekannte Exemplar, bei dem alle 45 Arbeiten signiert sind. – Konnertz S. 195ff. – Die Tafeln in unterschiedlichen Formaten: von 15 x 19 cm bis 29 x 42 cm. – Die vier Textblätter in separatem Kartonumschlag. – Wichtige Mappe zum Frühwerk von Paolozzi und bahnbrechendes Werk für die Geschichte der Pop-Art. Eduardo Paolozzi (1924-2005) schuf von 1947-1952 in Paris und London eine Serie von “Bunk”-Collagen, die er in seinem wegweisenden Vortrag “Bunk!” 1952 am Institute of Contemporary Arts in London erstmals vorstellte und die seitdem als Protoypen der Pop-Art gelten. Aber erst 20 Jahre später widmete sich Paolozzi wieder dem Thema und veranlasste die vorliegende Veröffentlichung mit aufwändig gedruckten bzw. faksimilierten Arbeiten und machte die Bilder so für eine Generation, die mit Pop aufgewachsen war, wieder zugänglich. – Einzelne Verklebungen der Collagen gelöst, vereinzelt verso mit leicht durchschlagenden Klebespuren, 2 Tafeln mit Eckknickspur, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 6.000,00 €

Lot 2015 Nachverkauf

Parc, Julio le

Julio le Parc. Editorial Gustavo Gili, S.A.von la Collaboración de la Galeria René Métras. Katalog mit zahlreichen Abbildungen sowie einem türkisen Brillenobjekt mit verzerrenden Linsen auf Kartonbox gesteckt. Größe der Brille: ca. 14 x 6 cm. Katalog: 30 x 31 cm. Paris, Denise René, 1969. In typographisch bezeichnetem Original-Karton (dieser mit Läsuren, sowie angestaubt und etwas angeschmutzt). Julio le Parc ist ein argentinischer kinetischer Künstler und Vertreter der Op-Art. Er gehört zu den Mitbegründern der Künstlergruppe "Groupe de Recherche d'Art Visuel" (GRAV) und lebt und arbeitet in Paris. - Katalog insgesamt etwas berieben, die Seiten zum Teil etwas fleckig, Brillenobjekt leicht berieben, Kartonhülle für die Brille etwas gestaucht und stockfleckig.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2016 Nachverkauf

Payne, Burt und Stephen Hillenburg

Frozen Walt Doll - Green Tie Edition. In Kunstharz gegossene bemalte Kunststofffigur. Auf dem Original-Karton von beiden Künstlern signiert sowie nummeriert. Exemplar: 329/1000. WALTsicle Prod., 1996. Resinblock: 12 x 5 x 3,5 cm. Box: 14,5 x 6 x 6 cm. Einem hartnäckigen Gerücht zufolge, soll sich der leidenschaftliche Kettenraucher Walt Disney nach seinem Tod 1966 einfrieren lassen haben. Angeblich habe er Tausende von Dollar in die Forschung zur Kryokonservierung gesteckt, was Burt Payne und Stephen Hillenburg (1961-2018), der später als Erfinder von "Sponge Bob" zu Weltruhm gelangen sollte, zur "Frozen Walt Doll" inspirierte, deren Verkauf ihnen zudem die Ausbildung an der von Walt Disney gegründeten Kunstschule CalArts finanzierte. - Tadellos.

Nachverkaufspreis: 200,00 €