Lot 765 / Auktion 24

Filliou, Robert und Joachim Pfeufer

Nachverkaufspreis 400,00 € Kauf anfragen

Lot 765 / Auktion 24

Filliou, Robert und Joachim Pfeufer

Fluxus - - Filliou, Robert und Joachim Pfeufer. Das Poipoidrom. The Poipoidrome (Projected Center of Permanent Creation). 6 Bögen Packpapier mit montierten Typoskript-Textblöcken mit einigen Korrekturen und Anmerkungen von Filliou. Um 1970. Ca. 33 x 33 cm.
Korrigiertes Typoskript auf Englisch und Deutsch zum Poipoidrom mit dem Filliou und Pfeufer 1972 an der Documenta 5 in Kassel in der Abteilung Individuelle Mythologien teilnahmen. Eine sprachlich inspirierte Mischung aus Objekt, Installation und Performance, die eine Kette von (Sinn-)Fragen im Dialog stellt. - "Wie Marianne - der ewigen Künstlerstreits und -falschheiten überdrüssig - mir einmal sagte: 'Ihr seid nur Künstler, wenn ihr was schafft. Sobald das vorbei ist, seid ihr keine Künstler mehr.' Das stimmt. Kreation ist nicht genug. Man darf nicht damit aufhören. Das kann man sich nicht leisten. Das ist's, dachte ich. Was ich mit jedem teilen muß, ist die Kunst der permanenten Kreation. Ein Institut für permanente Kreation. Auf der Grundlage von Lust und Laune und dépaysement und gutem Willen und Mitmachen. Bei Jo angekommen erzählte ich ihm von meiner Idee und bat ihn um Mitarbeit... Aus dieser Zusammenarbeit entstand das Poipoidrom. Warum ein so seltsamer Name wie Poipoidrom? Wenn irgendwo in Afrika... sich zwei Leute treffen, fragen sie einander: Wie geht es deiner Kuh? Und wie geht es deinem Feld? Und wie geht es deinem ältesten Sohn? Und wie geht es deinem Haus? und so weiter zählen sie alle ihre Besitztümer auf, bis einer von ihnen POIPOI sagt, worauf der andere POIPOI antwortet. Damit brechen sie ab und wiederholen auch manchmal die ganze Geschichte." (Das immerwährende Ereignis zeigt: Robert Filliou, Sprengel-Museum, Hannover, 1984, S. 133.). - Knickspurig, leichte Randläsuren. - Beigegeben: Das Poipoidrom. Um 1970. 5 geheftete Bl. die auf dem Text des Typoskripts basieren. 32 x 18 cm. - Etwas eselsohrig, sonst gut erhalten. - Provenienz: Nachlass Rudolf Rieser.

Dieses Los ist differenzbesteuert. Auf den Zuschlagspreis fallen 30% Aufgeld an. Die Mehrwertsteuer ist enthalten aber nicht ausweisbar nach §25a UstG.