Auktion 25

Alle Kataloge & Kategorien

Lot 2168 Nachverkauf

Smith, Richard

Edward Gordon Craig I und II. 2 Farblithographien auf Bütten mit Einschnitten. Rechts unten signiert, gewidmet und als "Artists Proof" bezeichnet. Motivmaße: 36,5 x 70,5 cm und 40,5 x 54,5 cm. Blattmaße: 56 x 75,5 cm. Einem der wichtigsten Theaterreformer des 20. Jahrhunderts, Edward Gordon Craig (1872-1966), gewidmete Farblithographien. - Vom Künstler Rudolf (Rieser) gewidmet. - Die Einschnitte hier ungefalzt. - Im weißen Rand teils etwas fleckig, Edward I im Rand leicht knickspurig und unten mit kleinem Einriss, bei Edward II ein eingeschnittenes Element an einer Kante lose und leicht eingerissen. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Nachverkaufspreis: 300,00 €

Lot 2169 Verkauft

Smith, Victor

Ohne Titel. (Küstenlandschaft). Öl auf Holzplatte. Signiert und datiert unten rechts. 1945. Bildmaße: 31 x 40 cm. Gerahmt: 42 x 52 cm. Farblich und kompositorisch an den naivistischen Stil angelehnt, schuf Viktor Smith (1919-2008), norwegischer Künstler mit internationaler Reputation, eine bunte, im Pinselduktus besondere Küstenlandschaft, die förmlich nach Sommertagen riecht. – Teils etwas fleckig, mit kleinsten Bereibungen und minimal kratzspurig.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2170 Verkauft

Sonderborg, K.R.H. (Kurt Rudolf Hoffmann)

Ohne Titel. (Rot). Tusche auf geripptem, chamoisfarbenen Maschinenbütten. Signiert und datiert unten rechts, sowie verso mit Signatur- und Nachlassstempel. 1987. Blattmaße: 29,5 x 21 cm. Typische Tuschzeichnung von K. R. H. Sonderborg (1923-2008), der Mitglied der Gruppe "Zen 49" war und als einer der wichtigsten Vertreter des Informel gilt. - Minimal griff- und knickspurig, Ecken und Kanten teils sehr leicht berieben.

Zuschlag: 650,00 €

Lot 2171 Verkauft

Sonderborg, K.R.H. (Kurt Rudolf Hoffmann)

Ohne Titel. Tuschzeichnung auf festem Bütten. Rechts unten in Tusche signiert und datiert. Verso mit Widmung: "Lieber Dr. Schmitt a chane is better than a holiday! immer ihr Sonderborg 10.III.76 Münche". 1975. Blattgröße: 76 x 57 cm. Schöne Tuschzeichnung von K. R. H. Sonderborg (1923-2008), der Mitglied der Gruppe "Zen 49" war und als einer der wichtigsten Vertreter des Informel gilt. - Gering griffspurig, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 3.500,00 €

Lot 2172 Verkauft

Soulages, Pierre

Eau-forte VI. Radierung in Schwarz und Grau auf BFK-Rives. Signiert und nummeriert in Bleistift, sowie mit Wasserzeichen. Exemplar: 162/200. 1957. Plattenmaße: 59 x 43 cm. Blattmaße: 76,5 x 56 cm. Gatto 6 (darin fälschlicherweise mit einer Auflage von 100 Exemplaren bezeichnet). - Gedruckt vom Atelier Lacourière, Paris. Herausgegeben von der Galerie Berggruen, Paris. - Pierre Soulages (1919-2022) gilt als einer der herausragenden Vertreter des französischen Informel. Die Radierung Eau-forte VI, eine seiner frühesten Radierungen, überführt die Bewegung eines Pinsels auf Papier gekonnt in das Medium der Radierung. - Blatt gebräunt und etwas griffspurig, stockfleckig im unteren rechten Bereich, verso etwas großflächiger, Ecken und Kanten etwas berieben.

Zuschlag: 5.000,00 €

Lot 2173 Verkauft

Soulages, Pierre

Lithographie No. 28. Lithographie auf stärkerem Velin. Paris, Mourlot, 1970. Blattmaße: 31 x 24 cm. Encrevé/Miessner/Pernoud 76. – Laut rückseitigem Aufdruck gedruckt bei Mourlot in Paris für “XXe siècle n° 34”. – Verso in den Ecken auf Karton montiert, Atelierspuren an der linken Blattkante, minimal knickspurig in den Ecken.

Zuschlag: 300,00 €

Lot 2174 Nachverkauf

Spiegel, Hans

Ohne Titel. (Weiblicher Halbakt mit Hut). Mischtechnik auf festem Papier. Verso mit Nachlassstempel. Blattmaße: 25 x 18 cm. Am oberen Rand punktuell unter Passepartout montiert, verso mit Rückständen einer alten Montierung, Blatt partiell etwas berieben, die Ecken und Kanten stärker.

Nachverkaufspreis: 800,00 €

Lot 2175 Nachverkauf

Spoerri, Daniel

vorher-nachher. Tischset-Block mit 48 (von 50) Farboffsetdrucken von 2 Motiven. Hamburg, Griffelkunst, 2015. 68 x 68 cm. Im Schuber aus Balsaholz, vorder- und rückseitig mit jeweils einem signierten Blatt kaschiert, Rücken mit Lasergravur (leicht fleckig). Griffelkunst-Vereinigung Hamburg, Nr. E489. - "Für uns hat Daniel Spoerri ein "Tischset" zum Gebrauch konzipiert, was einmal mehr seinen Anspruch an die Verbindung von Kunst und Leben ausdrückt. Er gestaltete einen gedeckten Tisch für zwei Personen. Die Mahlzeit Boudin noir, ein französisches Blutwurstgericht, ließ er einmal frisch aufgetischt photographieren und einmal, nachdem das Essen beendet war. Beide Motive finden sich in unserer Edition nun als auf Papier gedrucktes Tischset in Form eines Abreißblocks. Dank eines hölzernen Schubers wird die Arbeit so zu einem imposanten Multiple." (griffelkunst.de). - Ohne jeweils ein Blatt der beiden Motive. - Erstes Blatt "nach dem Essen" etwas knickspurig, teils leicht gewellt. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2176 Verkauft

Sprotte, Siegward

Indianerhütte Trinidat. Bleistift auf Papier. Im unteren Rand signiert, datiert, betitelt und unleserlich bezeichnet. 1957. Blattmaße: 21 x 29,5 cm. Exotisches Motiv des Malers und Graphikers Siegward Sprotte (1913-2004), der seit 1945 in Kampen auf Sylt sein Atelier hatte. - Leichte Knickspur im linken Bildbereich, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 260,00 €

Lot 2177 Verkauft

Sprotte, Siegward

Ohne Titel. (Meerlandschaft). Öl auf starkem grauen Karton. Signiert und datiert links unten. Verso mit eigenhändiger Widmung: "Für Frederik 4.I.2004 dein Siegward". 2003. Kartonmaße: 18 x 25,5 cm. Schönes Seestück von Siegward Sprotte (1913-2004), der seit 1945 in Kampen auf Sylt sein Atelier hatte und seine Motive vor allem in Norddeutschland fand. - Verso mit blauen Papierresten, sonst sehr gut erhalten.

Zuschlag: 650,00 €

Lot 2178 Nachverkauf

Sprotte, Siegward

Ohne Titel. (Palme). Bleistift auf Papier. Im unteren Bildbereich signiert, datiert und ortsbezeichnet "Botanischer Garten Hamburg". 1996. Blattmaße: 42 x 30 cm. Exotisches Motiv des Malers und Graphikers Siegward Sprotte (1913-2004), dem der Einfluss der ostasiatisch inspirierten Werke Emil Orliks, bei dem der Künstler Anfang der 1930er Jahre studiert hatte, deutlich anzumerken ist. Sprotte hatte seit 1945 in Kampen auf Sylt sein Atelier und fand seine Motive vor allem in Norddeutschland. - Sehr gut erhalten.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2179 Verkauft

Sprotte, Siegward

Ohne Titel. (Zwei Meerlandschaften). Öl auf Karton und Buntstift auf Velin. Beide Arbeiten links unten signiert und datiert. 2003 bzw. 1997. Blattmaße: je 12,5 x 18 cm. Wohl komponierte, dynamische Zeichnungen von Siegward Sprotte (1913-2004), die trotz ihrer reinen Schraffuren die Meerlandschaften deutlich zeigen und durch ihre Einfachheit bestechen. - Die Buntstiftzeichnung leicht angestaubt, sonst beide Arbeiten in sehr gutem Zustand.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2180 Verkauft

Sprotte, Siegward

Toter Baum im Schwarzwald. Mischtechnik auf Hartfaserplatte. Signiert, datiert und betitelt. 1963. Bildgröße: 79,5 x 33 cm. Gerahmt: 83 x 36 cm. Feine, reduzierte Darstellung des Malers und Graphikers Siegward Sprotte (1913-2004) in ansprechendem Schattenfugenrahmen. - Vereinzelt feine Kratzspuren, an den Rändern teils mit kleinen Farbverlusten.

Zuschlag: 800,00 €

Lot 2181 Nachverkauf

Steinert, Fritz

Zwei schlafende Frauenakte. Je Aquarell, Federzeichnung und Bleistift auf verschiedenen Papieren, diese jeweils auf Karton montiert. Je signiert unten rechts. Wohl 1930er Jahre. Blattmaße: 23 x 30,5 cm und 26 x 35 cm. Anmutige, fein gezeichntete Frauenakte von Fritz Steinert (1891-1981). - Beide Blätter am oberen Rand punktuell auf Unterlage montiert und unter Passepartout, etwas gebräunt und berieben, sowie leicht stockfleckig, ein Blatt mit kleiner Fehlstelle in der unteren rechten Ecke.

Nachverkaufspreis: 240,00 €

Lot 2182 Verkauft

Stuck, Franz von

Ohne Titel. (Weiblicher Akt). Bleistiftzeichnung auf Velin. Signiert rechts des Motivs mit Bleistift. Passepartout-Ausschnitt: 40 x 12,5 cm. Unter Glas gerahmt: 69,5 x 58 cm. Anmutige Aktzeichnung in einem Rahmen, der dem Stil von Franz von Stuck direkt nachempfunden ist. Dieser von einem Spezialisten für das Werk angefertigt. - Blatt etwas gebräunt und vereinzelt braunfleckig, sowie mit zwei horizontalen Knickspuren, insgesamt etwas berieben (Werk zur Beschreibung nicht ausgerahmt), der Rahmen etwas berieben, die Goldfarbe teils stärker und mit vereinzelten kleinen Fehlstellen im Stuck. - Aufgrund der Rahmung muss der Transport vom Käufer organisiert werden.

Zuschlag: 1.600,00 €

Lot 2183 Verkauft

Süß, Klaus

Oktobersturm. 5 Farblinoldrucke auf Papier. Je verso signiert, datiert und betitelt. Exemplar: 4/15. 1989. Blattmaße: 49 x 64 cm. - Lose liegend in roter Original-Flügelmappe, diese auf dem Deckel in Linoldruck betitelt und in der Innenseite signiert, datiert, betitelt und bezeichnet. Enthält: I. Schreien und nicht hören. II. Die Stärke der Macht. III. Kreisel und Schlange. IV. Oktoberschrei. V. Libertas und das Alter. - Die Linoldrucke an Ecken und Kanten teils minimal berieben, die Mappe stärker berieben, etwas fleckig, knickspurig und teils wasserrandig.

Zuschlag: 240,00 €

Lot 2184 Verkauft

Süß, Klaus

Sammlung von 8 teils unikalen Linolschnitten auf verschiedenen Papieren. Je signiert, datiert und betitelt, teils nummeriert. 1992-1997. Blattmaße: zwischen 50 x 43 cm und 76 x 56 cm. Enthält: I. Zulufrau, II. Tokolosk, III. Lanzenfrau 2, IV. Ode an das Feuer, V. Die Trommelmann 1, VI. Das Gespräch, VII. Traurigkeit, VIII. Schlange. - Teils etwas berieben und knickspurig, wenige Blätter leicht gebräunt.

Zuschlag: 300,00 €

Lot 2185 Verkauft

Sugai, Kumi

Le vent vert. Lithographie auf Vélin d'Arches. Signiert, datiert und nummeriert mit Bleistift unterhalb der Darstellung sowie verso mit dem Stempel der "Jahresgabe der Kestner-Gesellschaft" versehen. Exemplar: 298/300. 1964. Blattmaße: 75 x 52,5 cm. Sugai Kumi (1919-1996) war einer der wichtigsten Vertreter der modernen japanischen Kunst und abstrakten Malerei nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war einer der ersten japanischen Künstler, der Japans künstlerische Traditionen konsequent in den abstrakten Expressionismus westlicher Prägung umsetzte. - Bildausschnitt minimal gebräunt, teils leicht fleckig und vereinzelt mit schwachen Griffspuren.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2186 Verkauft

Sundhaußen, Helmut

Ohne Titel. (Faltungen). Farbserigraphie auf festem Papier. Signiert, datiert und nummeriert. Exemplar: 42/500. 1972. Motivmaße: 48 x 48 cm. Blattmaße: 52,5 x 49,5 cm. Helmut Sundhaußen (1935-2018) studierte freie Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, er erhielt den Villa-Romana-Preis und arbeitete als Dozent sowohl an der Folkwang-Hochschule als auch an der Universität Essen. Das Blatt stammt aus einer ganzen Serie, in der sich Sundhaußen mit Faltungen, mit der “wirkunsgvollen Gliederung einer großen Fläche” befasste (Yvonne Fredrichs). – Blatt minimal gebräunt, an der rechten Kante teils etwas stockfleckig und berieben, kleine Griffspur im Motiv.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 2187 Verkauft

Tamayo, Rufino

Hombre, luna y estrellas. Farblithographie auf Velin. Signiert, römisch nummeriert und mit Prägestempel "Guilde de la Gravure" versehen. Exemplar: 35/60. 1950. Motivmaße: 50 x 34 cm. Blattmaße: 56,5 x 38,5 cm. Pereda 30. - Am oberen Rand in den Ecken auf Unterlage montiert, insgesamt gebräunt und lichtrandig.

Zuschlag: 1.000,00 €

Lot 2188 Verkauft

Tàpies, Antoni

Ohne Titel. Farblithographie auf Velin. Signiert unten rechts mit Bleistift. 1993. Blattmaße: 65,5 x 60 cm. Lithographiertes Plakat anlässlich der Ausstellung in der Erker-Galerie, St. Gallen 1993. Die Graphik ohne Plakathinweise. - In sehr gutem Zustand.

Zuschlag: 200,00 €

Lot 2189 Verkauft

Tapies, Antoni

Ohne Titel. (Geschlossene Augen). Holzschnitt auf Arches-Bütten. Signiert und nummeriert, sowie mit Prägestempel der "Erker Presse, St. Gallen" unten links. Exemplar: 4/150. 1993. Blattmaße: 80 x 60 cm. Galfetti 1433. - Aus dem Portfolio Artists against Torture, 1993. Herausgegeben von der Association of Artists against Torture, St. Gallen. - In tadellosem Zustand.

Zuschlag: 400,00 €

Lot 2190 Nachverkauf

Tappert, Georg

Toeplitz, Sommerabend. Öl auf Leinwand. Verso siginiert und betitelt. Um 1934. Bildmaße: 35 x 49 cm. Gerahmt: 40,5 x 54,5 cm. Farblich und kompositorisch stimmungsvolle Landschaft der Insel Töplitz in Brandenburg bei Potsdam. - Ecken und Kanten teils berieben oder mit kleinen Farbverlusten.

Nachverkaufspreis: 1.000,00 €

Lot 2191 Verkauft

Thieler, Fred

Ohne Titel. (Farbige Komposition). Farbserigraphie auf festem Papier. Signiert, datiert und nummeriert. Exemplar: 45/60. 1996. Motivmaße: 71 x 101 cm. Blattmaße: 88,5 x 114 cm. Verso mit Rückständen einer alten Montierung an der oberen linken Ecke, Blatt insgesamt stockfleckig, im unteren Bereich stärker und lichtrandig.

Zuschlag: 1.300,00 €

Lot 2192 Nachverkauf

Thiemann, Hans

Ohne Titel. (Der Kartenspieler). Tuschfederzeichnung auf festem Velin. Signiert und datiert unten links. 1947. Blattmaße: 30,5 x 21 cm. Minimalistische, fast aus einer einzigen Linie bestehende Zeichnung von Hans Thiemann (1910-1977), der 1930 an das Bauhaus in Dessau ging, wo er in der freien Malklasse bei Klee und Kandinsky studierte. Wenige Monate vor Schließung des Bauhauses erhielt er sein von beiden Bauhausmeistern ausgestelltes Diplom. Nach dem Krieg gehörte er zum Künstlerkreis der legendären Berliner Galerie Rosen. Sein künstlerischer Nachlass befindet sich heute im Bauhaus-Archiv. -Verso an zwei Punkten auf Karton montiert.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2193 Verkauft

Thomkins, André

neumarkt-fork. Collage aus mit Bleistift illustrierten und bezeichneten sowie signierten und datierten Papier, Pappe, geflochtenen Fäden, Gabel, Porzellan-Schildkröte und Vogelfeder auf weiß getünchtem Grund im hölzernen und verglasten Schaukasten. Verso abermals signiert, datiert und betitelt. 1973. Maße: 35,5 x 45 x 7 cm. André Thomkins (1930-1985) verzeichnet auf dem collagierten Papier "avec George au Neumarkt à Cologne" und spielt damit wohl auf einen Besuch bei George Brecht in Köln an, wo der amerikanische Künstler seit 1972 lebte. - Holz des Schaurahmens etwas berieben und kratzspurig.

Zuschlag: 600,00 €

Lot 2194 Verkauft

Timner, Carl

III. Öl auf Papier, auf Platte aufgezogen. Signiert und datiert unten rechts in Rot sowie mit einer Ritzsignatur versehen. Verso auf einem Galerieetikett der Ausstellung "Internationale Malerei 1960-60" betitelt, datiert und nummeriert "481". Blattmaße: 97 x 127 cm. Frühes abstraktes Werk des Berliner Künstlers Carl Timner (1933-2014), das auf der legendären Ausstellung "Internationale Malerei 1960-61" im Deutsch-Ordens-Schloß in Wolframs-Eschenbach, ausgerichtet von der Aschaffenburger "Galerie 59", neben Werken von Winfred Gaul, Lucio Fontana, Rupprecht Geiger, Enrico Castellani, Karl Fred Dahmen, Ernst Wilhelm Nay u.v.a. gezeigt wurde. - Die Arbeit wird in das Werkverzeichnis von Clara Moriconi Timner aufgenommen. - Umlaufend mit Papierklebeband eingefasst und mit schmaler Holzleiste gerahmt, diese mit kleinen Fehlstellen, insgesamt etwas angestaubt, nachgedunkelt und partiell minimal berieben.

Zuschlag: 550,00 €

Lot 2195 Verkauft

Tipping, Richard

Airpoet. Reflekionsfolio auf Alu. Signiert, datiert und nummeriert verso auf einem Etikett. Exemplar: 1/4. 1979/2015. Maße: 110 x 135 cm. Großformatiges "Artsign" des australischen Künstlers Richard Kelly Tipping (geb. 1949) nach seiner ersten "Intervention" 1979, als er ein "Airport"-Straßenschild in Adelaide so überklebte, dass daraus ein "Airpoet" wurde. Mit der Herstellung des vorliegenden großformatigen "Roadsigns" hat der Künstler einen deutschen Schilderhersteller beauftragt, der die gleichen Materialien und Farben wie bei einem deutschen Autobahnschild verwendete (Herstelleretikett auf der Rückseite). - Die "Artpoems" des in Sidney und Newcastle lebenden Künstlers sind u.a. in den Sammlungen des MoMA in New York, im Getty Research Institute, dem British Museum oder National Gallery of Australia zu finden. - Vorderseite noch mit der Schutzfolie, Kanten teils minimal berieben.

Zuschlag: 1.000,00 €

Lot 2196 Nachverkauf

Trier, Hann

Der Friederich. Lithographie und Collage auf chamoisfarbenem Bütten. Signiert und datiert rechts unten sowie unten links nummeriert mit Bleistift. Exemplar: 3/35. 1953. Motivmaße: 41 x 32 cm. Blattmaße: 59,5 x 42 cm. Gerlach-Laxner G 37. - Humoristische Darstellung des "bösen Friederichs" aus der Mappe "Kommentare zum Struwwelpeter". - Im Randbereich etwas gebräunt sowie dort etwas knick- bzw. griffspurig mit vereinzelten winzigen Fleckchen.

Nachverkaufspreis: 200,00 €

Lot 2197 Verkauft

Trier, Hann

Ohne Titel. (Komposition). Aquarell auf Velin von Fabriano (mit dem Wasserzeichen). Signiert und datiert rechts unten. 1970. Blattmaße: 53 x 69 cm. Charakteristische informelle Komposition von Hann Trier (1915-1999). - Mit leichten Atelierspuren, verso mit Nummern in Bleistift, sonst sehr gut erhalten. - Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland.

Zuschlag: 600,00 €